Kostenloses Landkreismagazin - 03322-5008-0 - info@unserhavelland.de - Unsere Anzeigenpreise

Termine und Events in Falkensee und Umgebung
Termine aus dem Havelland

Sie sollten wissen, was vor Ort passiert!

Liebe Leser, an dieser Stelle finden Sie immer tagesaktuell alle Veranstaltungen und Termine aus dem Havelland (Falkensee, Dallgow-Döberitz, Seeburg, Schönwalde-Glien, Brieselang, Wustermark und Nauen) und aus Berlin-Spandau vor, die uns gemeldet wurden.

Bitte melden auch Sie uns Ihre Termine an info@unserhavelland.de – am liebsten in dieser Form. Alle Angaben erfolgen natürlich ohne Gewähr.

01.01.2024 (Montag)
Brieselang: Neujahrslauf & Anbaden

Ihr Lieben, wir freuen uns sehr auf einen sportlichen Start in das Jahr 2024 mit Euch. Bitte denkt an Wechselkleidung und angemessenes Schuhwerk! Es gibt warmen Tee und Glühwein. Für den kleinen Hunger ist ebenfalls gesorgt. Treffpunkt: Haupteingang Nymphensee am 01.01.2024 ab 12:30 Uhr. 13:15 Uhr: Warm up. 13:30 Uhr: Neujahrslauf um den Nymphensee. 14:30 Uhr: Anbaden am Nymphensee. Teilnehmer: Läufer*innen, Walker*innen, Hinder, Freunde & Verwandte. Eure Bieselanger Miniathleten und Nymphe & See eV.

02.01.2024 (Dienstag)
Falkensee: DRK-Blutspendeaktion Falkensee

Was: Mit einer Blutspende kann ein Spender bis zu drei schwer kranken oder verletzten Patienten helfen, denn das Blut einer Spende wird in den Instituten des DRK-Blutspendedienstes Nord-Ost aufgetrennt und zu drei unterschiedlichen Präparaten weiterverarbeitet. Warum nicht gleich zum Jahresbeginn mit dieser oftmals lebensrettenden Unterstützung für andere Menschen beginnen? Kosten: frei. Wann: 15 – 19 Uhr. Wo: Schule Am Akazienhof, VHS im UG, Poststraße 15, 14612 Falkensee, https://terminreservierung.blutspende-nordost.de/oeffentliche-spendeorte/Falkensee.

Falkensee: Stadtteilstammtisch der CDU in Falkenhagen / Falkenhöh

Was: Die CDU Falkensee freut sich über die Gesellschaft interessierter Bürgerinnen und Bürger bei ihrem Stadtteilstammtisch. Kosten: Eigener Verzehr. Wann: Beginn 19 Uhr. Wo: Restaurant „Villa Al Porto“, Kantstraße 76, 14612 Falkensee.

Falkensee: Stadtteilstammtisch der CDU in Seegefeld (südl. der Bahn)

Was: Die CDU Falkensee freut sich über die Gesellschaft interessierter Bürgerinnen und Bürger bei ihrem Stadtteilstammtisch. Kosten: Eigener Verzehr. Wann: Beginn 18.30 Uhr. Wo: Restaurant „Ganesh“, Hertzstraße 55, 14612 Falkensee.

Nauen: DRK-Blutspendeaktion Nauen

Was: Mit einer Blutspende kann ein Spender bis zu drei schwer kranken oder verletzten Patienten helfen, denn das Blut einer Spende wird in den Instituten des DRK-Blutspendedienstes Nord-Ost aufgetrennt und zu drei unterschiedlichen Präparaten weiterverarbeitet. Warum nicht zum Jahresabschluss mit dieser oftmals lebensrettenden Unterstützung für andere Menschen beginnen? Kosten: frei. Wann: 15 – 19 Uhr. Wo: OSZ Nauen, Zu den Luchbergen 26-34, 14641 Nauen. https://terminreservierung.blutspende-nordost.de/oeffentliche-spendeorte/OSZNauen

Schönwalde: FAMILY FUN DAYS(bis 07.01.2024)

Was: Während der Weihnachts- und Winterferien verwandelt sich die Brandenburghalle im Erlebnispark wieder in eine Indoor-Spielewelt für die ganze Familie. Auf mind. 2.200 gut beheizten Quadratmetern findet jeder zwischen diversen Spielattraktionen, wie z.B. Riesenrutsche, Hüpfburgen, Bungee-Trampolin oder Piratenschiff das Richtige, um nach Herzenslust zu spielen und zu toben. Das weitläufige Gelände des Erlebnisparks bietet darüber hinaus eine Vielfalt von Möglichkeiten, den Tag auch außerhalb des Spieleparadieses im „Arche-Haustierpark“ mit diversen Spielplatzangeboten zu nutzen. Für die richtige Stärkung zwischendurch sorgt die Gastronomie des Hauses mit leckeren Speisen, Getränken, Kaffee und hausgebackenen Kuchen. Kosten: bis 1 Jahr frei, ab 1 – 3 Jahre 5 €, ab 3 Jahre 10 €, Erwachsene 5 €, Familienkarte 28 € (2 Erwachsene, 2 Kinder). Wann: 10 – 17 Uhr, Einlass bis eine Stunde vor Schließzeit. Wo: Erlebnispark Paaren, Paaren im Glien, Gartenstr. 1-3, 14621 Schönwalde-Glien, Infos unter 033230-740 oder www.erlebnispark-paaren.de.

05.01.2024 (Freitag)
Falkensee: Jan & Henry in der Stadthalle

Was: Seit 2018 ist das Theater Lichtermeer mit der großen Bühnenshow von “Jan & Henry” unterwegs. Nun ist es an der Zeit für einen neuen Fall für die Erdmännchen. Dieses Mal führt die Geschichte die beiden auf Schloss Piepenschlöns. Dort gehen seltsame Dinge vor sich und Jan & Henry müssen viele Rätsel lösen. Doch das größte Rätsel ist die Legende um einen alten Schatz, der von den Schlossbewohnern fieberhaft gesucht wird, um den drohenden Verkauf ihres verschuldeten Zuhauses zu verhindern. Außerdem begegnen die Brüder dort Krokodella. Welche Rolle sie in dem Rätsel spielt und ob es den beiden Spürnasen gelingen wird, den Schatz zu finden, erlebt man hautnah im neuen Musical für die ganze Familie. Ein sechsköpfiges Ensemble spielt, tanzt und singt in diesem Mix aus Menschen, Puppen und toller Musik in einem lustigen und zugleich spannenden Abenteuer. Kosten: 29 €. Wann: 16 Uhr. Wo: Stadthalle Falkensee, Scharenbergstraße 15, 14612 Falkensee, Tel.: 03322-237615, www.stadthalle-falkensee.de.

Falkensee: DRK-Blutspendeaktion Falkensee

Was: Mit einer Blutspende kann ein Spender bis zu drei schwer kranken oder verletzten Patienten helfen, denn das Blut einer Spende wird in den Instituten des DRK-Blutspendedienstes Nord-Ost aufgetrennt und zu drei unterschiedlichen Präparaten weiterverarbeitet. Warum nicht gleich zum Jahresbeginn mit dieser oftmals lebensrettenden Unterstützung für andere Menschen beginnen? Kosten: frei. Wann: 15 – 19 Uhr. Wo: Senioren Residenz, Finkenkruger Straße 90, 14612 Falkensee, https://terminreservierung.blutspende-nordost.de/oeffentliche-spendeorte/Seniorenresidenz_Falkensee

Berlin-Spandau: Ballhaus Spandau – Classic Rock Night mit Micha

Was: Was liegt auf dem Plattenteller? Wie gehabt: Bad Company, Fleetwood Mac, Fischer Z, Supertramp, Heart, Steve Miller Band, Pothead, Straight Shooter, Moody Blues, Beggars Opera, Deep Purple, Eagles, David Bowie, Nirvana, Roger Hodgson, Genesis, Jethro Tull, Mike & The Mechanics, Supermax, Status Quo, Helen Schneider, The Police, Lene Lovich, Toploader, Rob Halford, Billy Thorpe und alles worauf der DJ gerade Lust hat. Music by Micha. Kosten: 8 €. Wann: ab 21 Uhr. Wo: Ballhaus Spandau, Dorfstraße 5, 13597 Berlin, Tel.: 030-364 333 14, www.Ballhaus-Spandau.club.

