Kostenloses Landkreismagazin - 03322-5008-0 - info@unserhavelland.de - Unsere Anzeigenpreise

Termine und Events in Falkensee und Umgebung
Herzlich Willkommen

Liebe Leser, an dieser Stelle finden Sie die Veranstaltungen und Termine aus dem Havelland (Falkensee, Dallgow-Döberitz, Seeburg, Schönwalde, Brieselang, Elstal, Wustermark und Nauen) und aus Berlin-Spandau. Bitte melden Sie uns Ihre Termine an info@falkenseeaktuell.de. Alle Angaben erfolgen ohne Gewähr. Unsere Terminübersicht gibt es auch als gedrucktes Heft – das PDF finden Sie hier!

01.11.2022 (Dienstag)
Falkensee: „SUPERNOVA – Liebe und Selbstbestimmung im Zeichen der Demenz“

Was: Im Rahmen des Europäischen Filmfestivals der Generationen wird im Kulturhaus „Johannes R. Becher“ der Film „SUPERNOVA – Liebe und Selbstbestimmung im Zeichen der Demenz“ gezeigt. Um telefonische Anmeldung wird gebeten. Regie: Harry Macqueen, Land: Großbritannien 2020, Darsteller: Colin Firth, Stanley Tucci, Pippa Haywood. Altersempfehlung: ab 14 Jahren. Mehr unter www.havelland.de/filmfestival. Kosten: frei. Wann: 16 Uhr. Wo: Kulturhaus „Johannes R. Becher“, Havelländer Weg 67, 14612 Falkensee, Tel.: 03322-3287, fv-kulturhaus-jrbecher.de.

02.11.2022 (Mittwoch)
Falkensee: „Enkel für Anfänger“ in der VHS

Was: 13. Europäisches Filmfestival der Generationen – Enkel für Anfänger – Komödie über Leih-Großelternschaft für Alt & Jung. Karin missfällt an ihrem Rentnerdasein die Selbstgenügsamkeit ihres Ehemanns und so macht sie sich auf die Suche nach neuen Aufgaben und Zielen. Als ihre flippige Schwägerin Philippa von ihrer Tätigkeit als Paten-Oma vorschwärmt, sieht Karin darin die Chance, etwas Sinnvolles beginnen zu können. Um ihren griesgrämigen, verwitweten Freund Gerhard auf andere Gedanken zu bringen, überredet sie ihn mitzumachen. Die Leih-Großelternschaft dieser drei sehr unterschiedlichen Charaktere bringt bei ihnen nicht nur Diskussionen über den richtigen Erziehungsstil auf, sondern stellt auch eigene Alters-, Eltern- und Kinderbilder in Frage. Eine unterhaltsame Generationen-Clash-Komödie über Helikopter-Eltern, Öko-Fixierung und sich selbst verwirklichende Senioren. https://festival-generationen.de. https://vhs-havelland.de/news-artikel/filmfestival-der-generationen-in-falkensee . Um Anmeldung wird gebeten Tel. 03321 403 6712. Kosten: frei. Wann: 17 Uhr. Wo: Volkshochschule Havelland, Poststraße 15, 14612 Falkensee.

Berlin-Spandau: Familientag auf der Zitadelle

Was: Familien mit Kindern sind herzlich eingeladen zu einem bunten Familientag in den Italienischen Höfen der Zitadelle. An zahlreichen Ständen werden viele Spandauer Einrichtungen und Angebote vorgestellt, die den Familienalltag stärken und ein gesundes Aufwachsen im Blick haben. Spiel und Spaß bieten verschiedene Mitmach-Aktionen wie Basketballübungen mit Alba-Berlin, Trampolinspringen, Streetdance, Dosenwerfen, zwei verschiedene Puppentheater, eine Kochshow, Glücksrad, Kinderschminken und vieles mehr. Die zwei Puppenspiele „Gesund und stark mit Herrn Vitamino“ und „Zähne putzen nicht vergessen“ fordern die Lachmuskeln, eine Kochshow gibt Tipps für ein gesundes Frühstück mit Kindern. Auf dem Hof lädt die Freiwillige Feuerwehr Gatow Eltern und Kinder dazu ein Feuerwehrauto und die Ausrüstung der Feuerwehr zu bestaunen. Zudem kann die Zitadelle im Rahmen einer Führung per Audio-Guide oder als spezielle Tastführung mit verbundenen Augen erkundet werden. Nähere Informationen: Carola.Uhlrich@jobcenter-ge.de, Tel. 030 5555716551. Kosten: frei. Wann: 9 – 14 Uhr. Wo: Zitadelle Spandau, Am Juliusturm 64, 13599 Berlin.

03.11.2022 (Donnerstag)
Dallgow-Döberitz: Filmfestival der Generationen im Rathaus

Was: Spannende Kinofilme über das Älterwerden. Im Oktober und November findet zum fünften Mal das europäische Filmfestival der Generationen im Havelland statt. Das Demografie-Forum lädt zu insgesamt 60 Filmvorführungen an verschiedenen Orten im Landkreis ein. Gezeigt werden interessante, packende und manchmal auch lustige Filme für Jung & Alt rund um das Thema „Älter werden“. Das Rathaus Dallgow-Döberitz ruft Interessierte zum großen Kino in den Ratssaal ein. Am 3.11. geht es mit Dieter Hallervorden in „Sein letztes Rennen“. Im hochgelobten Film aus dem Jahr 2013 spielt Hallervorden die Läufer-Legende und Marathon-Olympiasieger von 1956, Paul Averhoff. Im hohen Alter und auf Drängen seiner Tochter muss Averhoff mit seiner kranken Frau Margot in ein Altersheim ziehen. Die krasse Umstellung und der triste Alltag im Heim bringen ihn zurück zum Laufen und seine Frau zurück in die Rolle als seine Trainerin. Das Ziel ist klar: Ein erneuter Marathon. Eine Anmeldung unter der Rufnummer 03322 / 2984-0 bzw. alternativ per E-Mail an gemeinde@dallgow.de ist erbeten. Kosten: frei. Wann: 15:30 Uhr. Wo: Gemeinde Dallgow Döberitz, Ratssaal, Wilmsstraße 41, 14624 Dallgow-Döberitz.

Berlin-Spandau: Lesung „Die drei ???“

Was: Tatort Zirkus- Lesung mit Brigitte-Johanna Henkel-Waidhofer. Von 7 – 12 Jahren, Dauer ca. 60 Minuten. Der Titel legt die Spur, der Fall ist ganz besonders knifflig. Aber natürlich können Justus Jonas, Peter Shaw und Bob Andrews der schönen Mary di Domenico helfen – auch wenn „Die Drei ???“ bei einem nächtlichen Einbruch fast auffliegen. Kosten: 5 €. Wann: 10 Uhr. Wo: Zitadelle Spandau, Bastion Kronprinz, Am Juliusturm 64, 13599 Berlin, Kartentelefon: 030-3334021/22, www.kulturhaus-spandau.de.

Berlin-Spandau: Lesung & Diskussion „Die Drei ???“

Was: Die drei ??? – und das Geheimnis der Särge oder wie ein Krimi entsteht. Lesung mit Brigitte-Johanna Henkel-Waidhofer. „Die Drei ???“ sind auf Europatour: Vier Fälle, viele Ideen und ein Buch, das auch zum Wandern und Eisessen verlockt. Justus Jonas, Peter Shaw und Bob Andrews lassen sich selbst von dem lachenden Mann im Sarg nicht aus der Ruhe bringen. Kosten: 10 €, erm. bis 18 Jahre 5 €. Wann: 17 Uhr. Wo: Zitadelle Spandau, Bastion Kronprinz, Am Juliusturm 64, 13599 Berlin, Kartentelefon: 030-3334021/22, www.kulturhaus-spandau.de.

04.11.2022 (Freitag)
Falkensee: Konzert Ute Freudenberg und Band

Was: Betrachtet man die beeindruckende Vita von Ute Freudenberg, verwundert es wenig, dass sie nicht nur auf ereignisvolle und überaus erfolgreiche Zeiten zurückblicken kann, sondern auch nach über 40 Jahren ihrer Karriere mit spannenden Projekten im Gepäck auf eine vielversprechende Zukunft blicken darf. Die Powerfrau Ute Freudenberg hat nicht nur herausragende stimmliche Qualitäten und musikalisches Talent zu bieten, sondern zeigt wie kaum eine zweite Künstlerin aus Deutschland, dass Begabung und Aussehen allein nicht ausreichen, um über 40 Jahre lang so erfolgreich zu sein. Es war immer wieder auch ihre umwerfende Ausstrahlung mit dem ehrlichen Lächeln im Gesicht, ihre Offenheit und ihr Mut, mehr Menschlichkeit zu zeigen, die ihre Karriere immer wieder aufs Neue entfachte und Fans und Kritik gleichermaßen überzeugte. Und eines hat dabei nie an Gewichtung verloren: ihre Bodenständigkeit, die sie immer wieder auf beiden Füßen hat stehen lassen. Kosten: ab 50,05 €. Wann: 19:30 Uhr. Wo: Stadthalle Falkensee, Scharenbergstraße 15, 14612 Falkensee, Tel.: 03322-237615, www.stadthalle-falkensee.de.

Falkensee: Inlineskate-Lauflernschule

Was: Der Herbst ist da – die Zeit zum Inlineskaten bleibt. Eltern und Kinder sind herzlich einladen erste Schritte auf den Inlinern zu „gehen“, Gelerntes aufzufrischen oder zu vertiefen und Sicherheit zu gewinnen. Die Inlinehockey-Abteilung der Eintracht Falkensee wird tatkräftig und anleitend unterstützen die Basics des Inlinerns zu erlernen, aufzufrischen und vorhandene Skills zu vertiefen. In der Sporthalle des Lise-Meitner-Gymnasiums hat man Zeit und Raum sich auf Inlineskaten zu konzentrieren. Unsere Inlinehockey-Spieler:innen helfen, geben Tipps und zeigen wie’s geht. Um Anmeldung wird gebeten bis zum 24. Oktober. Email: inlineskaten@gmx.de oder Whatsapp 0176 64103500. Was muss man mitbringen: Inlineskates und persönliche Schutzausrüstung (kann in begrenztem Umfang ausgeliehen werden). Kosten: frei- um Spenden wird gebeten. Wann: 10:30 bis 12:30 Uhr und 14 bis 16 Uhr. Wo: Lise-Meitner-Gymnasium, Große Turnhalle, Ruppiner Str. 25, 14612 Falkensee.

Berlin-Spandau: Ballhaus Spandau – Classic Rock Night mit Micha

Was: Was liegt auf dem Plattenteller? Wie gehabt: Bad Company, Fleetwood Mac, Fischer Z, Supertramp, Heart, Steve Miller Band, Pothead, Straight Shooter, Moody Blues, Beggars Opera, Deep Purple, Eagles, David Bowie, Nirvana, Roger Hodgson, Genesis, Jethro Tull, Mike & The Mechanics, Supermax, Status Quo, Helen Schneider, The Police, Lene Lovich, Toploader, Rob Halford, Billy Thorpe und alles worauf unser DJ gerade Lust hat. Music by Micha. Tickets können online oder am Veranstaltungstag direkt an der Abendkasse erworben werden. Kosten: 8 €. Wann: 21 Uhr. Wo: Ballhaus Spandau, Dorfstraße 5, 13597 Berlin, Tel.: 030-364 333 14, www.Ballhaus-Spandau.club.

05.11.2022 (Samstag)
Nauen: Hoffest auf dem Marienhof(bis 06.11.2022)

Was: Frische Wurst und Fleischverkauf solange der Vorrat reicht. Topfwurst mit Sauerkraut und Kartoffeln, Schlachteplatte, frische Bratwurst vom Grill, Glühwein und Lagerfeuer. Außerdem Enten und Hühner küchenfertig- nur auf Bestellung. Kosten: Eintritt frei. Wann: 10 – 18 Uhr. Wo: Kinderbauernhof Marienhof, Marienhof 1, 14641 Nauen OT Ribbeck, Tel.: 033237-88891, www.marienhof-ribbeck.de.

Berlin-Spandau: Konzert „Die Harfe im Serail“

Was: Tom Daun- Klänge aus Tausendundeiner Nacht. In der Welt des Orients zählte die Harfe lange zu den wichtigsten Instrumenten. Zum sanften Klang der Ҫang ließ sich der Sultan verwöhnen. Lange Zeit war es nur Frauen erlaubt, ihre Saiten zu streicheln. Erst im Laufe der Jahrhunderte wurde die Ҫang von der arabischen Oud-Laute verdrängt. Tom Daun entführt ins Serail und in die märchenhafte Klangwelt des Orients: Kompositionen vom osmanischen Hof, arabische und persische Volksmelodien, Musik der sefardischen Juden und Klänge aus „Al Andalus“ – dem mittelalterlichen Spanien. Ergänzt wird das Programm durch abendländische Charakterstücke zwischen Barock und Impressionismus – inspiriert von orientalischen Phantasien und Sehnsüchten. Kosten: 18 €, erm. 15 €. Wann: 20 Uhr. Wo: Gotischer Saal, Zitadelle Spandau, Am Juliusturm 64, 13599 Berlin, Kartentelefon: 030-3334021/22, www.kulturhaus-spandau.de.

Berlin-Spandau: Ballhaus Spandau – Back on Black

Was: Blackmusic von den DJs DJ DK oder DJ TC & DJ OGB am Start. Garantiert keine „uncoole“ Mucke, wie Helene Fischer oder David Guetta, sondern nur die besten Black Hits von Drake bis Daddy Yankee, von Ty Dollar bis t-Pain, von Jason DeRulo bis Sean Paul. Ab sofort wieder jeden 1. Samstag im Monat. SPECIALS: Straight Blackmusic, Live Videomixing. LINE-UP: DJ OGB, DJ TC oder DJ DK. Kosten: 10 €. Wann: 22 Uhr. Wo: Ballhaus Spandau, Dorfstraße 5, 13597 Berlin, Tel.: 030-364 333 14, www.Ballhaus-Spandau.club.

Schönwalde: Brandenburger Kreativtage im MAFZ(bis 06.11.2022)

Was: Der Erlebnispark Paaren verwandelt sich in ein Mekka für Bastelfreudige. Es ist das Highlight für Bastler und Hobbyisten. Viele Anbieter aus Brandenburg und Berlin, aber auch aus anderen Bundesländern, bieten ihr Sortiment zu den Brandenburger Kreativtagen an. Auf ca. 3.000 m² Ausstellungsfläche wird den Besuchern eine Vielzahl an Möglichkeiten gegeben. Man kann fertige oder auch von den Ausstellern gestaltete Dinge entdecken. Wer möchte kann auch selbst kreativ werden. An den zahlreichen Workshops ist jedermann eingeladen seine Fähigkeiten und sein Geschick unter Beweis zu stellen. Ob Keramik und Holz bemalen, Quilling, Buchbinden, Armbänder zum selbst gestalten, Ausstopfen von Figuren, Pixel-Hobby, Basteln mit Foam-Clay – hier ist für jeden etwas dabei. Holzschmuck, ganz traditionelles Spinnen, Stricken, Häkeln und Nähen oder Patchwork, Stoffe und Knöpfe, Lampen und Leuchtdekorationen, Papierschmuck, Laubsägearbeiten. Das Restaurant „Havelland“ ist für Sie geöffnet und hält eine Auswahl an Speisen und Getränken bereit. Bei schönem Wetter empfehlen wir zudem einen Spaziergang im Arche-Haustierpark. Kosten: 5 €, erm. 3 €. Wann: Sa. 10 – 18 Uhr, So. 10 – 17 Uhr. Wo: Erlebnispark Paaren, Paaren im Glien, Gartenstr. 1-3, 14621 Schönwalde-Glien, Infos unter 033230-740 oder www.erlebnispark-paaren.de.

Schönwalde: Konzert Don Kosaken

Was: Der weltberühmte Don Kosaken Chor tritt in der Kirche in Paaren im Glien auf. Karten sind erhältlich im Museumcafé Stägehaus in Paaren im Glien. Kosten: 20 € im Vorverkauf, 23 € an der Abendkasse. Wann: 18 Uhr. Wo: Dorfkirche Paaren im Glien, Hauptstraße 36, 14621 Schönwalde-Glien.

