Kostenloses Landkreismagazin - 03322-5008-0 - info@unserhavelland.de - Unsere Anzeigenpreise

20.04.2024 ( Samstag)
Falkensee – Fahrrad gestohlen

Am Samstagabend hat sich ein Fahrradeigentümer bei der Polizei gemeldet, nachdem er den Diebstahl seines Rades am Bahnhof in Falkensee festgestellt hat. Offenbar nutzten unbekannte Personen den Zeitraum aus, als das Fahrrad am Bahnhof angeschlossen abgestellt war und entwendeten es. Die eingesetzten Beamten nahmen eine Anzeige auf, sicherten die vorhandenen Spuren und setzten das Rad in Fahndung. Der Gesamtschaden beläuft sich auf ca. 500 Euro.

Brieselang – Noch erwischt

Samstagmittag ist die Polizei nach Brieselang gerufen worden um eine Unfallflucht aufzunehmen. Ein Grundstückseigentümer hatte die Kollision eines Kraftfahrzeugs mit seinem Gartentor beobachtet. Nach dem Unfall wollte der Fahrer seine Fahrt fortsetzten, konnte jedoch durch den Geschädigten daran gehindert werden. Anschließend warteten der Fahrer und der geschädigte Grundstücksbesitzer auf die Polizei. Die Beamten nahmen die Unfallflucht auf und sicherten die vorhandenen Spuren. Die weitere Bearbeitung übernimmt die Kriminalpolizei.

19.04.2024 ( Freitag)
Wustermark – Ladendiebstahl entdeckt

Am Freitagabend ist die Polizei nach Wustermark gerufen worden, da Mitarbeiter eines Geschäfts zwei männliche Personen beim Diebstahl von Kleidung festgestellt haben. Die beiden Personen wurden durch weitere Mitarbeiter bis zum Eintreffen der Polizei festgehalten. Die eingesetzten Beamten stellten Ware im Wert von mehreren hundert Euro bei den Personen fest. Nachdem die Personalien aufgenommen und Anzeige erstattet wurde, sind Beide aus der polizeilichen Maßnahme entlassen worden. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen.

17.04.2024 ( Mittwoch)
Spandau – Frau mit Messerstichen lebensgefährlich verletzt

Ein Mann rief in der vergangenen Nacht Rettungskräfte und Polizei zu einer Wohnung in Wilhelmstadt. Als die Einsatzkräfte kurz vor 23 Uhr in der Wohnung in einem Mehrfamilienhaus an der Pichelsdorfer Straße eintrafen, fanden sie im Wohnzimmer den alkoholisiert wirkenden 70-jährigen Anrufer und im Schlafzimmer seine 68 Jahre alte Lebensgefährtin vor. Die Frau wies mehrere Stichverletzungen im Brustbereich auf und wurde durch Rettungskräfte in ein Krankenhaus gebracht, wo sie notoperiert wurde. Für die Verletzte soll Lebensgefahr bestehen. Einsatzkräfte nahmen den 70-jährigen Tatverdächtigen fest und übergaben ihn nach erkennungsdienstlicher Behandlung und einer Blutentnahme der Kriminalpolizei der Direktion 2 (West). Die Ermittlungen dort dauern an. (pb)

16.04.2024 ( Dienstag)
Spandau – Mann durch Stiche verletzt

Ein junger Mann alarmierte in der vergangenen Nacht Rettungskräfte und Polizei zu einem Spätkauf in Haselhorst. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte gegen 23.15 Uhr trafen diese auf den 24-jährigen Mann, der vor dem Geschäft an der Gartenfelder Straße Ecke Simonring saß und mehrere stark blutende Stichverletzungen an den Armen, Beinen und am Rumpf aufwies. Rettungskräfte brachten den Verletzten in ein Krankenhaus, wo er notoperiert wurde. Lebensgefahr soll für den jungen Mann nicht bestehen. Bislang konnte der Verletzte nicht dazu befragt werden, wer ihm die Stiche zugefügt hat und wo dies passiert sein soll. Die Ermittlungen hierzu dauern an und wurden von der Kriminalpolizei der Direktion 2 (West) übernommen. (pb)

