Kostenloses Landkreismagazin - 03322-5008-0 - info@unserhavelland.de - Unsere Anzeigenpreise

Termine und Events in Falkensee und Umgebung
Herzlich Willkommen

Liebe Leser, an dieser Stelle finden Sie die Veranstaltungen und Termine aus dem Havelland (Falkensee, Dallgow-Döberitz, Seeburg, Schönwalde, Brieselang, Elstal, Wustermark und Nauen) und aus Berlin-Spandau. Bitte melden Sie uns Ihre Termine an info@falkenseeaktuell.de. Alle Angaben erfolgen ohne Gewähr. Unsere Terminübersicht gibt es auch als gedrucktes Heft – das PDF finden Sie hier!

08.09.2022 (Donnerstag)
Falkensee: 64. Falkenseer Frauenstammtisch

Was: Gastfrau ist Ursula Nonnemacher – Ministerin für Soziales, Gesundheit, Integration und Verbraucherschutz des Landes Brandenburg. Kosten: frei. Wann: 19 Uhr. Wo: Bürgerhaus Finkenkrug, Feuerbachstraße 23, 14612 Falkensee, Tel.: 03322-1247310, www.buergerverein-finkenkrug.de.

Falkensee: Buchstaben-Rallye durch Falkensee

Was: Anlässlich des 56. Weltalphabetisierungstages veranstaltet das ASB Mehrgenerationenhaus unter dem Motto „Lesend durch die Stadt“ eine Buchstaben-Rallye durch Falkensee. Eingeladen sind alle Familien mit Kindern im Lesealter. Die Rallye-Strecke kann entweder zu Fuß, oder auch mit dem Fahrrad abgefahren werden. Start ist am ASB Mehrgenerationenhaus in der Ruppiner Straße. Jedes Team bekommt einen kleinen Stadtplan von Falkensee und das Rallye-Quiz, mit dem es dann zu Fuß oder mit dem Fahrrad in Richtung Stadt geht. Zeitlich sollten ca. 2 Stunden eingeplant werden, am Ende gibt es für alle Teilnehmer/innen eine kleine Überraschung. Weitere Informationen beantwortet Frau Scheere unter Telefon 03322 284491. Kosten: k.A. Wann: 16 Uhr. Wo: ASB Mehrgenerationenhaus, Ruppiner Straße 15, 14612 Falkensee.

Nauen: DRK-Blutspendeaktion Nauen

Was: Mit einer Blutspende kann ein Spender bis zu drei schwer kranken oder verletzten Patienten helfen, denn das Blut einer Spende wird in den Instituten des DRK-Blutspendedienstes Nord-Ost aufgetrennt und zu drei unterschiedlichen Präparaten weiterverarbeitet. Warum nicht gleich zum Jahresbeginn mit dieser oftmals lebensrettenden Unterstützung für andere Menschen beginnen? Kosten: frei. Wann: 16 Uhr – 20 Uhr. Wo: OSZ Nauen, Zu den Luchbergen 26-34, 14641 Nauen. https://terminreservierung.blutspende-nordost.de/oeffentliche-spendeorte/OSZNauen

Berlin-Spandau: KinderMusikTheater 1×1 mit Rumpelstil

Was: Eine Mathematik-Show mit viel Musik für Grundschüler. Mit Rumpelstil muss man rechnen! Hier muss jeder darauf gefasst sein, auch mitrechnen zu müssen! Die Band spielt das 1×1 so lange, bis die kleinen und großen Besucher es singen können. Vertonte Malfolgen, Zahlenlieder, ein witziges 1×1 – Duell und Videoprojektionen begeistern jeden Mathemuffel. Eine Show mit hohem Erinnerungswert und für schöne Gedanken an das 1×1. Kosten: 10 €, Kinder 8 €, Kitas/Schule 7 €, mit JKS-Gutschein 5 €. Wann: 10:30 Uhr. Wo: Freilichtbühne an der Zitadelle, Am Juliusturm 64, 13599 Berlin, Kartentelefon: 030-3334021/22, www.kulturhaus-spandau.de.

Berlin-Spandau: Trampolinspringen für Seniorinnen und Senioren

Was: Donnerstags bricht im Seniorenklub Hakenfelde das Flummi-Fieber aus. Wenn man sich schon immer einmal leicht wie eine Feder fühlen wollten, dann ist das Training auf dem Mini-Trampolin ideal. Hier werden nicht nur einzelne Muskelgruppen trainiert, sondern fast alle Muskeln zeitgleich. Trampolinspringen ist gelenkschonend, stärkt die Kondition und den Gleichgewichtssinn, aktiviert Herz- und Lungen. Unter der Anleitung einer erfahrenen Kursleiterin schwingen die Teilnehmenden bei schwungvoller Musik auf kleinen Zimmer-Trampolinen und machen leichte Arm- und Schulterübungen. Bei viel Spaß und guter Laune lässt sich so ein wirksames Rundumtraining auch für Ungeübte absolvieren. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Anmeldung bitte telefonisch bei Frau Förster: 90279 6112 oder im Seniorenklub Hakenfelde, Tel. 030 3355020 oder schreiben Sie eine E-Mail an: andrea.foerster@ba-spandau.berlin.de. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Kosten: Die Kursgebühr beträgt für 4 Termine à 60 min 16 €. Wann: jeden Donnerstag von 15 – 16 Uhr. Wo: Seniorenklub Hakenfelde, Helen-Keller-Weg 10, 13587 Berlin.

09.09.2022 (Freitag)
Falkensee: Critical Mass Falkensee

Critical Mass ist eine friedliche, weltweite Protestbewegung. Radfahrer finden sich ohne zentrale Organisation zusammen, fahren eine spontane Route durch die Stadt und machen mit ihrer konzentrierten Präsenz auf ihre Belange aufmerksam. In Falkensee trifft man sich am zweiten Freitag des Monats um 17 Uhr vor der alten Stadthalle (Bahnhofstraße/Ecke Seegefelder Straße). Von jung bis alt, mit Hollandrad oder Rennrad, mit Kinderanhänger – jeder ist willkommen.

Falkensee: Literarischer Spaziergang durch das Stadtzentrum

Was: „Das Beste für die Stadt“ mit den Vorlesern Hans Heinrich Hardt und Uwe Pfauder. Die Vorleser Hans Heinrich Hardt und Uwe Pfauder lesen an drei verschiedenen Orten in der Innenstadt inspirierende Texte und Gedichte – quasi das Beste für die Stadt. Der Spaziergang endet im Garten der Galerie Schneeweiß. Hier besteht die Möglichkeit Gehörtes auf Porzellan zu verewigen. Der Stadtspaziergang ist Teil des vom Zentrumsmanagement organisierten Falkenseer Poesiesommers mit Lesungen, literarischen Stadtführungen, Schreibwerkstätten und einem Poetry Slam an verschiedenen Orten in der Innenstadt. Eine Anmeldung ist unter www.falkensee.de/poesiesommer möglich. Eigene Assistenzen (z.B. Gebärdensprachdolmetschende) dürfen zur Veranstaltung mitgebracht werden. Die für die Assistenzen anfallenden Kosten können erstattet werden. Bitte melden Sie Assistenzbedarf per E-Mail an beteiligung@falkensee.de oder telefonisch unter 03322 281119 an. Kosten: frei. Wann: 19 Uhr. Wo: Galerie Schneeweiß, Poststraße 35, 14612 Falkensee.

Berlin-Spandau: „Manege frei“ zum Mitmach-Zirkus-Sommerfest

Was: Das traditionelle Sommer- & Begegnungsfest für Familien mit Frühgeborenen, schwer und chronisch kranken Kindern /Jugendlichen und allen Interessierten. Neben vielen Mit-Mach-Stationen wird es auch ein Info-Zelt geben, in welchem Experten aus verschiedenen Fachbereichen mit Rat und Tat für die Familien zur Verfügung stehen. Kosten: frei. Wann: 15- 18 Uhr. Wo: Auf der Wiese am Traglinge-Haus, Traglinge e.V., Stadtrandstraße 555, 13589 Berlin.

Berlin-Spandau: Konzert Mariachi dos Mundos

Was: New Mexican Dance. Schweißtreibende Rhythmen, stürmische Soli und eine explosive Bühnenshow bieten die Mariachi dos Mundos und definieren damit mexikanische Mariachi-Musik auf ihre Weise neu. Die Musiker aus „dos mundos“, Lateinamerika und Europa, spielen mit den Bestandteilen mexikanischer Gute-Laune-Musik und der Melancholie kubanischer Boleros genauso wie mit klassischen Streicherarrangements und fetzigen Bläsersätzen und schaffen so eine hinreißende und mitreißende Mischung aus Tanzbarkeit und Virtuosität mit einem Schuss (Selbst-)Ironie. Kosten: 16 €, erm. 13 €. Wann: 20 Uhr. Wo: Freilichtbühne an der Zitadelle, Am Juliusturm 64, 13599 Berlin, Kartentelefon: 030-3334021/22, www.kulturhaus-spandau.de.

Berlin-Spandau: Open Stage im Gartenbahnhof

Was: Open Stage diesmal gibt es alle Schnitzelgerichte für 9,90 Euro. Es lohnt sich dabei zu sein, in der Regel werden mehr als 15 Künstler zu Gast sein. Kosten: 9,90 €. Wann: ab 19 Uhr. Wo: Zum Gartenbahnhof Spandau, Torweg 4, 13591 Berlin, Tel: 0163 6084096, zumgartenbahnhof@web.de.

Schönwalde: Pilzwanderung und Kochkurs

Was: Wie gewohnt, wird mit Herrn “Mr. Pilz“ Malchow das Landgutgelände und den umliegenden Wald erkundet und allerhand Pilze gesammelt um im Anschluss gemeinsam mit Küchenchef Dennis ein köstliches 4 Gänge Menü zu zubereiten. Pilze haltbar machen, fermentieren, allerhand Neues und: Der Pilz als Fleischersatz. Kosten: Pilze sammeln und bestimmen € 15, Kochkurs inkl. Menü und einem Pils vom Fass 80 €. Wann: 12 Uhr Wanderung, 14 Uhr Kochkurs. Wo: Landgut Schönwalde, Dorfstraße 31, 14621 Schönwalde-Glien OT Dorf, Tel.: 030-65217989, www.daslandgut.de.

10.09.2022 (Samstag)
Falkensee: Lesung von Max und Jörg Menge

Was: Max und Jörg Menge lesen aus ihrer Graphic Novel „Hokioi“. Die Lesung findet im Raum über der Buchhandlung statt. Der Zugang ist nicht barrierefrei. Reservierungen können ab sofort persönlich im Kapitel 8, telefonisch oder per Mail vorgenommen werden kontakt@kapitel-acht.de. Die Lesung wird gefördert durch den Brandenburgischen Literaturrat aus Mitteln des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kultur des Landes Brandenburg. Kosten: 15 €, erm. 5 €. Wann: 19 Uhr. Wo: Tryambakam, Bahnhofstraße 6-8, 14612 Falkensee.

Falkensee: Falkenseer Poesiesommer

Was: Stadtspaziergang für Kinder ab 10 Jahren mit Kristina Hölzel, Autorin des Kinderbuches „Drachen über Falkensee“. Auf ihren Drachentouren streift die Kinderbuchautorin Kristina Hölzel durch die Geschichte der Innenstadt von Falkensee. Die Stationen ihrer ersten Kindertour folgen den Spuren von Falk und Sense, den beiden Falkenseer Jungen aus dem Buch „Drachen über Falkensee“. Der Stadtspaziergang ist Teil des vom Zentrumsmanagement organisierten Falkenseer Poesiesommers mit Lesungen, literarischen Stadtführungen, Schreibwerkstätten und einem Poetry Slam an verschiedenen Orten in der Innenstadt. Eigene Assistenzen (z. B. Gebärdensprachdolmetschende) dürfen zur Veranstaltung mitgebracht werden. Die für die Assistenzen anfallenden Kosten können erstattet werden. Bitte melden Sie Assistenzbedarf bis zum 5. September 2022 per E-Mail an beteiligung@falkensee.de oder telefonisch unter der Nummer 03322 281119 an.Kosten: frei. Wann: 14 Uhr. Wo: Galerie Schneeweiß, Poststraße 35, 14612 Falkensee.

Falkensee: Historische Radrundfahrt

Was: Bereits seit 2006 verlegt die Vorbereitungsgruppe Stolpersteine für Falkensee und Umgebung im Osthavelland Stolpersteine für Verfolgte des NS-Regimes. Bisher konnten in Falkensee, Brieselang, Dallgow, Nauen mit Ribbeck und Schönwalde 52 solcher besonderen Erinnerungsmale verlegt werden. Sie alle befinden sich vor den letzten selbst gewählten Wohnorten dieser Menschen. Die Radrundfahrt zu historischen Erinnerungsorten findet in Seegefeld-Süd statt. Startpunkt wird um 10 Uhr der südliche Ausgang des Bahnhofs Falkensee Richtung Kino sein. Von dort aus wird zu verschiedenen Haltepunkten gefahren. Man wird etwas zur Falkenseer Stadtgeschichte erfahren, etwa zu früheren Gaststätten und zur Industriegeschichte, dabei auch den letzten Winkelbunker und den Standort eines ehemaligen Kriegsgefangenlagers sowie des „Fichteheims“ sehen. Auf der Wegstrecke werden auch verschiedene Stolpersteine besucht und über das Schicksal der dort Geehrten gesprochen. Gegen 13 Uhr endet die Radrundtour am Bahnhof Falkensee. An jedem dieser Haltepunkte werden historische Hintergründe erläutert oder kleine Geschichten erzählt. Man hat Gelegenheit miteinander ins Gespräch zu kommen. www.stolpersteine-falkensee.de. Kosten: frei. Wann: 10 Uhr. Wo: Bahnhof Falkensee, Südausgang (Richtung Kino), 14612 Falkensee.