Schönwalde: Ausstellungseröffnung „Assemblages“(bis 23.12.2022)

Was: Es wird in den Galerieräumen von kreativ e.V. eine neue Ausstellung eröffnet. Gezeigt werden plastische Wandobjekte von Doris Hallerbach mit dem Titel „Assemblages“. Doris Hallerbach wohnt und arbeitet an ihren Kunstwerken in Falkensee. Über ihr Haus, das als Galerie fungiert, wurde bereits in der Presse ausführlich berichtet. Weitere Informationen unter www.doris-hallerbach.de. Kosten: k.A. Wann: 19 Uhr. Öffnungszeiten generell: Di./Mi. 15 – 17 Uhr, Do. 15 – 21 Uhr, So. 10 – 12 Uhr. Wo: kreativ e.V., Dorfstraße 7, 14621 Schönwalde-Glien, www.kreativ-ev.de.

06.11.2022 (Sonntag)
Nauen: Lesung mit Christian Berkel

Was: Er spielt wie kaum ein anderer Kollege im Kino und Fernsehen Charakterrollen mit Publikumserfolg. Christian Berkel schreibt neben seinem Schauspielberuf Bücher. Im Schloss Ribbeck stellt er seinen Roman „Ada“ vor. Wirtschaftswunder, Mauerbau, die 68er-Bewegung – und eine vielschichtige junge Frau, die aus dem Schweigen der Elterngeneration heraustritt. Nach dem Bestsellererfolg „Der Apfelbaum“ erzählt Christian Berkel die Geschichte der jungen Ada und taucht ein in die dynamische Zeit der fünfziger und sechziger Jahre. Vor dem Hintergrund umwälzender historischer Ereignisse erzählt Berkel in seinem aktuellen Roman „Ada“ von Schuld und Liebe, von Sprachlosigkeit und Sehnsucht, vom Suchen und Ankommen: Mit ihrer jüdischen Mutter Sala kehrt Ada 1955 aus Argentinien nach Berlin zurück, wo sie auf ihren lange ersehnten Vater Otto trifft und auf Familienglück hofft. In der autoritär geprägten Gesellschaft wächst Adas Sehnsucht nach Freiheit und Unabhängigkeit. Die Studentenbewegungen der sechziger Jahre, ihre Tante Lola, die Pariser Mode- und Kunstwelt sowie Woodstock verändern und retten Ada. Die Lesung wird durch das Kulturbüro der Stadt Nauen organisiert. Karten können im Richart-Hof (Tel.: 03321 7469105), im Schloss Ribbeck (Tel.: 033237 85900) oder in der Nauener Buchhandlung (Tel.: 03321 455461) erworben werden. Kosten: Vorverkauf 18 €, vor Ort an der Tageskasse 22 €. Wann: 15 Uhr. Wo: Schloss Ribbeck, Theodor-Fontane-Straße 10, 14641 Nauen OT Ribbeck, Tel.: 033237-8590-0, www.schlossribbeck.de.

Berlin-Spandau: Kindertheater Hops & Hopsi

Was: Der große Hopsini. Die Clowns-Theater für Familien mit Kindern von 3 bis 11 Jahren, Dauer ca. 60 Minuten. In diesem Programm geschehen erstaunliche Dinge: Gegenstände erscheinen und verschwinden, Gedanken werden gelesen und in der Zauberkiste quakt es. Werden dem großen Hopsini seine Zauberkunststücke gelingen oder benötigt er die Hilfe der kleinen Zauberer im Publikum? Erlebt ein zauberhaftes und mitreißendes Bühnenprogramm mit Spiel, Spaß und Zauberei für die ganze Familie. Kosten: 10 €. Wann: 15:30 Uhr. Wo: Zitadelle Spandau, Bastion Kronprinz, Am Juliusturm 64, 13599 Berlin, Kartentelefon: 030-3334021/22, www.kulturhaus-spandau.de.

Schönwalde: Theater „Alles Schwindel“

Was: Theater im Glien zeigt ein gefährliches Spiel mit Halbwahrheiten und Unwahrheiten in einer Komödie von Norbert Franck- „Alles Schwindel“. Das Publikum darf sich wieder auf unterhaltsame und fröhliche Stunden im „Schwanenkrug“ freuen. Wer dabei sein möchte, sollte seine Karten telefonisch unter 01732825851 oder online vorbestellen: www.theater-im-glien.de. Karl-Eugen Bräsig hat Kummer. Sein Job als Busfahrer schmeißt nicht so viel ab, und die Rente, die er zu erwarten hat, ist auch nicht gerade üppig. Zwar fährt er alle Schichten, die er kriegen kann, aber für eine sichere Zukunft reicht es immer noch nicht. Außerdem rücken da die ausdauernden jüngeren Fahrer in den Verkehrsbetrieben nach und machen ihm die Sonderschichten streitig. Und Tochter Lisa möchte eine Umschulung machen, die ebenfalls finanziert werden muss. Das alles macht ihm sehr zu schaffen. Trotzdem soll seine Frau Illuminita nicht mitarbeiten. Das passt nicht in sein Weltbild. Und sie hat es aufgegeben, mit ihm darüber zu streiten. Lieber verdient sie heimlich Geld hinzu. Wenn Karl-Eugen seine Schicht fährt, verwandelt Illuminita sich in eine exotische Wahrsagerin. Ihre rumänische Herkunft macht es ihr leicht, sich in die esoterische Welt hineinzufühlen. Das kleine Wohnzimmer verwandelt sich dann in ein mystisches Szenario, in dem sie ihre Kunden empfängt. Das Geschäft funktioniert bisher durch Mundpropaganda und bringt nicht gerade die finanzkräftige Kundschaft. Damen wie Annemarie Overmans aus der Nachbarschaft kommen zwar regelmäßig, lassen aber nicht das große Geld da. Jetzt kommt Tochter Lisa ins Spiel. Sie weiß von Mutters Nebenverdienst und ist nicht gerade begeistert. Auch dass ihr geliebter Papa hinters Licht geführt wird, stimmt sie nicht fröhlich. Sie schult gerade zur Webdesignerin um, was Illuminita plötzlich auf die Idee bringt, ihr Wahrsagerinnen-Geschäft online zu bewerben. Lisa findet die Idee fragwürdig, weiß aber, dass das eingenommene Geld ihre Ausbildung sichert. Eine Zwickmühle, in der sie sich nicht wohlfühlt! Kosten: 8 €, erm. 5 €. Wann: 17 Uhr. Wo: Gasthof Schwanenkrug, Berliner Allee 9, 14621 Siedlung Schönwalde, Tel.: 03322-248111, www.gasthof-schwanenkrug.de.

07.11.2022 (Montag)
Berlin-Spandau: Workshop KreativLab

Was: KreativLab – Quietschfidele Bildfiguren. In den Bildern der Ausstellung imPerfekt! treten zahlreiche, fantasievolle Figuren in bunten Landschaften auf. Im Kreativ-Lab lassen wir diese quietschfidelen Bildfiguren lebendig werden und in selbstentwickelten musikalischen Geschichten aufeinander treffen. Der Kurs enthält Elemente von Gesang, Bewegung und Rollenspiel. Workshop für KiTA-Kinder (3-6 Jahre) mit und ohne Behinderungen. Workshopleiterin ist Alexandra Heimberger. Um Anmeldung wird gebeten. Kosten: frei. Wann: 10 Uhr und 12:30 Uhr. Wo: Kulturhaus Spandau, Mauerstraße 6, 13597 Berlin, Kartentelefon: 030-3334021/22, www.kulturhaus-spandau.de.

08.11.2022 (Dienstag)
Berlin-Spandau: Operetten zum Kaffee- Goldene/Silberne Zeit der Operette von Strauß bis Lehár

Was: Operette von und mit Alenka Genzel & Frank Matthias. Alenka Genzel (Sopran) & Frank Matthias (Bariton) begeben sich einmal quer durch die Operettengeschichte, gepaart mit aktueller und witziger Moderation. Es wird gesungen, getanzt, gestritten und sich wieder versöhnt und das alles mit beliebter Musik aus Oper, Operette, Musical und Film. Besonders in ihren Duetten geht es turbulent und witzig zu, stets mit einem Augenzwinkern und viel Herzblut. Kosten: 20 €, erm. 17 €. Wann: 15 Uhr. Wo: Gotischer Saal, Zitadelle Spandau, Am Juliusturm 64, 13599 Berlin, Kartentelefon: 030-3334021/22, www.kulturhaus-spandau.de.

09.11.2022 (Mittwoch)
Falkensee: Faszien Yoga für Jedermann

Was: Faszien lieben „artgerechte“ Haltung und Abwechslung. Was sie nicht ausstehen können, sind immer wieder kehrende gleichartige Bewegungen, Unterforderung und ein zu langes Verharren in derselben Position. Wenn Gewebebereiche durch Bewegungsmangel und einseitige Bewegungen zu wenig stimuliert werden, führt dies im Fasernetz der Faszien zu Verklebungen, Verfilzungen und Schmerzen. Aber auch durch Überforderung und Verletzung kommt es zu Beeinträchtigungen und Entzündungsreaktionen. In diesem Workshop lernt man, wie man das eigene Fasziennetz geeignet trainieren. Faszien-Yoga verbindet Yoga-Elemente mit fließenden und schwingenden Bewegungen. Es gilt das enorme Potential der myofaszialen Selbstmassage kennenzulernen. Dafür notwendige Hilfsmittel wird zur Verfügung gestellt. Um Anmeldung wird gebeten. Telefon: 0800 1656616, E-Mail: falkensee@bkk-vbu.de. Kosten: 10 €, erm. für BKK VBU Versicherte 5 €. Wann: 18 Uhr. Wo: BKK VBU ServiceCenter Falkensee, Bahnhofstraße 62 b, 14612 Falkensee.

Falkensee: CDU Stammtisch

Am Mittwoch, 9. November 2022 lädt der CDU Stadtverband ab 18:30 Uhr wieder zum monatlichen Stammtisch der im Wahlkreis Finkenkrug und Waldheim ein. Ort: Restaurant La Bocca (ehemals Ehlers) in der Karl-Marx-Str. nähe Bahnhof Finkenkrug ein. Sie haben Wünsche, Anregungen oder Kritikpunkte zur Kommunalpolitik? Dann freuen wir uns, mit ihnen ins Gespräch zu kommen.

Berlin-Spandau: Handlettering-Workshop

Was: Die neue Kunst des schönen Schreibens. Handlettering-Workshop zum Kennenlernen und Ausprobieren in der Stadtbibliothek. Im Kreativbereich ist Handlettering besonders angesagt. Die Bezirkszentralbibliothek Spandau veranstaltet dazu einen Workshop und lädt Interessierte ein. Handlettering liegt seit Jahren im Trend und wird immer beliebter. Hinter dem Namen verbirgt sich das langsame und ruhige „Malen“ von Buchstaben und Worten, mit großer Sorgfalt und Aufmerksamkeit. Dies schafft Entspannung und eine konzentrierte und kreative Atmosphäre – um der Hektik des Alltags zu entfliehen oder einfach der eigenen Kreativität freien Lauf zu lassen. In dem Workshop für Erwachsene können Interessierte diese Kunst des schönen Schreibens kennenlernen und ausprobieren. Vorgestellt und ausprobiert werden Stifte, Materialen und Techniken auf der Grundlage bekannter und neuer Übungen zum Schriftschreiben. Schon nach kurzer Übungszeit entstehen Schriftzüge, die toll aussehen und sich wunderbar zum Gestalten von persönlichen Karten und Geschenken eignen. Anmeldung unter T 030 90279-5511. Kosten: frei. Wann: 17 – 19 Uhr. Wo: Lesecafé der Bezirkszentralbibliothek Spandau, Carl-Schurz-Straße 13, 13597 Berlin.

10.11.2022 (Donnerstag)
Falkensee: Verkostungen in der Weinzone

Was: Cava, Weiß- und Rotweine, sowie einen Sherry aus verschiedenen Regionen Spaniens. Reservierung bitte unter: 0163 2400703. Kosten: 30 €. Wann: 19 Uhr. Wo: Weinzone, Elbeallee 83, 14612 Falkensee.

Falkensee: Veranstaltungsreihe Digitalisierung für kleine und mittlere Unternehmen- Mit Bewegtbild auffallen- Videos mit dem Smartphone einfach selbst erstellen (Präsenz)

Was: In Kooperation mit der Industrie- und Handelskammer Potsdam und dem Digitalwerk Werder bietet die Wirtschaftsförderung der Stadt Falkensee eine Veranstaltungsreihe zum Thema „Digitalisierung für kleine und mittlere Unternehmen“ an. Ziel der Reihe ist es, ein Angebot für kleine und mittlere Unternehmen ohne Branchenspezifikation zu schaffen. Insbesondere die Präsenzveranstaltungen sollen die Teilnehmenden für die Themen sensibilisieren und eigene Bedarfe erkennen lassen. Weitere Informationen zu den Veranstaltungen und die Links zur Anmeldung (werden in Kürze bereitgestellt) sind im Online-Veranstaltungskalender unter www.falkensee.de/veranstaltungen zu finden. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Das Digitalwerk Werder begleitet kostenfrei kleine und mittlere Unternehmen in Brandenburg bei deren Digitalisierungsvorhaben und wird durch Fördermittel der EU und des Landes Brandenburg unterstützt. Zu den Angeboten gehören neben diversen Online- und Präsenzseminaren und -workshops auch verschiedenste Erlebnisstationen vor Ort, die ausgiebig getestet werden können. Kosten: frei. Wann: 18 Uhr. Wo: Musiksaalgebäude am Gutspark, Am Gutspark 4, 14612 Falkensee.

Falkensee: 65. Falkenseer Frauenstammtisch

Was: Thema an diesem Abend ist der Frauenfußball. Spielerinnen vom Turbine Potsdam, die in der Frauen-Bundesliga spielen werden zu Gast sein. Getroffen wird sich diesmal an einem neuen Ort. Anmeldung unter
frauenstammtisch@petra-budke.de. Kosten: frei. Wann: 19 Uhr. Wo: Bürgerhaus Finkenkrug, Feuerbachstraße 23, 14612 Falkensee.

Nauen: Laternenlichterfest auf dem Da Vinci Campus

Was: Eltern und Kinder sind herzlich zum traditionellen Laternenfest einladen. Das Besondere in diesem Jahr: es wird das Laternenlichterfest gemeinsam mit der Kita Kinderland Nauen und dem Dr. Graf von Arco Schulzentrum Nauen begangen. Gestartet wird am Nachmittag jeweils in den Campus-Einrichtungen und um 17 Uhr wird sich dann am Stadtbad zu einem gemeinsamen Laternenumzug mit Martinspferd „Rowdy“ getroffen. Der Rundgang endet wieder am Stadtbad Nauen, wo alle gemeinsam bei Grill und Getränken den Tag ausklingen lassen. Kosten: frei. Wann: 17 – 19:30 Uhr. Wo: Leonardo da Vinci Campus, Alfred-Nobel-Str. 10, 14641 Nauen, www.ldvc.de.

Berlin-Spandau: Konzert International Guitar Night 2022

Was: Konzert mit Peter Finger (D), Duo Kvaratskhelia (Georgien), Ian Melrose (Schottland), Steve Hicks (England). Für Freunde akustischer Gitarrenmusik ist die „International Guitar Night“ ein musikalisches Highlight. Vier international anerkannte Gitarristen sorgen mit ihrem Können für Hörgenuss pur. Mit einfühlsamer Musik und überraschenden Momenten stellen sie die Vielfalt der akustischen Gitarre unter Beweis. Kosten: 20 €, erm. 16 €. Wann: 20 Uhr. Wo: Zitadelle Spandau, Gotischer Saal, Am Juliusturm 64, 13599 Berlin, Kartentelefon: 030-3334021/22, www.kulturhaus-spandau.de.

