Kostenloses Landkreismagazin - 03322-5008-0 - info@unserhavelland.de - Unsere Anzeigenpreise

Termine und Events in Falkensee und Umgebung
Termine aus dem Havelland

Sie sollten wissen, was vor Ort passiert!

Liebe Leser, an dieser Stelle finden Sie immer tagesaktuell alle Veranstaltungen und Termine aus dem Havelland (Falkensee, Dallgow-Döberitz, Seeburg, Schönwalde-Glien, Brieselang, Wustermark und Nauen) und aus Berlin-Spandau vor, die uns gemeldet wurden.

Bitte melden auch Sie uns Ihre Termine an info@unserhavelland.de – am liebsten in dieser Form. Alle Angaben erfolgen natürlich ohne Gewähr.

01.03.2024 (Freitag)
Berlin-Spandau: Ballhaus Spandau – Classik Rock Night

Was: Was liegt auf dem Plattenteller? Wie gehabt: Bad Company, Fleetwood Mac, Fischer Z, Supertramp, Heart, Steve Miller Band, Pothead, Straight Shooter, Moody Blues, Beggars Opera, Deep Purple, Eagles, David Bowie, Nirvana, Roger Hodgson, Genesis, Jethro Tull, Mike & The Mechanics, Supermax, Status Quo, Helen Schneider, The Police, Lene Lovich, Toploader, Rob Halford, Billy Thorpe und alles worauf der DJ gerade Lust hat. Music by Micha. Kosten: 8 €. Wann: ab 21 Uhr. Wo: Ballhaus Spandau, Dorfstraße 5, 13597 Berlin, Tel.: 030-364 333 14, www.Ballhaus-Spandau.club.

Berlin-Spandau: Konzert Huldrelokkk

Was: Das Pan-Scandinavian Ladies folk trio mit
Kerstin Blodig (N/D) | Ditte Andersson (SE) | Elin Johnsson (SE)
Flickor Alla. Huldrelokkk – der Lockruf der Trollfrau – so nennt sich Kerstin Blodigs internationales Frauentrio und präsentiert die Bandbreite skandinavischer Folkmusik, aus Norwegen, Schweden und Dänemark – in drei skandinavischen Sprachen, mit betörendem dreistimmigem Gesang, zwei rasant virtuosen Fiedeln und einer groovigen Gitarre. Flickor alla – alle Mädchen – die Hälfte des neuen Albums war bereits aufgenommen, als Corona eine Pause forderte und die Auflösung des Trios forcierte. Glücklicherweise fand Kerstin mit Ditte und Elin zwei wunderbare Musikerinnen, die mit spannenden neuen Elementen die Band bereicherten, so dass die zweite Hälfte des Albums in dieser neuen Besetzung vollendet werden konnte. Nun ist das Trio unterwegs, auf CD-Release Tournee. Kosten: 18 €, erm. 15 €. Wann: 20 Uhr. Wo: Gotischer Saal in der Zitadelle Spandau, Am Juliusturm 64, 13599 Berlin, Kartentelefon: 030-3334021/22, www.kulturhaus-spandau.de.

Brieselang: Drehorgelkonzert zur “Eröffnung der Benefiz Tournee”

Was: An diesem Tag wird ein Drehorgelkonzert zur “Eröffnung der Benefiz Tournee” in der Autobahnkirche Kirche Zeestow stattfinden. Anmeldung über www.drehorgel-detlefluther.de. Kosten: 10 €, Eintrittsgelder und Spenden werden wie immer an Krebserkrankte Kinder im Land Brandenburg zu 100 % weitergegeben. Wann: 15 Uhr. Wo: Autobahnkirche Zeestow, Wernitzer Weg 12, 14656 Brieselang.

02.03.2024 (Samstag)
Falkensee: Die große „80s Night“ in der Stadthalle

Was: An diesem Tag trifft man sich einmal mehr zu den Klängen der goldenen 80er in der Stadthalle. Für beste Liveunterhaltung werden BLIND PASSENGER mit ihrer 80s EXPRESS-Show sorgen. Die Gäste können sich auf jede Menge 80s Hits „live on stage“ freuen und vor, zwischen und nach den Konzertblöcken der BLIND PASSENGER-Band wird DJ Chris Energy die Tanzmuskulatur warm und geschmeidig halten mit seiner 80er-Videodiskothek. 80s EXPRESS heißt das neue Liveprojekt der BLIND PASSENGER-Band bei dem Nik Page & Co. Pop- & Wave-Klassikern der goldenen Achtziger mit dicken Beats und maximalem Entertainment-Faktor auf die Bühne zu bringen. Gäste, die in originellem 80er Outfit erscheinen, erhalten am Einlass ein Freigetränk. Tickets auf https://falkensee-events.ticket.io/p4qcs24j/. Kosten: Early Bird Ticket 15,50 €, regulär 19,90 €. Wann: Einlass 19 Uhr. Wo: Stadthalle Falkensee, Scharenbergstraße 15, 14612 Falkensee, Tel.: 03322-237615, www.stadthalle-falkensee.de.

Falkensee: Judopokalturnier

Was: An diesem Tag werden ca. 600 Judoka aus vielen Teilen Deutschlands und teilweise aus Nachbarländern erwartet. Sie kämpfen in allen Altersklassen um die Pokale und Medaillen und hoffen alle den großen Wanderpokal für den besten Verein nach Hause mitzunehmen. Es kämpfen die 9-10 Jährigen, die 13-17 Jährigen und die Erwachsenen. Für das leibliche Wohl sorgt ein Imbiss. Zuschauer sind herzlich willkommen. Nähere Infos: https://judoschule-falkensee.de/judo/pokalturnier/. Kosten: frei. Wann: 9:30 – ca. 17 Uhr. Wo: Große Sporthalle Lise-Meitner-Gymnasium, Ruppiner Straße 19, 14612 Falkensee.

Nauen: Vortrag und Konzert “Ankerpunkte”

Was: Die Havelländischen Musikfestspiele sind Kultureller Ankerpunkt im Ländlichen Raum. An diesem Tag wird die neue Reihe “Ankerpunkte” auf dem Landgut Stober festlich eröffnet. Um ein Bewusstsein für die Natur zu schaffen, initiieren die Havelländischen Musikfestspiele neue Konzertformate mit Bezug zu Natur, Umwelt und Nachhaltigkeit.
Er ist der bedeutendste Künstler der deutschen Romantik und inspiriert bis heute weltweit: Caspar David Friedrich. 1774 in Greifswald geboren, feiert der Freigeist und Visionär 2024 seinen 250. Geburtstag. Das Pommersche Landesmuseum widmet ihm anlässlich dieses besonderen Jubiläums von Januar 2024 bis Januar 2025 ein abwechslungsreiches Programm. In Kooperation mit dem Museum konnten die Musikfestspiele die Gastrednerin Fr. Dr. Sabine Lindqvist gewinnen, die den Konzertbesuchern Caspar David Friedrichs Verhältnis zur Natur in einem Vortrag vor dem Konzert näher bringen wird.Kosten: ab 15 €. Wann: Vortrag: Beginn um 15 Uhr, Konzert: Beginn um 15:30 Uhr. Wo: Landgut Stober, Behnitzer Dorfstraße 29-31, 14641 Nauen OT Groß Behnitz, Tel.: 033239-208065, www.landgut-stober.de.

Berlin-Spandau: Ballhaus Spandau – Back on Black mit DJ OGB und DJ TC

Was: Spandaus größte Blackmusic Party. Es wird wieder fett, laut und black mit den größten Blackmusic Bangern von Drake bis Daddy Yankee, von Cardi B bis T-Pain, von Jason DeRulo bis Sean Paul. Außerdem gibt es zwei Shooter-Runden um Mitternacht und 1 Uhr und Live Videomixing, denn das Auge tanzt mit. Also liebe Blackmusic-Fans. Spandau rockt weiter- Jeden 1. Samstag im Monat zu RnB, Hip-Hop, Raggaeton, Afro Beats, Dancehall, Classics. Kosten: 10 €. Wann: ab 22 Uhr. Wo: Ballhaus Spandau, Dorfstraße 5, 13597 Berlin, Tel.: 030-364 333 14, www.Ballhaus-Spandau.club.

Berlin-Spandau: WunderAkademie im Kulturhaus(bis 03.03.2024)

Was: WunderAkademie Zauberkongress 2024 mit Henry Harrius, Ondřej Pšenička, Tino Plaz, Jacob Schenström, Yann Yuro, Toby Rudolph. Zwei Tage lang wird das Kulturhaus Spandau zur Wunderakademie, zum Hotspot für Magie und zauberhafte Momente. Die preisgekrönten international agierenden Zauberkünstler Henry Harrius, Ondřej Pšenička, Tino Plaz, Jacob Schenström, Yann Yuro und Toby Rudolph präsentieren ihr Können auch in den abendlichen Zaubergalas. Aktuelle Infos zur WunderAkademie finden Sie jederzeit unter www.wunderakademie.de. Kosten: Kongressticket (komplettes Wochenende) inkl. Sa.-Gala: 210 €, unter 18 Jahre 160 €. Tagesticket Kongress, inkl. jeweiliger Gala: 120 €, unter 18 Jahren 90 €, Tagesticket ohne Gala: 100 €, unter 18 Jahren 75 €, Galashows – Einritt, jeweils: 20 €, erm. 15 €. Wann: Kongress ab 9 Uhr, Gala ab 19 Uhr. Wo: Kulturhaus Spandau, Mauerstraße 6, 13597 Berlin, Kartentelefon: 030-3334021/22, www.kulturhaus-spandau.de.

03.03.2024 (Sonntag)
Falkensee: Judopokalturnier

Was: An diesem Tag werden ca. 600 Judoka aus vielen Teilen Deutschlands und teilweise aus Nachbarländern erwartet. Sie kämpfen in allen Altersklassen um die Pokale und Medaillen und hoffen alle auf den großen Wanderpokal für den besten Verein. Am Sonntag kämpfen die 7-8 Jährigen und die 11-12 Jährigen. Für das leibliche Wohl sorgt ein Imbiss. Zuschauer sind herzlich willkommen. Nähere Infos: https://judoschule-falkensee.de/judo/pokalturnier/. Kosten: frei. Wann: 9:45 – ca. 15 Uhr. Wo: Große Sporthalle Lise-Meitner-Gymnasium, Ruppiner Straße 19, 14612 Falkensee.

Falkensee: Generalprobe Cheerleading Deutsche Meisterschaft

Was: Die Cheersportler des TSV Falkensee führen an diesem Tag eine Generalprobe in der Stadthalle Falkensee durch. Mit Vorfreude können die Sportler, die sich für die Deutsche (Pokal) Meisterschaft qualifiziert haben, ihr diesjähriges Programm vor der vollen Tribüne zeigen. Insbesondere für Eltern, Großeltern und Freunde ist es eine tolle Möglichkeit die Darbietung zu sehen, die unsere Cheerleader dann auch der Jury präsentieren wollen. Aber auch unsere Nachwuchsteams und diejenigen die sich leider nicht qualifiziert haben, werden kleine Auftritte vorzeigen und ihr bereits vorhandenes können unter Beweis stellen. Zuschauer sind herzlich willkommen. Kosten: frei. Wann: 10 – 17 Uhr. Wo: Stadthalle Falkensee, Scharenbergstraße 15, 14612 Falkensee, Tel.: 03322-237615, www.stadthalle-falkensee.de.

Berlin-Spandau: Abschlusskonzerte vom Meisterkurs

Was: Internationaler Meisterkurs für Violine – Rezital-Kurs unter der Leitung von Frau Prof. Eva-Christina Schönweiß. Vom 25.02.-03.03. findet im Kunstsalon ein Meisterkurs der besonderen Art statt. Eine Woche lang wird intensiv gelehrt und geprobt. Jede/r Teilnehmer/in präsentiert zum Abschluss ein ganzes Rezital von ca. einer Stunde. Dozent/innen sind Prof. Eva-Christina Schönweiß | Violine und Yukako Morikawa, Daniel Seroussi und Kensei Yamaguchi | Klavier. Hochschule für Musik Hanns Eisler, Berlin. Kosten: frei, Spenden erwünscht. Wann: 16 Uhr und 17:30 Uhr. Wo: Galerie Spandau Wilhelm Brose GmbH, Breite Str. 23, Brose-Hof, Kunstsalon 2. OG, 13597 Berlin, Tel. 030 3331414, www.galerie-spandow.de, info@galerie-spandow.de.

05.03.2024 (Dienstag)
Falkensee: Stadtteilstammtisch der CDU in Seegefeld (südl. der Bahn)

Was: Die CDU Falkensee freut sich über die Gesellschaft interessierter Bürgerinnen und Bürger bei ihrem Stadtteilstammtisch. Kosten: Eigener Verzehr. Wann: Beginn 18.30 Uhr. Wo: Restaurant „Ganesh“, Hertzstraße 55, 14612 Falkensee.

Falkensee: Gewässerschauen 2024 des Wasser- und Bodenverbandes „GHHK-HK-HS“ Nauen und der unteren Wasserbehörde

Was: Gemäß § 6 der Neufassung der Satzung vom 17. August 2018, zuletzt geändert am 20. Dezember 2023, und auf Grundlage des § 111 Brandenburgisches Wassergesetz, führen der Wasser- und Bodenverband „GHHK-HK-HS“ Nauen und die untere Wasserbehörde des Landkreises Havelland in der Zeit vom 04.03.2024 bis 26.03.2024 die diesjährigen Gewässerschauen untergliedert nach Schaubezirken durch. Die Schauen sind öffentlich. Die Gewässerschauen für die Schaubereiche der Stadt Falkensee finden am an diesem Tag auf dem Rathausgelände statt. Es werden die Anlagen und der Zustand der Gewässer geschaut sowie kurz- und langfristige Unterhaltungsmaßnahmen besprochen. Weitere Auskünfte sind unter der Telefonnummer 03321 8281900 oder in der Geschäftsstelle des Verbandes erhältlich. Alle Termine zu den Gewässerschauen 2024 sind unter www.wbv-nauen.de abrufbar. Kosten: frei. Wann: 9 Uhr. Wo: Rauthausgelände, Gebäude E (Raum 12), Falkenhagener Straße 43/49, 14612 Falkensee.

Falkensee: „Große Frauen – große Stars“

Was: Ein heiterer Abend mit Schlagern von Marlene Dietrich, Zarah Leander, Claire Waldoff, Hildegard Knef u.v.a. Die berühmten Schlager und Chansons wie z.B. „Ich bin die fesche Lola“, „Kann denn Liebe Sünde Sein“ oder „Wer wird denn weinen, wenn man auseinandergeht“ werden von der Moderatorin Cora Chilcott (Schauspiel und Gesang) mit kleinen Anekdoten umrahmt. Kosten: 5 €. Wann: Beginn 18:30 Uhr. Wo: Kulturhaus „Johannes R. Becher”, Havelländer Weg 67, 14612 Falkensee, Tel.: 03322-3287, fv-kulturhaus-jrbecher.de.

Falkensee: Stadtteilstammtisch der CDU in Falkenhagen / Falkenhöh

Was: Die CDU Falkensee freut sich über die Gesellschaft interessierter Bürgerinnen und Bürger bei ihrem Stadtteilstammtisch. Kosten: Eigener Verzehr. Wann: Beginn 19 Uhr. Wo: Restaurant „Villa Al Porto“, Kantstraße 76, 14612 Falkensee.