06.01.2024 (Samstag)
Schönwalde: Party Tour im Schwanenkrug

Was: Soft-Machine Diskothek aus Leegebruch im Schönwalder Schwanenkrug. Diesmal: Happy New Year Party. Für den richtigen Music-Mix sorgen die Discotheken Soft – Machine und Studio Line. Karten gibt es unter 03322/248111 oder direkt im Schönwalder Schwanenkrug. Kosten: k.A. Wann: ab 22 Uhr. Wo: Gasthof Schwanenkrug, Berliner Allee 9, 14621 Siedlung Schönwalde, Tel.: 03322-248111, www.gasthof-schwanenkrug.de.

08.01.2024 (Montag)
Brieselang: Moonlight Shopping im FachArt

Was: Das ist die Gelegenheit in Ruhe mit Freunden, einem Getränk und in den Abendstunden entspannt kleine oder große Handmade-Schnäppchen zu schlagen. Kreative aus unserer Region bieten manches Einzelstück zu sagenhaften Preisen an. Kosten: Eintritt frei. Wann: 19 – 22 Uhr. Wo: FachArt, Bahnstraße 57c, 14656 Brieselang.

10.01.2024 (Mittwoch)
Falkensee: Stadtteilstammtisch der CDU in Finkenkrug / Waldheim

Was: Die CDU Falkensee freut sich über die Gesellschaft interessierter Bürgerinnen und Bürger bei ihrem Stadtteilstammtisch. Kosten: Eigener Verzehr. Wann: Beginn 18.30 Uhr. Wo: Restaurant „La Bocca“, Karl-Marx-Straße 54, 14612 Falkensee.

11.01.2024 (Donnerstag)
Falkensee: Best of Black Gospel

Was: Mission Hope Tour in der Falkenseer Stadthalle. Dieser Chor vereint eine Auswahl der besten Gospelsänger und Sängerinnen aus den USA. Die Ausnahme-Künstler singen die bekanntesten und schönsten Gospelsongs in einem zweistündigen Programm, instrumental begleitet. Zu hören sein werden weltbekannte Titel wie: “Oh Happy Day”, “Joshua fit the Battle”, “Down by the Riverside”, “Walk in Jerusalem”, „Amazing Grace“, „Go Down Moses“, „Oh How I Love Jesus“, „Agnus Dei“, „This Little Light Of Mine“. Veranstalter ist das Konzertbüro Leipzig. Kosten: ab 19 €. Wann: 19:30 Uhr. Wo: Stadthalle Falkensee, Scharenbergstraße 15, 14612 Falkensee, Tel.: 03322-237615, www.stadthalle-falkensee.de.

12.01.2024 (Freitag)
Falkensee: Theater Finkenkrug: Eine Herzensangelegenheit

Was: Eine Komödie von Donald R. Wilde (Deutsch von Horst Willems). Das neue Bühnenstück des Theaters Finkenkrug feiert an diesem Tag Premiere. Alexander Carrington ist seit einem Jahr Witwer. Sein Beruf genügt ihm – und seine Erinnerungen an seine verstorbene Frau Ellen lassen ihn seine Einsamkeit vergessen. Sein bester Freund drängt ihn, wenigstens neue Bekanntschaften zuzulassen. Aber erst Julia, die Freundin von Ellen, kann ihn überzeugen – denn Ellen hat eine Liste mit drei Frauennamen hinterlassen, von denen sie überzeugt war, dass sie die richtigen für Alexander sein könnten. Also verabredet er sich mit diesen und muss sich mit den drei verrücktesten Frauen auseinandersetzen, die er je kennengelernt hat, um zum Schluss … aber hier soll ja nicht alles verraten werden. Reservierung erforderlich unter: 030 311679679. Spieldauer inkl. Pause ca. 2 1/2 Stunden. Wein, Bier, alkoholfreie Getränke und Brezeln im Verkauf. Kosten: 10 €. Wann: 19:30 Uhr. Wo: Bürgerhaus Finkenkrug, Feuerbachstraße 23, 14612 Falkensee, Tel.: 03322-1247310, www.buergerverein-finkenkrug.de.

Nauen: Tag der offenen Tür am Oberschul-Teil des Arco-Schulzentrums

Was: Schulführungen, offene Räume, Informationen, Experimente, Sporthalle, Verpflegung. Kosten: frei. Wann: 15 – 17 Uhr. Wo: Dr. Georg Graf von Arco Schulzentrum, Kreuztaler Straße 3, 14641 Nauen.

Berlin-Spandau: Ballhaus Spandau – Club Night

Was: DJ TC packt die Knaller aus und los geht’s. Auf die Ohren gibt’s Black, Charts, House & Classics. Line Up: DJ TC. Dress: Cool & Sexy. Kosten: 8 €. Wann: 22 Uhr. Wo: Ballhaus Spandau, Dorfstraße 5, 13597 Berlin, Tel.: 030-364 333 14, www.Ballhaus-Spandau.club.

13.01.2024 (Samstag)
Falkensee: Falkenseer Feuerwehr lädt traditionell zum Knutfest

Was: Die Freiwillige Feuerwehr Falkensee veranstaltet in Kooperation mit dem Förderverein das Falkenseer Knutfest. Dann werden auf dem Gelände in der Marwitzer Straße (hinter dem Neubau) wieder ausgediente Weihnachtsbäume verbrannt. Für das leibliche Wohl wird mit Bratwurst, Erbsensuppe und Getränken gesorgt. Die Erlöse kommen dem Förderverein der Feuerwehr zugute. Mit dem Knutfest wird das Ende der Weihnachtszeit festlich begangen und die Christbäume an einem großen Lagerfeuer in geselliger Runde verbrannt. Kosten: frei. Wann: 16- 20 Uhr. Wo: Freiwillige Feuerwehr Falkensee, Marwitzer Straße 4, 14612 Falkensee.

Falkensee: Theater Finkenkrug: Eine Herzensangelegenheit

Was: Eine Komödie von Donald R. Wilde (Deutsch von Horst Willems). Alexander Carrington ist seit einem Jahr Witwer. Sein Beruf genügt ihm – und seine Erinnerungen an seine verstorbene Frau Ellen lassen ihn seine Einsamkeit vergessen. Sein bester Freund drängt ihn, wenigstens neue Bekanntschaften zuzulassen. Aber erst Julia, die Freundin von Ellen, kann ihn überzeugen – denn Ellen hat eine Liste mit drei Frauennamen hinterlassen, von denen sie überzeugt war, dass sie die richtigen für Alexander sein könnten. Also verabredet er sich mit diesen und muss sich mit den drei verrücktesten Frauen auseinandersetzen, die er je kennengelernt hat, um zum Schluss … aber hier soll ja nicht alles verraten werden. Reservierung erforderlich unter: 030 311679679. Spieldauer inkl. Pause ca. 2 1/2 Stunden. Wein, Bier, alkoholfreie Getränke und Brezeln im Verkauf. Kosten: 10 €. Wann: 19:30 Uhr. Wo: Bürgerhaus Finkenkrug, Feuerbachstraße 23, 14612 Falkensee, Tel.: 03322-1247310, www.buergerverein-finkenkrug.de.

Dallgow-Döberitz: Tag der offenen Tür am Marie-Curie-Gymnasium

Was: Schulführungen, offene Räume, Informationen, Experimente. Kosten: frei. Wann: 9 – 13 Uhr. Wo: Marie-Curie-Gymnasium, Marie-Curie-Straße 1, 14624 Dallgow-Döberitz.

Berlin-Spandau: Aktionstag Gesunde Musikschule: „Fit mit Musik“

Was: An diesem Tag veranstaltet die Musikschule Spandau einen öffentlichen Aktionstag rund um das Thema „Fit mit Musik“ im Theatersaal der Musikschule. Zusätzlich erhält die Musikschule Spandau das Zertifikat „gesunde musikschule®“. Das Projekt „gesunde musikschule®“ wird seit dem Jahr 2009 angeboten. Es wird gefördert durch die Techniker Krankenkasse (TK). Ziel ist es, die Erkenntnisse der Musikermedizin und Musikphysiologie alltagstauglich und praxisnah in den Musikschulunterricht zu integrieren und so gesundheitlichen Belastungen präventiv vorzubeugen. Der Aktionstag richtet sich sowohl an Musiklehrende als auch an alle interessierten Schülerinnen, Schüler und Eltern. Die Workshops sind kostenfrei und nacheinander geplant, so dass die Teilnehmenden an allen Workshops teilnehmen können, da ihre Inhalte das Wissen über die jeweils anderen Themen bereichern und
alle für ein gesundes und nachhaltiges Musikleben essentiell sind. Kosten: frei. Wann: 10 – 16:30 Uhr. Wo: Theatersaal der Musikschule Spandau, Carl-Schurz-Straße 59, Eingang über Jüdenstraße 54, 13597 Berlin.