Berlin-Spandau: Aktionstag Suchtberatung

Was: An diesem Tag findet an vielen Orten in Deutschland der Aktionstag Suchtberatung statt. Dieser wurde erstmals mitten in der Corona-Pandemie von der Deutschen Hauptstelle für Suchtfragen e.V. (DHS) ins Leben gerufen. Die diesjährige Kampagne der DHS steht unter Schirmherrschaft des Beauftragten der Bundesregierung für Sucht- und Drogenfragen, Burkhard Blienert. Der Aktionstag Suchtberatung möchte an möglichst vielen Orten gleichzeitig auf den Stellenwert der Suchtberatungsstellen aufmerksam machen. Eine breite Öffentlichkeit und politische Entscheider*innen können sich über ihre Arbeit und die vielfältigen Angebote informieren, denn vielen Menschen ist bislang kaum bekannt, welche vielfältigen Aufgaben Suchtberatung übernimmt und wie sie auf individueller und gesellschaftlicher Ebene unterstützt. Die im Bezirk arbeitenden und bezirklich finanzierten Einrichtungen von Caritas, Fixpunkt und Vista beraten, behandeln und begleiten, unterstützen und stabilisieren Abhängigkeitskranke in Krisen sowie in dauerhaft herausfordernden Lebenssituationen. Damit bieten sie vor Ort eine unverzichtbare Hilfe für suchtgefährdete und abhängigkeitskranke Menschen und ihre Angehörigen. Die Beratungsstellen sind offen für alle, die sich an sie wenden. Die Spandauer Beratungseinrichtungen werden sich an der Aktion beteiligen und über ihre Arbeit informieren. Kosten: frei. Wann: 10 Uhr bis 14 Uhr. Wo: An der Stadtbücherei Spandau, Carl-Schurz-Straße 13, 13597 Berlin.

11.11.2022 (Freitag)
Falkensee: Critical Mass Falkensee

Critical Mass ist eine friedliche, weltweite Protestbewegung. Radfahrer finden sich ohne zentrale Organisation zusammen, fahren eine spontane Route durch die Stadt und machen mit ihrer konzentrierten Präsenz auf ihre Belange aufmerksam. In Falkensee trifft man sich am zweiten Freitag des Monats um 17 Uhr vor der alten Stadthalle (Bahnhofstraße/Ecke Seegefelder Straße). Von jung bis alt, mit Hollandrad oder Rennrad, mit Kinderanhänger – jeder ist willkommen.

Falkensee: „Mischen Possible“ im Capitol

Was: Einmal im Monat heißt es freitags „Mischen Possible“. Das Capitol wird in eine Cocktaillounge verwandelt und die Gäste mit leckeren Cocktails- und Longdrinks verwöhnt. Die Gäste erwartet: kostenfreier Eintritt, abwechslungsreiche Themen/Mottoabende (diesmal: Karaoke und Schlager), Happy Hour Glück, jede Stunde ein anderer Cocktail vergünstigt, Cocktailbestellung online möglich, Lieferung an den Tisch, vorab Tischreservierung online möglich, gute Musik. Auf der Webseite https://capitol-trinkt.de kann man sich die Cocktail & Longdrink Karte ansehen und natürlich: Einen Tisch reservieren. Kosten: frei. Wann: 19:30 Uhr – 23:30 Uhr. Wo: Tanzschule Falkensee, Karl-Marx-Str. 64-66, 14612 Falkensee, Tel.: 03322-4231990, www.tanzschule-falkensee.de.

Falkensee: Remode- The Music of Depeche Mode

Was: Mit ihrer kraftvollen rockigen Art covern REMODE ihre Vorbilder nicht nur, sondern sie wecken Emotionen, die man so nur auf einem Konzert von Depeche Mode erleben kann. Mit einer beeindruckenden Bühnenpräsenz und bestechender Authentizität bringen REMODE auch die kritischsten Stimmen schließlich zum Mitsingen. Gesang: Daniel Dötsch, Keyboard & Gesang: Michael A. Austin, Bass: Slick Prolidol, Gitarre: Johannes Makowski, Schlagzeug: Vic Chains. Kosten: 29,95 €. Wann: 21 Uhr. Wo: Stadthalle Falkensee, Scharenbergstraße 15, 14612 Falkensee, Tel.: 03322-237615, www.stadthalle-falkensee.de.

Falkensee: Eröffnung der ASB Kleiderkammer

Was: Der ASB feiert die Wiedereröffnung der Kleiderkammer auf dem Gelände der Ruppiner Straße und lädt alle Bürgerinnen und Bürger Falkensees und der umliegenden Gemeinden zur Eröffnungsfeier ins ASB Mehrgenerationenhaus ein. Neben einer Führung durch die neuen Räumlichkeiten der Kleiderkammer erwartet die Gäste ein vielfältiges orientalisches Buffet. Der Förderkreis für Kinder, Kunst und Kultur KiKuK wird für ein buntes Rahmenprogramm für Kinder sorgen. Kosten: frei. Wann: 15 – 18 Uhr. Wo: ASB Mehrgenerationenhaus, Ruppiner Straße 15, 14612 Falkensee.

Nauen: Kreisparteitag von „Die PARTEI“

Was: Der Kreisverband Havelland der Partei für Arbeit, Rechtsstaat, Tierschutz, Elitenförderung und basisdemokratische Initiative (kurz: „Die PARTEI“) lädt Mitglieder und Interessierte zum Kreisparteitag in Nauen. Kosten: k.A. Wann: 19.11 Uhr. Wo: Casa Toro Negro, Berliner Straße 1, 14641 Nauen.

Berlin-Spandau: Gedenkstunde zum Judenpogrom 1938

Was: Das Bezirksamt Spandau von Berlin richtet zum Gedenken an die Novemberpogrome vom 9. zum 10.11.1938 auch in diesem Jahr eine Gedenkstunde mit Vertretern der Jüdischen Gemeinde zu Berlin aus. Die diesjährige Gedenkstunde zur Erinnerung an die November-Pogrome gegen jüdische Mitbürgerinnen und Mitbürger im Jahr 1938 findet statt. Auch in diesem Jahr wird ein Mitglied der Jüdischen Gemeinde zu Berlin Herr Jonah Sievers vor Ort sein, sowie Herr Kantor Simon Zkorenblut, um an der Gedenkstunde mitwirken. Neben Vertretern aus Politik und Wirtschaft sind alle Bürgerinnen und Bürger eingeladen, an dieser Gedenkveranstaltung teilzunehmen. Kosten: frei. Wann: 10 Uhr. Wo: auf der Fläche vor dem Mahnmal Lindenufer/Sternbergpromenade, Berlin-Spandau.

Berlin-Spandau: Ballhaus Spandau – Club Night

Was: DJ TC packt die Knaller aus und los geht’s! Auf die Ohren gibt’s Black, Charts, House & Classics. Line Up: DJ TC. Dress: Cool & Sexy. Kosten: 8 €. Wann: 22 Uhr. Wo: Ballhaus Spandau, Dorfstraße 5, 13597 Berlin, Tel.: 030-364 333 14, www.Ballhaus-Spandau.club.

12.11.2022 (Samstag)
Falkensee: Lesung von Dorothea Flechsig

Was: Dorothea Flechsig liest aus ihrem Kinderbuch „Der Mäuseschwur“. Die Lesung findet im Raum über der Buchhandlung statt. Der Zugang ist nicht barrierefrei. Reservierungen können ab sofort persönlich im Kapitel 8, telefonisch oder per Mail vorgenommen werden kontakt@kapitel-acht.de. Die Lesung wird gefördert durch den Brandenburgischen Literaturrat aus Mitteln des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kultur des Landes Brandenburg. Kosten: 15 €, erm. 5 €. Wann: 16 Uhr. Wo: Tryambakam, Bahnhofstraße 6-8, 14612 Falkensee.

Falkensee: Krimilesung mit Sina Kongehl-Breddin

Was: Sina Kongehl-Breddin liest aus ihrem Krimi: „Schwiegermuttergift und andere Geschichten“. Um Voranmeldung wird gebeten (Telefon 03322 281909, E-Mail: bibliothek@falkensee.de). Kosten: k.A. Wann: 16 Uhr. Wo: Stadtbibliothek Falkensee, Am Gutspark 6, 14612 Falkensee, www.stadtbibliothek-falkensee.de/.

Falkensee: RAVE´O`LUTION in der Stadthalle

Was: Dr. Motte – der Mitbegründer der Loveparade gibt sich die Ehre und elektrisiert Falkensee – mit tatkräftiger Unterstützung weiterer „Electricer“ u.a. Kollektiv Klanggut (Mukke / Urst), Overtune (Moonbutique/Hamburg), Gabriel Werres (Breite 8B), Philipp Wolter (SLUBL), Chris Schubert (Klangfarben), Guido Penno (Funkstörung), Lou (SLUBL), Fresh (Falkensee), Jumax (Newcomerin). Tickets unter: https://www.universe.com/events/raveolution-tickets-1K6PYL. Kosten: Early-Bird-Tickets (begrenzt) 12,50 €, Party-Tickets 17,50 €, Abendkasse 20 €. Wann: 19 – 3 Uhr. Wo: Stadthalle Falkensee, Scharenbergstraße 15, 14612 Falkensee, Tel.: 03322-237615, www.stadthalle-falkensee.de.

Falkensee: Vaters Kuchen – Burghard Schurich interpretiert Lieder von Gundermann

Was: Spätestens seit Dresens Spielfilm „Gundermann“, der im August 2018 in die Kinos kam, ist Gundermann nicht mehr nur ein Geheimtipp im Osten Deutschlands. Seine Lieder beschreiben sehr emotional die Menschen, die ihm sehr nahestanden: seine gerade fünfjährige Tochter Linda, seine Frau, die großen Kinder, die Nachbarn, die Kollegen. Und nicht zu vergessen die Mutter und den Vater. Im Lied „Vater“ arbeitet er seine Beziehung zu ihm auf und erinnert sich an den Kuchen, den der Vater früher gebacken hatte. Im Rahmen der „Friedensdekade 2022“. Kosten: k.A. Wann: 19 Uhr. Wo: Finkenkruger Kirche, Pfarrer-Voigt-Platz, 14612 Falkensee, E-Mail: pfarramt@kirche-finkenkrug.de, www.kirche-neufinkenkrug.de/.

Nauen: Tag der offenen Tür auf dem Leonardo da Vinci Campus

Was: Der Leonardo Da Vinci Campus öffnet seine Türen und möchten alle Interessierten zum Tag der Offenen Tür einladen. Vor Ort hat man die Möglichkeit, das Campus-Team in Infoveranstaltungen und in individuellen Gesprächen kennenzulernen, sich den Campus anzuschauen und mehr über die Konzepte und das kindgerechte Lernen zu erfahren. Kosten: frei. Wann: 10 – 13 Uhr. Wo: Leonardo da Vinci Campus, Alfred-Nobel-Straße 10, 14641 Nauen, www.ldvc.de.

Dallgow-Döberitz: Vortrag „Der Truppenübungsplatz Döberitz“

Was: Klaus Michels und Hans-Heinrich Rathjen gehen gut 130 Jahre in der Geschichte unserer Region zurück und berichten anhand historischer Bilder und Dokumente über die militärische Vergangenheit von Dallgow-Döberitz und seiner Umgebung. Dauer ca. 2 Stunden. Vieles, was in den geführten Rundgängen „Truppenübungsplatz“ nur kurz angesprochen wird, wird hier ausführlicher besprochen. Eine Teilnahme ist nur nach Anmeldung möglich. Anmeldung bitte bis 8.11.2022 unter Tel: 03322 22741 oder Email: bibliothek@dallgow.de. Wann: 10 Uhr. Wo: Rathaussaal der Gemeinde Dallgow-Döberitz, Wilmsstraße 41, 14624 Dallgow.

Dallgow-Döberitz: LONE’S MC GERMANY feiert 35 Jahre Clubgeschichte

Was: Wolfsnacht- 35 Jahre Höhen und Tiefen. Diese Jahre haben den MC geprägt und desto stolzer ist er heute was daraus entstanden ist. Eine Gemeinschaft, eine Familie in der jeder für jeden einsteht. Dieses Ereignis wird gebührend und gemeinsam mit allen Gästen gefeiert. Am 12. November wird mit euch die Hütte abgerissen. Es gibt Live Musik von der Band Rising Backfire, verschiedene Food Trucks mit Essen und es gibt jede Menge kalte Getränke. Kosten: k.A. Wann: ab 20 Uhr. Wo: Artilleriepark 43, 14624 Dallgow.

Dallgow-Döberitz: Wahl zum Bürgerhaushalt 2023 in Dallgow-Döberitz – Möglichkeit zur Stimmabgabe im Rathaus

Was: Die Wahl zum Bürgerhaushalt 2023 der Gemeinde Dallgow-Döberitz geht in die heiße Phase. Elf Vorschläge für die Verwendung des 50.000-EUR- Budgets stehen bis zum 11.11.2022 online zur Abstimmung unter https://kurzelinks.de/buergerhaushalt2023. Am Samstag, den 12.11.2022 besteht für alle Einwohnerinnen und Einwohner von Dallgow-Döberitz auch die Möglichkeit, den Urnengang im Rathaus vorzunehmen. Jeder Bürger der Gemeinde Dallgow-Döberitz ab dem vollendeten 12. Lebensjahr hat dabei eine Stimme. Am 12.11.2022 ist die Stimmabgabe alternativ auch im Foyer des Rathauses möglich. Danach kommt es zur Auszählung. Umgesetzt werden die Vorschläge mit den meisten Stimmen bis zur Erreichung der Budgetgrenze. Kosten: frei. Wann: 9 – 16 Uhr. Wo: Gemeinde Dallgow-Döberitz, Foyer des Rathauses, Wilmsstraße 41, 14624 Dallgow-Döberitz.

Berlin-Spandau: Ausstellungs-Führung

Was: Sonderführung durch die Ausstellung. Aiga Rasch und die geheimnisvolle Festung mit Matthias Bogucki. Der Sammler und Verwalter des Nachlasses von Aiga Rasch, Matthias Bogucki, könnte so ziemlich jedes Geheimnis zu den legendären Buch- und Hörspielcovern der Künstlerin Aiga Rasch lüften. Selbst eng mit der Künstlerin befreundet, kennt er, wie kein anderer, das Werk und die Geschichten, die sich hinter den Illustrationen verbergen. In einer spannenden Sonderführung durch die Ausstellung gibt er einen außergewöhnlichen Einblick in „Aiga Rasch und die geheimnisvolle Festung“. Anmeldung erforderlich. Kosten: frei. Wann: 10 Uhr. Wo: Zitadelle Spandau, Bastion Kronprinz, Am Juliusturm 64, 13599 Berlin, Kartentelefon: 030-3334021/22, www.kulturhaus-spandau.de.

Berlin-Spandau: Ballhaus Spandau – 80er Party mit DJ Chris K.

Was: Das DJ Chris K. präsentiert die Kulthits der 80iger. Tanzt zu den besten 80er Musik Videos. Zu hören gibt es Songs von z.B. A-Ha, Blondie über Bee Gees bishin zu Michael Jackson. Das Ganze mit Live-Video-Mixing. Kosten: 8 €. Wann: 22 Uhr. Wo: Ballhaus Spandau, Dorfstraße 5, 13597 Berlin, Tel.: 030-364 333 14, www.Ballhaus-Spandau.club.

Schönwalde: 124. Landesschau der Rassegeflügelzüchter Berlin & Brandenburg(bis 13.11.2022)

Was: Die Rassegeflügelzüchter des Landesverbandes der Rassegeflügelzüchter Berlin & Brandenburg stellen auf der 124. Landesschau 3.000 Perlhühner, Puten, Gänse, Hühner, Tauben, Wachteln und Fasanen den interessierten Besuchern vor. Die Sondervereine der Pommerschen Kröpfer, der Märkischen Elster und der Berliner Lange und Berliner Langlatschige Tümmler haben auf der Landesschau jeweils eine Hauptsonderschau angemeldet. Weitere Sondervereine haben eine Sonderschau, wie z.B. die Strasserzüchter, die Züchter der Welsumer und Zwerg-Welsumer, der Stralsunder Hochflieger, die Deutsche Schautaubenzüchter als auch die Interessengruppen von Cochins, Brahma und Zwerg-Brahma angemeldet. Wie der Name es schon sagt, wurden die Märkischen Elstern in der Umgebung von Schwedt und die Berliner Lange und Berliner Langlatschige Tümmler in und um Berlin erzüchtet. Hier werden ca. 300 wunderbare Tiere in den verschiedenen Farbenschlägen dem Publikum vorgestellt. Neben der etwas kräftigen Romagnolitaube sind auch die sehr zierlichen Italienischen Mövchen zu bewundern. Bei den Gänsen sind besonders die Pommerngänse zu nennen. Bei den Enten sind wieder die Warzenenten, auch bekannt unter Flugenten und die kleine Zwergenten zu sehen. Bei den Hühnern werden die kraftstrotzenden Indischen Kämpfer als auch die Seidenhühner vorgestellt. Bei den Zwerghühnern sind besonders die kleinen zierlichen Bantamhühner, als auch in einer großen Anzahl an Farbenschlägen vertretenen Zwerg-Wyandotten sowie die Zwerg-Sachsenhühner zu bewundern. Die Japanischen Wachteln werden in den Farbenschlägen wildfarbig, silber-wildfarbig und gelb-wildfarbig vorgestellt. Der 124.Landesschau sind die Preisrichterstammschau, die Zuchtbuchschau und die Jugendschau angeschlossen. Viele Züchter haben ihre Tiere zum Verkauf angemeldet, sodass interessierte Züchter und Halter ihren Tierbestand mit fremden Blut auffrischen können. Des Weiteren haben Industrieaussteller, mit ihren Produkten, ihr Kommen zugesagt. Kosten: Tageskarte 5 €, Dauerkarte (2 Tage) 8 €. Wann: Sa. 9 – 17 Uhr, So. 9 – 13 Uhr. Wo: Erlebnispark Paaren, Paaren im Glien, Gartenstr. 1-3, 14621 Schönwalde-Glien, Infos unter 033230-740 oder www.erlebnispark-paaren.de.

