Kostenloses Landkreismagazin - 03322-5008-0 - info@unserhavelland.de - Unsere Anzeigenpreise

16.11.2022
Kino-Filmkritik: Einfach mal was Schönes

Karoline Herfurth, 1984 in Ost-Berlin geboren, hat als Schauspielerin eine steile Karriere gemacht: Ihren Durchbruch hatte sie 2001 mit der Kinokomödie „Mädchen, Mädchen“. Karoline Herfurth gehört aber zu den kreativen Geistern, die Freude an neuen Herausforderungen haben. Wie Til Schweiger und Matthias Schweighöfer hat sie den Schritt hinter die Kamera gewagt. Als Regisseurin verantwortet sie erfolgreiche Streifen wie „SMS für Dich“, „Sweethearts“ und „Wunderschön“. mehr

15.11.2022
Kino-Filmkritik: Black Panther: Wakanda Forever

Im Februar 2018 kam der Marvel-Film „Black Panther“ ins Kino. Er war eine echte popkulturelle Revolution, gab er den „people of color“ doch ihren ganz eigenen Film. Das fiktive Land Wakanda, das durch den Fund von Vibranium zu einem der reichsten Länder der Welt wird, ohne dabei seine bunte, afrikanische Tradition zu verlieren, hatte auch aufgrund seines technischen Vorsprungs einen enormen Coolness-Faktor. mehr

14.11.2022
Kino-Filmkritik: The Menu

In jeder Großstadt auf dem Planeten gibt es das eine oder andere Sterne-Restaurant, das eine so exquisite Küche bietet, dass die Gäste ehrfürchtig erschaudern und jedes Schäumchen und jedes Pülverchen atemlos auf der Zungenspitze verkosten. Der Film „The Menu“ treibt dieses kulinarische Erleben auf die Spitze. Der berühmte Koch Slowik (Ralph Fiennes) hat sich auf eine einsame Insel zurückgezogen, um hier an seinem absolut perfekten Menü zu arbeiten. mehr

07.11.2022
Kino-Filmkritik: Mrs. Harris und ein Kleid von Dior

1958 schrieb der amerikanische Schriftsteller Paul Gallico seine Novelle „Ein Kleid von Dior“. Die Geschichte wurde 1982 von Peter Weck mit Inge Meysel in der Hauptrolle fürs deutsche Fernsehen verfilmt. Jetzt kommt die Geschichte auch noch einmal ins Kino. Anthony Fabian macht daraus einen positiven Feel-Good-Film, der für gute Laune sorgt und nennt ihn „Mrs. Harris und ein Kleid von Dior“. mehr

25.10.2022
Kino-Filmkritik: Ticket ins Paradies

Der Sommer ist vorbei, da bringt Universal noch rasch eine leichtfüßige Sommerkomödie ins Kino. „Ticket ins Paradies“ schickt Julia Roberts und George Clooney als heillos zerstrittenes Ex-Ehepaar ins Rennen – und lässt sie nach Bali reisen, um der gemeinsamen Tochter die geplante Hochzeit zu vermiesen. mehr

19.10.2022
Kino-Filmkritik: Black Adam

Dwayne „The Rock“ Johnson“ fliegt als Black Adam mitten in das DC Universum hinein? Perfekt: Was habe ich mich auf diesen Film gefreut! Und dann entführt uns Regisseur Jaume Collet-Serra im Film in den fiktiven (arabischen?) Staat Kahndaq, der den ganzen Film über so aussieht wie Gottes vergessener Steinbruch im letzten Winkel der Welt. Keine Sekunde lang fühlt der Zuschauer mit den Bewohnern dieses staubigen Geröllhaufens mit. mehr

04.10.2022
Kino-Filmkritik: Vesper Chronicles

Science-Fiction-Freunde, die einmal etwas anderes sehen möchten als durchs All sausende Raumschiffe oder gefräßige Aliens, schauen sich bestimmt sehr gern den dystopischen Film „Vesper Chronicles“ an. Das Drehbuch haben Kristina Buozyte und Bruno Samper geschrieben. Beide haben den Film auch als Regisseure verwirklicht – übrigens in den matschig-kahlen Wäldern von Litauen. mehr