Spandau – Kradfahrerin mit Rettungshubschrauber ins Krankenhaus

Heute Vormittag kam es zu einem Verkehrsunfall in Spandau, bei dem eine Kradfahrerin verletzt wurde. Nach bisherigen Erkenntnissen und Zeugenaussagen soll ein 31-Jähriger gegen 10.50 Uhr mit einem Auto vom Pinneberger Weg kommend die Prisdorfer Straße in Richtung Brunsbütteler Damm befahren haben, als er mit einer 17-jährigen Jugendlichen kollidierte, die auf einem Leichtkraftrad von der Egelpfuhlstraße kommend auf dem Brunsbütteler Damm in Richtung Prisdorfer Straße unterwegs gewesen sein soll. Im weiteren Verlauf wurde die 17-Jährige gegen eine Werbetafel geschleudert, die sich auf der dortigen Mittelinsel befindet. Zeugen leisteten Erste Hilfe und wählten den Notruf. Alarmierte Rettungskräfte brachten die Jugendliche, welche multiple Verletzungen aufwies, mit einem Rettungshubschrauber zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus. Der 31-Jährige blieb unverletzt. Für die Dauer der Rettungsmaßnahmen und der Unfallaufnahme war die Unfallstelle bis etwa 12.30 Uhr gesperrt. Die weiteren Ermittlungen führt ein Fachkommissariat für Verkehrsdelikte der Polizeidirektion 2 (West). (is)

13.04.2024 ( Samstag)
Falkensee, Fischerstraße – Alkoholisiert durch die Nacht

Während der Streifenfahrt haben Polizeibeamte der Polizeiinspektion Havelland einen PKW VW in Falkensee angehalten und kontrolliert. Bei der Überprüfung des 50-jährigen Fahrers nahmen die Beamten Alkoholgeruch wahr. Ein durchgeführter Alkoholtest bestätigte den Verdacht der Beamten und ergab 0,94 Promille. Die Beamten nahmen die Ordnungswidrigkeit auf und untersagten dem Mann nach Abschluss der Maßnahmen die Weiterfahrt.

Nauen, Dammstraße – Alkoholisierter Fahrer ohne Fahrerlaubnis

Die Polizei wurde über einen Fahrzeugführer eines PKW VW informiert, welcher nicht im Besitz der erforderlichen Fahrerlaubnis ist. Während der Kontrolle bestätigte sich der Verdacht, zudem wirkte der 51-jährigen Fahrer alkoholisiert. Ein entsprechender Atemalkoholtest bestätigte dies. Ein Strafverfahren wurde eingeleitet und dem Mann die Weiterfahrt untersagt.

Falkensee, Falkenkorso – Einbruch in ein Einfamilienhaus

Eine aufmerksame Nachbarin stellte ein offenstehendes Fenster am Einfamilienhaus fest und meldete es der Polizei. Nach bisherigen Erkenntnissen schlugen die Täter das Fenster ein, verschaffen sich so Zutritt zum Haus und suchten in den Räumlichkeiten nach Wertgegenständen. Ein Strafverfahren wegen Wohnungseinbruchdiebstahls wurde eingeleitet und die Kriminaltechnik kam zur Sicherung der Spuren zum Einsatz. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen.

11.04.2024 ( Donnerstag)
Spandau – Feuer auf Frachtschiff

Zu einem Brand auf einem Frachtschiff kam es in der vergangenen Nacht in Wilhelmstadt. Ein Passant bemerkte gegen 23.40 Uhr die Flammen an den Aufbauten des an der Hermann-Oxford-Promenade festgemachten Schiffes und alarmierte den Notruf. Einsatzkräfte der Feuerwehr löschten den Brand, bei dem niemand verletzt wurde. Personen befanden sich nicht auf dem Frachtschiff, dessen Aufbauten vollständig ausbrannten. Die Ermittlungen zur Ursache des Feuers hat das zuständige Brandkommissariat des Landeskriminalamtes übernommen. (md)

Spandau – Zwei Frauen bei Verkehrsunfall verletzt

In Staaken kam es gestern Mittag zu einem Verkehrsunfall, bei dem zwei Frauen verletzt wurden. Nach den bisherigen Erkenntnissen war eine 59-Jährige in einem Opel gegen 13.30 Uhr auf der rechten Spur der Heerstraße aus Richtung Wiesenweg kommend in Richtung Bergstraße unterwegs. Sie soll einen links neben ihr fahrenden 82-jährigen Fahrer eines Peugeot überholt und vor ihm in dessen Spur gewechselt sein. Dabei soll es zur Kollision gekommen sein, woraufhin die 59-Jährige ins Schleudern geraten und mit dem entgegenkommenden Nissan eines 57-Jährigen zusammengestoßen sein soll. Die 59-Jährige erlitt einen Schulterbruch, die 79 Jahre alte Beifahrerin des Nissan-Fahrers verletzte sich am Oberkörper. Alarmierte Rettungskräfte brachten die beiden Frauen zur stationären Behandlung in Krankenhäuser. Die Heerstraße musste für circa 45 Minuten für den gesamten Fahrzeugverkehr gesperrt werden. Davon waren auch Linienbusse betroffen. Die weiteren Ermittlungen führt ein Fachkommissariat für Verkehrsdelikte der Polizeidirektion 2 (West).