Nauen: DRK Blutspendeaktion Nauen

Was: Mit einer Blutspende kann ein Spender bis zu drei schwer kranken oder verletzten Patienten helfen, denn das Blut einer Spende wird in den Instituten des DRK-Blutspendedienstes Nord-Ost aufgetrennt und zu drei unterschiedlichen Präparaten weiterverarbeitet. Warum nicht zum Jahresabschluss mit dieser oftmals lebensrettenden Unterstützung für andere Menschen beginnen? Kosten: frei. Wann: 16 – 19:45 Uhr. Wo: OSZ Nauen, Zu den Luchbergen 26-34, 14641 Nauen. https://terminreservierung.blutspende-nordost.de/oeffentliche-spendeorte/OSZNauen

Nauen: Selbsthilfegruppe „Sorgen-Baum“ vom Blauer Baum e.V.

Was: Geführte Selbsthilfegruppe für Alltagsprobleme, Ängste und Depressionen, Bewusstseinsarbeit, Zeit zum Reden, Zeit zum Zuhören, begleitet vom Heilpraktiker für Psychotherapie Uwe Bartholomäus, Blauer Baum e.V. Anmeldung unter Tel. 0159 06477669 oder mail@blauer-baum.de. Kosten: auf Spendenbasis +/- 5 € empfohlen. Wann: ab 18:15 Uhr. Wo: FGZ Nauen, Bibliothek, Ketziner Straße 1, 14641 Nauen. Anmeldung unter Tel. 0159 06477669 oder mail@blauer-baum.de.

Wustermark: Puppenpalast mit Michael Henne

Was: Der Puppenpalast präsentiert anlässlich seines 20 Jährigen Jubiläums die größte und aufwendigste Puppenbühne Europas mit traumhaften Kulissen und modernster Lichttechnik. Gespielt wird Rotkäppchen. Dauer 55 Minuten. Tickets an der Tageskasse oder im Vorverkauf per Email an HenneShow@gmx.de. Kosten: 12,50 €, erm. 11,50 €, unter 2 Jahre 6 €, unter 1 Jahr frei. Wann: 16 Uhr. Wo: Evangelische Kirche, Karl-Liebknecht-Platz, 14641 Wustermark/Elstal.

07.03.2024 (Donnerstag)
Falkensee: Gemeinsam Müll sammeln

Was: Eine Aktion von Lokale Agenda Falkensee. Eine Stunde Müll sammeln- etwas Sinnvolles machen- draußen mit netten Menschen. Es macht Spaß, es tut der Natur, den Tieren und uns selbst gut. Die nächsten Termine sind am 17. März und 24. März. Für Rückfragen 0157 80839737 oder mehr Infos auf www.agenda21-falkensee.de. Kosten: frei. Wann: 15:30 – 16:30 Uhr. Wo: Spandauer Straße Ecke Pestalozzistraße, 14612 Falkensee.

Falkensee: Oster- und Frühlingsbasteln (ABGESAGT)

Was: Alle, die Freude am Basteln haben, sind herzlich zum großen Oster- und Frühlingsbasteln für Jung & Alt, Groß & Klein eingeladen. Bastelmaterialien stehen kostenfrei zur Verfügung. Eine Voranmeldung ist nicht erforderlich, wird aber empfohlen. Kosten: frei. Wann: ab 14 Uhr. Wo: Kulturhaus „Johannes R. Becher”, Havelländer Weg 67, 14612 Falkensee, Tel.: 03322-3287, fv-kulturhaus-jrbecher.de.

Falkensee: Open Stage- Livemusik in der Elsterklause

Was: Livemusik quer durch alle Stilrichtungen. Bands und Solisten präsentieren sich. Tischreservierungen unter 03322 8508002. Kosten: frei. Wann: ab 19.30 Uhr. Wo: Elsterklause, Elsterstraße 37, 14612 Falkensee.

Berlin-Spandau: 40 Jahre Kulturhaus Spandau – Ideen werden Wirklichkeit

Was: Eröffnung mit Empfang. Begrüßung durch Bezirksstadträtin Dr. Carola Brückner. Als Ehrenredner ist der ehemalige Bezirksstadtrat Gerhard Hanke eingeladen. Für die Thematische Einführung sind Gründungsmitglied Bernd Malner und Kuratorin Maria Weber verantwortlich. Musik: Pippo Miller – Jazz, Brasilianische Musik, Kunstlied. Filmvorführung: 19.30 Uhr im Kinosaal. Kulturhaus Spandau im Porträt. “Lebenswege” (1989). Kosten: frei. Wann: ab 18 Uhr. Wo: Kulturhaus Spandau, Mauerstraße 6, 13597 Berlin, Kartentelefon: 030-3334021/22, www.kulturhaus-spandau.de.

08.03.2024 (Freitag)
Falkensee: Star Wars Unlimited Launch-Opening

Was: Für alle Star Wars Fans wird es spannend, denn Anfang März erscheint das neue, heiß erwartete Star Wars Sammelkartenspiel. Wer einen ganz frühen Blick darauf erhaschen will, für den findet an diesem Tag ein kleines Prerelease-Turnier. Kosten: frei. Wann: 14 – 19 Uhr. Wo: Hunter and Friends – Brettspiele Falkensee, Hansastraße 60, 14612 Falkensee, https://hunter-brettspiele.de.

Falkensee: TSV Frauentag

Was: An diesem Tag feiert der TSV den Frauentag und alle Frauen aus Falkensee und Umgebung sind herzlich dazu eingeladen. Es wird eine Zumba Session sowie einen Stressbewältigungs-Workshop geben. Ziel ist es, sich sowohl von außen als auch von innen stark zu fühlen und das eigene Wohlbefinden zu boostern. Für das leibliche Wohl ist mit ein paar Snacks und Smoothies zum selber mixen und testen gesorgt. Um Anmeldung wird gebeten. Die Plätze sind begrenzt. Kosten: k.A. Wann: 17 – 21 Uhr. Wo: Stadthalle Falkensee, Scharenbergstraße 15, 14612 Falkensee, Tel.: 03322-237615, www.stadthalle-falkensee.de.

Falkensee: Critical Mass Falkensee

Was: Critical Mass ist eine friedliche, weltweite Protestbewegung. Radfahrer finden sich ohne zentrale Organisation zusammen, fahren eine spontane Route durch die Stadt und machen mit ihrer konzentrierten Präsenz auf ihre Belange aufmerksam. In Falkensee trifft man sich am zweiten Freitag des Monats um 17 Uhr vor der alten Stadthalle (Bahnhofstraße/Ecke Seegefelder Straße). Von jung bis alt, mit Hollandrad oder Rennrad, mit Kinderanhänger – jeder ist willkommen. Kosten: frei. Wann: 17 Uhr. Wo: Treffpunkt Alte Stadthalle, 14612 Falkensee.

Nauen: Frauentag mit dem Nauener Nachtwächter

Was: Am Internationalen Frauentag kann man mit dem Nachwächter durch Nauens Gassen gehen und die Altstadt abseits der Hauptstraßen kennenlernen. Zwischendurch wird auch eingekehrt und ein Gläschen auf die Frauen getrunken. Die Herren dürfen diesen Ausflug gerne begleiten. Sicherlich gibt es schon unterwegs ein Schnäpschen. Dauer ca. 2 Stunden. Anmeldung erbeten: 0151 50909646. Kosten: 5 €. Wann: 18 Uhr. Wo: Start am Rathausplatz, 14641 Nauen, http://Nauener-Nachtwaechter.beepworld.de,
Nauener-Nachtwaechter@web.de.

Nauen: Comedy zum Frauentag

Was: Comedy-Künstlerin Anne Schilling aus Berlin als Madame Ruccola kommt an diesem Tag nach Nauen. Der Kulturkreis Nauen lädt an diesem Abend zum Schmunzeln, Lächeln, Lachen in den Saal des Restaurants Casa Toro Negro. Herren sind auch gern willkommen. Bunt, frech & witzig unterhält die Comedy-Künstlerin Anne Schilling aus Berlin als Madame Ruccola ihr Publikum und kitzelt dessen Lachmuskeln. Sie plaudert über ihren vermeintlichen Ehealltag und beleuchtet zwischenmenschliche Schwächen, wobei sie sich auch selbst auf die Schippe nimmt. Karten gibt es im Vorverkauf im Nauener Richart-Hof in der Gartenstraße (Tel.: 03321 – 7469105) sowie in der Buchhandlung in der Nauener Mittelstraße (03321 – 455461). Kosten: VVK 12 €, AK 14 €. Wann: 17 Uhr und 19 Uhr. Wo: Casa Toro Negro Nauen, Saal, Berliner Straße 1, 14641 Nauen.

Dallgow-Döberitz: Frauentag im Havelpark Dallgow

Was: Während der Frauentag in Berlin als Feiertag feiert wird, ist der Havelpark Dallgow auch an diesem Tag für seine Kunden da. Highlight ist der Auftakt der Streetfood Festival Tour auf dem Havelpark Gelände. Von 14 – 18 Uhr verteilt ein Moderator Blumen an die weiblichen Gäste. Von 18 – 21 Uhr kommt Mikey Cyrox, der bekannt ist aus der Show The Voice of Germany. Ab 21 Uhr folgt eine große Feuershow und danach gibt es Musik vom DJ. Kosten: frei. Wann: ab 14 Uhr. Wo: Havelpark Dallgow, Döberitzer Weg 3, 14624 Dallgow-Döberitz.

Dallgow-Döberitz: „Frauentags-Veranstaltung“– Männer sind herzlich willkommen!

Was: Anlässlich des Internationalen Frauentages lädt die Bibliothek zur Lesung über bemerkenswerte Frauen mit anschließender Gesprächsrunde bei Kaffee und Gebäck. Jutta Fritz stellt das Leben und Wirken der Schriftstellerinnen Selma Lagerlöf und Else Ury vor. Voranmeldungen bitte bis zum 6.3.2024 unter E-Mail: bibliothek@dallgow.de, Tel.: 03322 22741. Kosten: frei, um eine Spende wird gebeten. Wann: 10 Uhr. Wo: im Rathaussaal der Gemeinde Dallgow-Döberitz, Wilmsstraße 41 in Dallgow-Döberitz.

Dallgow-Döberitz: Street Food Festival(bis 10.03.2024)

Was: An diesem Tag kann man eintauchen in die Welt der kulinarischen Köstlichkeiten. Alles wird vor Ort frisch zubereitet. Verantwortlich ist das Team von Esskultur Markt. Der Saisonauftakt startet in Dallgow mit einem Feuerwerk. Außerdem Kinderkarussells, Live Musik & Party. Kosten: frei. Wann: 12 – 22 Uhr. Wo: HavelPark Dallgow, Döberitzer Weg 3, 14624 Dallgow-Döberitz.

Berlin-Spandau: Ballhaus Spandau – Club Night

Was: DJ TC packt die Knaller aus und los geht’s. Auf die Ohren gibt’s Black, Charts, House & Classics. Line Up: DJ TC. Dress: Cool & Sexy. Kosten: 8 €. Wann: 22 Uhr. Wo: Ballhaus Spandau, Dorfstraße 5, 13597 Berlin, Tel.: 030-364 333 14, www.Ballhaus-Spandau.club.

Berlin-Spandau: Jan Preuß: (V)ERZIEHER – pädagogisch bodenlos

Was: Auf Instagram und TikTok sorgt Jan Preuß als (V)ERZIEHER regelmäßig für große Lacher und Diskussionen darüber, was Erzieher sagen dürfen und was nicht. Deshalb legt er noch eine Schippe oben drauf! Kindermund tut Wahrheit kund. Das wissen – unabhängig von Eltern – niemand besser als Erzieher, denn pädagogische Fachkräfte bekommen von den frechen Mäulern tagtäglich die neuesten Geschichten und Geheimnisse von Zuhause um die Ohren gepfeffert. Da kann es beim Elterngespräch schonmal schwerfallen, nicht zu lachen, wenn man plötzlich mehr über die Eltern weiß, als man eigentlich sollte. Jan Preuß stellt sich und seinem Publikum die dazu wichtigsten Fragen zu aktueller Pädagogik: Wurden Kinderlieder einst wirklich für Kinder geschrieben? Gibt es noch sinnvolle Fernsehserien für Kinder? Und züchten wir uns wirklich nur noch kleine Egomanen heran?
Schonungslos ehrlich, urkomisch oder wie die Jugend heute sagt: pädagogisch bodenlos! Kosten: 20 €, erm. 15 €. Wann: 19 Uhr. Wo: Kulturhaus Spandau, Mauerstraße 6, 13597 Berlin, Kartentelefon: 030-3334021/22, www.kulturhaus-spandau.de.

Schönwalde: Frauentags-Veranstaltung im kreativ e.V.

Was: Der Verein kreativ wird auch in diesem Jahr wieder eine Feier zum Frauentag veranstalten. Die Gäste werden in den Räumen vom kreativ e.V. mit einem Glas Sekt erwartet. Es wird ein unterhaltsames Programm mit Sketchen, Literarischem, Gesang und “Lebensweisheiten” geben. Daran anschließend lädt ein abwechslungsreiches Buffett für einen günstigen Preis zum gemütlichen Essen. Getränke mit und ohne Alkohol werden ebenfalls angeboten. Und in diesem Jahr wird es wieder die von vielen geliebte Tombola geben. Männer sind – wie immer – ebenfalls willkommen. Kosten: frei. Wann: 18 Uhr. Wo: kreativ e.V., Dorfstraße 7, 14621 Schönwalde-Glien.

Brieselang: Tag der offenen Tür in der Kita „Grashüpfer“

Was: An diesem Tag lädt die Kita „Grashüpfer“ zum Tag der offenen Tür ein. Die Einrichtung stellt das Team, die Räumlichkeiten und das Konzept der offenen Arbeit, so wie es in der Einrichtung gelebt wird, vor. Es wird zwei Führungen um 16 Uhr geben. Es werden auch die Schwerpunkte der Einrichtung wie Musik, Hengstenberg-Bewegungskonzept, Waldgruppe und Wackelzahn-Club als Schulvorbereitung vorgestellt. Infos auch unter Tel. 033232 149700. Kosten: frei. Wann: 16 – 18 Uhr. Wo: Kita „Grashüpfer“, Forstweg 9, 14656 Brieselang.

09.03.2024 (Samstag)
Falkensee: Markttag im Weltladen

Was: Ein vielfältiges Sortiment – und natürlich Osterwaren – erwartet die Gäste und hilft den Produzentinnen und Produzenten im Globalen Süden ihre Familien zu ernähren. An den Marktständen werden regionale Produkte angeboten: Kreative Keramik, Holzarbeiten, Körbe aus Piniennadeln, gehäkelte Sachen, Seifen, Honig, Bienenwachstücher, Aufstriche und weitere Handwerkskunst. Im Nachbarschaftscafé ist für Stärkung gesorgt: Fair gehandelte Getränke, wie Kaffee, Tee und Anderes. Sowie Suppen und Kuchen. Der Höhepunkt des Tages ist die Modenschau mit engagierten Models aus dem Ehrenamtsteam, die faire, langlebige und nachhaltig produzierte Frühjahrs- und Sommermode präsentieren. Und DJ Detlev sorgt für gute Stimmung. Kosten: frei. Wann: 11 – 16 Uhr, Modenschau ab 13 Uhr. Wo: Weltladen Falkensee, Bahnhofstraße 61, 14612 Falkensee, Tel. 03322-1223989, info@weltladen-falkensee.de.