Berlin-Spandau: Ballhaus Spandau – 80er Party mit DJ Chris K.

Was: Das DJ Chris K. präsentiert die Kulthits der 80er. Tanzt zu den besten 80er Musik Videos. Zu hören gibt es Songs von z.B. A-Ha, Blondie über Bee Gees bis hin zu Michael Jackson. Das Ganze mit Live-Video-Mixing. Kosten: 8 €. Wann: 22 Uhr. Wo: Ballhaus Spandau, Dorfstraße 5, 13597 Berlin, Tel.: 030-364 333 14, www.Ballhaus-Spandau.club.

Berlin-Spandau: Poetry Slam im Kulturhaus Spandau

Was: Nur einen Katzensprung vom Bahnhof Spandau entfernt präsentiert Samson seit vier Jahren den Poetry Slam Spandau. Den besten Poetry Slam von Spandau. Den einzigen Poetry Slam in Spandau. Im Theatersaal des Kulturhaus Spandau treten erfahrene Wortkünstler mit selbstverfassten Texten in einen höchst unterhaltsamen Wettstreit mit mutigen Auftrittswilligen aus der Nachbarschaft. Die Regeln sind immer gleich: alles muss selbstgeschrieben sein, keine Kostüme oder Requisiten, kein Gesang. Das Publikum entscheidet, wer den Abend als Sieger verlässt. Gekrönt wird das Spektakel von einer Best Of-Ausgabe, die jeden Sommer auf der Freilichtbühne an der Zitadelle ausgetragen wird. Kosten: 14 €, erm. 8 €. Wann: 20 Uhr. Wo: Kulturhaus Spandau, Mauerstraße 6, 13597 Berlin, Kartentelefon: 030-3334021/22, www.kulturhaus-spandau.de.

Schönwalde: Ausstellungseröffnung im kreativ e.V.

Was: Bilder von Winfried Schmitt. Kosten: frei. Wann: 19 Uhr. Wo: kreativ e.V., Dorfstraße 7, 14621 Schönwalde-Glien.

Schönwalde: Ausstellungseröffnung im kreativ e.V.

Was: Der Verein kreativ beginnt das neue Jahr mit einer neuen Ausstellung. An diesem Tag wird in den Galerieräumen mit dem Titel „Realismus trifft Impressionismus“ die Ausstellung mit Bildern von Winfriede Schmitt eröffnet. Winfriede Schmitt wohnt in Brieselang. Sie hat 2001 mit Beginn ihres Ruhestandes zu malen begonnen. In verschiedenen Workshops und VHS-Kursen hat sie ihre Fertigkeiten in unterschiedlichen Mal-Techniken erweitert. Seit 2014 hatte Sie jährlich Ausstellungen in Berlin, Spandau und im Havelland. 2019 hat sie schon einmal in den kreativ-Räumen ausgestellt. Kosten: k.A. Wann: 19 Uhr. Wo: kreativ e.V., Dorfstraße 7, 14621 Schönwalde-Glien.

Schönwalde: Knutfest

Was: Das neue Jahr wird begrüsst und die Weihnachtsbäume verbrannt. Eine Veranstaltung von Freunde der Feuerwehr Grünefeld. Kosten: frei. Wann: 16 Uhr. Wo: Paarener Straße 21, 14621 Schönwalde-Glien.

14.01.2024 (Sonntag)
Berlin-Spandau: Oper mal anders – Rusalka von Antonín Dvořák

Was: Lachen, Weinen und Verstehen mit Richard Vardigans. Zu Tode geküsst-
Wehmütig muss der Wassermann erfahren, dass seine liebste Tochter Rusalka den vertrauten Kreis der Familie verlassen will, um sich in menschlicher Gestalt einem unbekannten Prinzen hinzugeben. Sie ist sogar bereit, auf ihre eigene Stimme zu verzichten. Doch der Prinz sehnt sich nach einem Liebesbekenntnis von ihr. Seine Reue – nachdem er Rusalka mit einer zwar schönen aber falschen Gegenspielerin (fast) betrogen hat – wird belohnt und gleichzeitig bestraft. Mit ihrem Todeskuss sichert sie ihm einen Platz unter den Erlösten im Himmel und sich selbst eine feuchte, wenngleich lieblose Zukunft im Wasser. Allein am Klavier spielt und erklärt Richard Vardigans, fundiert und unterhaltsam die musikalische Geschichte der Oper. Kosten: 13 €, erm. 10 €. Wann: 18 Uhr. Wo: Kulturhaus Spandau, Mauerstraße 6, 13597 Berlin, Kartentelefon: 030-3334021/22, www.kulturhaus-spandau.de.

Berlin-Spandau: Konzert Frank Muschalle Trio

Was: Das Frank Muschalle Trio mit Frank Muschalle (Piano), Dirk Engelmeyer (Schlagzeug/Gesang) und Matthias Klüter (Kontrabaß) gehört zu den gefragtesten Formationen der europäischen Blues- und Boogie Woogie-Szene. Seit vielen Jahren international unterwegs präsentiert das rhythmisch vielfältige Trio neben Eigenkompositionen dynamisch-kraftvolle und mitreißend leidenschaftliche Interpretationen aller musikalischen Facetten des Genres – Swingin´ Blues & Boogie Woogie. Kosten: 20 €, erm. 15 €. Wann: 17 Uhr. Wo: Gotischer Saal in der Zitadelle Spandau, Am Juliusturm 64, 13599 Berlin, Kartentelefon: 030-3334021/22, www.kulturhaus-spandau.de.

15.01.2024 (Montag)
Wustermark: 2. Bürgerinformationsveranstaltung zum Bebauungsplan Nr. W 49 „Rechenzentrum 1 Wustermark Nordwest“

Was: In ihrer Sitzung am 05.12.2023 gaben die Wustermarker Gemeindevertreter grünes Licht für die frühzeitige Beteiligung der Öffentlichkeit am Bebauungsplan Nr. W 49 „Rechenzentrum 1 Wustermark Nordwest“. Auf einer etwa 20 Hektar großen Fläche zwischen der B5-Anschlussstelle Gewerbepark Zeestow/ Wernitz und dem Wustermarker Umspannwerk will das Londoner Unternehmen VIRTUS Data Centres ein Rechenzentrum realisieren.
Nachdem bereits am 06.07.2023 der Projektentwickler CDW Wustermark gemeinsam mit VIRTUS Data Centres und der Gemeinde Wustermark die Bürgerschaft über das Vorhaben informierte und Anregungen aufnahm, soll eine weitere Bürgerinformationsveranstaltung am 15.01.2024 die rechtlich vorgeschriebene frühzeitige Öffentlichkeitsbeteiligung einläuten. An diesem Tag lädt das Projektteam alle interessierten Bürger in die Aula der Wustermarker Grundschule ein, um sich über den Arbeitsfortschritt seit der letzten Veranstaltung zu informieren, mit den Verantwortlichen ins Gespräch zu kommen und Hinweise für die weitere Planung abzugeben. Kosten: frei. Wann: 18 – 21 Uhr (Einlass ab 17.30 Uhr). Wo: Aula Grundschule Wustermark, Hamburger Straße 8, 14641 Wustermark.

16.01.2024 (Dienstag)
Falkensee: Gründungstag in Falkensee

Was: Die Stadt Falkensee lädt zum Gründungstag unter dem Thema „Digital von Anfang an!“ Workshops, Beratungsangebote und Austausch rund um das Thema Digitalisierung in der Gründungsphase. Ein Workshop informiert über nützliche Instrumente für einen gelungenen digitalen Start – von verschiedenen Marketingtools für die Kundengewinnung über 3D-Druck bis hin zu intelligenten Analysemöglichkeiten für Ihren Geschäftszweck. Ein weiterer Workshop zeigt die Chancen und Einsatzmöglichkeiten von künstlicher Intelligenz (KI) für junge Unternehmen. Insbesondere generative KI ermöglicht die Automatisierung komplexer Prozesse und die Weiterentwicklung von Produkten und Dienstleistungen. Außerdem präsentieren die Expert*innen des Digitalwerks Werder verschiedene digitale Anwendungen, die den Geschäftsalltag erleichtern und an diesem Abend ausprobiert werden können. Vertreter von Kammern, Institutionen und Netzwerken stehen für Gespräche im Foyer zur Verfügung. Auf einem Netzwerktisch können die Teilnehmenden Visitenkarten und Flyer auslegen und an einer Netzwerkwand ihr Angebot und ihren Bedarf kommunizieren. Gründungsinteressierten und jungen Unternehmerinnen und Unternehmern bietet sich hier die Gelegenheit, sich zu den Themen Gründung und Unternehmertum auszutauschen, sowie Kontakte zu knüpfen und zu pflegen. Ein kleiner Imbiss und Getränke sorgen für das leibliche Wohl. Um Anmeldung bis zum 11. Januar 2024 an wirtschaft@falkensee.de wird gebeten. Kosten: frei. Wann: 18.30 Uhr – Einlass 18 Uhr. Wo: Stadthalle Falkensee, Scharenbergstraße 15, 14612 Falkensee, www.falkensee.de/gruendungstag.