13.11.2022 (Sonntag)
Falkensee: Konzert in der Heilig Geist Gemeinde

Was: Kammermusik von Antonín Dvořák mit Kristina Naudé. Die evangelische Heilig Geist Kirchengemeinde Falkensee lädt am Sonntag zu einem Konzert mit Musik des böhmischen Komponisten Antonín Dvořák ein. Unter dem Motto „Gib mir Schwingen eines leichten Vogels mich zu erheben in eine bessre Welt“ sind die während Dvořáks Aufenthalt in Amerika entstandenen „Biblischen Lieder“ mit der Mezzosopranistin Kristina Naudé sowie die Violinsonatine mit Bernhard Schmidt als Solisten zu hören. Ergänzt wird das Programm durch den von den berühmten Slawischen Tänzen inspirierten Zyklus „Legenden“ für Klavier zu vier Händen mit Hannes Neumann und Eckhard Römer. Kosten: frei; um Spenden wird gebeten. Wann: 16 Uhr Wo: Evangelische Heilig Geist Kirchengemeinde Falkensee, Weberallee 27, 14612 Falkensee.

Falkensee: Gedenkveranstaltung

Was: Gedenkveranstaltung zum Volkstrauertag. Am Volkstrauertag (13. November 2022) findet auf dem städtischen Friedhof eine stille Gedenkveranstaltung statt. Kosten: frei. Wann: 10 Uhr. Wo: Städtischer Friedhof, Kremmener Straße 18, 14612 Falkensee.

Falkensee: Kuratorenführung Sonderausstellung „Ausgeschlossen“

Was: Kämme, Löffel, Essnäpfe und Stacheldraht – archäologische Funde erzählen vom Leben und Überleben, aber auch vom Sterben in den nationalsozialistischen Zwangslagern. Seit den 1990er Jahren werden an ehemaligen Lagerstandorten in Berlin und Brandenburg archäologische Grabungen durchgeführt und massenweise Funde geborgen. Die Ausstellung „Ausgeschlossen“ – Archäologie der NS-Zwangslager, die noch bis zum 26. Februar 2023 im Museum und Galerie Falkensee (Falkenhagener Straße 77) zu sehen ist, zeigt viele dieser Dinge zum ersten Mal. Über 300 Objekte, auch aus Falkensee, geben einen Einblick in das komplexe System der Zwangslager, in ihre archäologische Überlieferung sowie die Arbeit der zeithistorischen Archäologie. Es lädt das Museum unter der Leitung von Gabriele Helbig zur Kuratorenführung mit Dr. Juliane Haubold-Stolle ein. Die Ausstellung wurde vom Dokumentationszentrum NS-Zwangsarbeit und dem Brandenburgischen Landesamt für Denkmalpflege und Archäologischen Landesmuseum (BLDAM) in Kooperation mit dem Landesdenkmalamt Berlin, der Stiftung Brandenburgische Gedenkstätten und der Universität Wien erarbeitet. Kuratorinnen und Kuratoren der Ausstellung sind Dr. Juliane Haubold-Stolle, Dr. Thomas Kersting und Lena Sommerfeld. Begleitend zur Ausstellung ist ein Katalog erschienen, der im Museumsshop erhältlich ist. Informationen zu Angeboten und Veranstaltungen für Schulen sind hier zu finden: https://www.falkensee.de/news/index.php?rubrik=1&news=778586&typ=1. Kosten: frei Wann: 15 Uhr. Wo: Museum und Galerie Falkensee, Falkenhagener Str. 77, 14612 Falkensee, Tel.: 03322-22288, www.museum-galerie-falkensee.de.

Schönwalde: Traditionelle Kranzniederlegung zum Volkstrauertag

Was: „Soldatengräber sind die großen Prediger des Friedens.“ Albert Schweitzer (1875 – 1965). Anlässlich des Volkstrauertages wird zur traditionellen Kranzniederlegung zum Gedenken an die Opfer von Gewalt und Krieg, an Kindern, Frauen und Männer aller Völker sowie als Mahnung für die nachfolgenden Generationen eingeladen. Davor findet um 10 Uhr in der Kirche Schönwalde-Dorf, Dorfstraße 36, eine Andacht statt. Kosten: frei. Wann: 11:30 Uhr. Wo: Gedenkstätte auf dem Friedhof, Fehrbelliner Straße, 14621 Schönwalde-Glien, Ortsteil Schönwalde-Siedlung.

15.11.2022 (Dienstag)
Falkensee: Dr. Christoph Janssen zur Friedensdekade

Was: Vortrag zur Historie der Kirchengemeinde Falkensee-Neufinkenkrug im Rahmen der Friedensdekade wird Dr. Christoph Janssen über ein besonderes Detail aus der reichhaltigen Geschichte der Kirchengemeinde berichten. Kosten: k.A. Wann: 19.30 Uhr. Wo: Kirche Finkenkrug, Pfarrer-Voigt-Platz, 14612 Falkensee.

Falkensee: Wein.Kultur.Kulinarik- Vincent van Gogh bittet zu Tisch

Was: Vincent van Gogh bittet zu Tisch. Menü: Edmond. Moderation: Frank Röth. Malerei: Anna Filimonova. Zu erwarten ist ein opulentes französisches Büffett. Frank Röth, Schauspieler und Synchronsprecher (z.B. Fargo, Don’t look up) entführt in die Zeit von van Gogh, während Anna live ein Bild von ihm als besondere Hommage malt. Ein spannender Abend mit viel Genuß und Kultur. Reservierung erforderlich: edmondshexenhaus@web.de oder tel. 0152 31717738. Kosten: Speisen und Getränke 68 € p.Person. Wann: 18 Uhr. Wo: Edmond’s Hexenhaus, Poetenweg 88, 14612 Falkensee, Tel.: 0152 31717738, www.hexenhausfalkensee.de

Berlin-Spandau: Lesung mit Andreas Ulrich

Was: Eine unterhaltsame Zeitreise in die Geschichte Ost-Berlins. Der Moderator und Reporter Andreas Ulrich liest in der Stadtbibliothek Spandau. In seinem aktuellen Buch „Die Kinder von der Fischerinsel“ blickt Andreas Ulrich auf die Geschichte der Hochhaussiedlung Fischerinsel und zeichnet dabei auf sehr persönliche und lebendige Weise unterschiedliche Lebensgeschichten im ehemaligen Ost-Berlin nach. Der bekannte Moderator und Reporter gibt Kostproben daraus in der Bezirkszentralbibliothek Spandau. Anmeldung unter Telefonnummer: 030 90279-5511. Kosten: frei. Wann: 19 Uhr. Wo: Lesecafé der Bezirkszentralbibliothek Spandau, Carl-Schurz-Straße 13, 13597 Berlin.

Brieselang: Lesung mit Tim Pieper

Was: Der im Havelland bekannte Krimiautor Tim Pieper liest aus seinem neuen Buch: „Raue Havel“. Spannend erzählt, geht es um zwei möglicherweise zusammenhängende Todesfälle, die zeitlich stark auseinander fallen. Karten sind in der Bibliothek, bei Thalia Havelpark und an der Abendkasse erhältlich. Kosten: 8 €. Wann: 18.30 Uhr. Wo: Robinson-Grundschule Brieselang, Karl-Marx-Straße 130, 14656 Brieselang.

16.11.2022 (Mittwoch)
Falkensee: „ZUSAMMEN:HALT“ gemeinsamer Gottesdienst

Was: Gemeinsamer Gottesdienst zur Friedensdekane. Wie in jedem Jahr gibt es zum Thema der Ökumenischen Friedensdekade in Falkensee einen gemeinsamen Gottesdienst, der von der kreiskirchlichen Jugend gestaltet wird, in diesem Jahr zum Thema „ZUSAMMEN:HALT“. Kosten: k.A. Wann: 18 Uhr. Wo: Finkenkruger Kirche, Pfarrer-Voigt-Platz, 14612 Falkensee.

Falkensee: BKK VBU Trotz Stress entspannt im Alltag

Was: Der Workshop richtet sich an alle, die eine Einführung in ausgewählte Methoden zur Stressbewältigung erleben möchten, um diese in den privaten und beruflichen Alltag übertragen zu können. Erfahren auf welche Anzeichen man achten muss, um die eigene Belastung so ausbalanciert wie möglich zu halten. Üben den richtigen Zeitpunkt zu finden, um im Alltag abzuschalten und aufzutanken, bevor es an die eigene Substanz geht. Der Workshop wird durch verschiedene praktische Übungen begleitet. Um Online-Anmeldung wird gebeten. Kosten: 7 €, erm. für VBU-Versicherte 2 €- zahlbar in bar direkt vor Ort. Wann: 18 Uhr. Wo: BKK VBU, Bahnhofstr. 62b, 14612 Falkensee, https://www.meine-krankenkasse.de/regional/regionen/region-berlin-brandenburg/veranstaltungen/detail/event/trotz-stress-entspannt-im-alltag/

Falkensee: Repaircafé im Familiencafé

Was: Wegwerfen war gestern. Kaffeemaschine kaputt, Garantie abgelaufen, ab in die Tonne? Im RepairCafé des ASB bekommen solche Geräte eine zweite Chance. Alle, die defekte Geräte nicht einfach wegwerfen möchten, können gerne bei uns vorbeischauen. Dabei einen Kaffee und Kuchen und die spannende Welt der Innenleben Ihrer Sachen genießen. Jeden dritten Mittwoch ist das Repaircafé vor Ort. Gemeinsam wird auf Fehlersuche gegangen und repariert wenn möglich bereits vor Ort. Kosten: frei. Wann: 17 – 20 Uhr. Wo: Familiencafé im Falkenhorst, Finkenkruger Straße 58, 14612 Falkensee.

Berlin-Spandau: Kindertheater „Cattu, der Traumfänger“

Was: „Ich fange alle Blätter ein“. Ein musikalischer Spaß für Groß und Klein ab: 4 Jahren, Dauer ca. 50 Minuten. Cattus Liederprogramm nimmt uns mit auf eine beschwingte Herbstreise: Gemeinsam veranstalten wir ein tosendes Herbstgewitter und fangen beim Blätter-Tanz gaaanz viele Blätter ein. Wir tanzen Cattu´s Geisterchen-Tanz und am Schluss der Show besuchen uns ein süßes Eichhörnchen und eine kleine Dame mit einer seeehr langen Nase. Kosten: 6 €. Wann: 10 Uhr. Wo: Kulturhaus Spandau, Mauerstraße 6, 13597 Berlin, Kartentelefon: 030-3334021/22, www.kulturhaus-spandau.de.

17.11.2022 (Donnerstag)
Falkensee: Treffen Regionales Netzwerk für Frauen im Business

Was: Auch in der Gründungswoche ist das Regionalen Netzwerk für Frauen im Business in Falkensee aktiv. Hier treffen sich Selbständige, Freiberuflerinnen, Unternehmerinnen, Ehrenamtlerinnen, wirtschaftlich Aktive, Gründerinnen und alle, die zukunftsorientiert denken. Dauer: ca. 2 Stunden. Kosten: frei. Wann: 10 – 12 Uhr. Wo: Familiencafé Falkenhorst, Finkenkruger Straße 58, 14612 Falkensee.

Falkensee: „Offenes Atelier“ im Haus am Anger

Was: Das Haus am Anger öffnet seine Ateliers und bietet die Möglichkeit, sich in vielen künstlerischen Bereichen auszusprobieren. Dazu zählt Plastisches Gestalten mit Ton unter künstlerischer Anleitung. Ebenso sind die Holzwerkstatt und das Nähatelier geöffnet und können genutzt werden. In der Küche/Gemeinschaftsraum ist ein „Come together“ mit Gespräch und Verpflegung. Kosten: frei. Wann: 19 – 21 Uhr. Wo: Haus am Anger, Falkenhagener Straße 16, 14612 Falkensee, Tel.: 03322-3735, www.crea-verein.de.

Dallgow-Döberitz: Filmvorführung „Hope“ in Rohrbeck

Was: Im Rahmen des Europäischen Filmfestivals der Generationen lädt die Rohrbecker Kirchengemeinde zu drei Filmabenden in den Gemeinderaum ein. An diesem Tag wird der Film „Hope“ mit anschließender Podiumsdiskussion gezeigt. Im Anschluss an die Filmvorführung dürfen Sie gern noch ein wenig verweilen und sich über den Film austauschen. Voranmeldungen gern unter martin.grau@posteo.de oder 0174 2781195. Kosten: k.A.. Wann: 19 Uhr. Wo: Dorfkirche Rohrbeck, Dorfstraße 6A, 14624 Dallgow-Döberitz.

Berlin-Spandau: Führung Hakenfelde

Was: Der Spandauer Stadtteil Hakenfelde ist der nördlichste Bereich der Stadt. Aus einer Meierei, wurde nach dem Eigentümer Haake benannt, entstand eine Siedlung am Waldrand Spandaus. Mit Historiker Erik Semler kann man die Geschichte der Waldsiedlung, des Johannesstifts und der weiteren Umgebung kennenlernen. Infos: 030 36703327 bei Erik Semler. Kosten: 7 €. Wann: 14 Uhr. Wo: Niederneuendorfer Allee, Ecke Wichernstraße an der Bushaltestelle, 13587 Berlin/Spandau.

18.11.2022 (Freitag)
Falkensee: Das Kleine Theater Falkensee feiert Premiere mit „Dantons Tod“

Was: Das Kleine Theater feiert endlich wieder eine reguläre Premiere. Im neu renovierten Aufführungssaal des Kulturhauses erwarten die Zuschauer*inen knapp 90 Minuten intensives Schauspiel. 10 Darsteller*innen stürzen sich in den Text von Georg Büchner, erforschen ihn mit ihren Körpern und finden zeitgenössiche Bezüge. So wird das 1835 geschriebene Drama von Georg Büchner, das die Schattenseiten der Französischen Revolution beleuchtet, elegant und experimentell mit dem Heute kontrastriert. Mal lyrische, mal dramatische und mal experimentelle Szenen erschließen den Text und öffnen ihn für heutige Erfahrungs- und Assoziationsräume. So entsteht ein intensives und prickelndes Theatererlebnis. Weitere Vorstellungen am 19.11. 21.11., 24.11., 25.11., 26.11., 27.11., 28.11. Kosten: 15 €, erm. 12 €. Wann: 19.30 Uhr. Wo: Kulturhaus „Johannes R. Becher“, Havelländer Weg 67, 14612 Falkensee, Tel.: 03322-3287, fv-kulturhaus-jrbecher.de.

Falkensee: Zauber-Dinner mit Oliver Grammel

Was: Ein zauberhafter Abend im Kronprinz. Ganz nebenbei kann man ein 3 Gänge Menü geniessen. Man wählt aus 3 Menüs. Tickets direkt an der Rezeption und unter 03322 24970. Kosten: inkl. Menü 74,90 €. Wann: 19 Uhr. Wo: Hotel-Restaurant Kronprinz, Friedrich-Engels-Allee 127, Tel.: 03322-2497-0, www.hotel-kronprinz.de.

