Kostenloses Landkreismagazin - 03322-5008-0 - info@unserhavelland.de - Unsere Anzeigenpreise

Termine und Events in Falkensee und Umgebung
Herzlich Willkommen

Liebe Leser, an dieser Stelle finden Sie die Veranstaltungen und Termine aus dem Havelland (Falkensee, Dallgow-Döberitz, Seeburg, Schönwalde, Brieselang, Elstal, Wustermark und Nauen) und aus Berlin-Spandau. Bitte melden Sie uns Ihre Termine an info@falkenseeaktuell.de. Alle Angaben erfolgen ohne Gewähr. Unsere Terminübersicht gibt es auch als gedrucktes Heft – das PDF finden Sie hier!

03.12.2022 (Samstag)
Falkensee: TSV Weihnachtsgala

Was: Die TSV Weihnachtsgala findet alle 2 Jahre statt. In einer großen Show gibt uns jeder Bereich und jede Sportgruppe unseres Vereins einen kurzen Einblick in ihre Sportart. Weitere Infos: gs@tsv-falkensee.de. Wo: TSV Falkensee eV, Stadthalle Falkensee, Scharenbergstraße 15, 14612 Falkensee, Tel.: 03322-400966, www.tsv-falkensee.de.

04.12.2022 (Sonntag)
Schönwalde: Theaterdinner „Alles Schwindel“

Was: Theater im Glien zeigt ein gefährliches Spiel mit Halbwahrheiten und Unwahrheiten in einer Komödie von Norbert Franck- „Alles Schwindel“. Das Publikum darf sich wieder auf unterhaltsame und fröhliche Stunden im „Schwanenkrug“ freuen. Wer dabei sein möchte, sollte seine Karten telefonisch unter 01732825851 oder online vorbestellen: www.theater-im-glien.de. Karl-Eugen Bräsig hat Kummer. Sein Job als Busfahrer schmeißt nicht so viel ab, und die Rente, die er zu erwarten hat, ist auch nicht gerade üppig. Zwar fährt er alle Schichten, die er kriegen kann, aber für eine sichere Zukunft reicht es immer noch nicht. Außerdem rücken da die ausdauernden jüngeren Fahrer in den Verkehrsbetrieben nach und machen ihm die Sonderschichten streitig. Und Tochter Lisa möchte eine Umschulung machen, die ebenfalls finanziert werden muss. Das alles macht ihm sehr zu schaffen. Trotzdem soll seine Frau Illuminita nicht mitarbeiten. Das passt nicht in sein Weltbild. Und sie hat es aufgegeben, mit ihm darüber zu streiten. Lieber verdient sie heimlich Geld hinzu. Wenn Karl-Eugen seine Schicht fährt, verwandelt Illuminita sich in eine exotische Wahrsagerin. Ihre rumänische Herkunft macht es ihr leicht, sich in die esoterische Welt hineinzufühlen. Das kleine Wohnzimmer verwandelt sich dann in ein mystisches Szenario, in dem sie ihre Kunden empfängt. Das Geschäft funktioniert bisher durch Mundpropaganda und bringt nicht gerade die finanzkräftige Kundschaft. Damen wie Annemarie Overmans aus der Nachbarschaft kommen zwar regelmäßig, lassen aber nicht das große Geld da. Jetzt kommt Tochter Lisa ins Spiel. Sie weiß von Mutters Nebenverdienst und ist nicht gerade begeistert. Auch dass ihr geliebter Papa hinters Licht geführt wird, stimmt sie nicht fröhlich. Sie schult gerade zur Webdesignerin um, was Illuminita plötzlich auf die Idee bringt, ihr Wahrsagerinnen-Geschäft online zu bewerben. Lisa findet die Idee fragwürdig, weiß aber, dass das eingenommene Geld ihre Ausbildung sichert. Eine Zwickmühle, in der sie sich nicht wohlfühlt! Kosten: 30 €. Wann: 17 Uhr. Wo: Gasthof Schwanenkrug, Berliner Allee 9, 14621 Siedlung Schönwalde, Tel.: 03322-248111, www.gasthof-schwanenkrug.de.

09.12.2022 (Freitag)
Falkensee: Critical Mass Falkensee

Critical Mass ist eine friedliche, weltweite Protestbewegung. Radfahrer finden sich ohne zentrale Organisation zusammen, fahren eine spontane Route durch die Stadt und machen mit ihrer konzentrierten Präsenz auf ihre Belange aufmerksam. In Falkensee trifft man sich am zweiten Freitag des Monats um 17 Uhr vor der alten Stadthalle (Bahnhofstraße/Ecke Seegefelder Straße). Von jung bis alt, mit Hollandrad oder Rennrad, mit Kinderanhänger – jeder ist willkommen.

18.12.2022 (Sonntag)
Nauen: Festliches Abschlusskonzert

Was: Zum „Berliner Violaquartett“ schlossen sich vier Musiker zusammen, die sich gemeinsam aus den Tiefen der klangvollen dunklen Saiten bis hoch hinaus in die Frische der jubelnden, höchsten Lagen der Bratsche spielen. Das Ensemble wurde 2010 von Uwe Gaffrontke, Daniel Mögelin, Winnie Kübart und Stefano Macor gegründet. Die klassisch ausgebildeten Musiker spielen nicht nur die vielfältigen Stile von Renaissance bis zur Moderne mitreißend, sondern bereichern ihr Repertoire durch Jazz, Popp, Tango und Klezmer. Neben Originalliteratur für zwei bis vier Violen, gehören auch eigene Arrangements für diese Besetzung zum Repertoire des Ensembles. Sie erleben vier charmante Bratscher – die ihre ernsthafte Profession mit Witz ausstrahlen – gemeinsam musizierend im Konzert. Unter anderem werden an diesem Nachmittag Werke von J.S. Bach, G.P. Telemann und John Dowland zu Gehör gebracht. Kosten: Normal 32 €, Studenten 27 €, Schüler 16 €. Wann: 16 Uhr. Wo: Schloss Ribbeck, Theodor-Fontane-Straße 10, 14641 Nauen OT Ribbeck, Tel.: 033237-8590-0, www.schlossribbeck.de.

Seitenabrufe seit 1.12.2021: 14182