Nauen: Mondscheintour zur Vollmondnacht

Was: Wolfgang Wiech Nauener Nachtwächter und Freunde -Heimatarchiv-Stadtführungen. Die nächste Tour durch die historische Nauener Altstadt geht durch alte Straßen, kleine Gassen, Höfe und Keller. Laternen und gute Laune sind mitzubringen. Info unter 0151 50909646. http://Nauener-Nachtwaechter.beepworld.de. Kosten: 5 €. Wann: 18 Uhr. Wo: Ab Rathausplatz, 14641 Nauen.

Nauen: Schlager Disco

Was: DJ Math, Radio Fritz, RTL, URST Agency auf der Freilichtbühne Nauen. Tickets gibt es auf www.freilicht.ticket.io. Kosten: 15 €. Wann: 19 Uhr. Wo: Freilichtbühne Nauen, Parkstraße 40, 14641 Nauen.

Berlin-Spandau: Südparkfest

Was: Das Schul- und Sportamt Spandau lädt zum traditionellen Südparkfest in die Freizeitsportanlage Südpark ein. Besonderer Fokus des sportbetonten Kinder- und Familienfestes liegt wie gewohnt auf der aktiven Präsentation der Spandauer Vereine, die herzlich aufgerufen sind, sich zu beteiligen. Für ihre sportlichen Vorführungen und Schnupper-Angebote stehen den Vereinen neben der Bühne selbstverständlich auch alle Rasen- und Sportflächen der Anlage (inklusive Basketball, Tennis-/Badmintonplätze, Beachvolleyballfeld sowie Spielplätze) zur Verfügung. Eine Anmeldung ist für interessierte Vereine noch bis einschließlich 30. Juli 2022 möglich. Das entsprechende Anmeldeformular steht online unter Sportamt-Spandau.de zum Download bereit. Kosten: frei. Wo: Freizeitsportanlage Südpark, Am Südpark 51, 13595 Berlin.

Berlin-Spandau: Fort Hahneberg – Tag des offenen Denkmals(bis 11.09.2022)

Was: Welche Spuren es am Fort Hahneberg zu finden gibt, und was sie uns von der Nutzung der Festung mitteilen, erfährt man auf unser 45minütigen Führung. Tickets bitte online reservieren. Kosten: frei. Wann: 13 Uhr. Wo: Fort Hahneberg, Hahnebergweg 50, 13591 Berlin, Tel.: 030/319 519 20, www.forthahneberg.de

Berlin-Spandau: Konzert Magic of Queen

Was: The Magic of Queen greift das musikalische Erbe auf das Freddie Mercury 1991 hinterlassen hat, als er die Bühne des Lebens verließ. Die Band um Frontmann Markus Engelstaedter lässt in einer spektakulären Bühnenshow den unvergesslichen Spirit der legendären Queen-Konzerte wieder aufleben und präsentiert damit eine, musikalische Verneigung vor einer der größten Rockbands aller Zeiten. Energiegeladen bringen The Magic of Queen die opulenten Rocksongs und ergreifenden Balladen und damit den unvergleichbaren Queen-Sound auf den Punkt. Kosten: 18 €, erm. 15 €. Wann: 20 Uhr. Wo: Freilichtbühne an der Zitadelle, Am Juliusturm 64, 13599 Berlin, Kartentelefon: 030-3334021/22, www.kulturhaus-spandau.de.

Schönwalde: Theateraufführung „Miss Sophies Erbe“

Was: Das Theater in der Scheune zeigt eine Komödie von Andreas Wening “ Miss Sophies Erbe“. Es spielt die Theatergruppe von kreativ. Plätze müssen unbedingt vorher reserviert werden 0173 6156095 oder www.theater-in-der-Scheune.de. Kosten: 8 €. Wann: 19 Uhr. Wo: kreativ e.V., Dorfstraße 7, 14621 Schönwalde-Glien, www.kreativ-ev.de.

Schönwalde: Vroom!! 12. Schönwalder Seifenkistenrennen

Was: Nach 2 Jahren des Wartens ist es zurück. Am 10 September findet auf dem Bäckerberg das 12. Seifenkistenrennen von Vroom!! statt. In 2 Rennklassen und einer Funklasse stürzen sich die tollkühnen Fahrer und Fahrerinnen wieder die 3 Meter hohe Rampe den Germanenweg herab um mit Spitzengeschwindigkeiten von bis zu 30 km/h ins 500 Meter entfernte Ziel zu brettern. Für das leibliche Wohl und ein buntes Rahmenprogramm ist gesorgt. Anmeldungen ab sofort unter www.vroom-online.net – Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Außerdem sind wir dankbar für jeden weiteren Sponsor, der für wenig Geld sein Banner auf der Streckenbegrenzung zeigen möchte – Infos dazu können sie anfordern unter e-mail: team-vroom@web.de. Kosten: 15€, eine Leihkiste kann für 15€ gestellt werden. Wann: ab 10 Uhr. Wo: Bäckerberg, Germanenweg, 14621 Schönwalde.

11.09.2022 (Sonntag)
Falkensee: Trio Four im Konzert „Jazz Four you“

Was: Das Konzert „Jazz Four you“ mit dem Berliner Jazztrio „Trio Four“ findet in der Evangelischen Kirche Falkensee-Seegefeld statt („Four“ nach einem Song von Miles Davis benannt). Das Trio hat sich 1991 aus der Big Band der legendären Musikschule Berlin Friedrichshain gegründet, an der die Mitglieder damals Schüler waren eh sie sich aufmachten eine Karriere als Profimusiker einzuschlagen. Zum Trio gehören Lutz Wolf – Trompete/Flügelhorn/Gesang, Oliver Fach – Gitarre/Gesang und außerdem Leiter der Musikschule „Amadeus“ in Falkensee, und Tobias Rösch – Kontrabass/Gesang. Zum Repertoire des Trios gehören Jazz & Bossa Nova, Chanson, Popsongs und mehr. Karten gibt es in der Musikschule Amadeus, Bahnhofstraße 30, im Gemeindebüro, Bahnhofstraße 43 und an der Abendkasse ab 16:15 Uhr. Kosten: 12 €, erm. 8 €. Wann: 17 Uhr. Wo: Evangelischen Kirche Falkensee-Seegefeld, Bahnhofstraße 51, 14612 Falkensee.

Falkensee: 25. Backofenfest zum Tag des offenen Denkmals

Was: Das Museum und Galerie Falkensee lädt zum 25. Backofenfest zum Tag des offenen Denkmals ein. Im mehr als 200 Jahre alten Backofen wird dann wieder Brot und Kuchen gebacken. Ein kleiner Markt mit Keramik, Honig, Naturseifen und der Popcorn-Bakery lädt zum Stöbern ein. Im Museumsgarten spielt das Jugendblasorchester der Musik- und Kunstschule Havelland unter der Leitung von Christoph Lipke Swing, Klassik, populäre Titel und Filmmusik. Der „bunte Hund“ mit Aaron Christ und Marcel Pilz spielt sich mit Cello, Gitarre und Gesang durch die phantastische Welt der Kinderlieder. Ebenfalls im Duo auf dem Backofenfest spielen „cirque büm büm“ stimmungsvoll und ein wenig experimentell aus dem Stegreif. Mit Drumsounds und denkwürdigen Silbenspielen bespielen sie alle Feinheiten, die der Augenblick so bietet. Das Creative Zentrum „Haus am Anger“ bietet eine Kunstaktion für Kinder an. Bei Kaffee und Kuchen, kühlen Getränken, Gegrilltem und frischen Schmalzbroten können die Besucher den Nachmittag genießen. Alle sind außerdem herzlich eingeladen, das Museum im historischen Fachwerkhaus zu besichtigen. Es ist, ebenso wie der Holzbackofen, ein eingetragenes Baudenkmal. Kosten: frei. Wann: 14 Uhr. Wo: Museum und Galerie Falkensee, Falkenhagener Str. 77, 14612 Falkensee, Tel.: 03322-22288, www.museum-galerie-falkensee.de.

Falkensee: Poetry Slam- Falkenseer Rosenkrieg

Was: Der Falkenseer Rosenkrieg geht in die nächste Runde. Poetry Slam ist ein auf einer Bühne vor Publikum (das gleichzeitig die Jury ist) ausgetragener Wettbewerb, bei dem die Teilnehmer selbst verfasste Texte vortragen. Die Gruppe der Poetinnen und Poeten, würden ihre Kunst gerne teilen und Falkensee damit kulturell bereichern. Alle sind dabei herzlichst zum zuhören willkommen, ob jung oder alt, groß oder klein oder jeden Geschlechts. Anmeldung unter: https://www.instagram.com/mayra.keil.schreibt/. Kosten: frei. Wann: 18 Uhr. Wo: Gutspark Falkensee, 14612 Falkensee.

Falkensee: Konzert der Musikschule Havelland

Was: Alljährliches Konzert der Musikschule Havelland in der Rohrbecker Kirche. Antje Donner, Leiterin des Fachbereichs Blasinstrumente der Kunst- und Musikschule Havelland, wird in diesem Jahr mit einem ganz besonderen Programm überraschen: Es werden zarte Töne von Harfen und Gitarren unter dem Kirchengewölbe erklingen, die sich sowohl als Soloinstrumente vorstellen als auch andere Instrumentaldarbietungen begleiten. Die landesweite Veranstaltungsreihe „Musikschulen öffnen Kirchen“, unter deren Dach das Rohrbecker Konzert veranstaltet wird, verknüpft die Arbeit der Musikschulen mit kulturellen Entdeckungstouren durch Brandenburg. Dabei werden alte Kirchenbauten neu belebt und der Erlös der Veranstaltungen kommt dem Erhalt dieser wichtigen Zeugnisse kulturellen Erbes zugute. Vor und nach dem Konzert lädt die Rohrbecker Gemeinde mit dem Angebot von Getränken zum Verweilen auf dem Kirchhof ein. Spenden anlässlich dieses Konzertes sind in voller Höhe für den Erhalt des historischen Kirchengebäudes vorgesehen. Kosten: frei- Spenden erwünscht. Wann: 16 Uhr. Wo: Kirche Rohrbeck, Dorfstraße 6a, 14624 Dallgow-Döberitz OT Rohrbeck, www.kirche-rohrbeck.de, Tel. 03322 275634

Nauen: Die Ribbecker Marionettenführung

Was: Apfel oder Birne? Der Alte wandert wieder durch Ribbeck. Die Führung des Ribbecker Marionetten-Theaters startet an der Alten Schule, direkt gegenüber vom Herrenhaus. Die Teilnehmer der Führung begegnen dem alten Fontane und den anderen Marionetten, die den historischen Personen bis aufs Haar gleichen und ca. 80 cm groß sind, und gehen zu herausragenden Stationen, wie dem Herrenhaus, der Brennerei und der Kirche mit dem Birnbaum. Theodor Fontane lässt sich dabei von der Gattin des Dorfschullehrers durch Ribbeck führen und die Orte, die ihn im Zusammenhang mit seinem Gedicht interessieren, im heutigen Zustand zeigen. Tickets: 033237 85458, foerderverein-vif@t-online.de. So teuer: 10€, Vorverkauf 8€, ermäßigt 6€. Wann: 12 Uhr. Wo: Alte Schule Ribbeck, V.I.F. e.V., Am Birnbaum 3, 14641 Nauen OT Ribbeck, www.alteschule-ribbeck.de

Nauen: Stadttour am Denkmalstag

Was: Wolfgang Wiech Nauener Nachtwächter und Freunde -Heimatarchiv-Stadtführungen. Am Tag des offenen Denkmals geht der Nauener Nachtwächter auf Tour. An diesem Tag geht der Stadttführer durch die Altstadt und besucht sanierte Höfe ebenso wie einige Ruinen. Dauer ca. 1 1/2 Stunden. Info 0151 50909646. Kosten: k.A. Wann: 11 Uhr. Wo: Treffpunkt ist der Rathausplatz, 14641 Nauen.

Berlin-Spandau: Konzert JEB – Band

Was: Umsonst & Draußen. Let´s get loud 22. Mit heißen Beats, den besten Melodien aus Pop und Schlager und dem Sound der großen Showorchester präsentiert sich die JEB- Band gewohnt temporeich und unterhaltsam. „Lets get loud!“ ist das Motto für 2022. Dabei sollte es eigentlich heißen „Lets get louder!“ Mit Sven Schilling präsentiert die Bandformation des Jungen Ensembles Berlin den neuen JEB-Bandleader. Kosten: frei. Wann: 11 Uhr. Wo: Freilichtbühne an der Zitadelle, Am Juliusturm 64, 13599 Berlin, Kartentelefon: 030-3334021/22, www.kulturhaus-spandau.de.

Berlin-Spandau: Familien-Clowns-Theater Clown Hops und Hopsi

Was: Das große Sommer-Spezial 2022 für Kinder von 3 – 10 Jahren. Clown Hops und Hopsi präsentieren in ihrem circa 75-minütigen Programm (zzgl. ca. 15 Minuten Pause) ein hochwertiges Clowns-Theater mit Spiel und Spaß sowie Jonglage, Musik und Zauberei. Sie zeigen in diesem einmaligen Sommer-Spezial ein Best-Of, also die beliebtesten Hops und Hopsi-Nummern von 1980 bis heute! Das Kinderprogramm ist pädagogisch wertvoll, abwechslungsreich und interaktiv gestaltet. Hops und Hopsi erleben lustige Geschichten und benötigen oftmals Unterstützung aus dem Publikum, sodass die Kinder auch selbst als kleine Artisten am Programm teilnehmen können. Hops und Hopsi haben auch in jedem Jahr neue Nummern im Programm. Kosten: 10 €. Wann: 16 Uhr. Wo: Freilichtbühne an der Zitadelle, Am Juliusturm 64, 13599 Berlin, Kartentelefon: 030-3334021/22, www.kulturhaus-spandau.de.

Berlin-Spandau: Tag der offenen Tür im Schul-Umwelt-Zentrum

Was: Spannende Unterhaltung, besondere Genüsse, Angebote für Kinder und leckere Speisen und Getränke direkt in der Natur beim Tag der offenen Tür in der Gartenarbeitsschule Hakenfelde. Kosten: frei. Wann: 11 – 17 Uhr. Wo: SUZ –Spandau /Gartenarbeitsschule „Hakenfelde“, Bernkasteler Weg 26, 13587 Berlin.