Falkensee: 20. Stadtmeisterschaft im Hochsprung

Was: An der 20. Stadtmeisterschaft im Hochsprung können alle Schülerinnen und Schüler sowie Erwachsene aus dem Raum Falkensee/Dallgow/Schönwalde ab Jahrgang 2017 teilnehmen. Jeder Teilnehmer, der mindestens eine Höhe überspringt, bekommt eine Urkunde. Die beste Leistung im Vergleich zur Körpergröße wird mit einem Pokal der Stadt Falkensee ausgezeichnet. Die Siegerehrungen erfolgen gegen 10:45 Uhr bzw. bei den Älteren ca. 13:15 Uhr. Die Anmeldung erfolgt vor Ort. Kosten: frei. Wann: 9:30 Uhr für die Kinder der Jahrgänge 2011 bis 2017, 11:30 Uhr für die älteren Jahrgänge ab 2010. Wo: Sporthalle Immanuel-Kant-Gesamtschule, Kantstraße 17, 14612 Falkensee.

Falkensee: 1. Hilfe Grundlehrgang

Was: In diesem Kurs werden die Grundlagen sowie aktuelle Rechts- und Versicherungsfragen der Ersten Hilfe geklärt. Der Ablauf der Ersten Hilfe wird systematisch besprochen und praxisorientiert vermittelt. Man lernt außerdem den Umgang mit Verbandsmaterial bei Wunden und die Verhaltensweisen bei Knochenbrüchen, Krampfanfällen, Bewusstlosigkeit, Atemnot, Schlaganfall, Herzinfarkt, Unterzuckerung, Schock, Sonnenstich, Vergiftungen, Verätzungen, Nasenbluten und anderen alltäglichen Verletzungen. Erste Hilfe auf Basis der neuesten Richtlinien. Auf individuelle Fragen oder reale Beispiele wird gerne eingegangen. Kosten: 42 €. Wann: 9:15 – 17 Uhr. Wo: Stadthalle Falkensee, Scharenbergstraße 15, 14612 Falkensee, Tel.: 03322-237615, www.stadthalle-falkensee.de.

Falkensee: “YallaYalla!” Weltmusikband

Was: YallaYalla! ist eine Band aus Berlin und Falkensee, die Weltmusik mit deutschen Texten macht, tanzbar, modern, elektrisch und in Bezug auf die musikalischen Traditionen unserer Stücke genau so bunt durcheinander gewürfelt wie die Bandmitglieder. Die Lieder kommen u.a. aus Griechenland, Ungarn, Bulgarien, Algerien, Aserbaidschan, Türkei, Armenien, Polen, Ukraine und sind dort sehr bekannt. Die Texte sind im Deutschen nachempfunden und modern arrangiert, damit Menschen verschiedenster Herkunft sich mit ihnen identifizieren können. Kosten: k.A.Wann: 18 Uhr. Wo: Evangelisches Pfarramt Heilig Geist (Gemeindezentrum Weber-, Ecke Brahmsallee), Brahmsallee 41, 14612 Falkensee.

Falkensee: Ladies Night in der Stadthalle

Was: Zur großen Ladies Night in Falkensee öffnet die Stadthalle, so dass hier größte Frauentagsparty im Havelland gefeiert werden kann. An diesem Tag wird es heiß und sexy – for Ladies only. Oh yes it’s Ladies Night. DJ Manuel Prothmann spielt die ultimativen Partyhits + Best of 80/90/2000er mit Radio Potsdam. Mit dabei: Juicy Boys Live Show – Frauentagsspecial. Die Juicy Boys kombinieren Ästhetik, Witz und Power in ihren Auftritten auf eine ganz besondere Art und Weise. Reizvoll verpackt bringen die Jungs mit kreativen und maßgeschneiderten Kostümen die Frauenwelt zum Staunen. In Falkensee präsentieren die Juicy Boys ihre durch sämtliche Formate bekannt gewordene Show mit sexy trainierten Körper, die durch Stil, Akrobatik und in brillanten Outfits ihr Publikum verzaubern. Tickets unter: https://mangoevent.ticket.io/. Kosten: k.A. Wann: 20 Uhr. Wo: Stadthalle Falkensee, Scharenbergstraße 15, 14612 Falkensee, Tel.: 03322-237615, www.stadthalle-falkensee.de.

Nauen: 1. Lietzower Suppenfest

Was: Der Förderverein Dorfkirche Lietzow e.V. lädt zum 1. Suppenfest Selbstgekochte Suppen der vielfältigsten Art können verkostet werden. Für ruhige, besinnliche Momente ist die Kirche geöffnet. Zweck: Die Spenden werden als Unterstützung für die Sanierung des Kirchturms verwendet. Kosten: 10 € Spende (gerne mehr) für die Verkostung der Suppenvielfalt, 5 € Pfand für Suppenschüssel und Löffel. Wann: 16:30 bis alle Suppen ausgelöffelt sind. Wo: Lietzower Kirche, rund um den Kirchturm, 14641 Nauen.

Berlin-Spandau: Ballhaus Spandau – 80er Party mit DJ Chris K.

Was: DJ Chris K. präsentiert die Kulthits der 80er. Tanzt zu den besten 80er Musik Videos. Zu hören gibt es Songs von z.B. Whitney Houston, Depeche Mode bishin zu Aha. Das Ganze mit Live-Video-Mixing . Kosten: 8 €. Wann: 22 Uhr. Wo: Ballhaus Spandau, Dorfstraße 5, 13597 Berlin, Tel.: 030-364 333 14, www.Ballhaus-Spandau.club.

Berlin-Spandau: Poetry Slam im Kulturhaus Spandau

Was: Nur einen Katzensprung vom Bahnhof Spandau entfernt präsentiert Samson seit vier Jahren den Poetry Slam Spandau. Den besten Poetry Slam von Spandau. Den einzigen Poetry Slam in Spandau. Im Theatersaal des Kulturhaus Spandau treten erfahrene Wortkünstler mit selbstverfassten Texten in einen höchst unterhaltsamen Wettstreit mit mutigen Auftrittswilligen aus der Nachbarschaft. Die Regeln sind immer gleich: alles muss selbstgeschrieben sein, keine Kostüme oder Requisiten, kein Gesang. Das Publikum entscheidet, wer den Abend als Sieger verlässt. Kosten: 14 €, erm. 8 €. Wann: 20 Uhr. Wo: Kulturhaus Spandau, Mauerstraße 6, 13597 Berlin, Kartentelefon: 030-3334021/22, www.kulturhaus-spandau.de.

Schönwalde: Alpaka Show im MAFZ(bis 10.03.2024)

Was: Nach einem erfolgreichen Start 2022 findet an diesem Wochenende die dritte Alpaka-Zuchtschau im Erlebnispark Paaren statt. Organisator dieser interessanten Zuchtschau ist der „Alpaca Association e.V.“ – ein Verband für Züchter und Hobbyhalter von Alpakas. Ca. 200 Tiere werden in der Brandenburghalle im Verbund mit Informationen und Zubehör für Zucht und Haltung gezeigt. Eine Richterin aus Neuseeland wird die Alpakas aus ganz Deutschland beurteilen und die besten Tiere prämieren. Interessenten für die Tiere und Tierhaltung finden hier Gelegenheit zum Austausch. Futter und Zubehör für die Haltung und Pflege werden zum Kauf angeboten. Wer die Erzeugnisse der Alpakazucht, wie Wolle, Wollprodukte u.v.m. mag und zu schätzen weiß, ist hier genau richtig. Nähere Informationen: https://www.aaev.de/alpakashow-paaren-glien-2024/. Kosten: k.A. Wann: Sa. 10 – 17 Uhr, So. 9 – 17 Uhr. Wo: Erlebnispark Paaren, Paaren im Glien, Gartenstr. 1-3, 14621 Schönwalde-Glien, Infos unter 033230-740 oder www.erlebnispark-paaren.de.

10.03.2024 (Sonntag)
Falkensee: Filmvorführung: Scarlet Ribbons

Was: Im Rahmen der Brandenburger Frauenwochen lädt das Regenbogencafé in Falkensee ein zur Filmvorführung: Scarlet Ribbons- Written and Produced by Naomi Beukes. Ein Roadtrip führt zur Enthüllung unausgesprochener Wahrheiten zwischen zwei Frauen. Dieser kurze, teilweise improvisierte Spielfilm gibt einen Einblick in einen der Gründe für den verheerenden Femizid, der Namibia Tag für Tag erschüttert: CORRECTIONAL RAPE. Der Film wird auf Englisch mit deutschen Untertiteln gezeigt. Die Filmemacherin Naomi Beukes ist anwesend. Einlass ist 15 Uhr zu Kaffee, Tee und Kuchen. Kosten: frei. Wann: 16 Uhr. Wo: Regenbogencafé, in der B89, Bahnhofstraße 89, 14612 Falkensee.

Falkensee: Musikalischer Nachmittag mit dem Trio „Shugaletten“

Was: Zu Gast ist das fröhliche Damentrio aus Berlin mit dem musikalischen Flair der 50-er / 60-er-Jahre im Handgepäck. Akustisch und ohne doppelten Boden spielt das Trio aus Gesang, Gitarre und Bass wunderbar lustige Stücke. Gunda Herke (Gitarre), Helen Buchbach (Bass), Susann Hülsmann (Stimme). Kosten: 10 €. Wann: ab 16 Uhr. Wo: Kulturhaus „Johannes R. Becher”, Havelländer Weg 67, 14612 Falkensee, Tel.: 03322-3287, fv-kulturhaus-jrbecher.de.

Falkensee: Kreisolympiade der Bewegungsschulen

Was: Unsere Kreisolympiade der Bewegungsschulen findet an diesem Tag in der Stadthalle Falkensee statt. Alle Kindergartenkinder im Alter von 4 – 7 Jahren sind herzlich eingeladen sich in verschiedenen Disziplinen zu messen. An verschiedenen Stationen können die Kids ihre Ausdauer, Kraft und Geschicklichkeit unter Beweis stellen. Die Kinder brauchen nichts außer ihr Sportzeug. Bei der großen Siegerehrung am Ende hat jedes Kind wieder die Chance auf eine Medaille. Kosten: frei. Wann: 8 – 14 Uhr. Wo: Stadthalle Falkensee, Scharenbergstraße 15, 14612 Falkensee, Tel.: 03322-237615, www.stadthalle-falkensee.de.

Nauen: Vernissage RHYTHMUS DER STILLE(bis 22.09.2024)

Was: In der Ausstellung werden drei künstlerische Auffassungen präsentiert, deren Werke inhaltlich sich um das Thema Landschaft im weitesten Sinn ranken. Es ist das Motiv Landschaft als Naturstück präsent wie auch die symbolische Andeutung des Befindens der Menschen darin. In diesem Zusammenhang wird Landschaft als emotionsgebender Raum aufgefasst, der in der künstlerischen Darbietung hier vielgestaltige Bildwelten offeriert. Die Ausstellung präsentiert ca. 30 – 35 Arbeiten: Fotografien, farbige Linolschnittplatten, Malerei auf Leinwand und Papier und Zeichnungen. Die Ausstellung wird von Dr. Petra Lange kuratiert. Kosten: frei. Wann: 15 Uhr. Ansonsten Mittwoch bis Sonntag 10 – 16 Uhr geöffnet. Wo: Schloss Ribbeck (Flurgalerie, Großer Saal, Blauer Salon, Restaurant), Theodor-Fontane-Straße 10, 14641 Nauen OT Ribbeck, Tel.: 033237-8590-0, www.schlossribbeck.de.

Nauen: Ich kann das besser! Lindenberger Marion-Etten-Theater

Was: Ein skandinavisches Volksmärchen bildet die Vorlage für dieses urkomische Treiben auf einem Bauernhof. Bauer Jan nörgelt so lange an der Arbeit seiner Frau Frieda herum, bis diese auf einem Rollentausch besteht. Einen Haushalt zu bewältigen, das kann doch nicht schwer sein, denkt Bauer Jan. Denkt er! Ab 3 Jahre. Kosten: 12 €, Kind/Ermäßigt 6 € Vorverkauf/Reservierung: 10 €, Kind/Ermäßigt 5 €. Wann: 15 Uhr. strong>Wo: V.I.F. e.V. / Alte Schule Ribbeck, Am Birnbaum 3, 14641 Nauen OT Ribbeck, Tel.: 033237/85458, www.alteschule-ribbeck.de.

Nauen: Preisträgerkonzert “Jugend musiziert”

Was: Die ausgezeichneten Teilnehmer/innen von „Jugend musiziert“ bekommen in schönstem Ambiente nochmals die Gelegenheit ihr Programm aufzuführen. Gleichzeitig dient das Konzert als Vorbereitung für diejenigen, die beim Landeswettbewerb, der zweiten Runde von „Jugend musiziert“, mitspielen dürfen. Kosten: frei. Wann: k.A. Wo: Schloss Ribbeck, Theodor-Fontane-Straße 10, 14641 Nauen OT Ribbeck, Tel.: 033237-8590-0, www.schlossribbeck.de.

Dallgow-Döberitz: Antik- und Trödelmarkt Havelpark

Was: Seit 1995 findet der Trödelmarkt regelmäßig zwei mal im Monat auf dem Parkplatz des Havelpark Geländes statt. Parkplätze für Besucher sind in ausreichender Anzahl vorhanden. Man kann aber auch den kostenlosen Shuttlebus vom Rathaus Spandau benutzen. Kosten: frei für Besucher. Wann: 6 – 15 Uhr. Wo: Havelpark Dallgow, Döberitzer Weg 3, 14624 Dallgow-Döberitz, Tel.: 030 3633010, http://www.troedelfreunde.de/informationen.html.

Berlin-Spandau: Klassi Klatsch

Was: Klassik bei Kaffee und Kuchen für Kenner und solche, die es werden wollen. Klassische Musik ist für Alle da. Oder doch nicht? Viele Menschen machen einen weiten Bogen um die Klassik, weil sie diese bisher nicht richtig kennengelernt haben und jetzt nicht wissen, wo anzufangen ist. Das wollen die drei Pianisten Caspar, Flora und Frauke Jörns ändern. KlassiKlatsch ist eine Konzertreihe ganz ohne Berührungsängste. In einstündigen und informativ moderierten Programmen werden Highlights der Klassik in gemütlicher Runde vorgestellt. Der gemeinsame Kaffee und Kuchen nach dem Konzert ist Teil des Programms, denn im Gespräch mit den Musikern kann sich das Publikum über das Erlebte austauschen, Neues kennenlernen und sich ein eigenes Bild von Klassischer Musik machen. Schon immer haben auch Frauen komponiert. Zwei Tage nach dem Weltfrauentag spielen die Flötistin Christiane Stier und die Pianistin Frauke Jörns Werke von Komponistinnen, wie Amalie von Preußen und Lili Boulanger. Ein Konzert mit ganz viel Frauenpower. Anmeldung erforderlich. Kosten: frei, Spenden willkommen. Wann: 16 Uhr. Wo: Kulturhaus Spandau, Mauerstraße 6, 13597 Berlin, Kartentelefon: 030-3334021/22, www.kulturhaus-spandau.de.