Berlin-Spandau: Operetten zum Kaffee – Prosit Neujahr bei Strauß & Co.

Was: Goldene/Silberne Zeit der Operette von Strauß bis Lehár von und mit Alenka Genzel & Frank Matthias. Alenka Genzel (Sopran) & Frank Matthias (Bariton) begeben sich einmal quer durch die Operettengeschichte, gepaart mit aktueller und witziger Moderation. Es wird gesungen, getanzt, gestritten und sich wieder versöhnt und das alles mit beliebter Musik aus Oper, Operette, Musical und Film. Besonders in ihren Duetten geht es turbulent und witzig zu, stets mit einem Augenzwinkern und viel Herzblut. Kosten: 20 €, ermäßigt 17 €. Wann: 15 Uhr. Wo: Kulturhaus Spandau, Mauerstraße 6, 13597 Berlin, Kartentelefon: 030-3334021/22, www.kulturhaus-spandau.de.

17.01.2024 (Mittwoch)
Falkensee: Offener Geschichtssalon im ASB

Was: Die BGG Roter Adler e.V. lädt zum offenen Geschichts-Salon ein. Historiker Dr. Gerd-Christian Treutler stellt in einem spannenden Vortrag die Entwicklung von Falkensee vor. Was befand sich auf dem Territorium von Falkensee, bevor die ersten Straßen angelegt und Häuser erbaut wurden? Wie begann die Besiedlung unseres Heimatortes? Kurzweilig berichtet Gerd-Christian Treutler aus der Zeit vor der Gründung der Stadt Falkensee und aus den ersten Jahren nach der Vereinigung der Dörfer Falkenhagen und Seegefeld. Nähere Infos: https://www.bggroteradler.de/event/falkenhagen-und-seegefeld-domaenendorf-und-adelsgut/.
Kosten: frei. Wann: 19 Uhr. Wo: ASB, Ruppiner Straße 15, 14612 Falkensee.

Falkensee: Anne Rabe liest aus „Die Möglichkeit von Glück“

Was: In der DDR geboren, im vereinigten Deutschland aufgewachsen. Als die Mauer fällt, ist Stine gerade drei Jahre alt. Doch die Familie ist tief verstrickt in ein System, von dem sie nicht lassen kann – und in dem Glauben, das richtige Leben gelebt zu haben. Anne Rabe erzählt in ihrem Roman „Die Möglichkeit von Glück“ von den Verwundungen einer Generation, die zwischen Diktatur und Demokratie aufgewachsen ist, und fragt nach den Ursprüngen von Rassismus und Gewalt. Anne Rabe, 1986 in Wismar geboren, ist Dramatikerin und Drehbuchautorin. Sie hat am Drehbuch der RBB-Kultserie „Warten auf’n Bus“ mitgeschrieben. „Die Möglichkeit von Glück“ ist ihr erster Roman. Tickets sind unter www.phronesis-diskurs.de/veranstaltungen buchbar. Kosten: frei. Wann: 19 Uhr. Wo: Haus am Anger, Falkenhagener Straße 16, 14612 Falkensee, Tel.: 03322-3735, www.crea-verein.de.

Berlin-Spandau: Oliver Grammel- CheMagie-Show

Was: Naturwissenschaft spielerisch erleben. Für 3. – 7. Klasse (ab 8 Jahren), Dauer ca. 70 Minuten. Null Bock auf Chemie und Physik? Der Berliner Diplom-Biochemiker und Zauberkünstler Oliver Grammel beweist, dass es auch Spaß machen kann, wenn etwa Schokoküsse explodieren, Brausepulver-Raketen aufsteigen und Blaukraut eben nicht Blaukraut bleibt. Rasante Experimente in einer heißen Show, die in Zusammenarbeit mit dem „Gläsernen Labor“ aus Berlin-Buch entwickelt wurden.Kosten: 6 €. Wann: 10 Uhr. Wo: Kulturhaus Spandau, Mauerstraße 6, 13597 Berlin, Kartentelefon: 030-3334021/22, www.kulturhaus-spandau.de.

Wustermark: Näh- & Repair-Café im Winter

Was: Die warmen Wollsocken haben ein Loch? Noch schnell ein Geburtstagsgeschenk nähen? Jeden zweiten Mittwoch findet im Alten Backhaus ein offenes Nähcafé statt. Nähmaschinen, etwas Material, Getränke und Snacks sind vor Ort. Man muss nur seine Ideen und Projekte mitbringen. Auch wenn man lieber häkeln, stricken oder Socken stopfen möchte ist man herzlich willkommen. Kosten: auf Spendenbasis. Wann: 15 – 18 Uhr. Wo: Altes Backhaus, Friedrich-Rumpf-Straße 16, 14641 Wustermark.

18.01.2024 (Donnerstag)
Falkensee: 72. Falkenseer Frauenstammtisch

Was: An diesem Tag findet der 72.Falkenseer Frauenstammtisch als Neujahrsempfang statt. Gastgeberinnen sind Petra Budke (Landtagsabgeordnete Bündnis 90/Grüne) und Ulrike Legner-Bundschuh. Kosten: frei. Wann: 19 Uhr. Wo: ASB Familiencafe, Finkenkruger Straße 58, 14612 Falkensee.

Berlin-Spandau: Theater Geist „Das kleine Ich bin Ich“

Was: Das kleine Ich bin Ich nach dem gleichnamigen Buch von Mira Lobe / Susi Weigel. Ein Puppenschauspiel für Kinder ab 3 Jahren, Dauer ca. 40 Minuten. „Wer bist’n Du?“ quakt da plötzlich der Frosch. Das ist die Frage, die das unbekümmerte kleine Etwas in die große Krise stürzt: Ihm fällt einfach keine Antwort ein. Drum zieht es los, sucht seine Artgenossen und trifft immer nur Tiere, die anders sind. Pferd, Kuh, Fisch, Vogel, Nilpferd – das kleine ICH ist das alles nicht. Erschöpft und ratlos fühlt es sich plötzlich als Gar-Nichts, bis ihm etwas Einzigartiges auffällt. Eine schillernde Geschichte von Einem, der auszog, sich in anderen zu suchen und sich in sich selbst findet. Eine phantastische Reise zu Identität und Orientierung, Toleranz und Bewusstsein. Erzählt und gesungen von einem seltsam großen bunten Wesen, einer musizierenden Kiste auf vier langen, dünnen Beinen und einem frechen karierten Kistenbewohner – „Spielend“ finden alle drei zusammen eine Antwort. Kosten: 6,50 €, mit JKS-Gutschein 4,50 €. Wann: 10 Uhr. Wo: Kulturhaus Spandau, Mauerstraße 6, 13597 Berlin, Kartentelefon: 030-3334021/22, www.kulturhaus-spandau.de.

Berlin-Spandau: DRK-Blutspendeaktion Spandau

Was: Mit einer Blutspende kann ein Spender bis zu drei schwer kranken oder verletzten Patienten helfen, denn das Blut einer Spende wird in den Instituten des DRK-Blutspendedienstes Nord-Ost aufgetrennt und zu drei unterschiedlichen Präparaten weiterverarbeitet. Kosten: frei. Wann: 14:30 – 18:30 Uhr. Wo: Ev. Waldkrankenhaus, Stadtrandstr. 555/ Haus 11B – Parken kostenlos. https://terminreservierung.blutspende-nordost.de/oeffentliche-spendeorte/ev-waldkrankenhaus

19.01.2024 (Freitag)
Falkensee: Neujahrs-Opening mit Challengers!-Turnier

Was: Am ersten Öffnungstag im neuen Jahr kann man bei einem Challengers!-Turnier gegeneinander antreten. Acht Personen können gleichzeitig spielen. Die Regeln dieses Deckbuilders sind schnell erlernt und jeder kann mitmachen. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Kosten: frei. Wann: 14 – 19 Uhr. Wo: Hunter and Friends – Brettspiele Falkensee, Hansastraße 60, 14612 Falkensee, https://hunter-brettspiele.de.