12.09.2022 (Montag)
Berlin-Spandau: Montagskonzert bei Kerzenschein

Was: Jacaranda Ensemble, Musik mit Alphorn, Didgeridoo, Saxophon und Percussion. Fünf Musiker der Brandenburger Symphoniker mit Lust am Experimentieren und Sensibilität für neue Klangwelten verweben komponierte und improvisierte Musik zu einem Klangteppich zwischen den Kulturen der Welt. Die Klänge und Melodien verbinden Klassik und Jazz aber auch Rock und Volksmusik. Liebeslieder, Fanfaren, Tänze, Schlagwerkbetontes, alle Gefühle und Stimmungen verschmelzen zu einer stilistischen Melange, die zu etwas Neuem, Spannendem und musikalischen Unentdecktem führt. Kosten: frei. Wann: 19 Uhr. Wo: Reformationsplatz, Altstadt Spandau, 13597 Berlin.

Berlin-Spandau: Montagskonzert bei Kerzenschein auf dem Reformationsplatz

Was: Diesmal ist es das Jacaranda Ensemble, das mit Lust am Experimentieren und Sensibilität für neue Klangwelten komponierte und
improvisierte Musik verwebt. Die Klänge und Melodien von einem Instrumentarium aus Saxophon, Fagott, Didgeridoo, Alphorn, Waldhorn, Marimba und Percussion verbinden Klassik und Jazz aber auch Rock und Volksmusik zu einer sehr unterhaltsamen Melange. Neben der musikalischen Unterhaltung ist das Team des Bühnenbistros aus der Freilichtbühne an der Zitadelle für die kulinarische Unterhaltung mit köstlichen Kleinigkeiten und Getränken für das leibliche Wohl verantwortlich. Kosten: frei, Spendenbox für soziale Projekte im Bezirk. Wann: 19 Uhr. Wo: Reformationsplatz Altstadt Spandau, 13597 Berlin.

13.09.2022 (Dienstag)
Falkensee: Gründungstag „Erfolge und Hürden in den ersten Geschäftsjahren“

Was: Mit Unterstützung der IHK Potsdam RegionalCenter Brandenburg an der Havel und Havelland und vielen weiteren Unterstützern lädt die Wirtschaftsförderung der Stadtverwaltung dieses Jahr wieder Gründungsinteressierte und junge Unternehmerinnen und Unternehmer zum Gründungstag. Die Teilnehmenden erwartet eine informative Podiumsdiskussion mit Unternehmerinnen und Unternehmern, die bereits ein, drei oder fünf Jahr tätig sind und über ihre Erfahrungen berichten. Darüber hinaus werden zwei Workshops stattfinden. Rechtsanwalt Harald Keil wird den Teilnehmenden einen Einblick in den Themenbereich Markenfindung/Branding gewähren. Zum Thema Online-Marketing und Online-Sichtbarkeit wird Ricardo Steinicke (REISiNN Grafikagentur + Online-Marketing) den Teilnehmenden aufzeigen, wie die eigene Sichtbarkeit im Internet gesteigert werden kann und welche kostenfreien Tools dafür zur Verfügung stehen. Natürlich bietet der Informations- und Netzwerkabend den Interessierten außerdem die Möglichkeit, sich zu den Themen Gründung und Unternehmertum auszutauschen, sowie Kontakte zu knüpfen und zu pflegen. Auf einem Netzwerktisch im Foyer können Informationen und Flyer ausgelegt und eingesammelt werden. Ein kleiner Imbiss und Getränke sorgen für das leibliche Wohl. Es wird um Anmeldung bis zum 8. September 2022 gebeten. Das Anmeldeformular finden Sie unter www.falkensee.de/gruendungstag. Kosten: frei. Wann: 18 – 21 Uhr. Wo: Foyer der Stadthalle Falkensee, Scharenbergstraße 15, 14612 Falkensee, Tel.: 03322-237615, www.stadthalle-falkensee.de.

Brieselang: Lesung „Erna geht zu Fuss“

Was: Der im Havelland bekannte ehemalige Tierarzt Dr. Dirk Bausch liest aus seinem Buch „Erna geht zu Fuss“. Es erwarten die Zuhörer kurzweilige Geschichten aus seinem reichen tierärztlichen Erfahrungsschatz mit lustigen, traurigen, auch kritischen Momenten. Kosten: 5 €. Wann: 18.30 Uhr. Wo: Sitzungssaal im Bürgerhaus der Gemeinde Brieselang, Forstweg 9, 14656 Brieselang.

16.09.2022 (Freitag)
Falkensee: Opening „Mischen Possible“ im Capitol

Was: Einmal im Monat heißt es freitags „Mischen Possible“. Das Capitol wird in eine Cocktaillounge verwandelt und die Gäste mit leckeren Cocktails- und Longdrinks verwöhnt. Zum Opening erwartet die Gäste außerdem: kostenfreier Eintritt, abwechslungsreiche Themen/Mottoabende, Happy Hour Glück, jede Stunde ein anderer Cocktail vergünstigt, Cocktailbestellung online möglich, Lieferung an den Tisch, vorab Tischreservierung online möglich, gute Musik (beim Opening ein Mix 80er bis heute). Auf der Webseite https://capitol-trinkt.de kann man sich die Cocktail & Longdrink Karte ansehen und natürlich: Einen Tisch reservieren. Alle Kunden der Tanzschule, die eine aktive Tanzkarte haben, erhalten beim Opening am 16.09.22, unabhängig von der Happy Hour, 30% Rabatt auf den ersten Cocktail ihrer Wahl. Kosten: frei. Wann: 19:30 Uhr – 23:30 Uhr. Wo: Tanzschule Falkensee, Karl-Marx-Str. 64-66, 14612 Falkensee, Tel.: 03322-4231990, www.tanzschule-falkensee.de.

Nauen: Dokumentarfilmvorstellung(bis 17.09.2022)

Was: TONDOWSKI FILMS präsentiert im Rahmen dieser Veranstaltung und in Kooperation mit der Kulturscheune Ribbeck und der Kulturförderung Havelland ihre preisgekrönten Dokumentarfilme, sowie den Gewinnerfilm beim „Deutschen Filmpreis 2022“: THE OTHER SIDE OF THE RIVER von Antonia Kilian. Musikalisch wird unser Programm abgerundet mit einer Gesangseinlage des regionalen Chores SALTO TONALE. Kosten: frei- Spenden erwünscht. Wann: Freitag 19 Uhr Garagenvolk (Dokumentarfilm von Natalija Yefimkina). Samstag 13.30 Uhr Borreliose – Odyssee eines Patienten (Dokumentarfilm von Joonas Berghäll), 15.30 Uhr Die gläserne Decke (Dokumentarfilm von Mari Soppela), 18 Uhr Chorgesang des gemischten Chores SALTO TONALE aus Wiesenaue, 18.30 Uhr Stille Liebe (Dokumentarfilm von Marek Kozakiewicz), 20.30 Uhr The other side of the river (Dokumentarfilm von Antonia Kilian). Wo: Kulturscheune Ribbeck, 14641 Nauen, https://ribbeck-havelland.de/kulturscheune/

Nauen: Familientag im Kiez

Was: Ein vielfältiges Programm am „Familientag im Kiez“ mit Spielen, Spaß und vielen tollen Angeboten zum Ausprobieren und Mitmachen an verschiedenen Stationen. Das Quartiersmanagement der Innenstadt-Ost in Trägerschaft des Mikado e. V. lädt gemeinsam mit zahlreichen Kooperationspartner/innen alle Nauener/innen zu einem Nachmittag mit zahlreichen Mitmachaktionen, Workshops, Spielen und Aufführungen ein. Mit dabei sind dieses Jahr eine Zirkusshow mit Zirkus-Workshop für Kinder vom Zircushof am Wald Friesack, „Wenn Du Lust hast! Mit Geschichten und Mitmachliedern“ von Musiker und Musikpädagoge Karlson, interkulturelle Küche und vielfältige Angebote am Graf-Arco-Campus, Kinder-Schwertkampftraining, Bogen schießen und Geschichtenerzählung vom Semnonenbund e.V., Puppentheater Vorführung vom Berliner Puppenkoffer und vieles Mehr. Für das leibliche Wohl gibt es neben Kuchen und Kaffee natürlich auch die beliebte Zuckerwatte und leckere Waffeln am Karl-Bernau-Ring 51. Der Lageplan sowie das Programm: www.sozialestadt-nauen.de. Kosten: frei. Wann: 14 – 18 Uhr. Wo: Mikado e.V., Karl-Bernau-Ring 51, 14641 Nauen.

Berlin-Spandau: Demokratiefestival(bis 17.09.2022)

Was: Die Partnerschaft für Demokratie Spandau feiert zum zweiten Mal das Demokratiefestival auf der Zitadelle Spandau. Auch in diesem Jahr erwartet die Besucher:innen ein buntes und vielseitiges Programm mit Workshops, Theaterstücken, Museumsführungen, einem unterhaltsamen Bühnenprogramm und zahlreichen Mitmach-Möglichkeiten auf einem Interaktiven Markt. Der Freitag richtet sich vorrangig an Schulklassen und Fachkräfte und legt mit Fachbeiträgen, Workshops und Theateraufführungen einen Schwerpunkt auf inklusive und gerechte Sprache als wichtiges Werkzeug für ein demokratisches Miteinander. Am Samstag finden Kinder, Jugendliche, Familien und alle Interessierten zwischen 13 und 18 Uhr eine Fülle an kreativen Angeboten. Eine Bühne mit Musik lädt zum Feiern ein. Über 20 Mitmach-Stände von Spandauer Trägern und Einrichtungen, mehrsprachige Theateraufführungen sowie Workshops und Museumsführungen bieten Denkanstöße und Möglichkeiten zum Austausch und Aktiv-Werden. Eine Anmeldung für Fachkräfte und Schulklassen zum Freitagsprogramm ist erforderlich. Eine Anmeldung für das Samstagsprogramm ist nicht notwendig, wird jedoch empfohlen. Das Programm kann unter: www.demokratiefestival-spandau.de eingesehen werden. Kosten: frei. Wann: Sa. 8.30 – 17.30 Uhr Programm für Fachkräfte und Schüler:innen, So. 13 – 18 Uhr Programm für Kinder, Jugendliche, Familien und weitere Interessierte. Wo: Zitadelle Spandau, Am Juliusturm 64, 13599 Berlin.

Wustermark: „Tag der Schiene“(bis 17.09.2022)

Was: Das Bundesverkehrsministerium hat bundesweit den „Tag der Schiene“ ausgelobt. Die gesamte Bahnbranche ist aufgerufen, an diesem Tag Ihre Werkstore zu öffnen und zu zeigen, was einen modernen Schienenverkehr für die angestrebte Verkehrswende ausmacht. Am BahnTechnologie Campus Havelland werden zum „Tag der Schiene“ insgesamt 30 Aussteller aus dem gesamten Spektrum des Bahngeschehens vertreten sein. Die aktuelle Ausstellerbroschüre mit detaillierten Informationen zu den beteiligten Unternehmen, Organisationen, Hochschulen und weitern Bildungseinrichtungen finden Sie hier: http://www.btc-havelland.de/tagderschiene. Kosten: frei. Wann: 11 – 17 Uhr. Wo: BahnTechnologie Campus Havelland GmbH, Bahnhofstraße 2, 14641 Wustermark/OT Elstal.

17.09.2022 (Samstag)
Falkensee: Stadtevent – Konzert „The Containers“

Was: Stadtevent in Falkensee. An verschiedenen Orten spielen Bands Musik für Toleranz, Demokratie und Völkerverständigung. Im Museum: „The Containers“. Kosten: frei. Wann: 18 Uhr. Wo: Museum und Galerie Falkensee, Falkenhagener Str. 77, 14612 Falkensee, Tel.: 03322-22288, www.museum-galerie-falkensee.de.

Falkensee: Baby- und Kinderbasar

Was: Sportkita Falkennest lädt ein zum Baby- und Kinderbasar. Verkauf von Kleidung, Spielzeug und allem rund ums Kind. Es gibt frisch gebackene Waffeln, herzhafte Speisen, Snacks, Kuchen, Kaffee und Kaltgetränke. Anmeldung unter der E-Mailadresse foerderverein@sportkita-falkennest.de. Kosten: 10 € Standmiete. Die Einnahmen aus der Standmiete kommen dem Förderverein der Sportkita Falkennest zugute. Wann: 10 – 14 Uhr. Wo: Sportkita „Falkennest“, Donaustraße 15, 14612 Falkensee, Telefon 03322 3730, E-Mail: kita.sportkita-falkennest@stv-falkensee.de . https://www.sportkita-falkennest.de/

Falkensee: Konzert Stefan Degel- Gitarrist und Liedermacher

Was: Die Gitarre ist seit jungen Jahren sein unangefochtenes Ausdrucksmittel und Handwerksgerät zugleich. In seinen Kompositionen lässt Stefan Degel das Instrument für sich alleinstehen und kostet dessen vielfältige Klang- und Ausdrucksmöglichkeiten voll aus. Im Zusammenspiel mit der Stimme des Liedermachers erscheint die Gitarre als Begleitinstrument, das ihm in seinen Stücken von feinschimmernden Klängen bis hin zu satt pulsierenden Grooves treu zur Seite steht. Drei 30-minütige Konzerte im Rahmen des „Stadtevent gegen Rechts“. Kosten: frei. Wann: 19, 20 und 21 Uhr. Wo: Kirche Finkenkrug, Pfarrer-Voigt-Platz, 14612 Falkensee.