09.08.2022
Kino-Filmkritik: DC League of Superpets

Wenn Batman, Superman, Aquaman, Wonder Woman und die übrigen DC-Kollegen in einem neuen Kinofilm losrennen, um die Welt zu retten, dann ist das in der Regel nix für ganz kleine Kinder: Irgendwer kriegt am Ende immer ordertlich etwas auf die Mütze. Dabei kann es ganz schön brutal zugehen. Wie gut, dass es da noch Krypto gibt. Der weiße Hund Krypto stammt wie Superman vom Planeten Krypton – und hat aus diesem Grund besondere Superkräfte auf unserer Erde. mehr

17.07.2022
Kino-Filmkritik: The Owners

Maisie Williams hat als Arya einen bleibenden Eindruck in „Game of Thrones“ hinterlassen. Da fragt man sich schon: Was kommt als nächstes? Der Mutanten-Film „The New Mutants“ mit ihr in einer Hauptrolle war nett, aber kein großer Erfolg an der Kinokasse. Nun folgt der englische Horrorfilm „The Owners“. Er stellt sich als Kammerstück des psychologischen Grusels vor. mehr

28.06.2022
Kino-Filmkritik: Minions 2: Auf der Suche nach dem Mini-Boss

Die Minions sind wieder da! Nach langer Kinopause, auch bedingt durch Verschiebungen während der Corona-Pandemie, geht nun endlich der Filmspaß „Minions 2: Auf der Suche nach dem Mini-Boss“ an den Start. Viele Kinder und durchaus auch die Eltern werden wieder viel Spaß mit den verpeilten und Nonsens brabbelnden Minions haben, die sich in ein ganz neues Abenteuer stürzen. mehr

23.06.2022
Kino-Filmkritik: Massive Talent

Nicolas Cage ist der Neffe vom bekannten Filmregisseur Francis Ford Coppola, Schauspieler und Oscar-Gewinner. Fans erinnern sich an tolle Spielfilme wie „2 Millionen Dollar Trinkgeld“, „Leaving Las Vegas“, „Con Air“, „The Rock“ oder „Im Körper des Feindes“. Später konnte Nicolas Cage mit „Nur noch 60 Sekunden“, „Das Vermächtnis der Tempelritter“, „Lord of War“ oder „Ghost Rider“ an die Erfolge anknüpfen. mehr

23.06.2022
Kino-Filmkritik: Top Gun: Maverick

Hier kommt er, der Blockbuster des Jahres mit der absoluten 5-Sterne-Wertung: „Top Gun: Maverick“ ist da. Die ältere Generation erinnert sich wehmütig: Im Jahr 1986 erschien der Kinofilm „Top Gun – Sie fürchten weder Tod noch Teufel“. Der inzwischen verstorbene Regisseur Tony Scott inszenierte den Actionstreifen als Testosteron-schwangeres Fliegerdrama um die beiden blutjungen Kampfjetpiloten Tom Cruise (Pete „Maverick“ Mitchell ) und Val Kilmer (Tom „Iceman“ Kazansky). mehr

23.06.2022
Kino-Filmkritik: Doctor Strange in the Multiverse of Madness

Das Multiversum ist der nächste große Aufreger bei Marvel. Ja, reicht denn ein einzelnes Universum nicht mehr aus, um all die vielen Superhelden in den Griff zu bekommen, die aus den gedruckten Comics entwischt sind und sich nun zunehmend auf der Leinwand tummeln? „Doctor Strange in the Multiverse of Madness“ ist der 28. Film aus dem Marvel Cinematic Universe (MCU), das in jedem Jahr gleich mehrere neue Blockbuster auf die Kinoleinwand bringt. mehr

23.06.2022
Kino-Filmkritik: Dog

Channing Tatum („Magic Mike“, „The Lost City“) gilt auch im privaten Leben als sehr großer Hundefreund. Als seine eigene Hündin 2018 an Krebs erkrankt war, nahm der Schauspieler eine Auszeit und machte einen letzten Roadtrip mit seinem Hund – entlang der Pazifikküste. Diese Reise inspirierte ihn zu seinem aktuellen Regiedebüt „Dog – Das Glück hat vier Pfoten“. Im Film lernen wir den durchtrainierten Army Ranger Jackson Briggs (Channing Tatum) kennen. Nach einer Kopfverletzung mit unkalkulierbaren Nachwirkungen wurde er allerdings von der Armee aussortiert. mehr