Berlin-Spandau: Boogie Woogie in Kladow

Was: Eine Boogie Woogie Session mit den Pianisten Frank Muschalle aus Kladow und Jean-Pierre Bertrand aus Paris im Spandauer Ortsteil Kladow. Die Pianisten spielen bei der Veranstaltung „2 Pianisten – ein Flügel“ im Saal des Gemeindehauses der evangelischen Kirchengemeinde Kladow. Karten gibt es unter Telefon 0171 3169753 oder https://www.localticketing.de/…/32203-frank-muschalle.
Der Kladower Frank Muschalle ist seit mehr als 30 Jahren auf Tournee und zählt heute weltweit zu den gefragtesten Boogie Woogie Pianisten. Jean-Pierre Bertrand aus Paris findet seine Inspirationen in den Wurzeln des Blues und Boogie-Woogie. Seit 1989 gehört er zu den besten europäischen Boogie-Pianisten. Kosten: Vorverkauf 25 €, erm. 12 €. Wann: 17 Uhr. Wo: Saal des Gemeindehauses der evangelischen Kirchengemeinde Kladow, Kladower Damm 369, 14089 Berlin.

Schönwalde: Jazz Konzert im Rahmen der Aktion “Musikschulen öffnen Kirchen”

Was: An diesem Tag wird Business Class, die Jazzband der Musik- und Kunstschule Havelland im Rahmen von Musikschulen öffnen Kirchen ein Konzert in der Dorfkirche Pausin geben. Die acht jungen Musiker präsentieren ein abwechslungsreiches Programm von Swing bis Funk. Dabei werden sie an der einen oder anderen Stelle von erfahrenen Gastmusikern unterstützt. Die Jazzband Business Class ist eine klassische Jazzcombo, die alles spielt was emotional abhebt. Mit jeder improvisierten Note begeben sich die jungen Musiker auf eine Mission, deren Ziel das Prinzip der Forward Motion ist. Neben dem Erarbeiten von Jazz- und Funkstandards versucht sich das Ensemble auch immer wieder an bis zur Unkenntlichkeit bearbeiteten Popstücken. Sogar Destinationen in Richtung Klezmer oder Reggae fliegt Business Class an. Dabei versuchen sie improvisatorisch immer – ohne Notlandung – sicher durch die Akkordfolgen zu navigieren. Anschließend gemütliche Kaffeetafel in der Waldschule. Kosten: frei, um Spenden für den Erhalt der Dorfkirche wird gebeten. Wann: 15 Uhr. Wo: Dorfkirche Pausin, Am Anger 22, 14621 Schönwalde-Glien.

11.03.2024 (Montag)
Falkensee: Digimobil vor Ort: Erste Hilfe bei Verbraucherfragen

Was: Verbraucherzentrale Brandenburg berät per Video-Chat. Der Beratungsbus der Verbraucherzentrale Brandenburg hält regelmäßig vor der Sparkasse am Busbahnhof. Der Service: individuelle Rechtsberatung zu Verbraucherthemen per Videochat. Themen: Stark gestiegene Strom- und Gaspreise, Probleme bei der Kündigung von Verträgen, unrechtmäßig erhobene Kontoführungsgebühren und Inkassokosten. Im Digimobil erhalten Betroffene Hilfe in Form einer persönlichen Vor-Ort-Beratung direkt in Ort, wo der Beratungsbus regelmäßig Station macht. Das Digimobil ist mit einem barrierearmen und klimatisierten Wartebereich ausgestattet. Davon abgetrennt gibt es den Beratungsbereich mit einem Laptop, Drucker und Sitzmöglichkeiten. Kosten: frei. Wann: 10 – 12 Uhr. Wo: Vor der Sparkasse am Busbahnhof, Poststraße 32, 14612 Falkensee.

12.03.2024 (Dienstag)
Falkensee: Brandenburger Frauenwochen – Vortrag und Diskussion zu “Das Frauenbild in rechten Milieus (NSDAP vs. HEUTE)”

Was: Moderiert von Gisela Dittmer (Pfarrerin der Kirchengemeinde Seegefeld) wird nach einem Vortrag zur “Reichsfrauenführerin” (G. Scholtz-Klink) hinterfragt, wie sich das Frauenbild in der heutigen rechtspopulistischen Propaganda darstellt. Anmeldung erwünscht per Mail an: schaaksilvi@gmail.com. Eine Gebärdensprachendolmetscherin ist vor Ort. Veranstaltende: Lokale Agenda 21. Kosten: frei. Wann: 19 Uhr. Wo: Kulturhaus “Johannes R. Becher”, Havelländer Weg 67, 14612 Falkensee.

Falkensee: 2. Informationsveranstaltung für Senioren/innen

Was: Die durch den „Pakt für Pflege“ geförderte Vernetzungsstelle zur Falkenseer Seniorenarbeit führt an diesem Tag die 2. monatliche Informationsveranstaltungen für Senioren/innen und Träger von Seniorentreffpunkten. Alle Falkenseer Senioren/innen sind hierzu eingeladen, Träger von Seniorentreffpunkten können in ihren Räumen ebenfalls zu den Themen Veranstaltungen durchführen und werden durch das Seniorenforum dabei auf Wunsch unterstützt. Themen werden sein: Wie hoch sind die Renten im Land Brandenburg? Wieviel Geld brauchen Rentner im Alter zum Leben? Wer hilft, wenn die Rente nicht reicht? Weitere Informationen und Absprachen über Ulf Hoffmeyer-Zlotnik. Tel.: 03322 200836, Mail: ulf.hoffmeyer@yahoo.com. Kosten: frei. Wann: 15 Uhr. Wo: Familiencafé Falkenhorst, Finkenkruger Straße 58, 14612 Falkensee.

Berlin-Spandau: Dal Vivo – Carlo Domeniconi & Il-Ryun Chung

Was: Dal Vivo – Gitarrenmusik. „Dal Vivo“ – „live“ – im direkten italienischen Wortsinn „aus dem Leben“. Unter diesem Motto präsentiert die Konzertreihe aktuelle Musik für Gitarre. Dabei stehen die unentdeckten Klangfarben und Spieltechniken im Vordergrund. Die vielfältigen Einflüsse, unter anderem aus indischer, türkischer oder koreanischer Musik, führen über aktuelle Trends aus der Popularmusik bis hin zu experimenteller Musik mitteleuropäischer Prägung und zeigen, dass das „Gitarristische“ weit über das, was oft nur mit spanischer Musik verknüpft wird, hinaus geht. Die beiden Gitarristen und Komponisten Carlo Domeniconi und Il-Ryun Chung spielen eigene Werke für Solo und Duo. Kosten: 15 €, erm. 12 €. Wann: 20 Uhr. Wo: Kulturhaus Spandau, Mauerstraße 6, 13597 Berlin, Kartentelefon: 030-3334021/22, www.kulturhaus-spandau.de.

13.03.2024 (Mittwoch)
Falkensee: Stadtteilstammtisch der CDU in Finkenkrug / Waldheim

Was: Die CDU Falkensee freut sich über die Gesellschaft interessierter Bürgerinnen und Bürger bei ihrem Stadtteilstammtisch. Kosten: Eigener Verzehr. Wann: Beginn 18.30 Uhr. Wo: Restaurant „La Bocca“, Karl-Marx-Straße 54, 14612 Falkensee.

Falkensee: Alles neu beim Runden Tisch Inklusion

Was: Dank der Zusammenarbeit vieler engagierter Menschen erhält das Mitbestimmungsgremium ein neues Konzept. Die nächste Sitzung dazu findet an diesem Tag im Rathaus Falkensee statt. Der Runde Tisch Inklusion der Stadt Falkensee tagt im Rathaussitzungssaal und führt bei der Gelegenheit seine neue Arbeitsweise ein. Die Mitbestimmung der beteiligten Akteure und Akteurinnen stand im Vordergrund, als im Sommer vergangenen Jahres in mehreren Sitzungen darüber beraten wurde, wie die Arbeitsweise des Runden Tisches Inklusion verändert werden könnte. Zuvor hatte es aus der Runde den Wunsch gegeben, in dem Format mehr Raum für Wissensvermittlung, den persönlichen Erfahrungsaustausch und Inspiration für neue Themen und Projekte zu schaffen. Gemeinsam berieten Vertreterinnen und Vertreter aus Verwaltung, Stadtpolitik und der engagierten Zivilgesellschaft im Anschluss, wie dies gelingen könne. Mit der so entwickelten, neuen Arbeitsweise, bleibt im Rahmen der Sitzungen des Runden Tisches Inklusion mehr Zeit für den Austausch über Ideen und Ziele, um Falkensee noch mehr zu einer Stadt für alle Menschen zu entwickeln. Diese Sitzung ist öffentlich und Interessierte sind herzlich eingeladen, dabei zu sein und sich mit ihren Gedanken einzubringen. Eine Anmeldung unter der E-Mail beteiligung@falkensee.de erlaubt eine bessere Planbarkeit, ist aber nicht erforderlich. Die Veranstaltung wird in Deutsche Gebärdensprache und in Leichte Sprache verdolmetscht. Inklusion und Teilhabe werden in Falkensee als eine übergreifende Aufgabe verstanden. Der Inklusive Teilhabeplan der Stadt Falkensee umfasst derzeit 31 Maßnahmen, die von unterschiedlichen Akteurinnen und Akteuren fortlaufend bearbeitet werden. Alle Maßnahmen haben das Ziel, Barrieren abzubauen, die der gesellschaftlichen Teilhabe von Einzelnen oder von Gruppen von Menschen im Wege stehen. Der Runde Tisch Inklusion ist das Arbeitsgremium, in dem die Beteiligten sich mit der gemeinsamen Bearbeitung und Weiterentwicklung dieses Plans auseinandersetzen. Dazu gehören neben Vertreterinnen und Vertretern der Stadtpolitik, der drei Beiräte und der Verwaltung noch weitere Akteure aus Organisationen und Initiativen (zum Beispiel Ergänzende Unabhängige Teilhabeberatung, Lebenshilfe Havelland e. V., Falkenseer Allianz für Menschen mit Demenz, Organisationen in der betrieblichen Inklusion, Willkommensinitiative Falkensee, Vertretungen aus den Schulen). Kosten: frei. Wann: 17:30 Uhr. Wo: Rathaus Falkensee, Rathaussitzungssaal, Falkenhagener Straße 43/49, 14612 Falkensee.

Falkensee: Verkehrsteilnehmerschulung

Was: Die Verkehrswacht Havelland informiert in der Schulung zum Thema „Geltungsbereich von Verkehrszeichen und Verhalten bei Verkehrskontrollen“. Kosten: frei. Wann: ab 15 Uhr. Wo: Kulturhaus „Johannes R. Becher”, Havelländer Weg 67, 14612 Falkensee, Tel.: 03322-3287, fv-kulturhaus-jrbecher.de.

Berlin-Spandau: Kindertheater mit Ute Kahmann

Was: In der Hasenschule- Ein fröhliches Spiel für den Schulanfang und die Osterzeit ab 4 Jahren, Dauer ca. 45 Minuten. „Du bist einfach zu klein“, sagt Max zu seiner Schwester. Martha jedoch folgt ihrem Bruder heimlich in die Schule. Dort lernt sie einiges über gesunde Ernährung und vor wem sich ein Hase in Acht nehmen sollte. Max gefällt der Ausflug seiner Schwester so gar nicht. Das ändert sich erst, als der Jäger auftaucht und Martha überraschende Tricks anwendet. Kosten: 6,50 €, mit JKS-Gutschein 4,50 €. Wann: 10 Uhr. Wo: Kulturhaus Spandau, Mauerstraße 6, 13597 Berlin, Kartentelefon: 030-3334021/22, www.kulturhaus-spandau.de.

Wustermark: Näh- & Repair-Café im Winter

Was: Die warmen Wollsocken haben ein Loch? Noch schnell ein Geburtstagsgeschenk nähen? Jeden zweiten Mittwoch findet im Alten Backhaus ein offenes Nähcafé statt. Nähmaschinen, etwas Material, Getränke und Snacks sind vor Ort. Man muss nur seine Ideen und Projekte mitbringen. Auch wenn man lieber häkeln, stricken oder Socken stopfen möchte ist man herzlich willkommen. Kosten: auf Spendenbasis. Wann: 15 – 18 Uhr. Wo: Altes Backhaus, Friedrich-Rumpf-Straße 16, 14641 Wustermark.

14.03.2024 (Donnerstag)
Falkensee: Lesung mit Björn Kern

Was: Die »Finkenkruger Lesereihe« geht in die zweite Runde. Die Frühjahrsreihe wartet mit großartigen Lesungen auf. Als Gäste werden unter anderem der Autor und Dramatiker John von Düffel und die mit dem Deutschen Buchpreis ausgezeichnete Antje Rávic Strubel erwartet. Moderiert werden die Abende wie bisher von der Schriftstellerin Annette Mingels. Den Auftakt wird Björn Kern machen. 1978 im Schwarzwald geboren, lebte der Schrifsteller über zehn Jahre in Berlin, bevor er mit seiner Familie ins Brandenburger Oderbruch zog. Für seine Romane war Kern bereits vielfach ausgezeichnet worden – u.a. mit dem Brüder-Grimm-Preis und dem Brandenburgischen Literaturstipendium. Der Umzug aufs Land brachte nun neue Inspiration für sein Schreiben. Drei ebenso kluge wie witzige Sachbücher entstanden dort, darunter der Bestseller »Das Beste, was wir tun können, ist nichts«. Björn Kern wird daraus und aus seinem Roman »Solikante Solo« lesen und mit Annette Mingels über das Schreiben, das Leben und die wilde Seite Brandenburgs sprechen. Kosten: 10 €. Wann: 20 Uhr. Wo: Bürgerhaus Finkenkrug, Feuerbachstraße 23, 14612 Falkensee, Tel.: 03322-1247310, www.buergerverein-finkenkrug.de.

Falkensee: 73. Falkenseer Frauenstammtisch

Was: Im Rahmen der 34. Brandenburgischen Frauenwoche mit dem Motto „Dit könn‘ wa besser!“ ist an diesem Tag im Kulturhaus „Johannes R. Becher“ Kathrin Neumann Gastfrau. Sie ist seit dem 10.10.2023 die neue Bürgermeisterin in Brieselang. Kosten: frei. Wann: 19 Uhr. Wo: Kulturhaus „Johannes R. Becher”, Havelländer Weg 67, 14612 Falkensee, Tel.: 03322-3287, fv-kulturhaus-jrbecher.de.