Falkensee: Stadtevent 2022

Was: Das Stadtevent ist zurück – mit Musik und Theater quer durch Falkensee. Bündnis gegen Rechts und Jugendforum präsentieren buntes Programm. An diesem Tag bietet sich wieder die Gelegenheit, abends von Spielstätte zu Spielstätte durch die Stadt zu ziehen und internationalen musikalischen Darbietungen zu lauschen oder Theateraufführungen zu sehen. Wie auch in den Jahren bis 2019 präsentieren das Bündnis gegen Rechts (BgR) Falkensee gemeinsam mit dem Jugendforum und in Zusammenarbeit mit der Lokalen Agenda wieder ein buntes Pogramm. Wie stets soll von dem Stadtevent eine Botschaft für Demokratie, Frieden und Völkerverständigung ausgehen. Dafür tritt das Bündnis gegen Rechts in Falkensee seit inzwischen 17 Jahren ein. Für Frieden und Freiheit gelten die Wünsche diesmal vor allem den von Russland überfallenen Ukrainerinnen und Ukrainern. Auch die Darbietungen des Stadtevents sollen kulturelle und gesellschaftliche Vielfalt widerspiegeln. Vor allem aber möchten wir Menschen in Falkensee aus ganz unterschiedlichen Bereichen, Alteingesessene wie Neuzugezogene, auch aus unterschiedlichen Teilen der Welt, zusammenbringen, um gemeinsam einen schönen Abend zu haben. Die gemeinsame Auftaktveranstaltung findet diesmal vor der interkulturellen Begegnungsstätte B89 auf der Nordseite des Falkenseer Bahnhofs statt (Bahnhofstraße 89). Dazu sind auch Repräsentanten der Stadt und des Landkreises eingeladen, die das Stadtevent auch diesmal wieder finanziell unterstützen. Hauptsächlich gefördert wird die Veranstaltung ansonsten aus Mitteln des Bundesprogramms Partnerschaft für Demokratie. B89 und Regenbogencafé sind mit der queeren Sängerin Lili Sommerfeld auch als Spielstätte beteiligt. In der Galerie Schneeweiß will Foxy Joe Lebensfreude verbreiten, die evangelische Seegefelder Kirche ist mit einem Konzert von Christina Schütz und Andreas van der Brand für Orgel und Schlagzeug dabei. Erstmals beim Stadtevent mit von der Partie ist die die katholische Kirche St. Konrad, die Gruppe „manifest“ Interpretationen jüdischer Musik spielt. Eine Theaterdarbietung gibt es diesmal im Haus am Anger mit „Café Irgendwo“. Das Kunst- und Kulturforum präsentiert in der Bahnhofstraße 49 handgemachte Gitarrenmusik von „Lane of Lion“. Im Stadtmuseum spielen „The Containers“ und der Jugendclub Saftladen steuert ein Live-DJ-Set bei. Ein besonderes Highlight nicht nur für jüngere Besucherinnen und Besucher ist diesmal die Bühne des Jugendforums auf dem neugestalteten Falkenhagener Anger. Dort treten der Rapper Kecko B, die Rockbands „The Pitayas und „Frequency“ sowie die Punk-Band „Skarmarley“ auf. Außerhalb des Altstadt-Bereichs ist die Finkenkruger evangelische Kirche mit dem Liedermacher Stefan Degel beteiligt. Im Johannes-R.-Becher-Haus spielt „Pirango“ lateinamerikanische Musik. Schon eine Tradition beim Stadtevent ist auch die griechische Live-Musik im Restaurant Karyatis, ansässig in der Straße der Einheit 102. Kosten: Zur Mitfinanzierung des Stadtevents werden Solidaritätsbändchen für einen Spendenbeitrag von 5 € verkauft. Wann: 18 – 22 Uhr. Wo: Falkensee.

Falkensee: Vogelausstellung(bis 18.09.2022)

Was: Fachliche Gespräche und Vogelverkauf auf dem Gelände des Tierheims Falkensee. Kosten: 2,50 €, Kinder bis 14 Jahre frei. Wann: Sa. 9 – 17 Uhr. So. 9 – 15 Uhr. Wo: Tierschutzverein Tierheim Falkensee und Umgebung e.V., Dallgower Straße 104, 14624 Dallgow-Döberitz, www.tierheim-falkensee.de.

Nauen: Himmel und Erde 2022(bis 18.09.2022)

Was: Deutsches Typentreffen, Flugschau, Fahrzeugtreffen und Flugplatzfest: Flugzeuge, Deutsche Klassiker der Lüfte wie Bücker Jungmann, Focke Wulf FW44 Stieglitz, Dornier Do 27 oder Messerschmitt Me 108, Rundflüge in historischen Flugzeugen, Kunstflugvorführungen und Fallschirmsprünge, Automobil-Ikonen vom Mercedes bis zum VW-Käfer. Angemeldet sind über 100 Oldtimer-Flugzeuge und -Autos aus deutscher Konstruktion, die am Boden und in der Luft zu erleben sind. Es werden Kunstflugvorführungen gezeigt, die Bundeswehr ist mit einem Marine-Hubschrauber vor Ort und viele weitere ein- und mehrmotorige Flugzeuge werden in Flugvorführungen gezeigt. Zudem sind Mitflüge in verschiedenen historischen Flugzeugen möglich und in einer großen Autoshow sind viele Oldtimer-Autos bis Baujahr 1979 zu bewundern. Als Zuschauer taucht man für ein Wochenende in die Welt der Oldtimer-Fliegerei ein und erlebt eine große Zahl von Flugzeugen aus den 1930er-1950er Jahren hautnah.
Abgerundet wird das Familienprogramm mit dem üblichen Paket aus Rundflügen, Hüpfburgen und leckeren Essensständen. Piloten-Infos, Anmeldung und Besucher-Tickets unter https://www.flugplatz-bienenfarm.de/…/deutsches…/. Kosten: Sa. Erw. 12 €, Schüler 7 €, So. Erw. 9 €, Schüler 6 €. Wann: Sa. 10 – 20 Uhr, So. 10 – 15:30 Uhr. Wo: Flugplatz Bienenfarm, Lindholzfarm 1, 14641 Paulinenaue, Tel. 033237-88280, https://www.flugplatz-bienenfarm.de

Dallgow-Döberitz: Kulturveranstaltung mit diversen Vorträgen, Film, Diashow und Podcast

Was: Im Jahr 2021 wurde Dallgow-Döberitz 750 Jahre alt. Wie durch ein Brennglas zeigt die Geschichte der kleinen Gemeinde den Aufstieg und Fall Deutschlands im 19. und 20. Jahrhundert. Die historischen Ereignisse gehen in ihrer Bedeutung weit über das Schicksal des Ortes hinaus. Die große Politik und das Militär waren hier eng und unheilvoll miteinander verwoben und namen Einfluss auf die politische Entwicklung im Kaiserreich, der Weimarer Republik und der NS-Zeit. Aber auch der Niedergang am Ende des 2. Weltkrieges, die Zeit der sowjetischen Besatzung, das Leben in der DDR und der erneute Wiederaufstieg der Gemeinde nach der friedlichen Revolution 1989 spiegeln sich in der neueren Geschichte wider. Heute ist Dallgow-Döberitz ein bevorzugter Wohnstandort, an der westlichen Stadtgrenze Berlins gelegen, der die Vorzüge von Hauptstadtnähe und Naturerlebnis Döberitzer Heide, miteinander verbindet. Die jahrzehntelange militärische Nutzung der Döberitzer Heide und die damit verbundene zivile Abschirmung hat Landschaftsformen entstehen lassen, die schutzwürdig sind und unter Naturschutz stehen. Die einzigartige Verbindung von Natur und spannungsreicher Historie bildet den Rahmen dieser der Veranstaltung. Moderation übernimmt Christoph Janssen. Im Anschluss an die Veranstaltung wird es einen Imbiss geben. Programm auf der Homepage https://www.dallgow.de/veranstaltungen/2335724/2022/09/17/kulturveranstaltung-der-gemeinde-dallgow-döberitz.html. Kosten: frei. Wann: 15 – 18 Uhr. Wo: Rathaussaal, Rathaus Dallgow-Döberitz, Wilmsstraße 41, 14624 Dallgow-Döberitz.

Dallgow-Döberitz: Tag der offenen Tür bei der Feuerwehr

Was: Die freiwillige Feuerwehr in der Triftstraße empfängt alle interessierten Gäste zum Tag der offenen Tür. Ehrenamtliche Feuerwehrarbeit verstehen, Faszination Feuerwehrtechnik erleben, Deftiges, Süßes und Getränke genießen. Aus dem Programm für Groß und Klein: Rundfahrten für Kinder in Feuerwehrfahrzeugen, Vorführungen der Jugendfeuerwehr und der Erwachsenenwehr, Mitmachstationen mit Wasserspielen und Übungstür zum Aufbrechen, Deftige Erbsensuppe aus der Feldküche und mehr. Die Freiwillige Feuerwehr Dallgow-Döberitz freut sich auf ihre Gäste. Kosten: frei. Wann: 12-17 Uhr. Wo: FFW Dallgow-Döberitz, Triftstraße 1, 14624 Dallgow-Döberitz.

Schönwalde: Theateraufführung „Miss Sophies Erbe“

Was: Das Theater in der Scheune zeigt eine Komödie von Andreas Wening “ Miss Sophies Erbe“. Es spielt die Theatergruppe von kreativ. Plätze müssen unbedingt vorher reserviert werden 0173 6156095 oder www.theater-in-der-Scheune.de. Kosten: 8 €. Wann: 19 Uhr. Wo: kreativ e.V., Dorfstraße 7, 14621 Schönwalde-Glien, www.kreativ-ev.de.

Schönwalde: Soft Machine – die Discothek aus Leegebruch

Was: Oldie-Party im Schwanenkrug in Schönwalde. An diesem Tag heißt es endlich wieder Stimmung, Party, Tanzen und gute Laune im Schönwalder Schwanenkrug. Mit Musik aus den letzten 6 Jahrzehnten mit Euch bis in den frühen Morgen feiern. Auf Wunsch vieler Gäste gibt es einen musikalischen Mix aus Oldies, Schlager, Top-Chart Hits, 80er,90er und natürlich diverse Partykracher. Von 20 – 23 Uhr bekommt jeder Gast ein Glas Sekt spendiert. Für den richtigen Music-Mix sorgen die Discotheken Soft – Machine und Studio Line. Karten gibt es unter 03322 248111 oder direkt im Schönwalder Schwanenkrug. Schon mal vormerken, die nächsten Party findet am 29.10.2022 Halloween Party (Verkleidung kann muss aber nicht) statt. Kosten: k.A. Wann: Einlass ab 20 Uhr, Beginn 21 Uhr. Wo: Gasthof Schwanenkrug, Berliner Allee 9, 14621 Siedlung Schönwalde, Tel.: 03322-248111, www.gasthof-schwanenkrug.de.

Wustermark: WusterMARKT Erntefest

Was: Der Markt für Gutes aus der Region. Der WusterMARKT geht in die zweite Runde. Diesmal wird Erntefest gefeiert. Neben einem bunten Angebot an guten Lebensmitteln und kunsthandwerklichen Erzeugnissen aus dem Havelland erwartet die Besucher leckeres Essen zum Schlemmen und Genießen und eine Tauschbörse für Marmeladen und Eingemachtes. Kosten: frei. Wann: 14 – 19 Uhr. Wo: Pfarrhof Wustermark, Friedrich-Rumpf-Straße 11, 14641 Wustermark.

Brieselang: Antik-, Trödel- und Kreativmarkt

Was: Kleiner Markt für Antikes, Schönes und Selbstgemachtes. Alte Schätze aus Omas Zeiten, Dekoratives, Nützliches und Raritäten aus vergangenen Jahrzenten entdecken. Kosten: frei. Wann: 9 – 14 Uhr. Wo: Vier Jahreszeiten in der Villa Gumpel, Wustermarker Allee 37, 14656 Brieselang, Tel.: 033232-78829, www.vier-jahreszeiten-brieselang.de.

18.09.2022 (Sonntag)
Falkensee: Mit 5000 Mokkatassen ins Guinness Buch der Rekorde- offizielle Auszählung

Was: Mit 5.000 Mokkatassen auf die Not der Kinder im Jemen aufmerksam machen. Ulf Hoffmeyer-Zlotnik möchte mit seiner ca. 5.000 Tassen umfassenden Sammlung ins Guinness Buch der Rekorde als größte private Sammlung, um damit die Blicke der Menschen auf das Land zu lenken, dem Deutschland seinen Kaffee und er seine Sammlung verdankt. Im Jemen gibt es laut UN zurzeit die größte humanitäre Katastrophe. Hilfsorganisationen berichten, dass alle 10 Minuten ein Kind an den Folgen von Hunger und Krieg stirbt, der u.a. auch mit Waffen „Made in Germany“ geführt wird. Ca. 2/3 der Bevölkerung sind dringend auf Hilfsmaßnahmen angewiesen, darunter sind 2,2 Mill. Kinder unter 5 Jahren, die unter einer akuten Mangelernährung leiden. Die offizielle Zählung der Tassen findet an mehr als 40 Marktständen auf dem Grünstreifen in der Rathenaustraße 4 – 8 und Teilen der angrenzenden Spree- und Ruhrstraße statt. Das soll sich möglichst zu einer großartigen Spendenaktion für die Kinder im Jemen entwickeln. Doppelte Mokkatassen werden gegen eine Spende abgegeben. Wer will kann seine Zukunft aus dem Kaffeegrund lesen lassen, Nachbarn überlegen, einen Kinderflohmarkt zu organisieren, andere bieten Kaffee, Kuchen oder Waffeln – alles gegen Spenden – an. Die Aktion wird bisher von der Willkommensinitiative Falkensee und von der UNICEF-Gruppe Falkensee-Spandau unterstützt. Kosten: frei- Spenden erwünscht. Wann: 15 – 18 Uhr. Wo: Grünstreifen in der Rathenaustraße 4 – 8 und Teilen der angrenzenden Spree- und Ruhrstraße, 14612 Falkensee.