22.06.2022
Kino-Filmkritik: Der kleine Nick auf Schatzsuche

In Frankreich kennt jeder die Geschichten vom kleinen Nick. Zwischen 1959 und 1964 erschienen hier viele kurze Comicgeschichten über den kleinen Nick und seine Freunde. Ausgedacht hatte sich die amüsanten Anekdoten der Texter René Goscinny, den man auch von seinen Arbeiten für „Asterix und Obelix“ oder von „Lucky Luke“ her kennt. Gezeichnet wurden die Geschichten von Jacques Sempé. Einig sind sich alle, dass René Goscinny ein perfektes Gefühl für den Alltag echter Lausbubenjungs hat. mehr

16.06.2022
Kino-Filmkritik: Die Geschichte der Menschheit – leicht gekürzt

Wenn der deutsche Film lustig sein möchte, muss man als Zuschauer immer in eine etwas misstrauische Hab-Acht-Stellung gehen. Das kann nämlich durchaus gut funktionieren, wenn der Regisseur etwa eine tragisch-ernste Note wie etwa bei „Der Vorname“ oder „Eingeschlossene Gesellschaft“ hinzufügt. Oder es geht ganz doll schief, wenn die Filme stattdessen in purem Klamauk ersaufen – wie etwa bei „Ballermann 6“. mehr

24.05.2022
Kino-Filmkritik: Morbius

Die Marvel-Filme sind an der Kinokasse eine sichere Bank. Was immer auch Disney anfasst, wird garantiert ein Erfolg. Sony ist ein anderes Studio als Disney. Sony hat sich die Filmrechte an den Spider Man Comics gesichtet und baut zurzeit ein eigenes Film-Universum rund um die Figuren auf, die aus diesen Comics stammen. Die beiden „Venom“-Filme müssen in diese Schublade gelegt werden, der gerade veröffentlichte „Morbius“-Film auch. Für die Zukunft sind Filme über „Kraven the Hunter“ und „Madame Web“ angedacht. mehr

24.05.2022
Kino-Filmkritik: The Lost City

Schauspielerin Sandra Bullock kündigte unlängst an, sich ganz aus der Filmbranche zurückziehen zu wollen. Da könnte es durchaus sein, dass das romantische Dschungelabenteuer „The Lost City – Das Geheimnis der verlorenen Stadt“ ihr letzter Film ist. Au weia. Da hat sich die Oscar-Gewinnerin aber kein cineastisches Denkmal gesetzt. Sondern eher einen seichten Schmunzler aufs Parkett gelegt, der in den Synapsen der Zuschauer nicht allzu lange nachhallen wird. mehr

26.04.2022
Kino-Filmkritik: Jackass Forever

Ach herrjeh: Darf man in unserer neuen politisch korrekten, empathischen und durchgegenderten Welt eigentlich noch darüber lachen? Über die Jackass-Truppe um Johnny Knoxville, die in ihren Filmen die ganze Zeit über kranke Stunts vollführt, die meilenweit von jedem guten Geschmack entfernt sind, die sich gegenseitig eine Menge Schmerzen zufügt und sich nie zu schade ist, sich unangemessen über Dritte lustig zu machen? mehr

26.04.2022
Kino-Filmkritik: Ambulance

So fangen leider viel zu viele Actionfilme an. Will Sharp (Yahya Abdul-Mateen II) ist ein Ex-Soldat, der vom System ausgespuckt wurde, nachdem er nicht mehr von Nutzen ist. Seine Frau ist krebskrank, sie braucht eine teure Therapie und die Familie hat kein Geld. Als Will seinen Adoptivbruder Danny (Jake Gyllenhaal) um finanzielle Hilfe bitten möchte, steckt er plötzlich kopfüber in einer ganz üblen Bankräuber-Geschichte. mehr

Seitenabrufe seit 26.04.2022:

40900