Falkensee: Zauber-Dinner mit Oliver Grammel

Was: Gäste können an diesem Tag einen zauberhaften Abend im Kronprinz verbringen und ganz nebenbei ein 3 Gänge Menü genießen. Dabei wählen die Gäste aus 3 Menüs. Tickets direkt an der Rezeption und unter 03322 24970. Kosten: inkl. Menü 84,90 €. Wann: 19 Uhr. Wo: Hotel-Restaurant Kronprinz, Friedrich-Engels-Allee 127, Tel.: 03322-2497-0, www.hotel-kronprinz.de.

Dallgow-Döberitz: DRK-Blutspendeaktion Dallgow

Was: Mit einer Blutspende kann ein Spender bis zu drei schwer kranken oder verletzten Patienten helfen, denn das Blut einer Spende wird in den Instituten des DRK-Blutspendedienstes Nord-Ost aufgetrennt und zu drei unterschiedlichen Präparaten weiterverarbeitet. Kosten: frei. Wann: 16 bis 20 Uhr. Wo: Marie-Curie-Gymnasium, Marie-Curie-Straße 1, 14624 Dallgow. https://terminreservierung.blutspende-nordost.de/oeffentliche-spendeorte/Gymnasium

Berlin-Spandau: Ballhaus Spandau – 2000er Party mit DJ Chris K.

Was: An diesem Abend wird u.a. zu den Hits von Rihanna, Shaggy, Jennifer Lopez, Jay Z, Katy Perry, Nelly Furtado, PussyCat Dolls, Lady Gaga, Gigi D’Agostino, Bob Sinclar oder Sylver, Safri Duo gefeiert. Music by DJ Chris K. Tischreservierung: https://ballhaus-spandau.club/tischreservierungen/. Kosten: 8 €. Wann: ab 22 Uhr. Wo: Ballhaus Spandau, Dorfstraße 5, 13597 Berlin, Tel.: 030-364 333 14, www.Ballhaus-Spandau.club.

Berlin-Spandau: MultiVisionsShow Eine Reise nach Masuren

Was: Multi-Visions-Show von Roland Marske | Jules Verne Berlin. Pommern, Westpreußen, Ostpreußen. Die Namen der einst östlichsten Provinzen Deutschlands existierten jahrzehntelang fast nur in der Erinnerung ihrer ehemaligen Bewohner. In der Geschichte versunken und heute fast vergessen, klingen diese Länder wie ein ferner Mythos. Seit Ende des Zweiten Weltkrieges sind sie polnisch und heißen Pomorze Zachodnie, Pomorze Gdanski und Mazury. Es sind stille Landschaften, vom Massentourismus unentdeckt. Der Berliner Fotograf und Autor Roland Marske war hier der Zeit auf der Spur. Seine Reise führte ihn durch Städte und Landschaften mit deutscher Vergangenheit und polnischer Gegenwart. Unterwegs sprach er mit den Menschen und fand Zerstörtes und Versunkenes, aber auch mühsam Bewahrtes und liebevoll Restauriertes. Er hat sich faszinieren lassen vom Zauber der wechselvollen Geschichte und der geheimnisvollen Schönheit der Landschaften. Kosten: 12 €, erm. 10 €. Wann: 17 Uhr. Wo: Kulturhaus Spandau, Mauerstraße 6, 13597 Berlin, Kartentelefon: 030-3334021/22, www.kulturhaus-spandau.de.

Berlin-Spandau: MultiVisionsShow Australien – AUS-Zeit Down Under

Was: Träumen Sie auch davon, einfach mal auszusteigen – den Alltagsstress hinter sich lassen und einfach möglichst weit wegfahren?
Der Berliner Fotograf Roland Marske hat sich diesen Traum erfüllt, als er ein Jahr lang Australien bereiste. Um Land und Menschen kennenzulernen hat er als Deutschlehrer gearbeitet, nach Opalen gegraben, auf einer einsamen Station Rinder getrieben, in einer skurrilen Outback-Kneipe Bier gezapft und auf einer Krokodilfarm Touristen geführt. Seitdem zieht es ihn immer wieder auf den Fünften Kontinent zurück, um im quirligen Großstadtleben von Sydney oder Melbourne einzutauchen, von Aborigines in ihre Traumzeit-Mythen eingewiesen zu werden, Kängurus, Koalas und Krokodilen zu begegnen und mit dem Geländewagen auf abenteuerlichen Pisten das hitzeflimmernde Outback zu erkunden. „AUS-Zeit“ ist eine spannende Multi-Visions-Show für alle, die auch vom Reisen träumen, ihre Neugierde auf das Ferne und Unbekannte bewahrt haben oder vielleicht sogar den Ausstieg auf Zeit selbst wagen wollen. Kosten: 12 €, erm. 10 €. Wann: 20 Uhr. Wo: Kulturhaus Spandau, Mauerstraße 6, 13597 Berlin, Kartentelefon: 030-3334021/22, www.kulturhaus-spandau.de.

Berlin-Spandau: Ausstellung: „Was bleibt“ Fotografie im Prisma der Erinnerung Jonathan Benjamin Small(bis 13.03.2024)

Was: „Was bleibt“ ist eine Serie von Werken, die im Zuge der russischen Invasion der Ukraine im Jahr 2022 entstanden ist und in der gleichnamigen Ausstellung an die sich jährenden Ereignisse erinnert. Die Arbeiten dokumentieren den Exodus ukrainischer Familien und begleiten diese auf ihrer Reise durch Europa, auf der Suche nach einer neuen Heimat. In diesem Kontext von Flucht, Vertreibung und Neuanfang bringt Jonathan Benjamin Small eine biografische Ebene ein und setzt sich mit der Geschichte seiner Urgroßmutter auseinander, die Ende des 19. Jahrhunderts nach einem russischen Pogrom die Stadt Odessa verlassen musste und in die USA migrierte. Die gezeigten Werkgruppen werden in der Ausstellung gegenübergestellt und schlagen dadurch eine Brücke zwischen Vergangenheit und Gegenwart. Die Fotografien zeigen Menschen, deren Geschichte von Gewalt, Krieg und politischen Ereignissen geprägt ist und die sich der Herausforderung stellen, auf die Frage „Was bleibt?“ eine individuelle Antwort zu finden. Kosten: frei. Wann: Mo. – Fr. 13 – 18 Uhr, Sa. 14 – 18 Uhr. Wo: Kulturhaus Spandau, Galerie, Mauerstraße 6, 13597 Berlin, Kartentelefon: 030-3334021/22, www.kulturhaus-spandau.de.

Brieselang: Irish Music Session

Was: Live Musik mit Trio Scrabble and friends. Kosten: k.A: Wann: ab 19 Uhr. Wo: Landhotel – Restaurant „Zum ersten Siedler“, Karl-Marx Straße 113, 14656 Brieselang, , Tel.: 033232-36153, www.hotel-brieselang.de.

20.01.2024 (Samstag)
Falkensee: Tag der offenen Tür an der Oberschule Poetenweg

Was: An diesem Tag findet an der Oberschule Falkensee der Tag der offenen Tür für interessierte Schüler und Schülerinnen und deren Eltern statt. Die Schule möchte sich vorstellen und hat dazu kleine Stände in den Räumen vorbereitet. Die Schüler machen Rundgänge und den Lehrern kann man viele Fragen stellen. Die Schulleiterin Frau Bachmann wird in der Cafeteria die Schwerpunkte des Unterrichts in der Oberschule vorstellen, die auf dem Erwerb fachlicher Kompetenzen zur Vorbereitung einer Berufsausbildung liegen, aber auch der anschließende Besuch einer weiterführenden Schule zum Erlangen des Fachabiturs oder Abiturs ist möglich und üblich. Praxisbezug wird durch verschiedenen außerschulischen Angebote wie Berufspraktika und Besuche im Berufsinformationszentrum erreicht. Kosten: frei. Wann: 9 – 12 Uhr. Wo: Oberschule Falkensee, Poetenweg 30, 14612 Falkensee.