Berlin-Spandau: Kindertheater Hops & Hopsi

Was: Clowns-Theater mit Spiel und Spaß, Jonglage, Musik und Zauberei für Kinder von 3 bis 11 Jahren, Dauer ca. 60 Minuten. Clown Hops und Hopsi präsentieren in ihrem Programm ein hochwertiges Clowns-Theater, mit Spiel und Spaß sowie Jonglage, Musik und Zauberei. Das Kinderprogramm ist pädagogisch wertvoll, abwechslungsreich und interaktiv gestaltet. Hops und Hopsi beziehen die Kinder immer wieder in das Programm mit ein, sodass sie selbst als kleine Artisten mitmachen können. In jedem Jahr sind selbstverständlich neue Nummern mit im Programm. Kosten: 6 €. Wann: 10 Uhr. Wo: Kulturhaus Spandau, Mauerstraße 6, 13597 Berlin, Kartentelefon: 030-3334021/22, www.kulturhaus-spandau.de.

Schönwalde: Börse für Ausbildung und Studium im MAFZ

Was: Der Landkreis Havelland lädt alle interessierten Schülerinnen und Schüler zur nunmehr 12. Börse für Ausbildung und Studium ein. Los geht es am Donnerstag, 14. März, um 8.30 Uhr im MAFZ Märkisches Ausstellungs- und Freizeitzentrum GmbH Paaren. Insbesondere Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 9 bis 13 haben bei der Ausbildungsbörse die Möglichkeit, sich über die verschiedenen Ausbildungs- und Studienmöglichkeiten in der Region zu informieren, mit den Unternehmen direkt ins Gespräch zu kommen und alle möglichen Fragen zu stellen. Es können auch vor Ort Bewerbungsunterlagen abgegeben und Vorstellungsgespräche für Ausbildungs- und Praktikumsplätze vereinbart werden. Um 8.30 Uhr begrüßt Landrat Roger Lewandowski die mehr als 100 Ausstellerinnen und Aussteller vor Ort, bevor ab 9 Uhr die bislang rund 1653 angemeldeten Schülerinnen und Schüler mit Bussen eintreffen. Info unter: www.ausbildung-im-havelland.de. Kosten: frei. Wann: 9 – 15:30 Uhr. Wo: Erlebnispark Paaren, Paaren im Glien, Gartenstr. 1-3, 14621 Schönwalde-Glien, Infos unter 033230-740 oder www.erlebnispark-paaren.de.

15.03.2024 (Freitag)
Dallgow-Döberitz: DRK Blutspendeaktion Dallgow

Was: Mit einer Blutspende kann ein Spender bis zu drei schwer kranken oder verletzten Patienten helfen, denn das Blut einer Spende wird in den Instituten des DRK-Blutspendedienstes Nord-Ost aufgetrennt und zu drei unterschiedlichen Präparaten weiterverarbeitet. Kosten: frei. Wann: 15 bis 19 Uhr. Wo: Rathaus Dallgow, Wilmsstraße 41, 14624 Dallgow-Döberitz, https://terminreservierung.blutspende-nordost.de/m/Rathaus_Dallgow.

Dallgow-Döberitz: Osterbasteln mit Dallgow bewegt

Was: Alle Altersgruppen sind herzlich willkommen, von den jüngsten Bastlern bis zu den erfahrenen Großeltern. Ziel ist es, eine herzliche und familiäre Atmosphäre zu schaffen, in der Zeit mit der Familie und Freunden verbracht wird und gemeinsam kreative Erinnerungen erschaffen werden können. Egal, ob Bastelprofis oder Anfänger– die leicht verständlichen Schritt-für-Schritt-Anleitungen ermöglichen es jedem, beeindruckende Osterkreationen zu erschaffen. Spaß haben und dabei etwas Schönes gestalten stehen im Vordergrund. Kosten: 12 € Externe, 10 € Mitglieder. Wann: 15 – 18 Uhr. Wo: Grundschule Dallgow, Standort Steinschneiderstraße, 14624 Dallgow.

Berlin-Spandau: Ballhaus Spandau – 2000er Party mit DJ Chris K.

Was: An diesem Abend wird u.a. zu den Hits von Rihanna, Shaggy, Jennifer Lopez, Jay Z, Katy Perry, Nelly Furtado, PussyCat Dolls, Lady Gaga, Gigi D’Agostino, Bob Sinclar oder Sylver, Safri Duo gefeiert. Music by DJ Chris K. Tischreservierung: https://ballhaus-spandau.club/tischreservierungen/. Kosten: 8 €. Wann: ab 22 Uhr. Wo: Ballhaus Spandau, Dorfstraße 5, 13597 Berlin, Tel.: 030-364 333 14, www.Ballhaus-Spandau.club.

Berlin-Spandau: Privat-Theatergesellschaft Elektra – Sein letzter Vorhang

Was: Premiere der Kriminalkomödie in zwei Akten von Bernd Spehling. Diesmal hat Theo es wohl übertrieben- und das sieht man auch. Denn schon zu Beginn wird klar: sein letzter Abend muss heftig gewesen sein. Er wüsste zu gern, wer ihn mit einem so heimtückischen Mord aus dem Leben gerissen hat. Nach und nach erscheint die illustre Gesellschaft von Kommissar Pahlke über seine Angebetete Sharonda und seine Ex-Frau bis hin zu einer Biergarten-Bekanntschaft. Jeder könnte es gewesen sein. Kann man den Bestattern trauen? Und was ist mit dem Nachbarn von gegenüber? Jeder könnte es gewesen sein, aber wer war es? Lassen Sie sich überraschen, was alles passieren wird. Kosten: 12 €, erm. 10 €. Wann: 20 Uhr. Wo: Kulturhaus Spandau, Mauerstraße 6, 13597 Berlin, Kartentelefon: 030-3334021/22, www.kulturhaus-spandau.de.

16.03.2024 (Samstag)
Falkensee: RAVE’O’LUTION

Was: Ein Musik-Event mit AKA AKA, Kollektiv Klanggut, Gabriel Werres, Karl Knartz, Guido Penno, und Dj Fresh. Als sich der gebürtige Saarländer Hannes und der Emder Holger 2008 auf einer Berliner Open-Air-Party kennenlernen, entsteht nicht nur eine erquickende Freundschaft, in kürzester Zeit ist auch die berühmt-berüchtigte Wellenlänge gefunden, die die Basis für das Erfolgsprojekt liefert. AKA AKA gründen ihr neues Label, WHATS POPPIN, das sich der Veröffentlichung von basslastiger House-Musik widmet.Kosten: Wann: 20 Uhr. Wo: Stadthalle Falkensee, Scharenbergstraße 15, 14612 Falkensee, Tel.: 03322-237615, www.stadthalle-falkensee.de.

Falkensee: Konzert mit Dave Goodman – Rock and Blues

Was: Die Konzerte dieses internationalen Bluesgitarristen und Songschreibers sind hoch-energetische Live-Shows, die mit Humor und Spielwitz gespickt, das Publikum auf eine gefühlvolle Reise durch sensible Balladen und teils witzige, teils bewegende Geschichten, entführt. Er sprengt den Bluesrahmen im engeren Sinne und führt sein Publikum durch ein weit gespanntes Spektrum von Emotionen und Erlebnissen. Kosten: Wann: 20 Uhr. Wo: Bürgerhaus Finkenkrug, Feuerbachstraße 23, 14612 Falkensee, Tel.: 03322-1247310, www.buergerverein-finkenkrug.de.

Falkensee: Unser Havelland präsentiert: 4. Boßel-Turnier mit dem Kronprinz (AUSGEBUCHT, NUR NOCH WARTELISTE)

Was: Boßeln fast wie im hohen Norden. Mehrere Viererteams treffen sich an der Startlinie – und werfen anschließend abwechselnd einen roten Ball durch den Wald, bis sie das Ziel erreichen. Die Mannschaft, die für die Strecke die wenigsten Würfe benötigt, gewinnt. Allerdings kann man unterwegs Strafpunkte kassieren, wenn man aus Versehen einen Baum oder eine gegnerische Kugel trifft. Dann darf auch ein Schnaps getrunken werden. Die Siegerehrung findet bei einem Eisbein-Essen (Alternativen möglich) im Kronprinz statt. Anmeldungen bitte als Viererteam mit Namensnennung an info@unserhavelland.deKosten: 30 Euro pro Station inkl. 1 Essen ohne Getränke. Wann: Start: 10 Uhr, Anmeldung offen ab 9:45 Uhr . Wo: Treffpunkt Ende Ruppiner Straße am Weg zum Scheinwerferberg.

Falkensee: KiKuK lädt ein zum Workshop: Kochen

Was: Kinder haben Spaß daran, Neues zu erlernen und sich an gestellten Aufgaben im Alltag – so auch dem Kochen – zu messen. Gemeinsame Kochübungen mit und für Kinder und Jugendliche vermitteln den „kleinen Hobbyköche/innen“ spielerisch die Grundlagen im Umgang mit Lebensmitteln und Küchengeräten. Kosten: frei. Wann: 11 Uhr. Wo: Mehrgenerationenhaus Falkensee – ASB gemeinnützige Gesellschaft für Kindertagesbetreuung und Familienbildung im Havelland mbH, Ruppiner Straße 15, 14612 Falkensee.

Falkensee: 20thMania im Capitol

Was: 20er Jahre Party in Falkensee. Zeitreise gefällig? An diesem Tag werden die Gäste mit der 20thMANIA in die glanzvolle Ära der 20er Jahre entführt. Es erwartet sie ein Abend voller Eleganz, Tanz und Überraschungen. Kosten: 29 €. Wann: ab 19:30 Uhr.Wo: Die Tanzschule im Capitol, Karl-Marx-Straße 64-66, 14612 Falkensee, Tel.: 03322-4231990, www.tanzschule-falkensee.de.

Berlin-Spandau: Musikalische Lesung mit Johannes Gahl

Was: Das kann nicht wahr sein! Geschichten von Ängsten und Alpträumen etc. von E.A. Poe, G. de Maupassant und F. Kafka. Text und Flügel Johannes Gahl. Ob die Nerven verrückt spielen, die Angst einen packt bei realen oder eingebildeten Gefahren, wir sind diesen Situationen manchmal hilflos ausgeliefert. Es ist faszinierend, wie genau und nachvollziehbar manche Schriftsteller menschliche Gefühle und Verhaltensweisen in Ausnahmesituationen zum Ausdruck gebracht haben, allgemeingültig und zeitlos. Kosten: 15 €. Wann: 20 Uhr. Wo: Galerie Spandau Wilhelm Brose GmbH, Breite Str. 23, Brose-Hof, Kunstsalon 2. OG, 13597 Berlin, Tel. 030 3331414, www.galerie-spandow.de, info@galerie-spandow.de.

Berlin-Spandau: Privat-Theatergesellschaft Elektra – Sein letzter Vorhang

Was: Kriminalkomödie in zwei Akten von Bernd Spehling. Diesmal hat Theo es wohl übertrieben- und das sieht man auch. Denn schon zu Beginn wird klar: sein letzter Abend muss heftig gewesen sein. Er wüsste zu gern, wer ihn mit einem so heimtückischen Mord aus dem Leben gerissen hat. Nach und nach erscheint die illustre Gesellschaft von Kommissar Pahlke über seine Angebetete Sharonda und seine Ex-Frau bis hin zu einer Biergarten-Bekanntschaft. Jeder könnte es gewesen sein. Kann man den Bestattern trauen? Und was ist mit dem Nachbarn von gegenüber? Jeder könnte es gewesen sein, aber wer war es? Lassen Sie sich überraschen, was alles passieren wird. Kosten: 12 €, erm. 10 €. Wann: 16 Uhr. Wo: Kulturhaus Spandau, Mauerstraße 6, 13597 Berlin, Kartentelefon: 030-3334021/22, www.kulturhaus-spandau.de.

Schönwalde: Große Rassekatzenschau(bis 17.03.2024)

Was: Der Verein Berliner Pro-Kat e.V. hat für dieses Wochenende den Katzenadel in den Erlebnispark eingeladen. Aus ganz Deutschland haben Katzenbesitzer zugesagt, ihre Schönheiten zu präsentieren. Die Wertungsrichter aus Deutschland und der Schweiz werden alle Hände voll zu tun haben, um mit kritischen Augen die schönsten Katzen und Kater zur Präsentation auf der Bühne auszusuchen. Aber nicht nur der schönste Adel konkurriert, sondern auch die normale “Hauskatze” findet ihren Platz auf der Ausstellung und kann einen Pokal oder eine Schleife gewinnen. Im Bühnenbereich werden immer wieder die verschiedenen Rassen der Katzen und ihre Besonderheiten vorgestellt und alle Fragen zur Anschaffung und Haltung der Schmusetiger beantwortet. Überhaupt ist die umfassende Information zu den Themen: Katzenhaltung, Katzenschutz, Katzengesundheit, Fellpflege und auch zum Verhalten einer Katze, Hauptanliegen des Vereins. Auch die zahlreichen Händler mit Katzenbedarf stehen den Besuchern mit Rat zur Seite. Info unter: www.berliner-pro-kat.jimdo.com. Kosten: 5 €, Kinder 2 €. Wann: jeweils 10 – 17 Uhr. Wo: Erlebnispark Paaren, Paaren im Glien, Gartenstr. 1-3, 14621 Schönwalde-Glien, Infos unter 033230-740 oder www.erlebnispark-paaren.de.

Schönwalde: Theater „Flirt-Duell im Kurhotel“

Was: Theater im Glien zeigt eine heiter bis wolkige Komödie mit reichlich Kurschatten von Norbert Franck. Das Kurhotel „Lummerland“ am Ostseestrand von Bad Lausewitz ist bekannt dafür, dass man sich hier von körperlichem und seelischem Leiden erholen kann, wenn man nur genügend Zeit dort verbringt. Lieselotte Lummer, die Managerin des Hotels, das schon lange in Familienbesitz ist, ist sehr daran interessiert, dass ihre Gäste lange bleiben. Als gestandene Physiotherapeutin ist sie auch für das körperliche Wohlbefinden der „Patienten“ zuständig, die sie mit ihrer strengen Art zu ihrem Glück zwingt. Ihre rechte Hand, Marita Mauser, kümmert sich mehr um die mentalen Wehwehchen der Hotelinsassen, und das mit einer geduldigen Sanftheit, die nur Psychologinnen aufbringen. Sie ist der ruhende Pol des Hauses und sorgt mit einfühlsamen Therapieeinheiten für seelische Entspannung. Sie schafft damit einen gekonnten Ausgleich zu ihrer rustikalen Kollegin. Das ist auch dringend nötig! Denn was sich zurzeit an Gästen im noblen Kurhotel aufhält, ist wirklich alles andere als eine einfache Klientel. Bei der Unterschiedlichkeit der Charaktere sind Spannungen vorprogrammiert. Karten ab sofort telefonisch unter: 0173 2825851 oder online: www.theater-im-glien.de. Kosten: 10 €. Wann: 18 Uhr. Wo: Gasthof Schwanenkrug, Berliner Allee 9, 14621 Siedlung Schönwalde, Tel.: 03322-248111, www.gasthof-schwanenkrug.de.

Schönwalde: Österliches Markttreiben auf dem Gelände der Waldschule(bis 17.03.2024)

Was: Ostermarkt mit zahlreichen Ausstellern und feinsten Köstlichkeiten. Kosten: Eintritt frei. Wann: 14 – 18 Uhr. Wo: Waldschule Pausin GmbH, Am Anger 18 a, 14621 Schönwalde-Glien, info@waldschule-pausin.de, Tel.: 033231/62903.