Falkensee: Vorlesetag im ASB Mehrgenerationenhaus

Was: Anlässlich des bundesweiten Vorlesetages laden wir alle Kinder ab 6 Jahren mit ihren Familien zum Vorleseabend ein. Eine Anmeldung ist nicht notwendig. Kosten: frei. Wann: 17 – 18 Uhr. Wo: ASB Mehrgenerationenhauses, Ruppiner Straße 15, 14612 Falkensee, Tel. 03322 284491.

Falkensee: Workshop „Gelungenes Zeitmanagement“(bis 20.11.2022)

Was: Workshop zum besseren persönlichen Zeitmanagement. Die Berliner Psychotherapeutin Diana Mann vermittelt darin grundlegende Kenntnisse zur Stärkung der Work-Life-Balance. Der Workshop geht der Frage nach, wie der Alltag so geplant werden kann, dass sich nicht vor lauter Hektik das Gefühl einstellt, die wirklich wichtigen Dinge zu vernachlässigen. Es werden Methoden vermittelt, um Prioritäten zu setzen, wertschätzend „Nein“ zu sagen und damit letzten Endes eine harmonische Ausgeglichenheit zwischen Privat- und Berufsleben zu erzielen. Dazu dient neben einem modernen Zeitmanagement auch die Fragestellung, ob die eigenen Ziele (noch) attraktiv sind und wo die wahren Werte des Lebens liegen. Anmeldungen für die letzten freien Plätze telefonisch oder per Mail: 03321 403 6718, vhs@havelland.de. Kosten: in Kleingruppe 60,67 € (ermäßigt 43,07 €). Wann: Fr. 18-21 Uhr, Sa. und So. 10 – 17 Uhr. Wo: VHS Havelland, Poststraße 15, 14612 Falkensee.

Berlin-Spandau: Ausstellungseröffnung Botenstoff(bis 18.01.2023)

Was: Ausstellungseröffnung Botenstoff. Kunst als Botschaft, Kunst mit Botschaft oder L’art pour l’art? Ibrahimi Maliha, Ibrahimi Arizoo, Faiza Fiaz, Ali Wahka, Kai Alasch. In der Kunstgeschichte wurde die Frage danach, ob die Kunst eine Botschaft habe oder nicht, in den unterschiedlichen Epochen ganz verschieden beantwortet und gelebt. In der Stilvielfalt heutiger Kunstrichtungen und in zeitgenössischen Ausstellungen finden wir beides: Verweigerung von Mitteilung oder bewusste (gesellschafts-)politische Stellungnahme. In beiden Fällen werden gleichermaßen Botschaften geschickt. Kunst ist somit auch immer eine Kommunikationsform. Welche Botschaft sie senden hängt ganz davon ab, wer diese zu lesen bereit ist. Ein Pizzabote brachte in das Atelier der Macherei den Stoff, der für die druckgrafischen Arbeiten der Ausstellung zum Ausgangsmaterial wurde – Pizzakarton, aluminiumbeschichtet, im Format 50 x 50cm. Dieser Karton diente den Künstler*innen als Inspirationsquelle und „Einheitsformat“ für eine leicht abgewandelte Art des Hochdrucks. Die Spuren, die der Pizzabäcker mit dem Schneidemesser beim Teilen der Pizza im Karton hinterließ, wurden im Druckprozess Teil der grafischen Arbeiten, die in der Ausstellung zu sehen sind. Im freien Umgang mit dem Material, und im Vertrauen auf das eigene Gefühl entwickelten die Künstler*innen unter Berücksichtigung dieser Spuren fantastische Szenarien. Sie sind wie ein Dialog – verpackt in farbige, fleckhafte oder lineare Schrift – zwischen dem Pizzaboten und Künstler*in, zwischen Sender und Empfänger. Jedes einzelne Blatt ist eine Botschaft, die darauf wartet, gelesen zu werden. Kosten: k.A. Wann: 18 Uhr (dann von 18.11.2022 – 18.01.2023). Wo: Kulturhaus Spandau, Galerie, Mauerstraße 6, 13597 Berlin, Kartentelefon: 030-3334021/22, www.kulturhaus-spandau.de.

Berlin-Spandau: Ballhaus Spandau – Friday Club Night mit Chris K.

Was: Endlich die ganze Nacht wieder richtig durchfeiern und tanzen bis die Füße glühen? Dann ist die Friday Club Night genau richtig. Zu hören gibt es nur das Beste aus allen Musikrichtungen präsentiert von DJ Chris K.- Charts, Pop, 2000er, 90er, 80er, Schlager. Tickets sind online & vor Ort an der Abendkasse erhältlich. Tischreservierung: https://ballhaus-spandau.club/tischreservierungen/. Kosten: 8 €. Wann: ab 22 Uhr. Wo: Ballhaus Spandau, Dorfstraße 5, 13597 Berlin, Tel.: 030-364 333 14, www.Ballhaus-Spandau.club.

19.11.2022 (Samstag)
Falkensee: Konzert mit Jule Malischke – Classic Guitar meets Songwriting

Was: ule Malischke gilt mittlerweile national und international als eine der aufregendsten Entdeckungen der aktuellen Gitarren- und Singer- /Songwriterszene. Stetig erspielt sie sich seit geraumer Zeit eine europaweite Reputation und hohes Ansehen, welches zu zahlreichen Konzerten im In- und Ausland, sowie bei bedeutenden Gitarrenfestivals als auch Radio und TV Präsentationen zur Folge hat. So unter anderem als Support von Barclay James Harvest, Uriah Heep, Whitesnake und Christina Stürmer. Reservierungen unter: info@buergerverein-finkenkrug.de oder unter 03322-1247310. So teuer: 16€. Wann: 20 Uhr. Wo: Bürgerhaus Finkenkrug, Feuerbachstraße 23, 14612 Falkensee, Tel.: 03322-1247310, www.buergerverein-finkenkrug.de.

Nauen: Kunstdinner auf Schloss Ribbeck

Was: „Kunstmarkt aktuell: Preise – Trends – Politisches“ mit Jürgen Schneider. Setzen Onlineauktionen, digitale Kunst und Krypto die neuen Trends für die nächsten Jahre? Die Folgen von political correctness und die allgemeine Empörungsdebatte im Kunstgeschehen. Jürgen Schneider veröffentlicht regelmäßig Einschätzungen zum Kunstmarkt in Finanzmagazinen und Magazinen. Als Kurator organisierte er zahlreiche Ausstellungsprojekte, u.a. zur Bundesgartenschau 2015, in den Kunstsammlungen Lausitz, Museum Burg Schönfels, Museum Mendelssohn-Haus Leipzig und in London. Namhafte Privatsammlungen in Deutschland werden von ihm beraten. Kosten: 62 €. Wann: 17 Uhr. Wann: 17 Uhr. Wo: Schloss Ribbeck, Theodor-Fontane-Straße 10, 14641 Nauen OT Ribbeck, Tel.: 033237-8590-0, www.schlossribbeck.de.

Dallgow-Döberitz: Benefizveranstaltung zu Gunsten der Berliner Stadtmission

Was: Erwartet wird eine bunte Mischung aus tollen Künstlern: Vincent Kliesch, Michael O ́Connor Kelly, MillionenSchulze, DJ Andy & Friends, Falkenseer Poetry Slammer u.a. Außerdem gibt es interessante Einblicke zur Arbeit und zum Thema Obdachlosigkeit mit Dieter Puhl, Mitarbeiter*innen der Stadtmission, Mitarbeiter*innen der Bahnhofsmission am Zoo. Karten sind erhältlich in der Tanzschule Allround oder bei Anke Dubert per E-Mail engagieren@t-online.de nur solange der Vorrat reicht. Alle Künstler verzichten auf ihre Gagen; Spenden sind erwünscht. Die eingenommenen Spenden werden zur Unterstützung der Obdachlosenarbeit der Bahnhofsmission am Zoo Berlin eingesetzt. Wann: Beginn 18 Uhr, Einlass ab 17 Uhr. Kosten: 69 € beinhaltet Essen am Büfett, alkoholfreie Getränke, Bier und Wein. Wo: Tanzschule Allround, Wilmsstraße 43, 14624 Dallgow-Döberitz, Tel.: 03322-4395236, www.tanzschule-allround.de.

Berlin-Spandau: Poetry Slam Spandau

Was: Nur einen Katzensprung vom Bahnhof Spandau entfernt präsentiert Samson seit vier Jahren den Poetry Slam Spandau. Den besten Poetry Slam von Spandau. Den einzigen Poetry Slam in Spandau. Im Theatersaal des Kulturhaus Spandau treten erfahrene Wortkünstler/innen mit selbstverfassten Texten in einen höchst unterhaltsamen Wettstreit mit mutigen Auftrittswilligen aus der Nachbarschaft. Die Regeln sind immer gleich: alles muss selbstgeschrieben sein, keine Kostüme oder Requisiten, kein Gesang! Das Publikum entscheidet, wer den Abend als Sieger/in verlässt. Gekrönt wird das Spektakel von einer Best Of-Ausgabe, die jeden Sommer auf der Freilichtbühne an der Zitadelle ausgetragen wird. Kosten: 12 €, erm. 8 €. Wann: 20 Uhr. Wo: Kulturhaus Spandau, Mauerstraße 6, 13597 Berlin, Kartentelefon: 030-3334021/22, www.kulturhaus-spandau.de.

Berlin-Spandau: Tag der offenen Tür – Wilhelmstadt Schulen

Was: Das Wilhelmstadt Gymnasium, die Wilhelmstadt Oberschule und auch die Wilhelmstadt Grundschule werden dabei sein. Neben den drei Schulgebäuden befinden sich auf dem Bildungscampus noch weitere Gebäude, die ebenfalls ihre Pforten öffnen. Angefangen von der Mensa bis hin zum Laborgebäude können Besucher das Gelände erkunden. Für das leibliche Wohl ist ebenfalls gesorgt. Passend zur kalten Jahreszeit bieten wir am Tag der offenen Tür in der schuleigenen Mensa Gebäck, Kuchen sowie Kaffee und Tee an. Hier können zudem Eltern miteinander oder mit den anwesenden Schulleitungen ins Gespräch kommen, während beispielsweise ihre Kinder gerade an einer AG teilnehmen oder sich auf dem weitläufigen Campus austoben. Kosten: frei. Wann: 10 – 15 Uhr. Wo: Wilhelmstadt Schulen, Wilhelmstraße 28-30, 13593 Berlin.

Berlin-Spandau: „Vintage Two“ im Kings Pup

Was: Let The Good Times Roll – All-Time Hits oft he 60’s and 70‘2. „Vintage Two“ spielen Songs von den Beatles, Chuck Berry, Byrds, Eric Clapton, Eddie Cochran, Everly Brothers, Buddy Holly, Scott McKenzie, Tom Petty, Elvis Presley, Rolling Stones, Searchers, Status Quo, Cat Stevens, Traveling Wilburys, Troggs u.v.a. Mit ihrer überbordenden Spielfreude geben „Vintage Two“ ihren Auftritten den ultimativen Kick. Das Publikum glaubt sich in einer Zeitmaschine auf dem Weg in die aufregende Rock- und Woodstock-Zeit und auf dem Weg in die eigene Jugend. Da wird gerockt was das Zeug hält, die zwei Gitarren laufen heiß, wenn die großen Klassiker der Rock- und Pop-Musik erklingen. Bei „Vintage Two“ wird gerockt, geschwitzt, gelacht, abgefeiert, mitgeklatscht und mitgesungen. Kosten: frei. Wann: 20 Uhr. Wo: Kings Pub, Jordanstraße 3, 13595 Berlin-Spandau, Telefon 030 77379749.

Berlin-Spandau: Ballhaus Spandau – Winter Vibes

Was: Hip Hop, RnB, Raggaeaton, Dancehall. Feiert die beste Winter Party in Spandau. Best mixed Music by DJ CLICK. Tickets sind online & vor Ort an der Abendkasse erhältlich. Tischreservierung: https://ballhaus-spandau.club/tischreservierungen/. Kosten: 8 €. Wann: 22 Uhr. Wo: Ballhaus Spandau, Dorfstraße 5, 13597 Berlin, Tel.: 030-364 333 14, www.Ballhaus-Spandau.club.

Schönwalde: Terrier-Meeting im Erlebnispark Paaren(bis 20.11.2022)

Was: Spezialzuchtschau des Klub für Terrier OG 2 Berlin. Traditionenell treffen sich Züchter und Hundefreunde im November zum Terrier Meeting am Wochenende in der Brandenburghalle des Erlebnisparks Paaren. An diesem Wochenende werden täglich ca. 200 Hunde in 4 Ringen auf ihre typischen Rassemerkmale hin bewertet. Auch Zuchtzulassungen sind geplant. Neben der Schau und Bewertung steht das gemeinsame Erlebnis und der Austausch der Züchter und Hundefreunde im Mittelpunkt des Geschehens. Ca.400 Hunde werden am Samstag und Sonntag unter der Ausstellungsleitung von Herrn Peter Bohrmann durch die 4 internationalen Richter in 4 Ringen bewertet. Ca. 160 Züchter verschiedenster Terrier-Rassen werden vertreten sein. Händler mit Zubehör für Ihren Vierbeiner und ein Tierfotograf begleiten die Veranstaltung. Beginn des Richtens ist ab 9.30 Uhr. Ende der Zuchtschau ist nach allen Bewertungen und Verkündung der Ergebnisse gegen 16 Uhr. Hundefreunde und Interessenten sind herzlich eingeladen, die Gelegenheit zu einem Besuch zu nutzen. Für das leibliche Wohl sorgt das gastronomische Angebot des Erlebnisparks und bei herbstlichem Wetter lädt der Arche-Haustierpark zu einem Besuch ein. Kosten: k.A. Wann: 9:30 – 16 Uhr. Wo: Erlebnispark Paaren, Paaren im Glien, Gartenstr. 1-3, 14621 Schönwalde-Glien, Infos unter 033230-740 oder www.erlebnispark-paaren.de.

Brieselang: Voradventsmarkt

Was: Kleiner Adventsmarkt mit Adventsgestecken, Weihnachtsdeko, Dekomaterialien, Kränze, Tannengrün für Ihre Adventsbasteleien und Geschenkideen. Bei gemütlichem, vorweihnachtlichen Ambiente findet Ihr bei den Vier Jahreszeiten alles für eure Adventsdekorationen. Ihr habt selbst etwas anzubieten? Dann macht doch mit. Um Anmeldung wird gebeten. Kosten: frei. Wann: 9 – 16 Uhr. Wo: Vier Jahreszeiten in der Villa Gumpel, Wustermarker Allee 37, 14656 Brieselang, Tel.: 033232-78829, www.vier-jahreszeiten-brieselang.de.

20.11.2022 (Sonntag)
Falkensee: Quartiersrundgänge zur Entwicklung der Innenstadt

Was: An diesem Tag lädt die Stadt Falkensee zu zwei Quartiersrundgängen im Zentrum ein. Ziel der Veranstaltungen ist es, Bürgerinnen und Bürger sowie Gewerbetreibende über aktuelle Planungen und Bauvorhaben im Zentrum zu informieren, sowie mit den Teilnehmenden zu Fragen der Stadtraumgestaltung, Angeboten und Aktivitäten im Zentrum ins Gespräch zu kommen. Der erste Rundgang startet um 11 Uhr an der Südseite der Bahnhofsunterquerung (Finkenkruger Straße) und verläuft südlich der Bahnlinie. Themenschwerpunkte sind Neubau, Planungen und Gewerbe. Der zweite Rundgang beginnt um 14 Uhr am nördlichen Bahnhofsvorplatz (gegenüber des Bürgeramtes, Poststraße) und umfasst mehrere Stationen im Zentrum nördlich der Bahntrasse. Zentrale Plätze, Planungen und Engagement stehen hier im Fokus. Alle im Zentrum wohnenden Falkenseerinnen und Falkenseer sowie hier tätige Gewerbetreibende sind herzlich eingeladen, an den Rundgängen teilzunehmen. Auch weitere Interessierte sind natürlich willkommen. Eine Anmeldung ist nicht notwendig. Die Rundgänge werden von Thomas Zylla, Baudezernent der Stadt Falkensee, gemeinsam mit dem Zentrumsmanagement durchgeführt. Die Quartiersrundgänge sind Baustein des Partizipationsprozesses zur Fortschreibung des Standortentwicklungskonzeptes für die Innenstadt. Im Rahmen des Bundesprogramms „Zukunftsfähige Innenstadt und Zentren“ bekommt Falkensee die Chance, das seit zweieinhalb Jahren arbeitende Zentrumsmanagement für weitere drei Jahre fortzusetzen, um den Standort Innenstadt weiterhin gezielt zu stärken. Die Fortschreibung des Standortentwicklungskonzeptes wird die Arbeitsgrundlage für das ab 2023 tätige Zentrumsmanagement sein. Das Büro complan Kommunalberatung GmbH wurde mit der Konzeptentwicklung beauftragt. Kontakt für Rückfragen: Zentrumsmanagement der Stadt Falkensee Birgit Würdemann und Isabell Strieder Tel. 0331 2015112 zentrumsmanagement@falkensee.de. Kosten: frei. Wann: 11 Uhr und 14 Uhr. Wo: Südseite der Bahnhofsunterquerung (Finkenkruger Straße) und nördlicher Bahnhofsvorplatz (gegenüber des Bürgeramtes, Poststraße), 14612 Falkensee.