Falkensee: Tag des Friedhofs

Was: Stadt lädt zur Führung über den städtischen Friedhof in der Kremmener Straße ein. An diesem Tag wird deutschlandweit der Tag des Friedhofes begangen. Die Stadt Falkensee nimmt diesen Tag zum Anlass, den Bürgerinnen und Bürgern Einblicke in das Friedhofsgeschehen zu ermöglichen. Alle Interessierten sind dazu herzlich auf den städtischen Friedhof in der Kremmener Straße 18 eingeladen. Um 10 Uhr wird eine Führung (Treffpunkt Friedhofsverwaltung) über den gesamten Friedhof angeboten. Es werden die Bestattungsformen, ihre Entwicklung in den letzten Jahren, sowie neue Grabfelder wie z. B. die Grabfelder „An den Linden II“ und „Birkenhain“ gezeigt und erläutert. Das Team der Friedhofsverwaltung freut sich auf zahlreiche Besucherinnen und Besucher. Diese sind gebeten, auch auf dem Friedhofsgelände die geltenden Abstands- und Hygieneregeln einzuhalten. Kosten: frei. Wann: 10 – 12 Uhr. Wo: Städtischer Friedhof, Kremmener Straße 18, 14612 Falkensee.

Nauen: Beethoven gestrichen – Kammermusik mit dem Götterfunken

Was: Junge Streicherinnen und Streicher des Götterfunken-Projekts präsentieren frühe kammermusikalische Werke Ludwig van Beethovens unter der Leitung von Karin Kynast, erfahrene Violinistin beim Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin. Beethoven, selbst ein ausgezeichneter Pianist, war zunächst für seine Klaviersonaten, geistliche Werke und seine Oper Fidelio bekannt. Berühmtheit erlangte er durch seine sinfonischen Werke, hier die neunte Sinfonie mit der „Ode an die Freude“. Seine kammermusikalischen Werke hingegen sind für jeden Musikfreund immer wieder eine Entdeckung, die mit ihrem Ideenreichtum insbesondere in seinen frühen Werken überraschen. Kaffee & Kuchen vor Ort. Kosten: frei. Wann: 15 Uhr. Wo: Richart-Hof, Gartenstraße 27, 14641 Nauen, Telefon: 03321 7469105.

Berlin-Spandau: Fort Hahneberg- Naturführung mit Vogelbeobachtung

Was: Während der 90minütigen Führung erfahren wir mehr über die einzigartigen Biotope im Naturschutzgebiet Fort Hahneberg und können Vögel beobachten. Tickets bitte online reservieren. Kosten: 7,50 €. Wann: 14 Uhr. Wo: Fort Hahneberg, Hahnebergweg 50, 13591 Berlin, Tel.:
030 31951920, www.forthahneberg.de.

Berlin-Spandau: 41. Tag der offenen Tür – Polizei Berlin lädt ein

Was: Traditionell lädt die Polizei Berlin zum nunmehr 41. Tag der offenen Tür am Sonntag, den 18. September 2022 auf dem Polizeigelände in der Charlottenburger Chaussee in Spandau ein. Mit zahlreichen Informations- und Beratungsstellen rund um die Aufgaben einer modernen Hauptstadtpolizei sowie einem abwechslungsreichen Bühnenprogramm öffnen wir allen Interessierten die Tür. Neben spannenden Einsatzvorführungen auf verschiedenen Aktionsflächen und auch Polizistinnen und Polizisten, die gerne Auskünfte rund um Ihren vielfältigen Beruf geben, erwarten Sie acht Themenparks sowie Spiel- und Sportangebote speziell für junge Gäste. Stichwortartig lassen sich die acht Themenparks wie folgt beschreiben: Verkehr, Schutz vor Einbruch/Achtung Autodiebe, Einsatzlagen und Einsatzmittel, Alkohol und Drogen, „net(t)working“, Opferschutz und Seniorensicherheit, Landeskriminalamt, Polizei als Arbeitgeberin. Die Polizei Berlin freut sich, dass auch in diesem Jahr wieder viele Kooperationspartner zugesagt haben und mit eigenen Informationsständen oder Vorführungen die Veranstaltung vervollständigen werden. Für das leibliche Wohl ist ebenfalls gesorgt. Unter dem Link Tag der offenen Tür der Polizei Berlin sind weitere Details im Internet abrufbar. Die Veranstaltung richtet sich auch ganz besonders an junge Menschen, die hier Informationen und Einblicke zum Polizeiberuf und seinen vielfältigen Möglichkeiten erhalten können. Kosten: frei. Wann: 10 – 18 Uhr. Wo: Unterkunftsgelände Ruhleben, Charlottenburger Chaussee 67, 13597 Berlin/Spandau.

Schönwalde: Theateraufführung „Miss Sophies Erbe“

Was: Das Theater in der Scheune zeigt eine Komödie von Andreas Wening “ Miss Sophies Erbe“. Es spielt die Theatergruppe von kreativ. Plätze müssen unbedingt vorher reserviert werden 0173 6156095 oder www.theater-in-der-Scheune.de. Kosten: 8 €. Wann: 17 Uhr. Wo: kreativ e.V., Dorfstraße 7, 14621 Schönwalde-Glien, www.kreativ-ev.de.

Schönwalde: Kabarett mit Stephan Bauer

Was: In seinem Programm „Ehepaare kommen in den Himmel – in der Hölle waren sie schon“ bringt er seine oft provokante Sicht auf die Ehe und das Gendern und bringt mit zwei Stunden Pointen Schlag auf Schlag sein Publikum zum Lachen ohne Atempause. Vorverkauf: Waldschule (Tel. 033 231 / 62 903) oder im Pausiner Geschäft „Ihre Kette“ (Konsum). Kosten: 28 €. Wann: 18 Uhr (Einlass 17 Uhr). Wo: Waldschule Pausin, Am Anger 18a, 14621 Pausin.

19.09.2022 (Montag)
Falkensee: Workshops Daten- und Zahlungssicherheit im Internet(bis 20.09.2022)

Was: An diesen beiden Tagen finden in der Falkenseer Lehrstätte der Volkshochschule Havelland zwei kompakte Abend- Workshops zur Daten- und Zahlungssicherheit im Internet statt. Am Montag geht es um Datensicherheit auf dem privaten Computer. An diesem Abend wird erläutert, wie man seinen PC vor Angriffen von außen am besten schützen kann. Leicht verständlich werden Gefahren wie Viren, Spam oder Trojaner erklärt und Schutzmaßnahmen wie z.B. Antiviren- programme oder Firewalls vorgestellt. Am Dienstag gibt der Workshop „Zahlungen im Internet – aber sicher“ Hinweise zur sicheren Nutzung von Online-Banking, PayPal und anderen Bezahlmethoden im Internet. Es werden gängige Verfahren vorgestellt und auf ihre Sicherheit und Bedienerfreundlichkeit hin untersucht. Beide Angebote finden in der VHS Falkensee statt. Anmeldungen sind noch bis zum 12. September möglich, telefonisch unter 03321 4036718, per Mail: vhs@havelland.de, oder online auf vhs-havelland.de. Kosten: jeweils 15,33 € (ermäßigt 11,33 €). Wann: jeweils ab 18 Uhr. Wo: Volkshochschule Havelland, Poststraße 15, 14612 Falkensee.

Berlin-Spandau: Große Aktionswoche zum World Cleanup Day

Was: Spandau räumt auf und setzt ein Zeichen für plastikmüllfreie Zukunft. Die Freiwilligen-Initiative Sauberer Kiez Spandau organisiert zusammen mit der KlimaWerkstatt aus Anlass des World Cleanup Days ab 17. September 2022 eine Spandauer Aktionswoche in fünf Ortsteilen, um möglichst viele Freiwillige für saubere, gesunde und plastikmüllfreie Parks und Straßen zu mobilisieren. Den Auftakt bildet eine Kippensammelaktion vor dem Rathaus mit Bezirksbürgermeisterin Dr. Carola Brückner am 19.09., bei der an Rauchende auch Taschenaschenbecher verteilt und alle in einer Stunde gesammelten Kippen anschließend in einem großen durchsichtigen Behälter öffentlich präsentiert werden. Die Welt vom Müll befreien – und vor der eigenen Haustür anfangen: Zum World Cleanup Day treffen sich weltweit Menschen, um gemeinsam Abfall aufzusammeln und ein Zeichen für eine saubere und lebenswerte Umwelt zu setzen. Weitere Informationen finden Sie auch auf der Website der KlimaWerkstatt Spandau unter https://klimawerkstatt-spandau.de/ oder auf der Website der Initiative Sauberer Kiez Spandau www.saubererkiezspandau.de.
Kosten: frei. Wann: 17:30 Uhr bis 18:30 Uhr. Wo: Rathaus Spandau, 13597 Berlin.

20.09.2022 (Dienstag)
Falkensee: Der European Green Deal – Welche Chancen für das Havelland?

Was: Der European Green Deal (Europäischer Grüner Deal) ist ein von der Europäischen Kommission unter Ursula von der Leyen 2019 vorgestelltes Konzept mit dem Ziel, bis 2050 in der Europäischen Union die Netto-Emissionen von Treibhausgasen auf null zu reduzieren und somit als erster „Kontinent“ klimaneutral zu werden. Hiermit verbunden ist ein ganzes Bündel von Maßnahmen. Es wird diskutiert, welche Ansätze und Chancen sich daraus für das Havelland ergeben. Folgende Experten wurden für das Podium gewonnen: Dr. Christian Ehler: MdEP, Vertreter Brandenburgs, Heiner Klemp: MdL, Sprecher für Wirtschaft, Europa und Kommunales, Bündnis 90/ Grüne, Prof. Dr. Robert Liebich: Leiter Fachgebiet Konstruktion und Produktzuverlässigkeit an der TU Berlin, Technischer Koordinator Wasserstoffinitiative HVL, Michael Koch: Beigeordneter und Dezernent für Ordnung und Sicherheit, Umwelt, Landwirtschaft und Veterinärwesen, CDU. Im Anschluss besteht wie immer die Möglichkeit, die Gespräche bei Getränken und Häppchen fortzuführen. Kosten: frei. Wann: 19 Uhr. Wo: BBZ (ehemaliges Musiksaalgebäude), Am Gutspark 4, 14612 Falkensee.

Nauen: Lesung mit Musik

Was: Autor Misha Schoeneberg liest aus seinem Rock´n´Roll-Märchen „Als wir das Wunder waren“. Kosten: frei. Wann: 18:30 Uhr. Wo: Stadtbibliothek des Familien- und Generationenzentrums, Ketziner Str. 1, 14641 Nauen.

Berlin-Spandau: Operetten zum Kaffee

Was: Operette quer Beet von und mit Alenka Genzel & Frank Matthias. Alenka Genzel (Sopran) & Frank Matthias (Bariton) begeben sich einmal quer durch die Operettengeschichte, gepaart mit aktueller und witziger Moderation. Es wird gesungen, getanzt, gestritten und sich wieder versöhnt und das alles mit beliebter Musik aus Oper, Operette, Musical und Film. Besonders in ihren Duetten geht es turbulent und witzig zu, stets mit einem Augenzwinkern und viel Herzblut. Kartentelefon Kulturhaus Spandau: 030 3334022. Kosten: 20 €, ermäßigt 17 €. Wann: 15 Uhr. Wo: Zitadelle Spandau, Gotischer Saal, Am Juliusturm 64, 13599 Berlin.

Berlin-Spandau: Große Aktionwoche zum World Cleanup Day

Was: Spandau räumt auf und setzt ein Zeichen für plastikmüllfreie Zukunft. Die Freiwilligen-Initiative Sauberer Kiez Spandau organisiert zusammen mit der KlimaWerkstatt aus Anlass des World Cleanup Days ab 17. September 2022 eine Spandauer Aktionswoche in fünf Ortsteilen, um möglichst viele Freiwillige für saubere, gesunde und plastikmüllfreie Parks und Straßen zu mobilisieren. Die Welt vom Müll befreien – und vor der eigenen Haustür anfangen: Zum World Cleanup Day treffen sich weltweit Menschen, um gemeinsam Abfall aufzusammeln und ein Zeichen für eine saubere und lebenswerte Umwelt zu setzen. Weitere Informationen finden Sie auch auf der Website der KlimaWerkstatt Spandau unter https://klimawerkstatt-spandau.de/ oder auf der Website der Initiative Sauberer Kiez Spandau www.saubererkiezspandau.de.
Kosten: frei. Wann: 17:30 Uhr bis 18:30 Uhr. Wo: Rohrdamm/unter der Bahnbrücke, 13629 Berlin.

Berlin-Spandau: Travestie und Tanz im Seniorenklub Südpark

Was: Der Seniorenklub Südpark, eine Einrichtung des Bezirksamtes Spandau, Amt für Soziales, lädt zu einer Travestie- und Tanzveranstaltung ein. Es erwartet die Besucherinnen und Besucher ein Travestieprogramm mit „Die böse Peggy“, beschwingte Live-Musik von DJ Biber, die Teilnahme an der Kaffeetafel und am Abendimbiss. Anmeldung bitte ab sofort telefonisch im Klub unter Tel. 030 36286799 oder direkt vor Ort. Kosten: 12 €. Wann: 14 – 18 Uhr. Wo: Seniorenklub Südpark, Weverstraße 38, 13595 Berlin.

Berlin-Spandau: Christian Eisert liest in der Stadtbibliothek

Was: Mit der Bettdecke nach Spandau. Droht Reisenden unter deutschen Hotel-Bettdecken der Tod durch Erfrieren, wie es im ersten britischen Deutschland-Reiseführer von 1836 steht? Das verrät der Berliner Bestsellerautor Christian Eisert bei seiner Lesung in der Stadtbibliothek Spandau. Der erste britische Deutschland-Reiseführer – verfasst vom Erfinder des Genres John Murray – lässt, von wenigen Ausnahmen abgesehen, kaum ein gutes Haar am damals beliebtesten Reiseziel der Welt. Ja, Deutschland war im 19. Jahrhundert Hotspot europäischer Touristen. Und ist, nicht zuletzt der Pandemie geschuldet, heute wieder beliebtestes Urlaubsland. So schnappte sich Christian Eisert den fast 200 Jahre alten Reiseführer und folgte den damals von Murray empfohlenen Routen. 6000 km durch Deutschland. Im Wohnmobil. Was hat sich seitdem verändert? Und vor allem: Was stimmt noch immer? Eisert kommt am 20. September mit seinem neuesten Reisebericht „Man reise vorzugsweise mit der eigenen Bettdecke“ nach Spandau. Ab 19 Uhr liest er daraus, plaudert mit dem Publikum und zeigt Fotos und Filme von seinem Abenteuer. Um Reservierung wird gebeten unter Tel. 030 902795511. Kosten: frei. Wann: 19 Uhr. Wo: Lesecafé der Bezirkszentralbibliothek Spandau, Carl-Schurz-Straße 13, 13597 Berlin.