17.03.2024 (Sonntag)
Falkensee: 35. Lauf der Sympathie

Was: An diesem Tag findet der 35. Lauf der Sympathie, den der TSV Falkensee wieder gemeinsam mit seinen Sportfreunden vom VfV Spandau veranstaltet. Start und Ziel des 10-km-Laufes sind unverändert an der Stadthalle Falkensee bzw. vor dem Rathaus Spandau. Eine Änderung gegenüber dem Vorjahr ist das die Strecke wieder den altgewohnten Verlauf nimmt. Die 5-km-Läuferinnen und Läufer starten an der Stadtgrenze. Kosten: k.A. Wann: 10 – 14 Uhr. Wo: Start Stadthalle Falkensee, Scharenbergstraße 15, 14612 Falkensee, Tel.: 03322-237615, www.stadthalle-falkensee.de.

Berlin-Spandau: Autorenlesung mit Monika Stenzel und Ulrike Jackwerth

Was: He, du Glückliche! Mehr als vierzig Jahre nach dem bahnbrechenden Interview-Buch „Guten Morgen, du Schöne“ von Maxie Wander befragten die Autorinnen Monika Stenzel und Ulrike Jackwerth ostdeutsche Großmütter, Töchter und Enkelinnen, wie sie heute ihr Leben meistern, was sie glücklich macht, was Heimat für sie bedeutet. Wie haben sie die umwälzenden gesellschaftlichen Veränderungen nach 1989 erlebt, wie sich in der westlichen Realität zurechtgefunden? Und was bedeuten die gesellschaftlichen und biografischen Umbrüche für die nachfolgende Generation? Es sind Erzählungen, die Bekanntschaften gleichen, Begegnungen, die einen streifen und manchmal mitten ins Herz treffen. Kosten: 15 €. Wann: 18 Uhr. Wo: Galerie Spandau Wilhelm Brose GmbH, Breite Str. 23, Brose-Hof, Kunstsalon 2. OG, 13597 Berlin, Tel. 030 3331414, www.galerie-spandow.de, info@galerie-spandow.de.

Berlin-Spandau: Privat-Theatergesellschaft Elektra – Sein letzter Vorhang

Was: Kriminalkomödie in zwei Akten von Bernd Spehling. Diesmal hat Theo es wohl übertrieben- und das sieht man auch. Denn schon zu Beginn wird klar: sein letzter Abend muss heftig gewesen sein. Er wüsste zu gern, wer ihn mit einem so heimtückischen Mord aus dem Leben gerissen hat. Nach und nach erscheint die illustre Gesellschaft von Kommissar Pahlke über seine Angebetete Sharonda und seine Ex-Frau bis hin zu einer Biergarten-Bekanntschaft. Jeder könnte es gewesen sein. Kann man den Bestattern trauen? Und was ist mit dem Nachbarn von gegenüber? Jeder könnte es gewesen sein, aber wer war es? Lassen Sie sich überraschen, was alles passieren wird. Kosten: 12 €, erm. 10 €. Wann: 16 Uhr. Wo: Kulturhaus Spandau, Mauerstraße 6, 13597 Berlin, Kartentelefon: 030-3334021/22, www.kulturhaus-spandau.de.

19.03.2024 (Dienstag)
Falkensee: Der erste Eindruck zählt!“ – Stammtisch für Unternehmerinnen und Gründerinnen

Was: Im Rahmen der Brandenburger Frauenwoche lädt die Wirtschaftsförderung der Stadt Falkensee gemeinsam mit dem IHK RegionalCenter Brandenburg an der Havel und Havelland herzlich zum Stammtisch für Unternehmerinnen und Gründerinnen ein. Der Stammtisch findet im kleinen Sitzungssaal des Rathauses statt. Angeboten wird ein Workshop mit dem Thema „Der erste Eindruck zählt!“. Die Präsentationstrainerin Cassandra Tonn bestärkt Frauen, selbstbewusst aufzutreten und sich wirkungsvoll zu präsentieren. Im Fokus stehen rhetorische Fähigkeiten und Körpersprache als zentrale Elemente für einen überzeugenden Auftritt. Und auch auf äußere Aspekte, wie zum Beispiel die Kleidung, wird dabei ein Blick geworfen. Selbstverständlich bleibt genug Zeit für Austausch und Netzwerkarbeit bei einem kleinen Imbiss. Informationsmaterial für den Netzwerktisch darf gern mitgebracht werden. Um Anmeldung unter wirtschaft@falkensee.de wird gebeten. Kosten: frei. Wann: 9 Uhr. Wo: Rathaus Falkensee, kleiner Sitzungssaal, Falkenhagener Straße 43/49, 14612 Falkensee.

Falkensee: Wein.Kultur.Kulinarik – Toulouse Lautrec bittet zu Tisch

Was: Dirk Lausch, Stimmspieler und Schausprecher, entführt mit Stil und Stimme in die Welt des Künstlers. Anna Filimonova malt live eine Kopie seiner Arbeiten, die am Ende versteigert wird. Ein spannend-unterhaltsamer Eventabend mit viel Genuss und Kultur. Menü: Edmond Becker. Moderation: Dirk Lausch. Malerei: Anna Filimonova. Reservierung unter edmondshexenhaus@web.de oder 0151 31717738. Kosten: 68 €. Wann: 18 Uhr. Wo: Edmond’s Hexenhaus, Poetenweg 88, 14612 Falkensee, Tel.: 015231717738, www.hexenhausfalkensee.de.

Falkensee: Stadtteilstammtisch der CDU in Falkenhain

Was: Die CDU Falkensee freut sich über die Gesellschaft interessierter Bürgerinnen und Bürger bei ihrem Stadtteilstammtisch. Kosten: Eigener Verzehr. Wann: Beginn 19 Uhr. Wo: Restaurant „Madame Dao“, Hansastraße 42, 14612 Falkensee.

Berlin-Spandau: Konzert des ersten Spandauer Seniorenorchesters

Was: Die Abteilung Soziales und Bürgerdienste, Amt für Soziales, lädt zum traditionellen Frühjahrskonzert des ersten Spandauer Seniorenorchesters ein. Diese nicht nur bei Seniorinnen und Senioren beliebte Veranstaltung findet statt am Dienstag, den 19. März 2024 statt. Eintrittskarten gibt es wochentags von 10 – 13 Uhr und 14 – 17:30 Uhr im Seniorenklub Lindenufer, Mauerstraße 10a, 13597 Berlin. Der Klub ist unter der Telefonnummer 030 33607614 zu erreichen. Kosten: 2,50 €. Wann: 15:30 – 17:30 Uhr, Einlass ab 15 Uhr. Wo: Rathauses Spandau, Bürgersaal, Carl-Schurz-Str. 2/6, 13597 Berlin.

Berlin-Spandau: Operetten zum Kaffee – Operettenfrühlingskonzert von Mozart bis Stolz

Was: Alenka Genzel (Sopran) & Frank Matthias (Bariton) begeben sich einmal quer durch die Operettengeschichte, gepaart mit aktueller und witziger Moderation. Es wird gesungen, getanzt, gestritten und sich wieder versöhnt und das alles mit beliebter Musik aus Oper, Operette, Musical und Film. Besonders in ihren Duetten geht es turbulent und witzig zu, stets mit einem Augenzwinkern und viel Herzblut. Kosten: 20 €, ermäßigt 17 €. Wann: 15 Uhr. Wo: Kulturhaus Spandau, Mauerstraße 6, 13597 Berlin, Kartentelefon: 030-3334021/22, www.kulturhaus-spandau.de.

20.03.2024 (Mittwoch)
Falkensee: Ca-putt-fé / RepairCafé im Familiencafé am Rosentunnel

Was: Hier wird fast alles repariert- übrigens auch defekte Textilien. Es sind eine Schneiderin und Nähmaschinen vor Ort. Nähmaschinen können auch zur Reparatur gebracht werden. Kaffeemaschinen, Staubsauger jeglicher Art, elektrische Gartengeräte, oder Toaster gehören zum Standardprogramm. Verstärker oder Tuner etc. zur Reparatur zu bringen macht nur Sinn, wenn auch die Schaltlaufpläne vorhanden sind. Übrigens: auch Fahrräder, Roller oder Dreiräder können wieder in Schuss gebracht oder eingestellt werden. Ihr kommt mit euren kaputten Gegenständen vorbei, und vor Ort hilft man euch die Sachen wieder gebrauchsfähig zu machen, oder den Fehler zu lokalisieren um entsprechende Ersatzteile zu besorgen. Kaffee und Kuchen gibt es ebenfalls, so kann es ein echt netter Nachmittag werden. Am besten meldet man sich vorher an, damit die Helfer vor Ort wissen, womit man kommt und sich vorbereiten können. Mail gerne an: repair.falkensee@online.de.Kosten: frei. Wann: 17 – 20 Uhr. Wo: Familiencafé im Falkenhorst, Finkenkruger Straße 58, 14612 Falkensee.

Falkensee: Chefarztvortrag Minimal-invasive Hüft-Endoprothetik nach der AMIS – Methode

Was: Andreas Pappas, Chefarzt der Traumatologie und Orthopädie in den Havelland Kliniken, wendet die AMIS Methode zur Hüftendoprothetik an. Er stellt im Rahmen der Veranstaltung diese minimal-invasive Technik im Detail vor. Im Unterschied zu anderen Verfahren erfolgt der Eingriff von vorne, so dass Muskel und Sehnen geschont werden. Das bringt zahlreiche Vorteile für die Patienten mit sich wie z. B. einen kurzen Klinikaufenthalt, kleine Narben sowie geringe Schmerzen und das schnelle Wiedererlangen der Mobilität. Anmeldung unter: 03321 4036712. Kosten: frei. Wann: 18 Uhr. Wo: VHS Falkensee, Raum 104, Poststraße 15, 14612 Falkensee.

Falkensee: Offener Geschichtssalon im ASB

Was: Ein preußischer Forsthof um 1800 am Beispiel der Oberförsterei Falkenhagen. Die BGG Roter Adler stellt den typischen Forsthof um 1800 vor. Dabei wird das Leben der Bewohner sowie die Bewirtschaftung dargestellt. Um Anmeldung wird gebeten: manuela.colombe@bggroteradler.de. Mehr Infos auf: https://www.bggroteradler.de/event/geschichts-salon-ein-preussischer-forsthof-um-1800-am-beispiel-der-oberfoersterei-falkenhagen/. Kosten: frei. Wann: 19 Uhr. Wo: ASB, Ruppiner Straße 15, 14612 Falkensee.

Berlin-Spandau: Forte Kultur „Zeit genießen mit Zeitgenossen“

Was: Es ist die nunmehr dritte Auflage kammermusikalischer Begegnungen in der Zitadelle in der Reihe „Forte Kultur“. Mitglieder des Deutschen Symphonie-Orchesters Berlin erkunden hierbei in ganz unterschiedlichen Besetzungen die kreativen Möglichkeiten in der Auseinandersetzung mit den besonderen Räumlichkeiten der historischen Festung und den jeweils dort gezeigten Ausstellungen oder anderen performativen Kunstformen. Dieser Tag steht unter dem Titel „Zeit genießen mit Zeitgenossen“. Das Polyphonia Ensemble Berlin bietet dann rarer Kammermusik für Oboe/Englischhorn und Streichtrio im ZAK Zentrum für Aktuelle Kunst in der Ausstellung „Flesh and Bone“, begleitet durch einführende Worte von Kunstamtsleiter Dr. Ralf Hartmann. Kosten: 20 €, erm. 15 €, Kinder bis 15 Jahre 10 €. Wann: 19 Uhr. Wo: Zitadelle Spandau, Historische Festung, Am Juliusturm 64, 13599 Berlin, Kartentelefon: 030-3334021/22, www.kulturhaus-spandau.de.

Berlin-Spandau: „Unter Staatsfeinden“ – Lesung mit Manuel Bauer im Rahmen der Internationalen Wochen gegen Rassismus

Was: Manual Bauer ist Aussteiger aus der Neonazi-Szene und liest aus seinem Buch „Unter Staatsfeinden. Mein Leben im braunen Sumpf der Neonaziszene“ in der Bezirkszentralbibliothek Spandau. Die Veranstaltung findet im Rahmen der “Internationale Wochen gegen Rassismus” statt. Was motiviert junge Menschen, sich radikalen Neonazis anzuschließen und sogar vor Straftaten nicht zurückzuschrecken? Angesichts rechter Terrorzellen und zahlreicher Todesopfer rechtsextremer Gewalt, haben Polizei und Verfassungsschutz versagt? Manuel Bauer gibt Einblicke in die deutsche Neonazi-Szene und versucht Antworten auf diese drängenden gesellschaftlichen Fragestellungen. Bauer beschreibt, wie er zum Skinhead und dann Teil einer paramilitärischen Gruppe wurde, mit der er Kampfausbildungen absolvierte und Anschläge auf Ausländer plante, und berichtet ebenfalls, wie er den Ausstieg geschafft hat. Vor diesem Hintergrund beschreibt er ein düsteres Bild rechtsradikaler Strukturen in Deutschland. Er zeigt auf, wie ungehindert rechte Gruppen und Organisationen operieren und ihren Anwerbepraktiken nachgehen können. Vor allem aber kritisiert er die Vorgehensweisen der deutschen Behörden und zeigt die Schwachstellen im System der
V-Leute auf. Manuel Bauer war bis 2006 in der rechtsextremen Szene aktiv. Er stieg über das Programm EXIT-Deutschland aus. Heute gibt er Vorträge und Workshops an Schulen und warnt vor den Anwerbetricks der Rechten. Zudem engagiert er sich aktiv gegen die rechtsextreme Szene in Deutschland und erhebt schwere Vorwürfe gegen Verfassungsschutz und Polizei. Bauer lebt heute an einem unbekannten Ort in Süddeutschland. Anmeldung unter Tel.030 902795511 oder events@ba-spandau.berlin.de. Kosten: frei. Wann: 19 Uhr. Wo: Lesecafé der Bezirkszentralbibliothek Spandau, Carl-Schurz-Straße 13, 13597 Berlin.

21.03.2024 (Donnerstag)
Falkensee: Workshop „Männer, rein in die Frauenwoche!“

Was: Die Partnerschaft für Demokratie, das Haus am Anger und das Jugendforum laden herzlich zu einem Workshop für ein: Unter dem Motto „Männer, rein in die Frauenwoche!“ und „Sexismus, bei uns doch nicht…oder etwa doch?!“ werden mutige Männer, Frauen, Betroffene und Interessierte eingeladen, um im gemeinsamen Austausch das Thema „Sexismus“ zu beleuchten: Vom „Altherrenwitz“ bis „Femizid“, von „Gender Pay Gap“ bis „Hass im Netz“ ziehen wir das Thema auf und sind gespannt auf die Erfahrungen und den Austausch hier in Falkensee. Klar ist: Wir suchen Ideen und Lösungen, keine Schuldigen. Anmeldung unter: stefan.settels@asb-falkensee.de. Kosten: frei. Wann: 16 – 19 Uhr. Wo: Haus am Anger, Falkenhagener Straße 16, 14612 Falkensee, Tel.: 03322-3735, www.crea-verein.de.