Berlin-Spandau: Musik & Pantomime Forte Kultur

Was: Klingende Gesichter. Kammermusikalische Begegnungen mit Mitgliedern des Deutschen Symphonie-Orchesters Berlin auf der Zitadelle. Vorab – 16:15 Uhr – Führung durch die Ausstellung „Enthüllt – Berlin und seine Denkmäler“. Vier Fagotte und eine Pantomime umspielen mit Musik aus fünf Jahrhunderten die Statuen des Proviantmagazins der Spandauer Zitadelle. Bei einem gemeinsamen Rundgang durch die Ausstellungssäle erklingen Originalkompositionen und Bearbeitungen von Komponisten wie Gabrieli, Händel, Debussy und Fučik. Das Spannungsfeld zwischen zu Stein gewordener Geschichte, der expressiven Körpersprache von Katja Grahl sowie den abwechslungsreichen Klängen der DSO Musiker verspricht einen eindrucksvollen Abend in besonderer Atmosphäre. Mitwirkende: Karoline Zurl, Douglas Bull, Hendrik Schütt – Fagott, Markus Kneisel – Fagott und Kontrafagott, Katja Grahl – Pantomime. Kosten: 25 €, erm. 20 €. Wann: 17 Uhr. Wo: Zitadelle Spandau, Proviantmagazin, Am Juliusturm 64, 13599 Berlin, Kartentelefon: 030-3334021/22, www.kulturhaus-spandau.de.

Berlin-Spandau: Magma Theater Spandau im Kulturhaus

Was: Diagnose: Die Erde hat Menschen oder „Die Welt steht auf keinen Fall mehr lang“. Ein Märchen für Erwachsene von Jura Soyfer. Inszenierung: Jörg Sobeck. Musik: Jörg Pegler. Die Sonne ist sauer. Dissonanzen im Weltraum sorgen für einen gestörten Sphärentakt. Die Erde ist verhaltensauffällig. Auch die anderen Planeten irrlichtern durch’s All. Aber der Mond weiß Bescheid: Die Erde ist krank. Sie hat Menschen. Die planetarische Konferenz sendet den Kometen Konrad zur Erde, um sie vom Menschenbefall zu befreien. Dies beobachtet Professor Guck mit seinem Fernrohr. Er eilt zu den Menschen und will sie vor dem bevorstehenden Weltuntergang warnen. Aber: Niemand hört ihm zu. Kosten: 15 €, erm. 10 €. Wann: 18 Uhr. Wo: Kulturhaus Spandau, Mauerstraße 6, 13597 Berlin, Kartentelefon: 030-3334021/22, www.kulturhaus-spandau.de.

Berlin-Spandau: Adventsausstellung & Vorweihnachtsmarkt

Was: Das Schul-Umwelt-Zentrum Spandau und der Förderverein laden zu einer Adventsausstellung und einem Vorweihnachtsmarkt ein. An Marktständen bieten verschiedene Kunsthandwerkerinnen und Kunsthandwerker ihre Produkte an. Auch können sich die Gäste mit Kaffee und Kuchen, herzhafter Suppe, Glühwein/ Glühpunsch stärken und aufwärmen. Kosten: frei. Wann: 12 – 17 Uhr. Wo: SUZ –Spandau /Gartenarbeitsschule „Borkzeile“, Borkzeile 34, 13583 Berlin-Spandau, Tel. 030 26305345, borkzeile@suz-spandau.de.

21.11.2022 (Montag)
Nauen: Müllaktion im Stadtpark Nauen

Was: Gemeinsam mit den “Stinknormalen Superhelden” wird durch den Stadtpark Nauen gezogen und alles mitgenommen, was nicht in die Natur gehört. Es gilt eine “Super Saubere Sache” für die Stadt Nauen zu hinterlassen. Mit dabei sind Lehrer/innen und Schüler/innen des Dr. Georg Graf von Arco Schulzentrums, der Käthe-Kollwitz-Grundschule Nauen und andere freiwillige Helfer/innen. Zwischendurch werden die Schüler/innen ein kurzes Interview mit den „Superhelden“ führen. Viele Kinder wollen wissen, wie es aussieht, ein Beruf als Superheld zu haben. Kosten: frei. Wann: 10 – 12 Uhr. Wo: Stadtpark Nauen, 14641 Nauen, Treffpunkt: Eingang Stadtpark Hamburger Straße (Fußballplatz).

Berlin-Spandau: Spandauer Weihnachtsmarkt(bis 23.12.2022)

Was: Hier ist Weihnachten Zuhause. Die Spandauer Altstadt verwandelt sich auch 2022 wieder in eine stimmungsvolle urbane Weihnachtslandschaft mit Waren und Händlern von vier Kontinenten. Mit insgesamt 32 Veranstaltungstagen werden diesmal die durch Gedenk- und Feiertage bestimmten kalendarischen Möglichkeiten wirklich voll ausgeschöpft! Wohl an keinem anderen Ort in Berlin erlebt man in der Adventszeit so ein organisches Mit- und Nebeneinander von traditionellen Markthändlern und den vielfältigen ganzjährigen Angeboten des Einzelhandels und der Kultureinrichtungen einer gewachsenen modernen Stadt. Nur kurze Wege führen vom Kino zum Weihnachtsbaum, von der Kirche zum Weihnachts-Konzert oder vom Kulturhaus zur historischen Galerie. Und alles ist mit den öffentlichen Verkehrsmitteln bestens erreichbar. Kosten: frei. Wann: Sonntag bis Donnerstag von 11 Uhr bis 20 Uhr, Freitag und Sonnabend von 11 Uhr bis 22 Uhr. Wo: Altstadt Spandau, 13597 Berlin

Berlin-Spandau: Weihnachtsmarkt- Lichterzauber Zitadelle(bis 30.12.2022)

Was: Vom 21. November bis 30. Dezember 2022 findet der Spandauer Weihnachtsmarkt „Lichterzauber Zitadelle“ statt. Romantisch in die schützenden Mauern der Festung eingebettet, verzaubert der Spandauer Weihnachtsmarkt in diesem Jahr mit stimmungsvollen Hütten mit weihnachtlichem Naschwerk, Kunsthandwerk und mehr. In den Höfen der Zitadelle und auf dem Exerzierplatz empfangen Gastronomen mit warmen Punsch und Glühwein ihre Gäste. Kinder, Jugendliche und alle sportlichen Besucher kommen auf der neuen CO2-neutralen Schlittschuhbahn auf Ihre Kosten. Auch neu in diesem Jahr sind die beiden Eisstockbahnen, die die ideale Basis für jede Art von Outdoor-Weihnachtsfeier bietet – egal ob Vereins- oder Betriebsweihnachtsfeier. Die dritte Neuerung stellt die 10 m hohe Weihnachtspyramide dar, die zentral auf dem Exerzierplatz der ideale Treff- und Anlaufpunkt für alle Besucher ist. Unterhalten werden die Besucher durch täglich wechselnde walking-acts, wie z.B. Feuerkünstler, Jongleure und fantastische Winterwesen. Kosten: Montag bis Donnerstag 3,50 €, Freitag bis Sonntag: 4,50 €. Wann: immer Sonntag bis Donnerstag von 12 – 20 Uhr und Freitag und Samstag von 12 – 22 Uhr. Wo: Zitadelle Spandau, Am Juliusturm 64, 13599 Berlin, https://www.partner-fuer-spandau.de.

23.11.2022 (Mittwoch)
Falkensee: Informationsveranstaltung unter dem Titel „Häusliche Gewalt.

Was: Zeichen häuslicher Gewalt erkennen „Sie können etwas tun.“ Diese Veranstaltung richtet sich insbesondere an Fachkräfte. Das Beratungs- und Krisenzentrum Rathenow lädt gemeinsam mit der Gleichstellungsbeauftragten der Stadt Falkensee zu einer Informationsveranstaltung zur aktuellen Kampagne des Netzwerks der Brandenburgischen Frauenhäuser ins ASB-Mehrgenerationenhaus ein. Unter dem Titel „Häusliche Gewalt. Sie können etwas tun.“ richtet sich die Kampagne vor allem an Fachkräfte, die in familien- oder körpernahen Tätigkeiten persönlichen Kontakt mit Menschen haben, zum Beispiel pädagogisches Personal in Kitas und Horten, Pflegekräfte und medizinisches Personal. Die Fachkräfte sollen ermutigt und befähigt werden hinzuschauen, Zeichen häuslicher Gewalt zu erkennen und betroffene Personen sensibel anzusprechen und auf Hilfs- und Beratungsangebote hinzuweisen. Im Rahmen der Veranstaltung können die Teilnehmenden Fragen zur konkreten Umsetzung der Kampagne in ihrem Wirkungsbereich stellen. Zur besseren Planung der Veranstaltung wird um Anmeldung bis zum 18. November 2022 per E-Mail an gleichstellung@falkensee.de oder telefonisch unter der Nummer 03322 281119 gebeten. Assistenzbedarf (z. B. für Verdolmetschung in Deutsche Gebärdensprache) kann ebenfalls bis zum 18. November unter diesen Kontaktdaten angemeldet werden. Kosten: frei. Wann: um 15 Uhr. Wo: ASB-Mehrgenerationenhaus, Ruppiner Straße 15, 14612 Falkensee.

24.11.2022 (Donnerstag)
Falkensee: Tag der offenen Tür

Was: An diesem Tag öffnet die Massagepraxis Touch and Relax ihre Pforten für alle Interessierten. Bei einem Glas Sekt kann man durch die Räumlichkeiten in der Spandauer Straße schlendern und im Gespräch mit Inhaber Mehran Moradian Wissenswertes über das Thema Gesundheit für Körper und Geist erfahren. Auch für das leibliche Wohl wird gesorgt sein. Kosten: frei. Wann: 15 – 18 Uhr. Wo: Touch and Relax Massagen, Spandauer Straße 170, 14612 Falkensee.

Falkensee: Diskussionsveranstaltung der Europa-Union-Havelland

Was: 35 Jahre Erasmus: Kann ein Bildungsprogramm stiften? Das Erasmus-Programm startete 1987 noch zu Zeiten des Kalten Krieges. Heute ist es das bekannteste Förderprogramm der Europäischen Union und Aushängeschild für Austausch und Verständigung in einem Europa, das Konflikte friedlich löst. Herausforderungen wie der Ukraine-Krieg oder Corona wirken sich auch auf das Erasmus-Programm aus. In den 35 Jahren des Bestehens hat sich das Programm stetig weiterentwickelt. 1987 bot Erasmus rund 3.000 Studierenden die Möglichkeit, ein oder zwei Semester an einer europäischen Universität zu verbringen. Heute gehen jährlich über 600.000 Studierende, Auszubildende, SchülerInnen und Lehrkräfte sowie Jugendbetreuer für einige Zeit ins europäische Ausland. Was macht Erasmus+ so erfolgreich? Kann ein Bildungsprogramm wirklich Frieden stiften? Welche Erfahrungen nehmen die Teilnehmenden mit? Ist ein europäisches Bildungsprogramm vor dem Hintergrund geopolitischer und internationaler Krisen noch zeitgemäß? Darüber möchten wir mit diesen Gästen diskutieren: Ayleen Steemann, Studierende und Teilnehmerin am Erasmus-Programm, Vertreter der Europäischen Kommission, Michael Ziesecke, Kreishandwerksmeister KHS HVL. Teilnahme nur nach vorheriger Anmeldung bis zum 17. November unter: rosenbohm@europa-union-havelland.de. Kosten: k.A. Wann: ab 18 Uhr. Wo: Hotel Restaurant Kronprinz, Friedrich-Engels-Allee 122, 14612 Falkensee.

Falkensee: Wunschkugelfest mit Weihnachtsmann und einer Überraschung

Was: Die Interessengemeinschaft Falkensee e.V. (IGF) wird auch in diesem Jahr wieder einen Tannenbaum aufstellen und zum ersten Adventswochenende das Wunschkugelfest veranstalten. Dabei wird der Weihnachtsbaum am Brunnenplatz mit transparenten Kugeln behängt, in denen sich Wünsche von Erwachsenen und Kindern befinden, denen es nicht so gut geht. Wer mag, nimmt ab Freitag eine Kugel vom Baum, erfüllt den Wunsch darin und liefert beides zusammen an der vereinbarten Stelle (Sachverständigen Zentrum Berlin- Brandenburg, KÜS Falkensee) bei IGF-Mitglied Mike Ziesemer an der Falkenhagener Straße 8 ab. Die Wünsche, die in den Kugeln stecken, sind in der Regel recht bescheidener Art: Ein Friseurbesuch vielleicht, ein Kinogutschein, wieder mal eine Pizza essen gehen, ein Paar Socken, das ist so ungefähr das, was die Wunsch-Erfüller erwartet. Die Wünsche bleiben anonym und werden von Mitgliedern der IGF ihren Absendern zugeteilt. Zum Fest hat sich nicht nur der Weihnachtsmann angesagt, der wieder sehr gern Süßigkeiten verteilen möchte, es wird auch einen Stand mit Grillwaren und Getränken geben. Parallel zum Wunschkugelfest gibt es in diesem Jahr eine Überraschung: Das Falkenseer Zentrumsmanagement wird auf dem Fest Stiefel entgegennehmen, die der Nikolaus dann füllen möchte. Wer daran teilnehmen will, bringt einen Schuh oder Stiefel mit und liefert ihn am Stand des Zentrumsmanagements ab. Die Schuhe werden von Falkenseer Gewerbetreibenden gefüllt und können dann am 6. Dezember abgeholt werden. Wo genau, das erfährt man über die Website www.falkensee.de/Nikolaus kurzfristig ab dem 2. Advent. Die gefüllten Schuhe können aber auch später abgeholt werden. Der Nikolausstand des Zentrumsmanagements steht auch am nächsten Tag auf der Angerweihnacht. Kosten: frei. Wann: Das Wunschkugelfest beginnt am Freitag, 24. November gegen 16 Uhr, um 17 Uhr wird der Baum erleuchtet und werden die Kugeln zum „Ernten“ freigegeben. Wo: Brunnenplatz, Bahnhofstraße, 14612 Falkensee.

Nauen: Projekt Kochen und Kultur „chinesischer Nachmittag“

Was: Workshop für internationale Küche in der Kinder-Oase Nauen organisiert von den mobilen Jugendarbeitern der Stadt Nauen (Mikado e.V.) zusammen mit der Nauener Tafel e.V.. Allen Nauener Kindern und Jugendliche sind herzlich eingeladen. Es geht darum Kultur und Küche einer jeweils wechselnden Nation vorzustellen. Dazu werden ein oder mehrere Gerichte zusammen mit Besucher/innen zubereitet und verkostet. An diesem Tag findet ein „chinesischer Nachmittag“ statt. Dabei sind alle Teilnehmer/innen und Kultur-Interessierte eingeladen, chinesische Spezialitäten zu kosten und chinesische Maultaschen „饺子(jiaozi)“ mit zuzubereiten. Ein Einblick in die chinesische Esskultur sowie das Leben in China wird ebenfalls mit Besucher/innen vermittelt. Für das Jahr 2023 wird das Projekt „Kochen und Kultur“ einmal pro Monat, voraussichtlich jeden 3. Donnerstag im Monat von 15 bis 18 Uhr, weiter in der Kinder-Oase angeboten. Aktuelle Termine findet man unter: www.mikado-hvl.de oder www.sozialestadt-nauen.de. Anmeldung unter: mobile.jugendarbeit-nauen@mikado-hvl.de. Kosten: frei. Wann: 15 – 18 Uhr. Wo: Kinder-Oase, Mittelstraße 4a, 14641 Nauen.