Falkensee: Konzert mit Bluegrass Breakdown

Was: Als eine der erfahrensten aktiven Bands in Deutschland ist „Bluegrass Breakdown“ aus Berlin wirklich „unbreakable“ – und ein echter Dinosaurier in der Szene. Aber einer, der in den vergangenen Jahren eine ordentliche Frischzellenkur erhalten hat: Zum 41-jährigen Jubiläum der Band in diesem Jahr sind noch zwei der Gründungsmitglieder mit dabei und tragen den Sound der Appalachen in die Bundeshauptstadt. Seit der Fusion der beiden Berliner Bluegrass-Bands „Mountain Dew“ und „Greyhound“ im Jahr 1982 hat sich „Bluegrass Breakdown“ mehr und mehr am modernen Newgrass ausgerichtet. Neben den zahlreichen Eigenkompositionen auf ihren vier CDs interpretiert das klassisch mit Banjo, Bass, Gitarre, Fiddle und Mandoline besetzte Quintett auch Rock- und Pop-Klassiker in ungewöhnlichen Arrangements. Instrumental virtuos und mit starkem vierstimmigem Satzgesang beweisen die drei gebürtigen Berliner mit Unterstützung eines Schwaben und eines Niedersachsen: Blaues Gras gedeiht nicht nur in Kentucky, sondern wurzelt auch an der Spree ganz hervorragend. Reservierungen unter: 03322 1247310 oder info@buergerverein-finkenkrug.de. Kosten: 22 €. Wann: 20 Uhr. Wo: Bürgerhaus Finkenkrug, Feuerbachstraße 23, 14612 Falkensee, Tel.: 03322-1247310, www.buergerverein-finkenkrug.de.

Berlin-Spandau: Ballhaus Spandau – Großstadtgeflüster Single Party

Was: Spandaus Single Party im Ballhaus Spandau. Wer auf der Suche nach einer neuen Beziehung ist oder einfach nur unkompliziert nette Menschen kennenlernen möchte- in dieser Nacht ist alles möglich. Das Ballhaus Flirtspiel zeigt den Weg. Beim Einlass bekommt man eins von drei farblich unterschiedlichen Bändern angelegt, die den eigenen Flirtstatus symbolisieren. Grün: Ich bin Single und möchte jemanden kennenlernen. Blau: Es ist “kompliziert” und ich bin noch unentschlossen. Rot: Ich bin fest vergeben und möchte nur die Party genießen. Music by DJ OGB: Charts, 80th, 90th, Black, House, RnB, Classics. Kosten: 10 €. Wann: 22 Uhr. Wo: Ballhaus Spandau, Dorfstraße 5, 13597 Berlin, Tel.: 030-364 333 14, www.Ballhaus-Spandau.club.

Berlin-Spandau: Duo-Abend: Cello und Klavier

Was: In das neue Jahr startet Klassik in Spandau am 20.01.2024, 19.30 Uhr im Carl-Bechstein-Saal mit zwei herausragenden Nachwuchskünstlern. Als Gewinner und Preisträger zahlreicher nationaler und internationaler Jugendwettbewerbe, wurde Robert Neumann (* 2001) mit dem International Classical Music Discovery Award 2017 ausgezeichnet. Für sein Debüt-Album gewann Neumann den Opus Klassik 2021. Philipp Schupelius ist vielfach ausgezeichneter Cellist und begeisterte sein Publikum als Solist und Kammermusiker bereits auf zahlreichen europäischen Bühnen. Derzeit studiert er an der Kronberg Academy in der Klasse von Wolfgang Emanuel Schmidt. In der ersten Hälfte des Konzerts hören Sie Solowerke, die sich ausgehend von einer für Klavier bearbeiteten Version des Orchesterlieds Revelge von Gustav Mahler musikhistorisch immer weiter in die Vergangenheit bewegen. Auch ein Instrument aus der wunderbaren Sammlung der Carl Bechstein Stiftung wird erklingen. In der zweiten Hälfte bewegen sich die beiden Musiker wieder von der älteren Musikgeschichte in die jüngere Zeit. Die zum Abschluss erklingende Sonate für Cello und Klavier von Alfred Schnittke wirkt mit ihren Anlehnungen an Werke des Barock und der Klassik wie ein Resümee des Abends. Nähere Informationen: www.klassik-in-spandau.de. Kartentelefon Papagena Kartenvertrieb Tel. 030 47997474. Kosten: 26 €, erm. 18 €.
Wann: 19:30 Uhr. Wo: Carl-Bechstein-Saal, Brunsbütteler Damm 132-142, 13581 Berlin.

Berlin-Spandau: Konzert Die Schönspieler Band

Was: Die Kraft des Schönen- Album Release Konzert. Klaus Sedl – Piano, Martin Böttcher – Bass, Johannes Gebauer – Drums. Es ist soweit: Die Schönspieler Band feiert die Veröffentlichung ihres brandneuen Albums mit einer Essenz aus ihrem reichhaltigen Programm. Kosten: 15 €, erm. 12 €. Wann: 19 Uhr. Wo: Kulturhaus Spandau, Mauerstraße 6, 13597 Berlin, Kartentelefon: 030-3334021/22, www.kulturhaus-spandau.de.

21.01.2024 (Sonntag)
Nauen: Tagesseminar „Erreichbarkeit erreichen, Wertschätzende Kommunikation im Alltag“ vom Blauer Baum e.V.

Was: Tagesseminar zum Thema der gewaltfreien Kommunikation. Die Brücke zwischen Ich und Du ist die Sprache. Wie gestaltet man eine wertschätzende Kommunikation, Erreichbarkeit erreichen auf beiden Gesprächsseiten. Die Dozentin ist Tara B. Lüthje- Mediatorin und Kommunikatorin. Anmeldung unter Tel. 015906477669 oder mail@blauer-baum.de. Kosten: auf Spendenbasis +/- 25 € empfohlen. Wann: 10 – 16 Uhr. Wo: FGZ Nauen, Bibliothek, Ketziner Straße 1, 14641 Nauen.

Dallgow-Döberitz: Antik- und Trödelmarkt Havelpark

Was: Seit 1995 findet der Trödelmarkt regelmäßig zwei mal im Monat auf dem Parkplatz des Havelpark Geländes statt. Parkplätze für Besucher sind in ausreichender Anzahl vorhanden. Man kann aber auch den kostenlosen Shuttlebus vom Rathaus Spandau benutzen. Kosten: frei für Besucher. Wann: 6 – 15 Uhr. Wo: Havelpark Dallgow, Döberitzer Weg 3, 14624 Dallgow-Döberitz, Tel.: 030 3633010, http://www.troedelfreunde.de/informationen.html.

Dallgow-Döberitz: Yoga für die Großen und Hiit the Beat kids für die Kleinen

Was: Gönn Dir eine schöne Yoga-Auszeit während Dein Kind ein funktionales, auf Kinder zugeschnittenes Training, das vor allem Spaß an der Bewegung macht, durchführt. Mit der einzigartigen Intervallmusik schenkt dieses Training Deinem Kind Rhythmusgefühl, körperliche und mentale Stärke. Durch die funktionalen Übungen lernt es Durchhaltevermögen und powert sich aus. Für Kinder von 5-12 Jahre. Anmeldung erforderlich suse-yoga@gmx.de oder Tel.: 0173 2025003. Kosten: 24 €. Wann: 11 – 12:15 Uhr. Wo: Sporträume des Sportpark Dallgow/B5 Sportpark, Hamburger Chaussee 168, 14624 Dallgow-Döberitz.

Berlin-Spandau: KlassiKlatsch

Was: Klassik bei Kaffee und Kuchen für Kenner und solche, die es werden wollen. Klassische Musik ist für Alle da. Oder doch nicht? Viele Menschen machen einen weiten Bogen um die Klassik, weil sie diese bisher nicht richtig kennengelernt haben und jetzt nicht wissen, wo anzufangen ist. Das wollen die drei Pianisten Caspar, Flora und Frauke Jörns ändern. KlassiKlatsch ist eine Konzertreihe ganz ohne Berührungsängste. In einstündigen und informativ moderierten Programmen werden Highlights der Klassik in gemütlicher Runde vorgestellt. Der gemeinsame Kaffee und Kuchen nach dem Konzert ist Teil des Programms, denn im Gespräch mit den Musikern kann sich das Publikum über das Erlebte austauschen, Neues kennenlernen und sich ein eigenes Bild von Klassischer Musik machen. Im Januar widmet sich Caspar Jörns Modest Mussorgskys „Bilder einer Ausstellung“. Der berühmte Klavierzyklus besteht aus Kompositionen zu Bildern von Viktor Hartmann und gehört zu den wichtigsten Werken der Klavierliteratur. Anmeldung erforderlich. Kosten: frei, Spenden willkommen. Wann: 16 Uhr. Wo: Kulturhaus Spandau, Mauerstraße 6, 13597 Berlin, Kartentelefon: 030-3334021/22, www.kulturhaus-spandau.de.