Schönwalde: DRK-Blutspendeaktion Schönwalde

Was: Mit einer Blutspende kann ein Spender bis zu drei schwer kranken oder verletzten Patienten helfen, denn das Blut einer Spende wird in den Instituten des DRK-Blutspendedienstes Nord-Ost aufgetrennt und zu drei unterschiedlichen Präparaten weiterverarbeitet. Warum nicht gleich zum Jahresbeginn mit dieser oftmals lebensrettenden Unterstützung für andere Menschen beginnen? Kosten: frei. Wann: 14:30 Uhr bis 19:30 Uhr. Wo: Gemeindesaal Schönwalde, (1. OG) Berliner Allee 3, 146421 Schönwalde. https://terminreservierung.blutspende-nordost.de/m/Schoenwalde

21.09.2022 (Mittwoch)
Falkensee: Info-Veranstaltung „Fahren im Herbst und Winter“

Was: Info-Veranstaltung Verkehrsteilnehmerschulung zum Thema: „Fahren im Herbst und Winter“ sowie „Geltungsbereich von Verkehrszeichen“ mit der Deutschen Verkehrswacht Havelland e.V. Um telefonische Reservierung unter der Telefonnummer 03322 3287 (Kulturhaus) wird gebeten. Kosten: frei. Wann: 15 Uhr. Wo: Kulturhaus „Johannes R. Becher“, Havelländer Weg 67, 14612 Falkensee, Tel.: 03322-3287, fv-kulturhaus-jrbecher.de.

Falkensee: Geschichts-Vortrag „Diktatoren des Ostblocks“

Was: Es referiert die Berliner Autorin Tanja Stern in der Falkenseer Lehrstätte der Volkshochschule Havelland über Diktatoren des Ostblocks. Angefangen mit dem „Urvater“ aller kommunistischen Alleinherrscher, Josef Stalin, wird die Entwicklung der osteuropäischen Diktaturen anhand ihrer Führerpersönlichkeiten dargestellt. Darunter gab es treue Nachahmer und Gefolgsleute, aber auch auch Diktatoren, die sich gegen die Sowjetunion stellten und ihren eigenen Weg gehen wollten. Die Nachwirkungen dieses mit „Perestroika“ und „Glasnost“ überwunden geglaubten Politikmodells zeigen sich bis in unsere Gegenwart. Die Theaterwissenschaftlerin Tanja Stern hat Artikel und Bücher zur Kommunismusgeschichte verfasst, ist freie Autorin und kuratiert Bücher sowie Kalender im eigenen Berliner Kleinverlag. Ihre persönliche Familiengeschichte – beide Eltern waren Journalisten und überzeugte Kommunisten – hat sie in der bewegenden Biografie „Der Apparat und die Seele“ niedergeschrieben. VHS Falkensee, Poststraße 15, Raum 104. Um Anmeldung wird gebeten, online unter www.vhs-havelland.de, telefonisch unter 03321 4036712 oder per Mail an vhs@havelland.de. Kosten: 3 €. Wann: 19 Uhr. Wo: VHS Falkensee, Poststraße 15, Raum 104, 14612 Falkensee.

Nauen: Begegnungsstätte der Gemeinschaftswerke im neuen Senioren-Quartier

Was: Doppelte Eröffnung am Weltalzheimertag. Im feierlichen Rahmen wird die fertiggestellte Begegnungsstätte der Gemeinschaftswerke im neuen Senioren-Quartier in Lietzow eröffnet. Um 14 Uhr startet die Veranstaltung mit einer Vernissage zur Wanderausstellung DEMENSCH, die bis Oktober in Lietzow zu sehen sein wird. Auch den Namen der nigelnagelneuen Begegnungsstätte wird an diesem Nachmittag bekannt gegeben. Allen Besucher/innen und Gästen stehen an diesem Tag außerdem die Türen der neuen LIONCARE-Tagespflege in Lietzow offen, und sie können sie in Augenschein nehmen. Auch dieser Einrichtung wird an diesem Tag ihr künftiger Name verliehen. Lokalprominenz wie Nauens Bürgermeister Manuel Menger oder Superintendent Thomas Tutzschke werden vor Ort sein und ein paar Worte sagen, genauso wie Bauherr Enrico Pavan. Kosten: frei. Wann: 14 bis 18 Uhr. Wo: Begegnungsstätte der Gemeinschaftswerke im neuen Senioren-Quartier, Hamburger Chaussee 13, 14641 Nauen-Lietzow.

Berlin-Spandau: Große Aktionswoche zum World Cleanup Day

Was: Spandau räumt auf und setzt ein Zeichen für plastikmüllfreie Zukunft. Die Freiwilligen-Initiative Sauberer Kiez Spandau organisiert zusammen mit der KlimaWerkstatt aus Anlass des World Cleanup Days ab 17. September 2022 eine Spandauer Aktionswoche in fünf Ortsteilen, um möglichst viele Freiwillige für saubere, gesunde und plastikmüllfreie Parks und Straßen zu mobilisieren. Die Welt vom Müll befreien – und vor der eigenen Haustür anfangen: Zum World Cleanup Day treffen sich weltweit Menschen, um gemeinsam Abfall aufzusammeln und ein Zeichen für eine saubere und lebenswerte Umwelt zu setzen. Weitere Informationen finden Sie auch auf der Website der KlimaWerkstatt Spandau unter https://klimawerkstatt-spandau.de/ oder auf der Website der Initiative Sauberer Kiez Spandau www.saubererkiezspandau.de.
Kosten: frei. Wann: 17:30 Uhr bis 18:30 Uhr. Wo: Spielplatz Saatwinkler Damm/Haselhorster Damm, Berlin.

Berlin-Spandau: Spandauer Friedensfest – Friedlich, Gemeinsam, Spandau

Was: Im Rahmen des jährlich wiederkehrenden „Internationalen Tag des Friedens“ der UN, möchte das Bezirksamt Ihr Engagement für ein friedliches Zusammenleben im Bezirk mit einem Friedensfest würdigen. Eröffnet und eingeleitet wird das Friedensfest mit Wortbeiträgen von der Staatssekretärin für Engagement-, Demokratieförderung und Internationales Ana-Maria Trăsnea und Bezirksbürgermeisterin Dr. Carola Brückner. Man möchte auf dem Friedensfest in den Austausch kommen, zu dem was das Engagement für ein friedliches Zusammenleben auf lokaler Ebene ausmacht und dazu in einem Bühnengespräch beispielhaft Ihren Einsatz sichtbar machen. Eingeladen sind alle Interessierten, die sich in Spandau in Gruppen, Vereinen, Projekten, Verbänden und Initiativen engagieren. Um eine Anmeldung über integration@ba-spandau.berlin.de wird gebeten. Wann: 18:30 Uhr. Kosten: frei. Wo: Bürgersaal im Rathaus Spandau (1.OG), Carl-Schurz-Straße 2/6, 13597 Berlin.

22.09.2022 (Donnerstag)
Falkensee: Israeltag „Israel – Land der Vielfalt und Innovation“

Was: Die Podiumsdiskussion findet statt im Musiksaal im Gebäude am Gutspark 4. Thema der Veranstaltung: „Israel – Land der Vielfalt und Innovation“. Es moderiert: Barbara Richstein, Vizepräsidentin des Landtags Brandenburg. Die Referenten sind: Nelly Kranz und Arye Sharuz Shalicar. Der Israeltag in Falkensee ist Teil der Israelwoche Berlin-Brandenburg der Deutsch-Israelischen Gesellschaft Berlin-Brandenburg e.V.
Über die Referenten: Nelly Kranz ist Gründerin von Nelly’s Network. Kranz ist in Deutschland geboren und aufgewachsen und durch Israel geprägt. Sie denkt auf Deutsch und träumt auf Hebräisch – eine Tatsache, die sie nach ihrem Abitur für sechs Jahre in das Land ihrer Vorfahren führte. Sie leistete die zweijährige Wehrpflicht in der IDF Pressesprechereinheit, in der sie deutsche Medienvertreter mit hochrangigen Offizieren der IDF zusammenbrachte. Sie studierte Politik an der Reichman Universität in Herzliya und hat schon als Studentin erste Arbeitserfahrungen in der Start Up-Nation gesammelt, bis sie sich 2017 aus München mit Nelly’s Network selbstständig machte. So wurde aus ihrer Passion, Israel & Deutschland zu verbinden, eine Profession. Nelly’s Network verbindet Deutschland und Israel auf politischer, wirtschaftlicher, kultureller und gesellschaftlicher Ebene. Arye Sharuz Shalicar, geboren 1977 in Göttingen, ist ein deutsch-persisch-israelischer Politologe und Schriftsteller. Als Jugendlicher gründete er im Berliner Wedding Deutschlands berüchtigtste Graffiti-Gang Berlin Crime. Nach dem Abitur machte er seine Grundausbildung bei der Bundeswehr, 2001 wanderte er nach Israel aus. 2002 nahm er an der Hebräischen Universität Jerusalem das Studium für Internationale Beziehungen, Nahostgeschichte und Politik auf, das er 2006 (BA) und 2009 (MA) mit Auszeichnung abschloss. Danach diente er als offizieller Sprecher der israelischen Verteidigungsstreitkräfte und bekleidete zuletzt den Rang eines Majors. Seit Anfang 2017 ist er in leitender Funktion in der israelischen Regierung tätig und schreibt Kolumnen für mehrere Zeitungen und Bücher, u.a. seine Autobiografie „Ein nasser Hund ist besser als ein trockener Jude“, die kürzlich verfilmt wurde. Anmeldung zu Veranstaltung unter: schalom@digberlin.de oder www.digberlin.de. Kosten: frei. Wann: ca. 19 Uhr. Wo: Musiksaal im Gebäude Am Gutspark 4, 14612 Falkensee gegenüber der Bibliothek.

Berlin-Spandau: Gartenkonzert des Ersten Spandauer Seniorenorchesters

Was: Der Seniorenklub Lindenufer, eine Einrichtung des Bezirksamtes Spandau, Amt für Soziales, lädt zum Gartenkonzert des Ersten Spandauer Seniorenkonzert ein. Es gibt die Gelegenheit zu Kaffee und Kuchen und einem kleinen Imbiss. Kosten: frei. Wann: 15 – 17 Uhr. Wo: Seniorenklub Lindenufer, Mauerstraß3 10a, 13597 Berlin.

Berlin-Spandau: Große Aktionswoche zum World Cleanup Day

Was: Spandau räumt auf und setzt ein Zeichen für plastikmüllfreie Zukunft. Die Freiwilligen-Initiative Sauberer Kiez Spandau organisiert zusammen mit der KlimaWerkstatt aus Anlass des World Cleanup Days ab 17. September 2022 eine Spandauer Aktionswoche in fünf Ortsteilen, um möglichst viele Freiwillige für saubere, gesunde und plastikmüllfreie Parks und Straßen zu mobilisieren. Die Welt vom Müll befreien – und vor der eigenen Haustür anfangen: Zum World Cleanup Day treffen sich weltweit Menschen, um gemeinsam Abfall aufzusammeln und ein Zeichen für eine saubere und lebenswerte Umwelt zu setzen. Weitere Informationen finden Sie auch auf der Website der KlimaWerkstatt Spandau unter https://klimawerkstatt-spandau.de/ oder auf der Website der Initiative Sauberer Kiez Spandau www.saubererkiezspandau.de.
Kosten: frei. Wann: 17:30 Uhr bis 18:30 Uhr. Wo: Nordhafen Spandau/Maselakepark, Berlin.

23.09.2022 (Freitag)
Berlin-Spandau: Operneinführung

Was: Oper mal anders. Richard Vardigans erzählt und spielt Richard Wagners Der Ring des Nibelungen. Gold geraubt, Ring geschmiedet, der Liebe entsagt – der Weg zum Herrscher der Welt scheint gesichert. Leider rechnet Alberich nicht mit der Gier der Götter. Das Ende naht. Inzest und Ehebruch. Doch Fricka ist nicht einverstanden und so muss Wotan seinen einzigen Sohn im Zweitkampf töten lassen. Zum Glück hat dieser bereits für Nachkommen gesorgt. Ein ahnungsloser Held muss nun mit Hilfe des neugeschmiedeten Schwertes Gold und Ring zurückgewinnen. Als Dank dafür darf er eine seiner vielen Tanten heiraten. Obwohl Alberich der Liebe abgeschworen hatte, ist es ihm gelungen, einen Sohn zu zeugen, der sich nun rächen will. Diesmal ist Brünnhilde nicht einverstanden und so endet doch alles im Wasser. Allein am Klavier erzählt und spielt Richard Vardigans Richards Ring für Einsteiger und Eingeweihte. Einfach alles, wenn auch leicht gekürzt. Kartentelefon Kulturhaus Spandau: 030 3334022. Kosten: 18 €, ermäßigt 15 €, Schüler, Studenten 10 €. Wann: 15 Uhr. Wo: Zitadelle Spandau, Gotischer Saal, Am Juliusturm 64, 13599 Berlin.