Berlin-Spandau: Hof-Fest für ein Dankeschön an das Ehrenamt

Was: Ob Hilfe in der Geflüchtetenarbeit, den Lebensmittelausgabestellen von „Laib und Seele“, Sportvereinen oder unzähligen Trägern und Institutionen ohne das Ehrenamt wäre die Arbeit nicht möglich. Die Vielfältigkeit zum Thema Ehrenamt ist riesig und verdient Wertschätzung. Hierzu lädt die Spandauer Freiwilligenagentur zum Hof-Fest für Ehrenamtliche ein. Neben Bezirksbürgermeisterin Dr. Carola Brückner werden Vertreterinnen und Vertreter unterschiedlichster Institutionen, Vereine und Träger etc. vor Ort sein, die sich dem Thema
Ehrenamt widmen. Die Spandauer Freiwilligenagentur berät, vernetzt und vermittelt zum Thema Ehrenamt und initiiert Workshops, Veranstaltungen und Fortbildungen etc. zum Thema. Kosten: frei. Wann: 16 – 19 Uhr. Wo: im Hof der Spandauer Freiwilligenagentur, Carl-Schurz-Straße 53, 13597 Berlin, Tel. 030 235911777, www.die-spandauer.de.

Berlin-Spandau: KinderTheater „Der kleine Häwelmann“

Was: Figurentheater Ute Kahmann. Der kleine Häwelmann nach der gleichnamigen Erzählung von Theodor Storm. Ab 3 Jahre, Dauer ca. 40 Minuten. Es ist Nacht. Der kleine Häwelmann kann nicht schlafen. Da kommt er auf den wunderbaren Gedanken, mit seinem Rollenbettchen durch das Zimmer zu fahren. Er baut sich ein Segel und bläst hinein. „Mehr, mehr“, ruft der kleine Häwelmann und schon geht es kopfüber die Wände entlang und auf dem Mondstrahl zum Schlüsselloch hinaus in die weite Welt und sogar in den Himmel hinein. Eine phantastische Reise beginnt, auf welcher der kleine Häwelmann in Begleitung des Mondes einen selbstgefälligen Hahn, eine fröhliche Katze, eine Eule, eine Maus und tanzende Sterne kennenlernen wird. Kosten: k.A. Wann: 10 Uhr. Wo: Kulturhaus Spandau, Mauerstraße 6, 13597 Berlin, Kartentelefon: 030-3334021/22, www.kulturhaus-spandau.de.

25.11.2022 (Freitag)
Falkensee: Präsentation des Heimatjahrbuches für Falkensee und Umgebung 2023

Was: Das Heimatjahrbuch wird vorgestellt und Gäste sind herzlich willkommen. Kosten: frei. Wann: 19 Uhr. Wo: Museum und Galerie Falkensee, Falkenhagener Str. 77, 14612 Falkensee, Tel.: 03322-22288, www.museum-galerie-falkensee.de.

Falkensee: Dokumentarfilmvorführung „Verlorene Sterne“

Was: Ein Dokumentarfilm von Abdolreza Kohanrouz über den gebürtigen Iraner Human Mirrafati, der heute bei Berlin lebt. Er war Zeuge des ersten Golfkriegs, irakischer Gefangener, Geflüchteter. In der Willkommensinitiative Falkensee engagiert er sich für Integration. Human Mirrafati steht nach dem Film für ein Gespräch bereit. Kosten: frei. Wann: 19 Uhr. Wo: Kino ALA Falkensee, Potsdamer Straße 4, 14612 Falkensee.

Dallgow-Döberitz: Weihnachtsmarkt und Black Price Days im Havelpark(bis 26.11.2022)

Was: Start des Weihnachtsmarktes mit Kinderpunsch, Glühwein, gebrannte Mandeln, Crepes, Fleischspieße, Spezialitäten aus Österreich und Weihnachtskrippe. Außerdem Glücksrad im Haus und viele Rabatte. Kosten: Eintritt frei. Wann: k.A. Wo: Havelpark Dallgow, Döberitzer Weg 3, 14624 Dallgow-Döberitz.

Berlin-Spandau: Kleidertauschbörse

Was: Lieblingsstück statt Wegwerfware. Im Rahmen der Europäischen Woche der Abfallvermeidung lädt die KlimaWerkstatt Spandau zur großen Kleidertauschparty ins Rathaus ein. Der von Ehrenamtlichen organisierte Kleidertausch schafft ein attraktives und kostenloses Angebot für alle Spandauer/innen, die der Wegwerfgesellschaft den Rücken kehren und gut erhaltene Kleidung tauschen statt neu kaufen wollen. Gut erhaltene und saubere Kleidungsstücke und Schuhe können mitgebracht und bei Bedarf kann etwas Passendes oder Benötigtes mitgenommen werden. Was nicht passt, wird passend gemacht von einer Änderungsschneiderin, die vor Ort kostenlos ihre Schere anlegt. Tische und Garderoben stehen bereit. Bei Fragen können Sie die KlimaWerkstatt Spandau per Tel. 030 3979 8669 oder per E-Mail unter info@klimawerkstatt-spandau.de kontaktieren. Kosten: frei. Wann: 16 – 18 Uhr. Tische und Garderoben stehen bereit. Bei Fragen können Sie die KlimaWerkstatt Spandau per Tel. 030 39798669 oder per E-Mail unter info@klimawerkstatt-spandau.de kontaktieren. Wo: Bürgersaal im Rathaus Spandau (2.Obergeschoss), Carl-Schurz-Straße 2–6, 13597 Berlin.

Berlin-Spandau: Magma Theater Spandau im Kulturhaus

Was: Diagnose: Die Erde hat Menschen oder „Die Welt steht auf keinen Fall mehr lang“. Ein Märchen für Erwachsene von Jura Soyfer. Inszenierung: Jörg Sobeck. Musik: Jörg Pegler. Die Sonne ist sauer. Dissonanzen im Weltraum sorgen für einen gestörten Sphärentakt. Die Erde ist verhaltensauffällig. Auch die anderen Planeten irrlichtern durch’s All. Aber der Mond weiß Bescheid: Die Erde ist krank. Sie hat Menschen. Die planetarische Konferenz sendet den Kometen Konrad zur Erde, um sie vom Menschenbefall zu befreien. Dies beobachtet Professor Guck mit seinem Fernrohr. Er eilt zu den Menschen und will sie vor dem bevorstehenden Weltuntergang warnen. Aber: Niemand hört ihm zu. Kosten: 15 €, erm. 10 €. Wann: 20 Uhr. Wo: Kulturhaus Spandau, Mauerstraße 6, 13597 Berlin, Kartentelefon: 030-3334021/22, www.kulturhaus-spandau.de.

Berlin-Spandau: Weihnachtsbasar im Seniorenwohnhaus

Was: In diesem Jahr kann der beliebte Weihnachtsbasar im Seniorenwohnhaus Siemensstadt in der neunten Etage mit dem Blick über das vorweihnachtliche Berlin endlich wieder stattfinden. Wer kleine Weihnachtsgeschenke oder etwas Schönes zum Dekorieren sucht, kann nach Herzenslust stöbern. Angeboten werden weihnachtliche Bastelarbeiten und ausgesuchter Trödel. Für das leibliche Wohl der Besucherinnen und Besucher ist gesorgt. Kaffee und selbst gebackener Kuchen, aber auch Glühwein und Würstchen stehen bereit. Kosten: frei. Wann: 14 – 17 Uhr. Wo: Seniorenwohnhaus Siemensstadt, Rohrdamm 56, 13629 Berlin.

Berlin-Spandau: 1. Fachtag „Spandau bewegt sich!“ Online Videokonferenz

Was: Im April 2017 wurde die ämter- und trägerübergreifende Steuerungsrunde „Spandau bewegt sich – Kinder/ Jugendliche“ ins Leben gerufen, um eine Spandauer Strategie für den Bereich Bewegungsförderung zu erarbeiten. Im Zuge dieser Steuerungsrunde konnte im Dezember 2019 das Rahmenkonzept „Integrierte Spandauer Strategie für Bewegungsförderung“ veröffentlicht werden (einsehbar unter https://www.spandau-bewegt-sich.de/wp-content/uploads/spandau_bewegt_sich-Konzept.pdf). Um Kinder und Jugendliche in Bewegung zu bringen, wird diese Strategie seitdem mit verschiedenen Bewegungsangeboten immer weiter ausgebaut. Um Fachkräfte und Interessierte weiter für das Thema zu sensibilisieren und zu aktivieren sowie darzustellen, was „Spandau bewegt sich!“ im Bezirk alles bewegt und bewirkt hat, finden am 25.11.2022 der erste Fachtag als Online-Videokonferenz statt. Es erwartet die Teilnehmer u.a. ein kurzer Fachvortrag zu Bewegungsmangel durch Frau Dr. Namaschk (Ärztliche Leiterin des Kinder- und Jugendgesundheitsdienstes) und Fr. Dr. Latzko (Ärztliche Leiterin des Kinder- und Jugendpsychiatrischer Dienstes), ein Projektekarussell, Workshops sowie die Möglichkeit der Vernetzung mit anderen Fachkräften. Um den Fachtag bestmöglich vorzubereiten, ist eine Anmeldung erforderlich. Hierfür gibt es folgende Möglichkeiten: E-Mail an: c.stroehlein@ba-spandau.berlin.de oder unter: https://www.spandau-bewegt-sich.de/netzwerk/. Kosten: k.A. Wann: 9:30 – 14 Uhr. Wo: Online

26.11.2022 (Samstag)
Falkensee: 1. Hilfe Grundlehrgang

Was: In diesem Kurs werden die Grundlagen sowie aktuelle Rechts- und Versicherungsfragen der Ersten Hilfe geklärt. Der Ablauf der Ersten Hilfe wird systematisch besprochen und praxisorientiert vermittelt. Sie lernen außerdem den Umgang mit Verbandsmaterial bei Wunden und die Verhaltensweisen bei Knochenbrüchen, Krampfanfällen, Bewusstlosigkeit, Atemnot, Schlaganfall, Herzinfarkt, Unterzuckerung, Schock, Sonnenstich, Vergiftungen, Verätzungen, Nasenbluten und anderen alltäglichen Verletzungen. Anmeldung bis 21.11.22 über https://www.tsv-falkensee.de/sportprogramm/onlineanmeldungen/workshops/1-hilfe-kurse/. So teuer: 42€. Wann: 9:15-15:15 Uhr. Wo: TSV Falkensee eV, Stadthalle Falkensee, Scharenbergstraße 15, 14612 Falkensee, Tel.: 03322-400966, www.tsv-falkensee.de.

Falkensee: Karneval Jubiläumsparty

Was: 22 Jahre Falkenseer Karnevalsklub. Unter dem Motto“1001 Nacht“ wird mit Karnevalisten aus Berlin/Land Brandenburg, ehemaligen Mitgliedern, Freunden und Gästen Jubiläum gefeiert. Kosten: k.A.. Wann: 19:11 Uhr. Wo: ASB Seminarsaal, Ruppiner Straße 15, 14612 Falkensee.

Falkensee: Adventszeit beginnt mit der Angerweihnacht

Was: An diesem Tag findet zum 22. Mal die traditionelle Angerweihnacht statt. Der nicht kommerzielle Weihnachtsmarkt von Kindern für Kinder und Erwachsene beginnt um 10 Uhr und lädt Besucherinnen und Besucher zum Bummeln und Ver­weilen in vorweihnachtlicher Stimmung am Falkenhagener Anger ein. Schulen, Kitas, Vereine und Kirchengemeinden bieten wieder zahlreiche schöne und selbstgemachte Dinge für die Weihnachtszeit an, begleitet von einem stimmungs­vollen Veranstaltungs- und Bastelprogramm im Haus am Anger. Kosten: frei. Wann: 10 — 17 Uhr. Wo: Falkenhagener Anger, 14612 Falkensee.

Berlin-Spandau: Adventsmarkt im Evangelischen Johannesstift(bis 27.11.2022)

Was: Im Evangelischen Johannesstift findet dieses Jahr wieder der traditionelle Adventsmarkt statt. Die Besucher sind eingeladen, sich auf dem festlich geschmückten Gelände rund um die Stiftskirche auf die Adventszeit einzustimmen. Am Samstag findet um 17 Uhr in der Stiftskirche eine Besinnung statt. Am Sonntag wird zum Familiengottesdienst zum 1. Advent in die Stiftskirche um 11 Uhr eingeladen. Dort wird die erste Kerze am großen Wichern-Adventskranz entzündet. Anschließend öffnen die Buden auf dem Lindenplatz und rund um die Kirche. Ein Höhepunkt ist die originalgetreue Kulissenstadt im Festsaal, in dem man sich im Warmen genüsslich die ersten Weihnachtsgeschenke aussuchen kann. Bläsergruppen sorgen für musikalische Unterhaltung, und in liebevoll gestalteten Themenzelten können christliche Weihnachtstraditionen vom Adventskranz bis zur Weihnachtspyramide bestaunt werden. Die Bewohner des Johannesstifts bieten Kunstgewerbe und liebevoll selbstgemachte Bastelarbeiten an. Die Kinder können im Bastelzelt kreativ werden oder im Karussell fahren. Auch St. Nikolaus wird seinen Besuch abstatten. Kaffee und Kuchen, Glühwein und ein breites Speisenangebot sorgen für das leibliche Wohl von Groß und Klein. Um 17 Uhr stimmt eine musikalische Vesper in der mit über 100 Kerzen beleuchteten Stiftskirche auf die Vorweihnachtszeit ein. Um 18 Uhr endet der Adventsmarkt. Kosten: frei. Wann: Sa. 13 – 18 Uhr, So. 11 – 18 Uhr. Wo: Evangelisches Johannesstift, Schönwalder Allee 26, 13587 Berlin, 030 336090, www.evangelisches-johannesstift.de.

Berlin-Spandau: Magma Theater Spandau im Kulturhaus

Was: Diagnose: Die Erde hat Menschen oder „Die Welt steht auf keinen Fall mehr lang“. Ein Märchen für Erwachsene von Jura Soyfer. Inszenierung: Jörg Sobeck. Musik: Jörg Pegler. Die Sonne ist sauer. Dissonanzen im Weltraum sorgen für einen gestörten Sphärentakt. Die Erde ist verhaltensauffällig. Auch die anderen Planeten irrlichtern durch’s All. Aber der Mond weiß Bescheid: Die Erde ist krank. Sie hat Menschen. Die planetarische Konferenz sendet den Kometen Konrad zur Erde, um sie vom Menschenbefall zu befreien. Dies beobachtet Professor Guck mit seinem Fernrohr. Er eilt zu den Menschen und will sie vor dem bevorstehenden Weltuntergang warnen. Aber: Niemand hört ihm zu. Kosten: 15 €, erm. 10 €. Wann: 20 Uhr. Wo: Kulturhaus Spandau, Mauerstraße 6, 13597 Berlin, Kartentelefon: 030-3334021/22, www.kulturhaus-spandau.de.

Berlin-Spandau: Ballhaus Spandau- Die große Schlagerparty

Was: DJ Söhnlein B. präsentiert die besten Hits im Bereich des Schlagers, die Rang & Namen haben, der letzten Jahrzehnte bis heute. Mit seinen Erfahrungen als Schlager DJ aus den letzten 20 Jahren wird er an diesem Abend die Tanzfläche in bislang unbekannte Schwingungen versetzen, die einzig und allein durch Euch erzeugt werden. Es darf gefeiert, getanzt, gelacht & mitgesungen werden. Alle Fans der deutschen Musik werden an diesem Abend definitiv auf ihre Kosten kommen. Tickets sind online & vor Ort an der Abendkasse erhältlich. Tischreservierung: https://ballhaus-spandau.club/tischreservierungen/. Kosten: 12 €. Wann: 21 Uhr. Wo: Ballhaus Spandau, Dorfstraße 5, 13597 Berlin, Tel.: 030-364 333 14, www.Ballhaus-Spandau.club.