Berlin-Spandau: Frühlingsfest im Seniorentreff Ruhlebener Straße

Was: An diesem Tag lädt der Seniorentreff Ruhlebener Straße, eine Einrichtung des Bezirksamts Spandau von Berlin, Amt für Soziales, zum Frühlingsfest ein. Die Besucher/innen erwartet ein beschwingtes Vergnügen mit Kaffeetafel, einem leckeren Abendimbiss vom Grill und natürlich Live-Musik zum Tanzen. Karten können ab sofort direkt im Seniorentreff Ruhlebener Straße in der Stichstraße 1, 13597 Berlin, Tel. 030 33773297, erworben werden. Kosten: 8 €. Wann: 15 – 18 Uhr. Wo: Seniorentreff Ruhlebener Straße, Stichstraße 1, 13597 Berlin.

22.03.2024 (Freitag)
Falkensee: Brandenburgischen Frauenwoche- „Basiskurs Ehrenamt“(bis 23.03.2024)

Was: Im Rahmen der Brandenburgischen Frauenwoche führt der Diakonieverein im Kirchenkreis Falkensee e. V. wieder den beliebten „Basiskurs Ehrenamt“ durch. Gerade für Frauen geht es in dem Seminar auch um das oftmals frauenspezifische Thema “Neinsagen und Überforderung”, gerne können aber natürlich auch Männer teilnehmen. Wenn Sie nicht sicher sind, ob ein Ehrenamt überhaupt etwas für Sie ist, oder welches Ehrenamt für Sie in Frage kommt, so ist dieser 2-tägige Kurs eine wirkliche Hilfe. Im Seminar wird zu allen Fragen die sich stellen können informiert, z.B. zu Versicherungsschutz, Rechten und Pflichten, Rechtslage bei Arbeitslosigkeit, Informationen zur Ehrenamtspauschale u.v.m. Auch einige Tipps, wie Sie für sich das richtige Ehrenamt, nicht nur im Diakonieverein, sondern auch bei allen anderen Trägern, herausfinden werden angesprochen. Die zertifizierte Ehrenamtskoordinatorin (AfED) und Seminarleiterin Helga Lümmen gibt ihr Wissen gerne an andere weiter, egal ob an Interessierte, die schon ein Ehrenamt bekleiden und Fragen haben, oder erst überlegen tätig zu werden und auch egal, bei welchem Träger sie sind oder sein wollen. Anmeldung: per E-Mail an diakonie-falkensee@t-online.de. Kosten: frei (100-Seiten-Skript kostet 12 €). Wann: Fr. 17 – 20 Uhr, Sa. 10 – 14 Uhr. Wo: Diakonieverein im Kirchenkreis Falkensee e.V., Bahnhofstraße 61, 14612 Falkensee (in der Passage hinter dem Weltladen beim Kirchenkreis), www.diakonieverein-falkensee.de.

Falkensee: Konzert Dirk Michaelis

Was: Dirk Michaelis ist ein dankbarer Mensch. Als er das Angebot annimmt, Sänger einer legendären Band mit früheren Renft-Musikern zu werden, beschert er ihnen und sich den größten Hit. „Als ich fortging“ heißt das zeitlose Werk, das längst seinen festen Platz in den Annalen des anspruchsvollen Deutschpops hat. Wie kaum ein anderer wurde und wird der balladeske Song gecovert. Es gibt Punk-, Jazz-, A Cappella-, Techno-, Mundharmonika- und Trompetenversionen; das Lied wurde ins Portugiesische, Spanische und Griechische übertragen; Clueso, Rosenstolz und Tokio Hotel sangen es ebenso. Nun kommt er in die Stadthalle. Kosten: ab 31,35 €. Wann: 20 Uhr. Wo: Stadthalle Falkensee, Scharenbergstraße 15, 14612 Falkensee, Tel.: 03322-237615, www.stadthalle-falkensee.de.

Falkensee: Mischen Possible im Capitol

Was: Bereit für eine unvergleichliche Nacht in Falkensee? „Mischen Possible“ ist mehr als nur eine Cocktail-Party – es ist eine Erlebniswelt aus Geschmack, Sound und Show. Kosten: Eintritt frei. Wann: ab 19:30 Uhr. Wo: Die Tanzschule im Capitol, Karl-Marx-Straße 64-66, 14612 Falkensee, Tel.: 03322-4231990, www.tanzschule-falkensee.de.

Berlin-Spandau: Musikalische Lesung von und mit Willem Veerkamp

Was: Von Engeln verfolgt. Von und mit Willem Veerkamp, musikalisch begleitet von Hans-Georg Kipp. Da sitzt so ein geflügelter Jemand auf Ihrem Schreibtisch und starrt Sie stumm und vorwurfsvoll an. Tag ein, Tag aus. Was würden Sie tun? Vielleicht mit ihm reden, ist aber zwecklos, weil er überhaupt nicht reagiert. Oder die Polizei anrufen: „Können Sie vielleicht einen Streifenwagen vorbei schicken, da sitzt so ein Engel auf meinem Schreibtisch…“. Willem Veerkamp, der schon als „Ebenezer Scrooge“ in der „Weihnachtsgeschichte“ von Engeln heimgesucht wurde, hat versucht, den Schreibtisch-Besucher im Garten zu versenken. Ein Boulevard des Schreckens und der Erheiterung mit Geschichten aus Berlin- Lichtenrade und Istanbul. Kosten: 15 €. Wann: 20 Uhr. Wo: Galerie Spandau Wilhelm Brose GmbH, Breite Str. 23, Brose-Hof, Kunstsalon 2. OG, 13597 Berlin, Tel. 030 3331414, www.galerie-spandow.de, info@galerie-spandow.de.

Berlin-Spandau: Ballhaus Spandau – Spring Break

Was: Spring Break 2024 im Ballhaus Spandau. Music by: Video-DJ Chris Energy. Gespielt werden Charts, RnB, Black, 80s, 90s, 2000s, All Time Favorites. Tischreservierung: https://ballhaus-spandau.club/tischreservierungen/. Kosten: 8 €. Wann: ab 22 Uhr. Wo: Ballhaus Spandau, Dorfstraße 5, 13597 Berlin, Tel.: 030-364 333 14, www.Ballhaus-Spandau.club.

Berlin-Spandau: Privat-Theatergesellschaft Elektra – Sein letzter Vorhang

Was: Kriminalkomödie in zwei Akten von Bernd Spehling. Diesmal hat Theo es wohl übertrieben- und das sieht man auch. Denn schon zu Beginn wird klar: sein letzter Abend muss heftig gewesen sein. Er wüsste zu gern, wer ihn mit einem so heimtückischen Mord aus dem Leben gerissen hat. Nach und nach erscheint die illustre Gesellschaft von Kommissar Pahlke über seine Angebetete Sharonda und seine Ex-Frau bis hin zu einer Biergarten-Bekanntschaft. Jeder könnte es gewesen sein. Kann man den Bestattern trauen? Und was ist mit dem Nachbarn von gegenüber? Jeder könnte es gewesen sein, aber wer war es? Lassen Sie sich überraschen, was alles passieren wird. Kosten: 12 €, erm. 10 €. Wann: 20 Uhr. Wo: Kulturhaus Spandau, Mauerstraße 6, 13597 Berlin, Kartentelefon: 030-3334021/22, www.kulturhaus-spandau.de.

23.03.2024 (Samstag)
Falkensee: Showtime- eine tänzerische Zeitreise

Was: Eine tänzerische Zeitreise. Kosten: ab 28 €. Wann: 19 Uhr. Wo: Stadthalle Falkensee, Scharenbergstraße 15, 14612 Falkensee, Tel.: 03322-237615, www.stadthalle-falkensee.de.

Falkensee: Urban Fringe – Livemusik in der Elsterklause

Was: Falkensees junger Stern am Rockhimmel. Rockklassiker frisch gewandet und eigene Songs vom Sänger und Mastermind Dylan Kuhlmann. Tischreservierungen unter 03322 8508002. Kosten: frei. Wann: ab 20 Uhr. Wo: Elsterklause, Elsterstraße 37, 14612 Falkensee.

Berlin-Spandau: Sonett für Wien – ein szenischer Liederabend mit Werken jüdischer Komponisten aus Wien

Was: Das nächste Konzert von Klassik in Spandau widmet sich Werken jüdischer Komponisten aus Wien. Brigitte Geller und Manuel Lange präsentieren an diesem Tag in den Italienischen Höfen der Zitadelle Spandau einen szenischen Liederabend unter dem Titel Sonett für Wien. Der Walzer schwebt durch viele der im Programm zu hörenden Lieder von jüdischen Komponisten, die in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts das musikalische Leben in Wien bis zum „Anschluss“ Österreichs an das nationalsozialistische Deutsche Reich ganz entscheidend prägten. Allen Komponisten dieses Programms gelang glücklicherweise die Emigration nach Amerika. Die Verbindungen zwischen ihnen sind vielfältig: Schönberg und Korngold studierten beide bei Zemlinsky. Schönbergs erste Frau war Zemlinskys Schwester Mathilde, Erich Zeisls Tochter Barbara wiederum heiratete in den USA Schönbergs Sohn Ronald. Das Spannungsfeld zwischen der Verbundenheit zur klassisch-romantischen Liedtradition einerseits und dem Suchen nach neuen Wegen und Ausdrucksformen andererseits macht den ganz eigenen Reiz dieses Programms aus. Der skurrile Humor und die unbedingte Liebe zum Leben und zum Schönen, die den Liedern zu eigen ist, kontrastieren wahrlich stark zu dem durch die Emigration geprägten Schicksal ihrer Schöpfer. Brigitte Geller, gefeiertes langjähriges Ensemblemitglied der Komischen Oper Berlin, und der renommierte Liedgestalter Manuel Lange entführen in die Donaumetropole. Eine dezente Inszenierung und Lichtregie unterstützt die Haltungen und Gedanken der Sängerin. Kosten: 26 €, erm. 18 €. Wann: 19:30 Uhr. Wo: Italienische Höfe, Zitadelle Spandau, Am Juliusturm 64, 13599 Berlin, www.klassik-in-spandau.de.

Berlin-Spandau: Ballhaus Spandau – “Whoop it Up”

Was: Nach einem super Start der neuen Partyreihe geht es gleich weiter nach dem Motto: “Wir feiern ohne Sorgen, als gäbe es keinen Morgen”. DJ-T spielt die besten Party Tracks: best of 90’s, 2000’s, Charts, Dance, all time favorites. Kosten: 8 €. Wann: 22 Uhr. Wo: Ballhaus Spandau, Dorfstraße 5, 13597 Berlin, Tel.: 030-364 333 14, www.Ballhaus-Spandau.club.

Berlin-Spandau: Privat-Theatergesellschaft Elektra – Sein letzter Vorhang

Was: Kriminalkomödie in zwei Akten von Bernd Spehling. Diesmal hat Theo es wohl übertrieben- und das sieht man auch. Denn schon zu Beginn wird klar: sein letzter Abend muss heftig gewesen sein. Er wüsste zu gern, wer ihn mit einem so heimtückischen Mord aus dem Leben gerissen hat. Nach und nach erscheint die illustre Gesellschaft von Kommissar Pahlke über seine Angebetete Sharonda und seine Ex-Frau bis hin zu einer Biergarten-Bekanntschaft. Jeder könnte es gewesen sein. Kann man den Bestattern trauen? Und was ist mit dem Nachbarn von gegenüber? Jeder könnte es gewesen sein, aber wer war es? Lassen Sie sich überraschen, was alles passieren wird. Kosten: 12 €, erm. 10 €. Wann: 16 Uhr. Wo: Kulturhaus Spandau, Mauerstraße 6, 13597 Berlin, Kartentelefon: 030-3334021/22, www.kulturhaus-spandau.de.

24.03.2024 (Sonntag)
Falkensee: Workshop “Ceilidh”-Tänze

Was: Schottische Volkstänze werden Schritt für Schritt erklärt. Es werden fröhliche Kreis-, Reihen- und Paartänze getanzt. Der Spaß steht im Vordergrund. Kein Tanzpartner & keine Vorkenntnisse nötig.
Einfach gemeinsam tanzen und lachen. Anmeldung bei Malie unter: kontakt@festtanz.com. Kosten: 10 €. Wann: 16 – 17:30 Uhr. Wo: Bürgerhaus Finkenkrug, Feuerbachstraße 23, 14612 Falkensee, Tel.: 03322-1247310, www.buergerverein-finkenkrug.de.

Falkensee: Klavierkonzert

Was: Maximilian Szadziul präsentiert ein Konzert mit dem Titel „Klassik ohne Grenzen“. Der junge Pianist bietet ein unvergessliches Konzerterlebnis mit Werken von Franz Liszt, Xaver Scharwenka, Franz Schubert und Richard Wagner. Kosten: 8 €, erm. 7 €. Wann: ab 16 Uhr. Wo: Kulturhaus „Johannes R. Becher”, Havelländer Weg 67, 14612 Falkensee, Tel.: 03322-3287, fv-kulturhaus-jrbecher.de.

Falkensee: Showtime- eine tänzerische Zeitreise

Was: Eine tänzerische Zeitreise. Kosten: ab 28 €. Wann: 16 Uhr. Wo: Stadthalle Falkensee, Scharenbergstraße 15, 14612 Falkensee, Tel.: 03322-237615, www.stadthalle-falkensee.de.

Nauen: Beim Teufel zu Besuch – Theater auf dem Bügelbrett

Was: Manchmal will man nur helfen, und auf einmal steckt man in Teufels Küche. Genau so ist es unserem Mädchen ergangen: Es ist in der Hölle gelandet, wo es ganz gewiss nicht hingehört. Wie kommt man dort nun wieder weg? Gar nicht, sagt der Teufel: Einmal hier, immer hier. Doch da kennt er das Mädchen schlecht. Ein Puppentheaterstück mit kleinen Anleihen bei Goethe und den Gebrüdern Grimm. Ab 3 Jahre. Kosten: 12 €, Kind/Ermäßigt 6 € Vorverkauf/Reservierung: 10 €, Kind/Ermäßigt 5 €. Wann: 15 Uhr. strong>Wo: V.I.F. e.V. / Alte Schule Ribbeck, Am Birnbaum 3, 14641 Nauen OT Ribbeck, Tel.: 033237/85458, www.alteschule-ribbeck.de.

Dallgow-Döberitz: Osterlauf mit Dallgow bewegt

Was: Der erste Osterlauf von Dallgow Bewegt ist ein Laufevent für Einsteigerinnen & Einsteiger. Schmetterlinge beobachten, Verstecke für den Osterhasen ausspähen und ganz nebenbei eine wunderschöne Strecke laufen- das ist das Ziel. Es gibt viele großartige Dinge für die Läuferinnen und Läufer, ob groß oder klein. Nach dem Rennen erhalten die Teilnehmenden eine Urkunde und ein besonderes Silikonarmband als Anerkennung für ihre Leistung. Als süße Belohnung gibt es noch einen kleinen Schoko-Osterhasen, der nach dem anstrengenden Lauf genascht werden darf. Der Osterlauf bringt also nicht nur sportliche Herausforderung, sondern auch schöne Erinnerungen und kleine Geschenke. Kosten: 5 € Externe, 3 € Mitglieder. Wann: 10 Uhr. Wo: Döberitzer Heide mit Start im Sperlingshof, 14624 Dallgow.