Berlin-Spandau: Große Aktionswoche zum World Cleanup Day

Was: Spandau räumt auf und setzt ein Zeichen für plastikmüllfreie Zukunft. Die Freiwilligen-Initiative Sauberer Kiez Spandau organisiert zusammen mit der KlimaWerkstatt aus Anlass des World Cleanup Days ab 17. September 2022 eine Spandauer Aktionswoche in fünf Ortsteilen, um möglichst viele Freiwillige für saubere, gesunde und plastikmüllfreie Parks und Straßen zu mobilisieren. Die Welt vom Müll befreien – und vor der eigenen Haustür anfangen: Zum World Cleanup Day treffen sich weltweit Menschen, um gemeinsam Abfall aufzusammeln und ein Zeichen für eine saubere und lebenswerte Umwelt zu setzen. Weitere Informationen finden Sie auch auf der Website der KlimaWerkstatt Spandau unter https://klimawerkstatt-spandau.de/ oder auf der Website der Initiative Sauberer Kiez Spandau www.saubererkiezspandau.deKosten: frei. Wann: 17:30 Uhr bis 18:30 Uhr. Wo: Fußgängerweg Jägerstraße/Adamstraße, Berlin.

Berlin-Spandau: Eisbein und Kassler Essen im Gartenbahnhof

Was: Eisbeinessen (ca. 1,2 Kilo) mit Kartoffeln, Sauerkraut und Erbspüree für 14,90 € pro Person, alternativ Kassler mit Sauerkraut und Kartoffeln für 10,90 €. Anmeldungen bitte bis zum 18.09.22. Wann: ab 18 Uhr. Wo: Zum Gartenbahnhof Spandau, Torweg 4, 13591 Berlin, Tel: 0163 6084096, zumgartenbahnhof@web.de.

Brieselang: Herbstfest mit Rummel(bis 24.09.2022)

Was: Programm Highlights am Samstag sind: ab 14 Uhr Rummel, ab 18 Uhr Live DJ Mukke. Am Sonntag ab 14 Uhr Rummel, 14.30 Uhr Auftritt Clown Celly, 15.30 Uhr Auftritt NKC „Flöhe“. Außerdem: Bastelscheune, Kinderschminken, Tombola, Kutschfahrt und ab 20 Uhr Livemusik mit Liberty aus Velten. Veranstalter ist Bredow-AKTIV e.V., Feuerwehr Verein Bredow e. V.. Kosten: o.A.. Wann: jeweils ab 14 Uhr. Wo: Festplatz Bredow, Berliner Straße, 14656 Brieselang.

Brieselang: Herbstfest mit Rummel(bis 24.09.2022)

Was: Rummel mit Bastelscheune, Kinderschminken, Tombola, Kutschfahrt, ab 14:30 Uhr Clown Celly, ab 15:30 Uhr Auftritt NKC „Flöhe“, ab 18 Uhr DJ Mucke, ab 20 Uhr Livemusik mit Liberty aus Velten. Veranstalter ist Bredow-Aktiv e.V. und Feuerwehrverein Bredow e.V. Kosten: frei. Wann: ab 14 Uhr. Wo: Festplatz Bredow, 14656 Brieselang.

24.09.2022 (Samstag)
Falkensee: BeActive

Was: Die europäische Woche des Sports kommt nach Falkensee. Der TSV Falkensee und weitere Falkenseer Sportvereine wollen ein bewegtes Sportfest in Falkensee ins Leben rufen. Unter dem Motto „Wir bewegen Falkensee“ werden alle Bewegungsanbieter aufgerufen sich zu präsentieren und Falkensees Bürger und Bürgerinnen zu bewegen. Ein bunter Mix aus Mitmachangeboten, Showacts und Eventmodulen sollen Falkensee an diesem Tag zum Brodeln bringen. Die Europäische Woche des Sports wurde 2015 von der Europäischen Kommission ins Leben gerufen, um dem Bewegungsmangel der Europäer zu begegnen. Die Europäische Kommission hat es sich zum Ziel gemacht die Bevölkerung durch öffentliches Bewusstsein zu sensibilisieren und damit zu einem Umdenken in Ihrem Verhalten zu bringen. (Deutscher Turnerbund e.V., 2022) Weitere Infos unter: www.beactive-deutschland.de Unter dem Motto „Wir bewegen Falkensee“ veranstalten die Falkenseer Sportvereine am an diesem Tag das Familiensportfest #BEACTIVE. Neben diversen sportlichen Aktionen, die am zentralen Veranstaltungsort der Stadthalle Falkensee angeboten werden, steht die Begeisterung aller Generationen im Mittelpunkt. Mitmachangebote, ein buntes Bühnenprogramm sowie verschiedene Highlights wie die Vorstellung von interaktivem E-Sport, Actionmodule, Bungee Fun, Kinderschminken, Hüpfburgen und Challenges für Groß und Klein sollen die Menschen in Falkensee bewegen. Abgerundet wird das Event mit leckeren Snacks und Getränken. Kosten: frei. Wann: 13 – 18 Uhr. Wo: Zentraler Veranstaltungsort Stadthalle Falkensee, Scharenbergstraße 15, 14612 Falkensee, Tel.: 03322-237615, www.stadthalle-falkensee.de.

Falkensee: Pflanzen- und Erntebörse

Was: Pflanzen aus den Falkenseer Gärten können für einen guten Preis von privaten Gärtnern gekauft werden. Weiterhin werden Eingewecktes, Bücher, Honig, Gebasteltes und mehr angeboten. Mit einem kleinen Stopp kann man bei Herzhaftem und Kaffee und Kuchen verschnaufen. Wer im Frühling oder Herbst in einer entspannten, freundlichen und persönlichen Atmosphäre günstig Pflanzen für den Garten oder Balkon sucht oder zu viel davon hat, sollte die Pflanzenbörse auf der Festwiese am Gutspark besuchen. Es können große und kleine Pflanzen wie Stauden, Gräser, Büsche, Bäume, Gartenerzeugnisse und Gartengeräte von privat an privat gekauft, verkauft, verschenkt oder getauscht werden. Tische werden nicht gestellt und sind bei Bedarf mitzubringen. Wer Pflanzen oder Ernteerzeugnisse anbieten möchte, kann einfach so mitmachen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Händler sind nicht zugelassen. Kosten: Kuchen- oder Geldspende. Wann: 9 bis 13 Uhr (Aufbau ab 8 Uhr). Wo: Festwiese am Gutspark, Zufahrt über Bredower Straße und Geschw.-Scholl-Straße, 14612 Falkensee.

Falkensee: Oktoberfest Party

Was: Endlich können die Dirndl und Lederhosen rausgeholt werden. Dieses jähr nicht im Zelt aber nah am Original: Begrüßungsgetränk, Oktoberfest-Band Live- „Fellberg-Granaten“ aus Thüringen, Paulaner Oktoberfest-Bier, feierlicher Fassanstich, Freigetränk für jeden in Tracht. Mehr Infos unter: www.falkensee-events.de. Kosten: 20 € (inkl. 10 € Verzehr). Wann: Einlass 19 Uhr, Beginn 20 Uhr. Wo: Stadthalle Falkensee, Scharenbergstraße 15, 14612 Falkensee, Tel.: 03322-237615, www.stadthalle-falkensee.de.

Nauen: Baby- und Kinderflohmarkt im Familienzentrum

Was: Im Nauener Familien- und Generationenzentrum wechseln Baby- und Kindersachen wieder die Besitzer. Stöbern, trödeln oder selbst wieder für Klarheit in Schränken und Kinderzimmern sorgen – das steht beim Baby- und Kinderflohmarkt im Garten des Nauener Familien- und Generationenzentrums (FGZ) wieder auf dem Programm. Käufer wie Verkäufer sind an diesem Samstag eingeladen, sich zu beteiligen. Es werden unter anderem Spielzeug, Baby- und Kinderbekleidung, Bücher sowie sonstiges Zubehör angeboten. Der Aufbau für Verkäufer beginnt um 8 Uhr.
Die Standmiete beträgt 5 Euro. Tische sind mitzubringen. Bei schlechtem Wetter fällt der Flohmarkt aus. Anmeldungen werden unter Tel. 03321 8296796 oder per Mail an ekg.nauen@asb-falkensee.de entgegen genommen.Kosten: frei. Wann: 9 – 12 Uhr. Wo: Familien- und Generationenzentrum, Ketziner Straße 1, 14641 Nauen.

Nauen: Pflanzentauschbörse im Stadtbad(bis 25.09.2022)

Was: Wer etwas im Garten übrig hat, kann es mitbringen. Und wer etas für seinen Garten braucht, wird es hier finden. Stauden, Gehölze, Blumenzwiebeln, Gartengeräte- alles dabei. Außerdem gibt es eine Fachberatung zu Gartenerden und Gartenpflanzen. Kosten: frei. Wann: Sa. 13 – 18 Uhr, So. 10 – 13 Uhr. Wo: Stadtbad Nauen, Karl-Thon-Straße 20A, 14641 Nauen, www.stadtbad-nauen.de.

Dallgow-Döberitz: 75 Jahre Sportverein Dallgow 47 e.V.

Was: An diesem Tag findet die 75 Jahr Feier vom Dallgower Sportverein 47 e.V. statt. Ab 13 Uhr moderieren DJ Andy and Friends und stehen abends mit den Dallgower Rock Urgesteinen Cunning Stuff auf der Bühne. Ab ca. 20 Uhr spielt Cunning Stuff Live auf der Festzeltbühne. Für die weitere musikalische Untermalung kümmert sich DJ Andi und Friends. Kosten: frei. Wann: ab 13 Uhr. Wo: Sportpark an der B5, Hamburger Chaussee 168, 14624 Dallgow-Döberitz.

Berlin-Spandau: Konzert „Sommernächtliche Mondscheinwunder“

Was: Schwarzblond präsentieren Sommernächtliche Mondscheinwunder. Die originellen Originale aus Berlin haben mit ihrem „Glamourtainment“ ihre ganz eigene Schublade kreiert. Der vier Oktaven Gesang von Benny Hiller und die elfenartige Babydoll Stimme von Monella Caspar bewegen sich dabei in Dimensionen, die kontrastreicher nicht sein könnten. Songs zwischen Gänsehaut und Herzprickeln, Pop und Rock, Chanson und Kabarett lassen keine Gefühlsregung aus. Das Ganze präsentiert in ständig wechselnder, von Monella Caspar entworfener Haute Couture und extravaganten Hutkreationen, die mit ihrer Exklusivität und Einzigartigkeit einen Hauch von Revuecharakter aufkommen lassen. Benny Hiller, der androgyne Latin Lover, Komponist und Texter an den schwarz-weißen Tasten, bringt mit glockenklaren sopranigen Höhen, hauchigen Popgesängen und frech-fröhlichen Comedyeinlagen sein Publikum zum Lachen, Staunen und Gänsehäuten. Kosten: 18 €, ermäßigt 15 €. Wann: 20 Uhr. Wo: Kulturhaus Spandau, Mauerstraße 6, 13597 Berlin, Kartentelefon: 030-3334021/22, www.kulturhaus-spandau.de.

Berlin-Spandau: Soziales, Gesundes und Internationales Spandau

Was: An rund 50 Ständen und Aktionsflächen können sich Spandauer/innen sowie Gäste von nah und fern darüber informieren, welche vielfältigen Angebote Spandau in den Bereichen Soziales, Gesundheit, Integration und Inklusion zu bieten hat. Spandau ist vielfältig, bunt und bietet im Sozial- und Gesundheitsbereich Angebote, Angenehmes und allerlei Aktuelles. Grund dieser allseits beliebten Veranstaltung ist es, die Vielfalt der Angebote in Spandau in Hinsicht auf Soziales, Gesundheit, Integration und Inklusion sichtbar, fassbar und präsent darzustellen. Sowohl Abteilungen des Bezirksamts, als auch der Partizipationsbeirat, der Beirat für Menschen mit Behinderungen des Bezirks und der Partnerschaftsverein Spandau sind vor Ort. Weiterhin werden aus jeglichen sozialen Sparten Akteur/innen vor Ort sein von A, wie Amnesty International bis Z, wie Zukunftswerkstatt der GFBM gGmbH. Auch das Gesundheitsamt wird wieder mit vielfältigen Angeboten vor Ort sein und auch ein Impfangebot unterbreiten. Weiterhin wird zur Personalgewinnung im öffentlichen Dienst ein Elektrobus der Senatsverwaltung für Finanzen als mobiles Karrierecenter vordergründig über Ausbildungsberufe informieren. Kosten: frei. Wann: 11 – 17 Uhr. Wo: Marktplatz in der Altstadt Spandau, 13589 Berlin.

Berlin-Spandau: Klassik in Spandau- Saisoneröffnungskonzert

Was: Die 24. Konzertsaison von Klassik in Spandau wieder das großartige Symphonieorchester des Musikgymnasiums Carl Philipp Emanuel Bach eröffnen. Die jungen hochbegabten Künstlerinnen und Künstler sind durchweg professionell auf ihren Instrumenten, ausgebildet durch Professorinnen und Professoren der beiden Berliner Musikhochschulen. In der Alten Kaserne der Zitadelle Spandau spielt das Orchester unter der Leitung von Aurélien Bello und mit dem jungen Cellisten Philipp Schupelius die Ouvertüre zu Die Fledermaus von Johann Strauss, Elgars Cellokonzert und die 3. Symphonie von Mendelssohn Bartholdy. Der Abend startet mit der in den Konzertsälen beliebten Ouvertüre zur Operette Die Fledermaus von Johann Strauss. Sein Cellokonzert ist das letzte großes Orchesterwerk des englischen Komponisten Edward Elgar. Es entstand im Jahr 1917, seine geliebte Frau ist schwerkrank, der 1. Weltkrieg tobt, Freunde von ihm starben. Mendelssohns 3. Symphonie wurde der Beiname Die Schottische verliehen, da sie unter den Eindrücken seiner Reise auf die britischen Insel und insbesondere des Besuchs der Kapelle von Holyrood Palace entstanden ist. Kartentelefon Papagena Kartenvertrieb: Tel. 030 47997474. Kosten: 32 €, 24 € erm. Wann: 19:30 Uhr. Wo: Alte Kaserne, Zitadelle Spandau, Am Juliusturm 64, 13599 Berlin.