Berlin-Spandau: Konzert „Ich steh‘ im Regen“

Was: Film-Titel und Schlager der 1930/40er Jahre. Mit Gabriele Näther im Gesang und Christian Deichstetter am Klavier. Kosten: frei, um eine Kollekte wird gebeten. Wann: 16 Uhr. Wo: Evangelische Weihnachtskirchengemeinde, Haselhorster Damm 54–58, 13599 Berlin.

Schönwalde: Theater „Flirt-Duell im Kurhotel“

Was: Theater im Glien zeigt eine heiter bis wolkige Komödie mit reichlich Kurschatten von Norbert Franck. Das Kurhotel „Lummerland“ am Ostseestrand von Bad Lausewitz ist bekannt dafür, dass man sich hier von körperlichem und seelischem Leiden erholen kann, wenn man nur genügend Zeit dort verbringt. Lieselotte Lummer, die Managerin des Hotels, das schon lange in Familienbesitz ist, ist sehr daran interessiert, dass ihre Gäste lange bleiben. Als gestandene Physiotherapeutin ist sie auch für das körperliche Wohlbefinden der „Patienten“ zuständig, die sie mit ihrer strengen Art zu ihrem Glück zwingt. Ihre rechte Hand, Marita Mauser, kümmert sich mehr um die mentalen Wehwehchen der Hotelinsassen, und das mit einer geduldigen Sanftheit, die nur Psychologinnen aufbringen. Sie ist der ruhende Pol des Hauses und sorgt mit einfühlsamen Therapieeinheiten für seelische Entspannung. Sie schafft damit einen gekonnten Ausgleich zu ihrer rustikalen Kollegin. Das ist auch dringend nötig! Denn was sich zurzeit an Gästen im noblen Kurhotel aufhält, ist wirklich alles andere als eine einfache Klientel. Bei der Unterschiedlichkeit der Charaktere sind Spannungen vorprogrammiert. Karten ab sofort telefonisch unter: 0173 2825851 oder online: www.theater-im-glien.de. Kosten: 10 €. Wann: 17 Uhr. Wo: Gasthof Schwanenkrug, Berliner Allee 9, 14621 Siedlung Schönwalde, Tel.: 03322-248111, www.gasthof-schwanenkrug.de.

23.01.2024 (Dienstag)
Berlin-Spandau: Konzert mit Pavel Steidl

Was: Dal Vivo – Gitarrenmusik. „Dal Vivo“ – „live“ – im direkten italienischen Wortsinn „aus dem Leben“. Unter diesem Motto präsentiert die Konzertreihe aktuelle Musik für Gitarre. Dabei stehen die unentdeckten Klangfarben und Spieltechniken im Vordergrund. Die vielfältigen Einflüsse, unter anderem aus indischer, türkischer oder koreanischer Musik, führen über aktuelle Trends aus der Popularmusik bis hin zu experimenteller Musik mitteleuropäischer Prägung und zeigen, dass das „Gitarristische“ weit über das, was oft nur mit spanischer Musik verknüpft wird, hinaus geht. Pavel Steidl spielt Werke von Martin Smolka, Phillip Houghton, Tilman Hoppstock, Carlo Domeniconi und eigene Stücke. Kosten: 15 €, erm. 12 €. Wann: 20 Uhr. Wo: Kulturhaus Spandau, Mauerstraße 6, 13597 Berlin, Kartentelefon: 030-3334021/22, www.kulturhaus-spandau.de.

24.01.2024 (Mittwoch)
Falkensee: Einwohnerbeteiligung zum Nutzungs- und Entwicklungskonzept für den Falkenhagener See, Neuen See und Umgebung

Was: Die Stadt Falkensee führt gemeinsam mit dem Planungsbüro „Fugmann Janotta und Partner“ eine weitere Einwohnerbeteiligung zum Entwurf des Nutzungs- und Entwicklungskonzept für den Falkenhagener See, Neuen See und Umgebung durch. Alle sind herzlich eingeladen, an der öffentlichen Diskussion teilzunehmen. Eine geschlossene Bürgerbeteiligung wird dazu ebenfalls im Januar erfolgen. Weitere Informationen sollen im späteren Verlauf unter www.falkensee.de/seekonzept bereitgestellt werden. In der Beteiligung haben Sie die Möglichkeit, sich aktiv zu den vorgeschlagenen Maßnahmen rund um den Falkenhagener See zu beteiligen. Diese konkreten Maßnahmen zur Nutzung sollen vorgestellt und letztendlich priorisiert werden. Dabei geht es vor allem um die Freiraumgestaltung, das Wegenetz, Bewegung und Gesundheit. Die Ergebnisse des Workshops fließen unter Abwägung rechtlicher, finanzieller und planerischer Vorgaben in das „Seekonzept“ ein. Veranstalter sind die Stadt Falkensee und das Planungsbüro „Fugmann Janotta und Partner“. Um Benachrichtigung bei benötigter Assistenz wird bis zum 18. Januar 2024 unter assistenz@falkensee.de gebeten. Kosten: frei. Wann: 18 – 20 Uhr. Wo: Stadthalle Falkensee, Foyer, Scharenbergstraße 15, 14612 Falkensee, Tel.: 03322-237615, www.stadthalle-falkensee.de.

Berlin-Spandau: Kindertheater Theater Fusion

Was: „Schneeschön & bitterkalt“ aus „Mein Jahreszeitenquartett“ für Kinder ab 2 – 5 Jahren, Dauer ca. 40 Minuten. Es dreht sich alles um den Winter: Schlitterwonne und Glättesturz, anpummeln – wieder ausziehen. Schnee wirbelt durch die Luft und deckt die Äste des Apfelbaumes zu. Eine Flocke weht ins Mauseloch und weckt Mausekind Jakob. Er entdeckt seine erste Winterwelt: Schnee – sooo schön, aber sooo bitterkalt. Was kann man damit anfangen? Eine Kugel – ein Mann – ein Schneemann. Jakob feiert die Winterfreuden und sinkt abends müde in sein kuscheliges Winternest. Kosten: 6,50 €, mit JKS-Gutschein 4,50 €. Wann: 9:30 Uhr und 11 Uhr. Wo: Kulturhaus Spandau, Mauerstraße 6, 13597 Berlin, Kartentelefon: 030-3334021/22, www.kulturhaus-spandau.de.

26.01.2024 (Freitag)
Falkensee: Queer Beer im Horke’s

Was: Offenes Treffen für LGBTQIA* Personen jeden Alters. Klönen, vernetzen, Pläne schmieden. Kosten: frei. Wann: 19 Uhr. Wo: Horke’s Cafe + Bar in Falkensee, Seegefelder Straße 30, 14612 Falkensee.

Falkensee: Zauber-Dinner mit Oliver Grammel

Was: Gäste können an diesem Tag einen zauberhaften Abend im Kronprinz verbringen und ganz nebenbei ein 3 Gänge Menü genießen. Dabei wählen die Gäste aus 3 Menüs. Tickets direkt an der Rezeption und unter 03322 24970. Kosten: inkl. Menü 84,90 €. Wann: 19 Uhr. Wo: Hotel-Restaurant Kronprinz, Friedrich-Engels-Allee 127, Tel.: 03322-2497-0, www.hotel-kronprinz.de.

Berlin-Spandau: Ballhaus Spandau – 90er Party mit DJ Chris Energy

Was: Mit den besten Hits dieser Epoche & Live Video-Mixing. Line Up: DJ Chris Energy. Kosten: 8 €. Wann: 22 Uhr. Wo: Ballhaus Spandau, Dorfstraße 5, 13597 Berlin, Tel.: 030-364 333 14, www.Ballhaus-Spandau.club.