Dallgow-Döberitz: Antik- und Trödelmarkt Havelpark

Was: Seit 1995 findet der Trödelmarkt regelmäßig zwei mal im Monat auf dem Parkplatz des Havelpark Geländes statt. Parkplätze für Besucher sind in ausreichender Anzahl vorhanden. Man kann aber auch den kostenlosen Shuttlebus vom Rathaus Spandau benutzen. Kosten: frei für Besucher. Wann: 6 – 15 Uhr. Wo: Havelpark Dallgow, Döberitzer Weg 3, 14624 Dallgow-Döberitz, Tel.: 030 3633010, http://www.troedelfreunde.de/informationen.html.

Berlin-Spandau: Privat-Theatergesellschaft Elektra – Sein letzter Vorhang

Was: Kriminalkomödie in zwei Akten von Bernd Spehling. Diesmal hat Theo es wohl übertrieben- und das sieht man auch. Denn schon zu Beginn wird klar: sein letzter Abend muss heftig gewesen sein. Er wüsste zu gern, wer ihn mit einem so heimtückischen Mord aus dem Leben gerissen hat. Nach und nach erscheint die illustre Gesellschaft von Kommissar Pahlke über seine Angebetete Sharonda und seine Ex-Frau bis hin zu einer Biergarten-Bekanntschaft. Jeder könnte es gewesen sein. Kann man den Bestattern trauen? Und was ist mit dem Nachbarn von gegenüber? Jeder könnte es gewesen sein, aber wer war es? Lassen Sie sich überraschen, was alles passieren wird. Kosten: 12 €, erm. 10 €. Wann: 16 Uhr. Wo: Kulturhaus Spandau, Mauerstraße 6, 13597 Berlin, Kartentelefon: 030-3334021/22, www.kulturhaus-spandau.de.

25.03.2024 (Montag)
Nauen: Fahrradcodierung in Nauen

Was: Auch in diesem Jahr bietet der Sachbereich Prävention der Polizeiinspektion Havelland wieder Termine für kostenlose Fahrradcodierungen an, für die man sich bereits jetzt schon unter codierung.pihvl@polizei.brandenburg.de anmelden kann. Für die Anmeldung ist der vollständige Name und die Anschrift sowie die Anzahl der zu codierenden Räder wichtig. Vor Ort muss man sich mit dem Personalausweis oder einem anderen Personaldokument ausweisen. Das Fahrrad kann nur dann codieret werden, wenn man in geeigneter Form einen Eigentumsnachweis vorlegt. Dies kann z.B. durch eine Rechnung oder ein zum Fahrrad ausgestellter Fahrradpass sein. In jedem Fall sollte die Rahmennummer klar aus dem Dokument hervorgehen.Kosten: frei. Wann: 10 – 12 Uhr. Wo: Polizeirevier Nauen, Schützenstraße 12, 14641 Nauen.

26.03.2024 (Dienstag)
Falkensee: DRK Blutspendeaktion Falkensee

Was: Mit einer Blutspende kann ein Spender bis zu drei schwer kranken oder verletzten Patienten helfen, denn das Blut einer Spende wird in den Instituten des DRK-Blutspendedienstes Nord-Ost aufgetrennt und zu drei unterschiedlichen Präparaten weiterverarbeitet. Warum nicht gleich zum Jahresbeginn mit dieser oftmals lebensrettenden Unterstützung für andere Menschen beginnen? Kosten: frei. Wann: 15 – 19 Uhr. Wo: Schule Am Akazienhof, VHS im UG, Poststraße 15, 14612 Falkensee, https://terminreservierung.blutspende-nordost.de/oeffentliche-spendeorte/Falkensee.

27.03.2024 (Mittwoch)
Falkensee: Lesung- Gemeinschaft stärkt Gesellschaft

Was: Lesung der Protokolle “Geheimplan gegen Deutschland“. Eine Initiative bestehend aus den vielen Aktiven in Falkensee, der Willkommensinitiative, Bündnis gegen Rechts, Deutscher Gewerkschaftsbund Havelland, Vertreter von Kirchen, Seniorenbeirat, Stadtverordneten und vielen anderen lädt zu einer szenischen Lesung ins Musiksaalgebäude. Das Bekanntwerden des “Geheimtreffens” im Landhaus Adlon in Potsdam hat viele Menschen erschüttert und zur Teilnahme an Protesten und Menschenketten bewegt. Einige Menschen sind allerdings vielleicht nicht so mobil oder es fehlt ein Stückchen Mut, um sich zu engagieren. Die intensiven Recherchen von Correktiv zeigen allerdings verbindlich auf, dass die Demokratie tatsächlich gefährdet ist. Daher sind alle herzlich eingeladen zur Vorführung einer Szenischen Lesung ( Dauer ca. eine Stunde) und anschließenden Gesprächsgruppen zusammenkommen. Kosten: frei. Wann: 18 Uhr. Wo: Musiksaalgebäude, am Gutspark 4, 14612 Falkensee.

28.03.2024 (Donnerstag)
Falkensee: Ferienworkshop „Tastaturschreiben“

Was: Fehlerfreies und schnelles Schreiben am PC mit allen zehn Fingern lässt sich lernen und trainieren. In einem kompakten Crashkurs gibt die VHS Falkensee in den Osterferien dazu jetzt erneut Gelegenheit. Der für Schüler/innen genauso wie für Berufstätige geeignete, zur Bildungsfreistellung zugelassene Kurs trainiert sicheres und schnelles Schreiben auf der Tastatur. Und zusätzlich werden noch alle gültigen Schreib- und Gestaltungsregeln vermittelt. Der fünftägige Tastschreibkurs findet in den Osterferien statt. Noch bis zum 18.3.2024 kann man sich anmelden. Anmeldungen sind online, telefonisch oder per Mail möglich: www.vhs-havelland.de, 03321 4036718, vhs@havelland.de. Kosten: Die Teilnahmegebühr beträgt in der Kleingruppe (6 Teilnehmende) 102 €, ermäßigt 72 €. Wann: vom 28.3. bis 5.4.2024, jeweils von 10 bis 15 Uhr (vor Ostern: 28.3., nach Ostern: 2.-5.4.2024). Wo: VHS Havelland, Poststraße 15, 14612 Falkensee.

29.03.2024 (Freitag)
Falkensee: Yoga & Charity am Falkenhagener See

Was: Yoga für Jung und Alt, für alle die Yoga praktizieren und etwas Gutes tun möchten. Der gesamten Erlös wird an eine wohltätige Einrichtung in Falkensee gespendet. Anmeldung: yogijenny@gmx.de oder Handy: 0171 8367412. Kosten: ab 10 €. Wann: 11 Uhr (ca. 60 Min). Wo: Falkenhagener See am Strand, (Parkplatz Humboldtallee), 14612 Falkensee.

Berlin-Spandau: Ballhaus Spandau – 90er Party mit DJ Chris Energy

Was: Mit den besten Hits dieser Epoche & Live Video-Mixing ins Osterwochenende. Line Up: DJ Chris Energy. Kosten: 8 €. Wann: 22 Uhr. Wo: Ballhaus Spandau, Dorfstraße 5, 13597 Berlin, Tel.: 030-364 333 14, www.Ballhaus-Spandau.club.

30.03.2024 (Samstag)
Falkensee: STEREOACT in Falkensee

Was: STEREOACT in der Falkenseer Stadthalle mit Lena Marie Engel. Kosten: ab 18 €. Wann: 20 Uhr. Wo: Stadthalle Falkensee, Scharenbergstraße 15, 14612 Falkensee, Tel.: 03322-237615, www.stadthalle-falkensee.de.

Falkensee: Großes Falkenseer Osterfeuer

Was: Ostern steht vor der Tür – und damit natürlich auch wieder das traditionelle Osterfeuer in Falkensee. Die Kids können wieder kleine Überraschungen suchen, auf dem Bungee-Trampolin herumhüpfen oder die Riesenrutsche runtersausen. Auch die älteren Gäste werden versorgt, denn natürlich gibt es auch wieder Musik für jung und alt, Getränkestände, Süßigkeiten und alles was sonst noch so dazu gehört. Auch dieses Jahr ist die Falkenseer Feuerwehr mit von der Partie – Erbsensuppe aus der Gulaschkanone und Bratwurstgrill sind ja schon obligatorisch. Angesteckt wird das Feuer gegen 17:30 Uhr womit dann auch spätestens die Party rund ums Osterfeuer beginnt, denn DJ ANDY AND FRIENDS heizen bis ca. 23 Uhr mit aktuellen Hits und Oldies ein. Kosten: frei. Wann: 16 – 23 Uhr. Wo: Am Gutspark, Auf der Festwiese, 14612 Falkensee.

Dallgow-Döberitz: Buchvorstellung

Was: “Wo ist Pulipi?” Die Autorin Janine Fielitz aus Falkensee stellt an diesem Tag ihr zweites Kinderbuch vor und signiert ihre Bücher. Kosten: frei. Wann: 11 – 17 Uhr. Wo: Thalia im Havelpark, Döberitzer Weg 3, 14624 Dallgow-Döberitz.

Berlin-Spandau: Ballhaus Spandau – Easter Party mit DJ-T

Was: Feiert in das Osterfest und erlebt eine unvergessliche Partynacht. DJ-T präsentiert absolute Hits und Videos aus den Achtzigern bis heute. Zu hören gibt es Hits von z.B. Kim Wilde, Rheingold, Visage, Phil Collins, Ace Of Base, Roxette, Rednex, Lady Gaga, Rihanna uvm. Kosten: 10 €. Wann: 22 Uhr. Wo: Ballhaus Spandau, Dorfstraße 5, 13597 Berlin, Tel.: 030-364 333 14, www.Ballhaus-Spandau.club.

Berlin-Spandau: DRK Blutspendeaktion Spandau

Was: Mit einer Blutspende kann ein Spender bis zu drei schwer kranken oder verletzten Patienten helfen, denn das Blut einer Spende wird in den Instituten des DRK-Blutspendedienstes Nord-Ost aufgetrennt und zu drei unterschiedlichen Präparaten weiterverarbeitet. Kosten: frei. Wann: 10 – 14 Uhr. Wo: Ev. Waldkrankenhaus, Stadtrandstr. 555/ Haus 11B – Parken kostenlos. https://terminreservierung.blutspende-nordost.de/oeffentliche-spendeorte/ev-waldkrankenhaus

Berlin-Spandau: 17. Oster-Ritterfest auf der Zitadelle(bis 01.04.2024)

Was: Die Besucher erwartet eine zauberhafte Reise in die Welt des Mittelalters mit Ritterturnieren und einem großen Mittelalter-Marktspektakel, Marktleuten, Rittern, Gauklern, Akrobaten & Spielleuten.
Bereits am Vormittag kämpfen tapfere Ritter um Ruhm und Ehre mit Schild, Axt und Morgenstern und fürchterlichem Kampfgeschrei. Zur fröhlichen Einstimmung auf einen unterhaltsamen Tag spielen erneut die Könige der Spielleute „Corvus Corax“ auf. Auch Keltische Musik gibt es zu erleben uvm. Kosten: 14 €, Kinder 6-16 Jahre 7 €, bis 5 Jahre frei. Wann: täglich 10 – 19 Uhr. Wo: Zitadelle Spandau, Am Juliusturm 64, 13599 Berlin, www.carnica-spectaculi.de .

Berlin-Spandau: Führung “Die Berliner Mauer um Fort Hahneberg”

Was: Das Fort Hahneberg liegt am Westrand Berlins, an der Heerstraße, im Stadtteil Staaken. Das Stadtgebiet greift hier noch einmal um etwa 1,5 Kilometer nach Westen aus. Durch Gebietsaustausch zwischen dem Sowjetischen und dem Britischen Sektor kam es im Frühjahr 1951 zu einer Veränderung dieses Verlaufes. Der westliche Teil Staakens und auch das Fort Hahneberg wurden dem Territorium Berlin (Ost), später dem Kreis Nauen im Bezirk Potsdam zugeschlagen. Damit lag das Fort Hahneberg westlich der Berliner Mauer, außerhalb Berlins. Diese Führung spürt den Resten der ehemaligen Grenzübergangsstelle durch den »Todesstreifen« hin zum Landschaftsschutzgebiet, dem neuen Hahneberg nach. Für die Teilnahme an der Führung ist die Reservierung auf https://fbs.fort-hahneberg.de erforderlich. Kosten: 9,50 €, erm. 5 €. Wann: 12 Uhr. Wo: Treffpunkt Heerstraße 549, 13593 Berlin, auf dem Parkplatz bei der Naturstation am Hahneberg.

Schönwalde: Havelländer Frühling im MAFZ(bis 31.03.2024)

Was: Es ist eine schöne Tradition, dass der Erlebnispark Paaren mit dem Havelländer Frühling und in diesem Jahr zeitgleich mit dem Osterfest seinen Start in die Saison 2024 feiert. Neben den unzähligen Nachzuchten und Neuzugängen im Archehaustierpark, können auch die ganz kleinen Besucher neugierig auf die neugeschaffenen Spielattraktionen gespannt sein. Eine Falknershow, wird mit Sicherheit für große Aufmerksamkeit sorgen. Des Weiteren wird bei schönem Wetter die Freiluftsaison vor der Brauerei mit Live Musik eingeläutet. Kosten: 4 €. Wann: 10 bis 17 Uhr. Wo: Erlebnispark Paaren, Paaren im Glien, Gartenstr. 1-3, 14621 Schönwalde-Glien, Infos unter 033230-740 oder www.erlebnispark-paaren.de.

Brieselang: Saisoneröffnung und 5-jähriges Bestehen Café Nymphensee

Was: Das Café am Nymphensee feiert Saisoneröffnung mit 50 Litern Freibier, Rostbratwurst vom Grill, leckeren Pizzen und frischem Flammkuchen. Eis und Softdrinks für die Kinder fehlen natürlich auch nicht. Kosten: frei. Wann: ab 11 Uhr. Wo: Café Nymphensee, Finkenkruger Straße 22, 14656 Brieselang, https://www.cafe-nymphensee.de.

31.03.2024 (Sonntag)
Dallgow-Döberitz: Osterfeuer in Seeburg

Was: Wie jedes Jahr findet die Osterfeuer-Fete in Seeburg am Ostersonntag statt. DJ Matt mit seiner Disco ist auch wieder mit dabei. Für Speisen vom Grill und Getränke vom Bierwagen sowie Stockbrot backen über der Feuerschale wird gesorgt. Das Feuer wird gegen 18 Uhr entfacht, damit die kleinen Kids auch ihren Spaß haben. Kosten: frei. Wann: ab 17 Uhr. Wo: Sportplatz Seeburg, Staakener Weg 3f, 14624 Seeburg.

Brieselang: Osterfest am Nymphensee mit Ostereiersuche

Was: Das Café am Nymphensee feiert Ostern mit großer Ostereiersuche am Nymphensee für Groß und Klein mit vielen Überraschungen. Außerdem wird es Rostbratwurst vom Grill, leckere Pizzen und frischen Flammkuchen geben. Eis und Softdrinks für die Kinder fehlen natürlich auch nicht. Kosten: frei. Wann: ab 11 Uhr. Wo: Café Nymphensee, Finkenkruger Straße 22, 14656 Brieselang, https://www.cafe-nymphensee.de.

Seitenabrufe seit 1.12.2021:

107587