Schönwalde: Ausstellung

Was: Der Verein kreativ freut sich, wieder eine neue Ausstellung in den Galerieräumen des Vereins ankündigen zu können. Es stellen 10 „Havelländer Malweiber“ ihre Bilder aus. Sie waren UNTERWEGS und zeigen ihre Ergebnisse aus 4 Jahren Malreisen. Ihre stimmungsvollen Motive, in Pastell und Acryl, fanden sie im Spreewald, der Prignitz, an der Elbe und an der Ostsee. Bis zum 30. Oktober ist die Ausstellung geöffnet am Dienstag und Mittwoch von 15 – 17 Uhr, Donnerstag 15 – 21 Uhr und Sonntag 10 – 12 Uhr. Kosten: k.A. Wann: ab 24. September um 19 Uhr. Wo: kreativ e.V., Dorfstraße 7, 14621 Schönwalde-Glien, www.kreativ-ev.de.

25.09.2022 (Sonntag)
Falkensee: Sonntagskonzert für Violine, Cello und Harfe

Was: „Auf die Bühne bitte“ mit dem Trio Melange. Wolfgang Pfau – Violine, Uta Hoyer – Cello, Dagmar Flemming – Harfe, mit Werken von G. Popp, E. Elgar, J. Pachelbel u.a. Vorverkauf im Kulturhaus „Johannes R. Becher“. Kosten: 9 €, erm. 8 €. Wann: 16 Uhr. Wo: Kulturhaus „Johannes R. Becher“, Havelländer Weg 67, 14612 Falkensee, Tel.: 03322-3287, fv-kulturhaus-jrbecher.de.

Falkensee: Autorenlesung mit Britta Wulf

Was: „Und der Schamane lacht- Verliebt in Sibirien“- Lesung mit vielen Fotos. Die Veranstaltung wird unterstützt vom Ministerium des Innern und für Heimat. Wann: 11 Uhr. Kosten: frei. Wo: Galerie Schneeweiß, Poststraße 35, 14612 Falkensee.

Nauen: Ribbecker Birnenfest

Was: Das Ribbecker Birnenfest steht ganz im Zeichen der Birne. Das kleine Volksfest für die ganze Familie ehrt die schmackhafte Frucht mit einem Bühnenprogramm, Mitmachaktionen, Kunst und natürlich kulinarischem. Kosten: frei. Wann: 11 Uhr. Wo: Schloss Ribbeck, Theodor-Fontane-Straße 10, 14641 Nauen OT Ribbeck, Tel.: 033237-8590-0, www.schlossribbeck.de.

Dallgow-Döberitz: 20 Jahre Leonhardi-Ritt in der Döberitzer Heide

Was: Eine Veranstaltung vom Natur- und Tourismusverein Döberitzer Heide e.V.- www.doeberitzerheide-ev.de. Dauer: ca. 1,5 Stunden. Wann: 10:45 Uhr Treffpunkt Reitweg/Eingang Havelpark. Begrüßung und Start (3 Gruppen). Ab 12:30 Uhr Ankunft der Reiter/innen am Obelisks in der Heide. Begrüßung durch die Jagdhornbläser, Gottesdienst, Segnung der Pferde und Haustiere durch Pfarrerin Frau Claudia Neuguth. Die neue Heidekönigin wird vom Vorsitzenden des Regionalpark Osthavelland-Spandau e.V. vom Bürgermeister Dallgow-Döberitz und der Heinz Sielmann Stiftung gekrönt. Gäste sind herzlich willkommen. Im Anschluss sind alle zu einem kleinen Umtrunk eingeladen. Teilnehmerrückmeldung erbeten bis zum 10.09.2022 unter E-Mail: brigitteblock7@t-online.de. Kosten: Startgeld für die Reiter/innen: 10 €. Wo: Treffpunkt Reitweg/Eingang Havelpark, 14624 Dallgow.

Berlin-Spandau: Traditionelles Erntedankfest im Evangelischen Johannesstift

Was: Das Johannesstift lädt zum größten christlichen Volksfest in Berlin und Brandenburg ein. Das Fest beginnt mit einem Open-Air-Gottesdienst vor der Stiftskirche, die Predigt hält Stiftsvorsteherin Pfarrerin Anne Hanhörster um 11 Uhr. Ab 12 Uhr haben Die Stände geöffnet, es gibt Musikgruppen und Unterhaltungsprogramm auf mehreren Bühnen. Für Kinder gibt es viele Spielangebote. Um 14 Uhr dann der Höhepunkt: der jährliche, bunte Erntedankfestumzug, der durch die geschmückten Straßen des Evangelischen Johannesstifts führt. Rund 35 Gruppen mit über 500 Personen beteiligen sich daran. Gestaltet wird der Festumzug gemeinsam von der Mitarbeiterschaft der Stiftung und der Johannesstift Diakonie, sowie den Bewohnerinnen und Bewohnern der Einrichtungen. Direkt im Anschluss an den Umzug um 15 Uhr wird dem Vorstand die Erntekrone übergeben. Hierfür werden zahlreiche Spandauer Ehrengäste erwartet, etwa die Spandauer Bezirksbürgermeisterin Dr. Carola Brückner. Jugendliche überreichen die Erntekrone als Dank des Johannesstifts an die vielen Freundinnen und Freunde, die Förderer, an Partner in Behörden und Unternehmen. Die Kinder des Kindergartens sagen Erntesprüche auf. Ab 18 Uhr folgt ein besinnlicher Abschluss in der Stiftskirche. Und um 19 Uhr endet das Fest mit bengalischen Lichtern und einem Laternenumzug auf der Stiftsallee. In diesem Jahr feiert das Evangelische Johannesstift das Erntedankfest unter dem Motto: „Wir sind eingeladen zum Leben – unser Gastgeber ist Gott.“ An diesem Tag bieten wir Zeit und Raum, sich die kleinen und großen Dinge im Leben, die uns glücklich machen, ins Bewusstsein zu rufen und dafür dankbar zu sein. Kosten: frei. Wann: ab 11 Uhr. Wo: Evangelisches Johannesstift SbR, Schönwalder Allee 26, 13587 Berlin, www.evangelisches-johannesstift.de, Tel. 030 33609-0

Wustermark: Dorftrödel

Was: Viele ungenutzte Schätze verbergen sich in den Schuppen und auf Dachböden, ausgelesene Bücher wollen wieder zur Hand genommen werden und zahllose Kinderklamotten warten auf ein zweites Leben. Hier setzt die Aktion „Dorftrödel“ an. Die Idee ist simpel: Alle Einwohner des Dorfes können ihre ungenutzten Dinge auf ihrem Grundstück gegen einen Obolus zum Verkauf anbieten. Die kostenlose Anmeldung der einzelnen Stände erfolgt über die Website www.dorfgetroedel.de. Kosten: frei. Wann: 10 – 16 Uhr. Wo: In ganz Wustermark.

26.09.2022 (Montag)
Berlin-Spandau: Mit dem Fachbereich Senioren auf Stadterkundung

Was: Der Fachbereich Senioren des Bezirksamtes Spandau, Amt für Soziales, lädt erneut am 26.09.2022 von 11:00 bis ca. 13:30 Uhr zu einer spannenden Entdeckungsreise durch die Geschichte Berlins ein. Thema des geführten Stadtspaziergangs ist dieses Mal das Bayrische Viertel in Schöneberg. Der Spaziergang begibt sich auf die Spuren eines der letzten stadtplanerischen Großprojekte des kaiserlichen Berlins. Anmeldung bitte telefonisch bei Frau Förster: 90279 – 6112 oder schreiben Sie eine E-Mail an: andrea.foerster@ba-spandau.berlin.de. Die Teilnehmeranzahl ist begrenzt. Kosten: 4 €. Wann: 11 – 13:30 Uhr. Wo: Treffpunkt ist am Viktoria-Luise-Platz, Ende: U-Bahnhof Bayrischer Platz.

27.09.2022 (Dienstag)
Berlin-Spandau: Seniorentreff feiert den Herbstbeginn mit Live-Musik

Was: Der Seniorentreff Haselhorster Damm begrüßt den Herbst. Er ist eine Einrichtung des Bezirksamtes Spandau, Amt für Soziales. Gefeiert wird mit Live-Musik. Es darf beschwingt in den goldenen Herbst getanzt und am herzhaften Abendimbiss mit einem Gläschen Wein teilgenommen werden. Anmeldung bitte telefonisch unter 90279-3808 o. -6113. Kosten: 5 €. Wann: 15 – 18 Uhr. Wo: Seniorentreff Haselhorster Damm, Haselhorster Damm 9, 13599 Berlin.

Berlin-Spandau: Seniorentreff begrüßt den Herbst

Was: Der Seniorentreff Haselhorster Damm, eine Einrichtung des Bezirksamtes Spandau, Amt für Soziales, feiert den Herbstbeginn mit Live-Musik. Es kann nach Herzenslust in den goldenen Herbst getanzt und am herzhaften Abendimbiss zu einem Gläschen Wein teilgenommen werden. Anmeldung und Kartenverkauf ab sofort im Treff immer dienstags von 13 – 16 Uhr oder im vierzehntägigen Rhythmus montags ab dem 22.08.2022 von 13 – 16 Uhr. Kosten: 5 €. Wann: 15 – 18 Uhr. Wo: Seniorentreff Haselhorster Damm 9, 13599 Berlin.

Berlin-Spandau: Community-Tanz – Tanzen für Alle

Was: Lust ein Tanzstück zu kreieren? Egal wie jung oder alt und mit welchen Vorkenntnissen, im Community Tanz ist jede und jeder willkommen und eingeladen mitzumachen. Mit Formen und Lehrmethoden des Modernen Tanzes werden wir Choreografien entwickeln und sich gemeinsam bewegen. Das Tanzensemble unter der Leitung von Giuseppina Quattrone probt ab dem 27. September im Saal des Kulturzentrums Staaken. Neben dem Tanzen stehen vor allem Zusammenhalt, kulturelle Teilhabe und freundschaftliche Begegnung im Mittelpunkt. Kosten: frei. Wann: dienstags 16.30 bis 18 Uhr. Wo: Kulturzentrums Staaken, Sandstraße 41, 13593 Berlin.

28.09.2022 (Mittwoch)
Falkensee: BKK VBU Wildkräuterwanderung mit Kräuterfee Tina

Was: Was wächst denn da? Ist das wirklich nur Unkraut? Ist es essbar? Kann es als Heilpflanze verwendet werden? Diese oder ähnliche Fragen stellen sich viele häufig – und finden keine Antwort. Unsere heimischen Wildpflanzen sind so umfangreich, dass ein Blick in ein Kräuterbuch meist nicht ausreicht, um die richtige Art bestimmen und vor allem deren positive Wirkungen ableiten zu können. Bei der ca. 2-stündigen Wildkräuterwanderung mit anschließender Verkostung erfährt man nicht nur, welche Pflanzen essbar sind, sondern auch, welche positiven Wirkungen von den einzelnen Pflanzen ausgehen, wie sie mit deren Hilfe das Immunsystem stärken und wichtige Mineralstoffe aufnehmen können. Als Abschluss werden die Pflanzen zu kleinen Leckereien verarbeiten, die man vor Ort genießen kann. Anmeldung online. Bitte seien Sie wenn möglich 10-15 Minuten früher vor Ort. Wenn der Termin ausgebucht ist, gibt es eine weitere Veranstaltung am 12.10.22. Kosten: Versicherte der BKK VBU zahlen 10 €, alle anderen Teilnehmer 15 € / Zahlbar in bar vor Ort am Veranstaltungstag. Wo: Treffpunkt BKK VBU, Bahnhofstr. 62b, 14612 Falkensee, https://www.meine-krankenkasse.de/regional/regionen/region-berlin-brandenburg/veranstaltungen/detail/event/wildkraeuterwanderung/.

Dallgow-Döberitz: DRK-Blutspendeaktion Dallgow

Was: Mit einer Blutspende kann ein Spender bis zu drei schwer kranken oder verletzten Patienten helfen, denn das Blut einer Spende wird in den Instituten des DRK-Blutspendedienstes Nord-Ost aufgetrennt und zu drei unterschiedlichen Präparaten weiterverarbeitet. Warum nicht gleich zum Jahresbeginn mit dieser oftmals lebensrettenden Unterstützung für andere Menschen beginnen? Kosten: frei. Wann: 16 Uhr bis 20 Uhr. Wo: Marie-Curie-Gymnasium, Marie-Curie-Straße 1, 14624 Dallgow. https://terminreservierung.blutspende-nordost.de/oeffentliche-spendeorte/Gymnasium

29.09.2022 (Donnerstag)
Falkensee: Veranstaltungsreihe Digitalisierung für kleine und mittlere Unternehmen- Einführung (Präsenz)

Was: In Kooperation mit der Industrie- und Handelskammer Potsdam und dem Digitalwerk Werder bietet die Wirtschaftsförderung der Stadt Falkensee eine Veranstaltungsreihe zum Thema „Digitalisierung für kleine und mittlere Unternehmen“ an. Ende September startet die Reihe zunächst mit einer Einführung in das Thema. Ziel der Reihe ist es, ein Angebot für kleine und mittlere Unternehmen ohne Branchenspezifikation zu schaffen. Insbesondere die Präsenzveranstaltungen sollen die Teilnehmenden für die Themen sensibilisieren und eigene Bedarfe erkennen lassen. Weitere Informationen zu den Veranstaltungen und die Links zur Anmeldung (werden in Kürze bereitgestellt) sind im Online-Veranstaltungskalender unter www.falkensee.de/veranstaltungen zu finden. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Das Digitalwerk Werder begleitet kostenfrei kleine und mittlere Unternehmen in Brandenburg bei deren Digitalisierungsvorhaben und wird durch Fördermittel der EU und des Landes Brandenburg unterstützt. Zu den Angeboten gehören neben diversen Online- und Präsenzseminaren und -workshops auch verschiedenste Erlebnisstationen vor Ort, die ausgiebig getestet werden können. Kosten: frei. Wann: 18 Uhr. Wo: Musiksaalgebäude am Gutspark, Am Gutspark 4, 14612 Falkensee.

Seitenabrufe seit 1.12.2021:

39331