Schönwalde: Weihnachtsmarkt kreativ e.V.

Was: Der Verein kreativ e.V. wird wieder einen Weihnachtsmarkt veranstalten. An mehr als 15 Ständen bieten Hobbykünstler auf dem großen Gartengelände ihre Arbeiten aus Ton, Holz, Papier, Filz, Wolle, Stoff sowie gemalte Bilder, Schmuck, Weihnachtskarten und auch Honig und Marmelade an. Im Innenhof kann man gegrillte Bratwurst, Glühwein und Getränke mit und ohne Alkohol, frisch gebackenen Kuchen mit Kaffee oder Kakao genießen. In der Scheune können Kinder und Junggebliebene Basteln. Es wird eine Vorlese-Ecke geben. Die Kinder sind zum Malwettbewerb eingeladen. Selbstgemalte Weihnachtsbilder sollen mitgebracht werden, die ausgestellt und prämiert werden. Im Holzbackofen wird Brot gebacken. Pony-Reiten ist bei gutem Wetter eingeplant und der Weihnachtsmann kommt bei jedem Wetter vorbei. Kosten: frei. Wann: 14 bis 19 Uhr. Wo: kreativ e.V., Dorfstraße 7, 14621 Schönwalde-Glien, www.kreativ-ev.de.

Schönwalde: Landesverbandsschau der Rassekaninchenzüchter Berlin Mark Brandenburg e.V.(bis 27.11.2022)

Was: Die größte Zuchttierschau der Rassekaninchenzüchter Berlins und Brandenburgs ist für das Wochenende in der Brandenburghalle in Vorbereitung. Ca. 1600 Ausstellungstiere in 148 Rassen und Farbenschläge sind von 260 Ausstellern gemeldet. 135 Tiere werden von den Jungzüchtern des Landesverbandes präsentiert. Neben der Jugendklasse werden 24 Tiere im Herdbuch, 20 Neuzüchtungen und 1420 Tiere der Allgemeinen Klasse gezeigt. Hier treffen sich die Züchter zum Erfahrungsaustausch zur Zucht und Haltung. Möglichkeiten für Gespräche mit Besuchern, die mit der Kaninchenhaltung beginnen möchten, sind in der Brandenburghalle gegeben. Die Aussteller und Züchter beantworten gern alle Fragen. Produkte und Bastelarbeiten der Verbandsmitglieder werden gezeigt und zum Verkauf angeboten. Ein Teil der ausgestellten Rassetiere, vom Riesen bis zum Zwergkaninchen, steht zur Auffrischung und Start der Zuchtarbeit zum Verkauf. Händler mit Produkten für die Kaninchen- und Kleintierzucht ergänzen das Angebot der Landesschau. Das Gelände lädt zu einem herbstlichen Spaziergang durch den Arche Haustierpark ein. Für das leibliche Wohl sorgt das Angebot des Erlebnisparks mit regionalen Speisen. Weitere Info’s unter: http://www.kaninchen-berlin-brandenburg.de. Kosten: Sa. 5 €, So. 2,50 €. Wann: Sa. 9 – 17 Uhr, So. 9 – 13:30 Uhr. Wo: Erlebnispark Paaren, Paaren im Glien, Gartenstr. 1-3, 14621 Schönwalde-Glien, Infos unter 033230-740 oder www.erlebnispark-paaren.de.

Schönwalde: 1. Schönwalder Feuerwehrweihnachtsmarkt

Was: Angebote für Klein & Groß: Basteln, Kinderschminken, Feuerwehrfahrzeugführungen. Waffeln, Crêpes,
Kakao, Glühwein, Kinderpunsch, Bratwurst, Plätzchen von den Jugendfeuerwehren und Vereinen. Feuerwehrvorführungen „Gefahren in der Weihnachtszeit“. DKMS Registrierungsaktion. Kosten: frei. Wann: 13 – 20 Uhr. Wo: An der Feuerwehr Schönwalde, 14621 Schönwalde OT Schönwalde-Siedlung.

Wustermark: Autogrammstunde Eisbären Berlin in Elstal

Was: Deutscher Meister Eisbären Berlin lädt zur Autogrammstunde in Karls Erlebnis-Dorf. An diesem Tag gastiert das Team des 9-maligen Deutschen Meisters mit seiner Vereinsfamilie in Karls Erlebnis-Dorf Elstal, das langjähriger Partner des DEL-Rekordmeisters ist. Die Spieler der vom Kanadier Serge Aubin trainierten Mannschaft schreiben fleißig Autogramme im Terminal E für ihre kleinen und großen Fans. Ein Meet & Greet mit den Maskottchen Bully und Karlchen rundet den Tag für Anhänger des beliebten Eishockeyclubs, und alle die es noch werden wollen, ab. Kosten: frei. Wann: 14 Uhr. Wo: Karls Erlebnis-Dorf, Zur Döberitzer Heide 1, 14641 Elstal, www.karls.de.

Wustermark: 12. Weihnachtsmarkt

Was: Vor Ort erwartet die Gäste: die Dyrotzer Bläser, ein fröhliches Markttreiben, Gegrilltes, Kaffee und Kuchen, Glühwein aus dem Kessel, eine Modelleisenbahnanlage, Nostalgiekarussell für die Kleinen, Fotos mit dem Weihnachtsmann, Weihnachtsmann-Briefkasten. Die Kita Sonnenschein trägt Lieder und Gedichte vor. Zusätzlich Musik mit dem Discoteam Phoenix, Bücher von Elstal. Es stellen sich Elstaler Vereine vor sowie Vermieter vom Olympischen Dorf. Außerdem ist wieder vielerlei für Groß und Klein in und um die Kirche, die im Licht erstrahlen wird, zu erleben wie Puppentheater Märchenpalast „Kasper und die Weihnachtsüberraschung“ und der Chor der Brieselanger Volkssolidarität. An der Drehorgel spielt Herr Luther. Tänze der „Magie & Romantik“ erden vorgeführt vom Tanzensemble Regenbogen. Kosten: frei. Wann: 15 – 20 Uhr. Wo: Kirche am Karl-Liebknecht-Platz, 14641 Wustermark (Elstal).

27.11.2022 (Sonntag)
Falkensee: Drachentour- Die Bahnhofstraße im Wandel der Zeit

Was: Stadtführung. Die gute alte Bahnhofstraße verbindet die Ortsteile Seegefeld und Falkenhagen, so ist ein Blick in die Vergangenheit greifbar. Wieso gibt es dieses imposante Portal an der Volksbank? Wo stand das Gutshaus? Gibt es noch Gebäude des alten Gutes? Wie und warum ist der Vorplatz vor der alten Stadthalle entstanden? Wo sprach vor der Reichstagswahl 1912 Karl Liebknecht, damals noch SPD? Wann wurde die Straße befestigt? Wo stand die Schnapsbrennerei? Viel Interessantes gibt es zu hören, Altes wird vertieft. Fußweg rund 1,5 km – Dauer rund 1,5 Stunden. Kosten: frei- Spenden gehen an das Heimatmuseum Falkensee. Wann: 14 Uhr. Wo: Treffpunkt ist an der Berliner Volksbank, Kreisverkehr Bahnhofstraße, 14612 Falkensee.

Falkensee: Adventskonzert „Streichorchester Saitenschwung“

Was: Das „Streichorchester Saitenschwung“ der MKS HVL lädt zu seinem traditionellen Adventskonzert in die Katholische Kirche „St. Konrad“ Falkensee ein. Das vorweihnachtliche Programm steht unter dem Motto „ Die Nacht ist vorgedrungen“. Neben eigens für das Orchester komponierten Arrengements erklingen eine Weihnachtssinfonie des wenig bekannten Italieners Gaetano Maria Schassi und der 1. Satz des Trompetenkonzertes von Franz Xaver Richter. Solistin ist Isolde Seyfarth, das Konzert steht unter der Leitung von Ines Beyer und wird von Reinhard Schäfertöns moderiert. Kosten: k.A. Wann: 17 Uhr. Wo: Katholische Kirche „St. Konrad“ Falkensee, Ringpromenade 73, 14612 Falkensee.

Nauen: SternenEltern Treff – Leitung Nadija Frank

Was: Eltern, die ein Baby verloren haben- während der Schwangerschaft, bei der Geburt oder kurz danach- sind herzlich eingeladen. Der SternenEltern Treff ist eine offene Trauergruppe. Austausch unter Gleichgesinnten steht dabei an erster Stelle. Die Gruppe trifft sich jeden letzten Sonntag im Monat. Um Anmeldung unter 0176 76536336 wird gebeten. Kosten: frei, gesponsert von STERNENBAND – Dem Erkennungszeichen für SternenEltern. Wann: 19 Uhr. Wo: Elternschule im Ausbildungszentrum Gesundheit und Pflege, Dreifelderweg 19, 14641 Nauen.

Berlin-Spandau: Adventskonzert 2022 „Jubilate!“

Was: Die Chorvereinigung Spandau veranstaltet wieder das Traditionelle Adventskonzert am 1. Advent in der Spandauer Nikolaikirche mit Robert Paetzholdt (Trompete), Jake Walsh (Piano), Leitung: Ulrich Paetzholdt. Zu erwarten ist ein sehr reichhaltiges und vielseitiges Programm. Bekannte deutsche Weihnachtslieder treffen auf neuere Lieder aus aller Welt und Kostbarkeiten alter Musik. Der Chor wird durch Gesangssolisten, einen Pianisten und einen Trompeter ergänzt, der auch solistisch zu hören sein wird- und das Publikum darf natürlich auch wieder mitsingen. Tickets: 03322 215 705, karten@chorvereinigung-spandau.de und an der Abendkasse. Kosten: 10 € 13 €, 16 €. Wann: Einlass 19 Uhr, Beginn 19:30 Uhr. Wo: St. Nikolai-Kirche Spandau, Reformationsplatz, 13597 Berlin.

Schönwalde: Theaterdinner „Alles Schwindel“

Was: Theater im Glien zeigt ein gefährliches Spiel mit Halbwahrheiten und Unwahrheiten in einer Komödie von Norbert Franck- „Alles Schwindel“. Das Publikum darf sich wieder auf unterhaltsame und fröhliche Stunden im „Schwanenkrug“ freuen. Wer dabei sein möchte, sollte seine Karten telefonisch unter 01732825851 oder online vorbestellen: www.theater-im-glien.de. Karl-Eugen Bräsig hat Kummer. Sein Job als Busfahrer schmeißt nicht so viel ab, und die Rente, die er zu erwarten hat, ist auch nicht gerade üppig. Zwar fährt er alle Schichten, die er kriegen kann, aber für eine sichere Zukunft reicht es immer noch nicht. Außerdem rücken da die ausdauernden jüngeren Fahrer in den Verkehrsbetrieben nach und machen ihm die Sonderschichten streitig. Und Tochter Lisa möchte eine Umschulung machen, die ebenfalls finanziert werden muss. Das alles macht ihm sehr zu schaffen. Trotzdem soll seine Frau Illuminita nicht mitarbeiten. Das passt nicht in sein Weltbild. Und sie hat es aufgegeben, mit ihm darüber zu streiten. Lieber verdient sie heimlich Geld hinzu. Wenn Karl-Eugen seine Schicht fährt, verwandelt Illuminita sich in eine exotische Wahrsagerin. Ihre rumänische Herkunft macht es ihr leicht, sich in die esoterische Welt hineinzufühlen. Das kleine Wohnzimmer verwandelt sich dann in ein mystisches Szenario, in dem sie ihre Kunden empfängt. Das Geschäft funktioniert bisher durch Mundpropaganda und bringt nicht gerade die finanzkräftige Kundschaft. Damen wie Annemarie Overmans aus der Nachbarschaft kommen zwar regelmäßig, lassen aber nicht das große Geld da. Jetzt kommt Tochter Lisa ins Spiel. Sie weiß von Mutters Nebenverdienst und ist nicht gerade begeistert. Auch dass ihr geliebter Papa hinters Licht geführt wird, stimmt sie nicht fröhlich. Sie schult gerade zur Webdesignerin um, was Illuminita plötzlich auf die Idee bringt, ihr Wahrsagerinnen-Geschäft online zu bewerben. Lisa findet die Idee fragwürdig, weiß aber, dass das eingenommene Geld ihre Ausbildung sichert. Eine Zwickmühle, in der sie sich nicht wohlfühlt! Kosten: 30 €. Wann: 17 Uhr. Wo: Gasthof Schwanenkrug, Berliner Allee 9, 14621 Siedlung Schönwalde, Tel.: 03322-248111, www.gasthof-schwanenkrug.de.

Schönwalde: Landesverbandsschau der Rassekaninchenzüchter Berlin Mark Brandenburg e.V.(bis 28.11.2022)

Was: Die größte Zuchttierschau der Rassekaninchenzüchter Berlins und Brandenburgs. Ca. 1800 Rassetiere von 274 Ausstellern, sind gemeldet. In der Ausstellung werden 145 Tiere von der Jugend und den Jungzüchtern des Landesverbandes präsentiert, sind mit ca. 200 gemeldeten Tieren an der Ausstellung beteiligt. Die Züchter zeigen Tiere in 134 Rassen und Farbenschlägen, 52 Tiere der Herdbuchzucht, 18 Neuzüchtungen und 1590 Tiere in der Allgemeinen Klasse. Treff der Züchter und Erfahrungsaustausch aber auch Gespräche mit Besuchern, die mit der Kaninchenhaltung beginnen möchten, hier findet sich eine Gelegenheit, sich zu informieren. Produkte und Bastelarbeiten der Verbandsmitglieder werden gezeigt und zum Verkauf angeboten. Von den Zuchttieren, vom Riesen bis zum Zwergkaninchen, steht ein Teil aller ausgestellten Rassetiere zum Verkauf. Händler mit Produkten für die Kaninchen- und Kleintierzucht ergänzen das Angebot der Landesschau. Das Gelände lädt zu einem herbstlichen Spaziergang durch den Arche Haustierpark ein. Für das leibliche Wohl sorgt auch das Angebot des Restaurants mit regionalen Speisen. Kosten: Sa. 4 €, So. 2 €. Wann: Sa. 9 – 17 Uhr, So. 9 – 13 Uhr. Wo: Erlebnispark Paaren, Paaren im Glien, Gartenstr. 1-3, 14621 Schönwalde-Glien, Infos unter 033230-740 oder www.erlebnispark-paaren.de.

29.11.2022 (Dienstag)
Falkensee: Stammtisch der CDU Falkensee im Wahlkreis 1

Was: Der Stadtverband Falkensee lädt wieder zum monatlichen Stammtisch im SVV Wahlkreis 1 ein. Mit dabei der CDU Bürgermeisterkandidat Jan Pollmann. Treffpunkt ist wie gewohnt das Restaurant Bella Vita. Es warten anregende und spannende Gespräche rund um die Falkenseer Kommunalpolitik. Kosten: frei. Wann: 19 Uhr. Wo: Restaurant Bella Vita, Nauener Straße 79, 14612 Falkensee.

30.11.2022 (Mittwoch)
Berlin-Spandau: Puppentheater „Hans im Glück“

Was: KinderTheater. Puppen.etc mit „Hans im Glück“ nach den Gebrüder Grimm. Von 4 bis 12 Jahren, Dauer ca. 45 Minuten. Hans hat seine sieben Lehrjahre absolviert. Er ist glücklich. Heute zieht er los, sein Glück zu finden. Auf seiner Reise tauscht er seinen Lohn – einen Klumpen Gold – gegen ein Pferd. Jetzt geht es schneller voran – was ein Glück. Leider ist es unbeherrschbar, dieses Pferd und wird kurzerhand gegen eine Milchkuh eingetauscht – Milch satt. Was ein Glück. Nur – die Kuh ist zu alt aber da kann er sie auch schon gegen ein Schwein tauschen – dicke fette Steaks und Speck. Das Glück schlechthin. Unbeirrt ist Hans auf dem Weg in Richtung Glück. Das Glück liegt nicht im Gold, im Schwein, im Stein – das Glück liegt in uns. Vielen Dank für die Reise, Hans – und: Viel Glück. Kosten: k.A. Wann: 9:30 Uhr. Wo: Kulturhaus Spandau, Mauerstraße 6, 13597 Berlin, Kartentelefon: 030-3334021/22, www.kulturhaus-spandau.de.

Seitenabrufe seit 1.12.2021:

39333