Berlin-Spandau: Schalala – Das Mitsingding

Was: Ein Abend zum gemeinsamen fröhlichen Singen von Gassenhauern und Hits. Begleitet von Stefanie Bonse an der Gitarre und Marie-Elsa Drelon am Klavier treffen sich Schönsänger, Gernsänger, Herdensänger, Chorknaben und Unter-der-Dusche-Sänger zum Singen von Songs, die wir alle kennen. Von den Beatles über Robbie Williams bis Udo Lindenberg, vom Evergreen und Schlager bis zum Volkslied ist alles dabei. Damit alle auch ab der zweiten Strophe dabeibleiben, werden die Texte gut lesbar an die Wand projiziert. Der Abend gliedert sich in drei Sets, wobei das zweite Set jeweils einem bestimmten Thema gewidmet wird. Kosten: 13 €, erm. 10 €. Wann: 19 Uhr. Wo: Kulturhaus Spandau, Mauerstraße 6, 13597 Berlin, Kartentelefon: 030-3334021/22, www.kulturhaus-spandau.de.

27.01.2024 (Samstag)
Falkensee: 2. Gemeinsamen Stolpersteine-Putzaktion

Was: Am Sonnabend, dem 27. Januar treffen sich Interessierte um 11 Uhr am WELTLADEN unweit des Bahnhofs und schwärmen zu den 17 Orten in Falkensee aus, an denen seit 2007 Stolpersteine verlegt wurden. Putzwillige erhalten einen Falkensee-Beutel mit den benötigten Putzutensilien, einer kleinen Putz-Anleitung und weitere Informationen über die unterschiedlichen Schicksale der Verfolgten. Mitglieder der Vorbereitungsgruppe Stolpersteine erläutern und begleiten gern interessierte Mitmenschen an den Ort ihrer Wahl. Bitte machen Sie mit und zeigen Sie, dass diese Form unserer Erinnerungskultur weiterhin lebendig ist! Die Stolperstein-Putzaktion erinnert an den Internationalen Tag des Gedenkens an die Opfer des Holocaust am 27. Januar 2024. Dieser Gedenktag wurde im Jahr 2005 von den Vereinten Nationen zur Erinnerung an den Holocaust und den 60. Jahrestag der Befreiung des Konzentrationslagers Auschwitz-Birkenau eingeführt. Wir wollen an diesem Tag an die aus verschiedenen Gründen verfolgten Menschen erinnern, die früher in Falkensee gelebt haben und von den Nazis vertrieben oder ermordet wurden. Falkensee ist einer von mindestens 70 Orten in Brandenburg, an denen heute Stolpersteine liegen. Sie sollen an zahlreiche Menschen erinnern, die in den Jahren von 1933 bis 1945 unterdrückt, vertrieben, verschleppt und ermordet wurden. Zum Gedenken an die Opfer des verbrecherischen NS-Regimes wurden bereits mehr als 100.000 Stolpersteine verlegt. Allein in Falkensee befinden sich an 17 verschiedenen Orten insgesamt 26 Stolpersteine. Die nächsten Stolpersteinverlegungen in Falkensee und Ketzin finden 2025 statt. Veranstalter: Vorbereitungsgruppe Stolpersteine für Falkensee und Umgebung. Kosten: Keine. Wann: 11 Uhr bis etwa 12 Uhr. Wo: Treffpunkt WELTLADEN Falkensee, Bahnhofstraße 61, www.stolpersteine-falkensee.de.

Berlin-Spandau: Ballhaus Spandau – Aprés Ski Schlager Party

Was: Draußen ist es kalt, der erste Schnee ist vielleicht schon gefallen und der Winter ist da. Viele würden sicherlich gerne nach einem Tag auf der Piste irgendwo in den Bergen in einer Berghütte sitzen und mit Freunden feiern. Für alle Daheim gebliebenen & Freunde des deutschen Schlagers gibt es jetzt eine Alternative: Die Après Ski Schlager Party im Ballhaus. DJ Söhnlein B. präsentiert die besten Hits der letzten Jahre & alle Freunde des deutschen Schlagers werden definitiv nicht zu kurz kommen. Tickets sind online & vor Ort an der Abendkasse erhältlich. Tischreservierung: https://ballhaus-spandau.club/tischreservierungen/. Kosten: 12 €. Wann: 21 Uhr. Wo: Ballhaus Spandau, Dorfstraße 5, 13597 Berlin, Tel.: 030-364 333 14, www.Ballhaus-Spandau.club.

Berlin-Spandau: Discofox Party

Was: Eine Dicofox Party in der Tanzschule Broadway mit DJ FRANK.EE. Kosten: 10 €, Clubmitglieder 8 €, Tänzer aus den Jugendclubs 6 € inkl. eines Softdrinks. Wann: 19 – 22 Uhr. Wo: Tanzschule Broadway, Askanierring 155, 13585 Berlin.

28.01.2024 (Sonntag)
Nauen: Die Bremer Stadtmusikanten – Theater Geschichtenreich

Was: Es hatte ein Mann einen Esel, der schon lange Jahre die Säcke unverdrossen zur Mühle getragen hatte, dessen Kräfte aber nun zu Ende gingen, so dass er zur Arbeit immer untauglicher ward. Da dachte der Herr daran, ihn aus dem Futter zu schaffen, aber der Esel merkte, dass kein guter Wind wehte, lief fort und machte sich auf den Weg nach Bremen. Dort, meinte er, könnte er Stadtmusikant werden. Vor 200 Jahren schrieben die Gebrüder Grimm das Märchen auf und wenn die Tiere auch Bremen nie erreichten. Ab 3 Jahre. Kosten: 12 €, Kind/Ermäßigt 6 € Vorverkauf/Reservierung: 10 €, Kind/Ermäßigt 5 €. Wann: 15 Uhr. strong>Wo: V.I.F. e.V. / Alte Schule Ribbeck, Am Birnbaum 3, 14641 Nauen OT Ribbeck, Tel.: 033237/85458, www.alteschule-ribbeck.de.

Berlin-Spandau: GOLDONI Theaterschule „Unter dem Meer“

Was: GOLDONI Theaterschule „Kinder spielen für Kinder“- Junge. Schauspielschüler/innen zeigen selbst entwickelte Stücke
Diesmal: „Unter dem Meer“- Kindertheater (9-10 Jahre) unter der Leitung von Inga Bruderek. Der kleine Wassermann Ralvad hat Geburtstag und alle seine Freunde sind eingeladen: der Kugelfisch Blasi, Friedrich der Clownsfisch, die vergessliche Frau Katja, Fanny und Fini. Seine Mutter bereitet köstliche Kuchen zu und eigentlich steht der Feier nichts im Wege. Wäre da nicht Schnipp Schnapp, das Seeungeheuer. Kosten: 12 €, erm. 8 €. Wann: 15 Uhr. Wo: Kulturhaus Spandau, Mauerstraße 6, 13597 Berlin, Kartentelefon: 030-3334021/22, www.kulturhaus-spandau.de.

Berlin-Spandau: GOLDONI Theaterschule „Der Highschool Mörder“

Was: GOLDONI Theaterschule „Kinder spielen für Kinder“- Junge. Schauspielschüler/innen zeigen selbst entwickelte Stücke
Diesmal: Jugendtheater (14-15 Jahre) unter der Leitung von Charlotte Alten. In der Eliteschule sterben die Schülerinnen. Niemand weiß, wie das passieren konnte. Finden die Schülerinnen rechtzeitig den Mörder? Ein Coming-of-Age-Horror-Drama in einer Theater-Aufführung mit Film. Kosten: 12 €, erm. 8 €. Wann: 17 Uhr. Wo: Kulturhaus Spandau, Mauerstraße 6, 13597 Berlin, Kartentelefon: 030-3334021/22, www.kulturhaus-spandau.de.

30.01.2024 (Dienstag)
Falkensee: Stadtteilstammtisch der CDU in Falkenhain

Was: Die CDU Falkensee freut sich über die Gesellschaft interessierter Bürgerinnen und Bürger bei ihrem Stadtteilstammtisch. Kosten: Eigener Verzehr. Wann: Beginn 19 Uhr. Wo: Restaurant „Madame Dao“, Hansastraße 42, 14612 Falkensee.

31.01.2024 (Mittwoch)
Wustermark: Näh- & Repair-Café im Winter

Was: Die warmen Wollsocken haben ein Loch? Noch schnell ein Geburtstagsgeschenk nähen? Jeden zweiten Mittwoch findet im Alten Backhaus ein offenes Nähcafé statt. Nähmaschinen, etwas Material, Getränke und Snacks sind vor Ort. Man muss nur seine Ideen und Projekte mitbringen. Auch wenn man lieber häkeln, stricken oder Socken stopfen möchte ist man herzlich willkommen. Kosten: auf Spendenbasis. Wann: 15 – 18 Uhr. Wo: Altes Backhaus, Friedrich-Rumpf-Straße 16, 14641 Wustermark.

Seitenabrufe seit 1.12.2021:

99110