07.04.2024 ( Sonntag)
Spandau – Rollstuhlfahrer bei Verkehrsunfall verletzt

In Wilhelmstadt wurde heute Mittag ein Rollstuhlfahrer von einem Auto angefahren. Nach bisherigen Erkenntnissen wollte der 84-Jährige kurz nach 13 Uhr den Päwesiner Weg überqueren. Als er sich ungefähr auf der Fahrbahnmitte befand, soll ein 49-Jähriger mit seinem Wagen vom Brunsbüttler Damm kommend in den Päwesiner Weg eingebogen sein. Es kam zum Zusammenstoß, der Rollstuhl des 84-Jährigen überschlug sich. Der Senior erlitt Verletzungen am Kopf und an einem Arm und wurde von alarmierten Rettungskräften zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Dem Vernehmen nach sind die Verletzungen nicht lebensgefährlich. Die weiteren Ermittlungen hat ein Fachkommissariat der Direktion 2 (West) übernommen. (sbm)

Spandau – Mann greift Trio mit Messer und Eisenstange an

In der vergangenen Nacht griff ein Mann ein Trio mit einem mutmaßlichen Messer und einer Eisenstange in Hakenfelde an. Nach den bisherigen Erkenntnissen soll sich ein Anwohner der Streitstraße gegen 2.50 Uhr über die laute Unterhaltung dreier Männer beschwert haben. Ein wenig später soll er aus der Wohnung gekommen, auf das Trio zugegangen sein und dieses wahllos mit einem mutmaßlichen Messer sowie einer Eisenstange angegriffen haben. Anschließend soll er wieder zurück in die Wohnung gegangen sein. Ein 39-Jähriger erlitt eine Stichverletzung im Bereich des Rumpfes und wurde von Rettungskräften in ein Krankenhaus gebracht, in welchem er stationär aufgenommen wurde. Ein 28-Jähriger soll von der Eisenstange am Kopf getroffen worden sein und klagte über Kopfschmerzen, lehnte aber eine ärztliche Behandlung ab. Der Dritte, ein 26-Jähriger, blieb unverletzt. Alarmierte Polizisten und Polizistinnen machten die Wohnung ausfindig und erwirkten einen Durchsuchungsbeschluss für diese. In der Wohnung trafen sie auf vier Personen und überprüften diese. Der Tatverdächtige war nicht dabei, konnte allerdings namhaft werden. Es handelt sich um einen 31-jährigen Mann. Die weiteren Ermittlungen wurden von einem Fachkommissariat der Polizeidirektion 2 (West) übernommen. (is)

06.04.2024 ( Samstag)
Falkensee, Fichtestraße – Fahren unter Betäubungsmittel

Aufmerksame Bürger meldeten am späten Samstagnachmittag einen Transporter mit augenscheinlich überhöhter Geschwindigkeit. Bei der Überprüfung durch die Beamten wurde bekannt, dass der 27-jährige Fahrer Betäubungsmittel konsumiert hat. Eine Blutprobe wurde angeordnet und durchgeführt, die Weiterfahrt untersagt. Den Fahrer erwartet ein Ordnungswidrigkeitenverfahren.

Nauen B273 Börnicke – Verkehrsunfall zwischen zwei Motorrädern

Am frühen Samstagnachmittag kam es kurz vor dem Ortseingang zu einem Verkehrsunfall zwischen zwei Motorrädern. Dabei stürzten die beiden Fahrer (31 und 61 Jahre alt) und verletzten sich leicht. Die Straße war für ca. eine Stunde in beide Fahrtrichtungen gesperrt.

05.04.2024 ( Freitag)
Falkensee, Gladbacher Straße Diebstahl von Motorrädern

Vermutlich in der Nacht zum 05.04.2024 wurden aus Tiefgaragen von Mehrfamilienhäusern in der Gladbacher Straße zwei hochmotorisierte Motorräder entwendet. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen.

Falkensee, Falkenhagen – Versuchter Einbruch

Unbekannte Täter versuchten am frühen Abend im Stadtteil Falkenhagen in ein Einfamilienhaus einzubrechen, indem sie eine Scheibe einschlugen. In das Haus gelangten die Täter jedoch nicht. Warum die Täter vom Einbruch abließen, ist derzeit Gegenstand der kriminalpolizeilichen Ermittlungen. Am Tatort wurden DNA-Spuren gesichert.

Für diesen Monat wurden uns bisher keine Berichte gemeldet.

Seitenabrufe seit 1.12.2021:

188895